Die Mathe-Redaktion - 23.11.2017 21:38 - Registrieren/Login
Auswahl
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden oder den Newsletter bestellen.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 655 Gäste und 26 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
buhs Montagsreport: Statist®i©k – Ein Volk, kategorisch zählbar
Freigegeben von matroid am Mo. 09. Mai 2011 19:49:21
Verfasst von buh -   545 x gelesen [Gliederung] [Statistik] Druckbare Version Druckerfreundliche Version
Vermischtes

Urlogo für buhs Montagsreport

Statist®i©k – Ein Volk, kategorisch zählbar

Wir werden zensiert!

Überall in Deutschland. Naa, heute schon zensiert worden?
Gemach, gemach, heute rede ich nicht von der Schule. Nein, vom Zensus ist die Rede, von dem wir seit heute deutschlandweit überzogen werden.
So wie Kaiser Augustus, der alle Welt heimschickte, auf dass "ein jeder sich schätzen ließe" in seiner Heimatstadt (oder im Dorf, im Weiler, in seinem Vororte)*, genau so werden wir allemal heute "geschätzt".
Die Revolution der Datenschützer und –bewahrer (my face is only in my book) blieb diesmal aus, weil


wir ja inzwischen Internet haben. Daten sind nicht mehr wirklich privat; und wenn alle Welt dank meines Mobiles sehen kann, wo ich gerade frühstücke, und dank Twitter weiß, was ich beim Anblick des Schwarztoasts gedacht habe, dann kann ich es auch dem Mann mit dem Block an der Tür erzählen.
Immerhin hat der Probezensus schon für schwere Irritationen gesorgt: Seit die fürsorgliche Mutter Deutschland das Meldegesetz modifiziert** hat, karteileicht es sich in allen Bundesländern wunderbar. Und wenn Berlin wirklich so viel weniger Einwohner hat wie befürchtet (also gemeldete E.), dann reicht der Länderfinanzausgleich vielleicht nicht mal mehr, um in der Bildung reformtechnisch zurückzurudern.
Man stelle sich vor, Berlins Bildung bliebe so, wie sie ist.

Werfen Sie den Volkszensierer, so er (statistisch müsste es ja ein paar von uns treffen) bei Ihnen auftaucht, nicht die Treppe hinunter, sondern erfüllen Sie ihm und mir den Wunsch nach Antworten: Vielleicht sinkt in der Auswertung das Schadensrisiko meines*** neuen Autos, und die Versicherungsprämie sinkt in den Keller.

Und wann wird der nächste Zensus auf dem MP**** erhoben, fragt (sich)

buh2k+11




*: Bei dieser Zählung ereignete sich ein statistischer Zwischenfall: Bis heute weiß niemand, ob der im Stalle zu B. geborene Knabe nun mitgezählt wurde oder nicht.
**: Meldepflicht heißt nunmehr nurmehr, dass man sich anmelden, nicht aber, dass man sich abmelden möge. Somit fällt man ggf. nach dem 5. Umzug in die Kategorie "kinderreich", ohne sich verausgabt zu haben.
***: Natürlich ist es das Auto meiner lieben Frau; immerhin hat sie den Führerschein länger als ich.
****: Vielleicht erfassen wir dann neben den "KL" auch die Urgesteine und die Bewohner der Rückseite, von denen immer nur einer (nämlich Leo) etwas weiß.


Link auf diesen Artikel Link auf diesen Artikel  Druckbare Version Druckerfreundliche Version  Einen Freund auf diesen Artikel aufmerksam machen Weitersagen Kommentare zeigen Kommentare  
pdfFür diesen Artikel gibt es keine pdf-Datei


Arbeitsgruppe Alexandria Dieser Artikel ist im Verzeichnis der Arbeitsgruppe Alexandria eingetragen:
: Vermischtes :: buhs Montagsreport :
Statist®i©k – Ein Volk, kategorisch zählbar [von buh]  
[Die Arbeitsgruppe Alexandria katalogisiert die Artikel auf dem Matheplaneten]

 
Verwandte Links
 
Besucherzähler 545
 
Aufrufstatistik des Artikels
Insgesamt 1 externer Besuch in 2013 [Anzeigen]
DomainAnzahlProz
http://google.fr1100%100 %

[Seitenanfang]

" buhs Montagsreport: Statist®i©k – Ein Volk, kategorisch zählbar" | 4 Kommentare
 
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Re: Statist®i©k – Ein Volk, kategorisch zählbar
von Bernhard am Mo. 09. Mai 2011 23:37:24


Hallo buh!

Auch von hier aus herzlichen Glückwunsch!

****: Vielleicht erfassen wir dann neben den "KL" auch die Urgesteine und die Bewohner der Rückseite, von denen immer nur einer (nämlich Leo) etwas weiß.

Ein (B)uhrgestein outet sich ja jeden Montag. Ich glaube nicht, daß es da noch genauerer Zählungen bedarf.
Im Gegenteil: Ich bezweifle sogar, daß die von ihm geschriebenen MR's überhaupt zählbar oder wenigstens schätzbar sind.. frown

Bernhard

 [Bearbeiten]

Re: Statist®i©k – Ein Volk, kategorisch zählbar
von Dixon am Di. 10. Mai 2011 16:45:41


Hallo buh,
   
kann man eigentlich "Matheplanetarier" als Herkunft angeben?
Bezüglich der Einwohnerzahl B's bin ich optimistisch. Der knappe Wohnraum spricht für eine hinreichende und wachsende Bevölkerung.
Hier gibt es noch ein paar Informationen zum Zensus.
 
Grüße
Dixon

 [Bearbeiten]

Re: Statist®i©k – Ein Volk, kategorisch zählbar
von gaussmath am Di. 10. Mai 2011 16:46:34


Ich existiere auch! => i++

 razz  biggrin

 [Bearbeiten]

Re: Statist®i©k – Ein Volk, kategorisch zählbar
von Ex_Mitglied_40174 am Mi. 18. Mai 2011 09:20:07


Ja tausend Dank, daß gelacht werden darf. Und ja, ich habe gelacht und Spaß gehabt  und danke für diese intelligenten Interpretationen! wink

 [Bearbeiten]

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2017 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]