Die Mathe-Redaktion - 17.02.2018 22:40 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
ListenpunktSchwätz / Top 15
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden oder den Newsletter bestellen.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 442 Gäste und 21 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
buhs Montagsreport: DNER*: Kann es so werden?
Freigegeben von matroid am Mo. 22. Januar 2018 20:42:22
Verfasst von buh -   164 x gelesen [Gliederung] [Statistik] Druckbare Version Druckerfreundliche Version
Matroids Matheplanet

\(\begingroup\)
Urlogo für buhs Montagsreport
DNER*: Kann es so werden?

Sooo! wird es sein. Oder anders.
 

Zinbiel: .       Zwei        Kristalle     begannen     zu      schmelzen.    Ein Stück kristallisierter Zeit rutschte nach. Die Scheibe in der Eingangstür zum MM** wurde ein wenig durchsichtiger, und man konnte ein fast fertiges 3D-Puzzle sehen, das den amtierenden Le zeigte. Neben ihm das schon vom Vorjahr bekannte Rhind, auf dessen Flanke sich eine silberne Zeitschleife drehte. In der flimmernden Schleife entstanden und vergingen Buchstaben, die aus der Zukunft zu kommen schienen. Der staunende Le las verstört mit:

„Liebe Witten, Chatten, Solingen! Liebe ausgestorbene Skripten!
Ich… kei… …hnung, wohe… … …. aber kristalli..Zei. .. . trotzdem. .. ..kunft
verkünden:


Januar: Vergoldet:
Die voll vegökolitisch korrekten Krönchen der vorjährigen MP-AWARD-Verleihung (kleine gelbe Kugeln aus nachwachsendem Soja-Surrogat) haben sich bewährt und wurden auch in diesem Jahr vegökolitisch korrekt wiederverwendet. Der Geruch schreckte jedoch diverse Mitglieder ab, an der Wahl teilzunehmen. Daher wird 2019 wieder Echtgold verwendet, und man darf die Krönchen behalten.

Februar: Überlaufen:
Die im Sommer 2017 zwangsgymnasialisierten ISS***-Schüler ergreifen angesichts der Forderungen des Matheunterrichts die Flucht in die Ausbildung, nicht ahnend, dass die Mathematik dort schon wartet. Aber die Ausbildungsplätze sind gefüllt, und der Rest an der ISS kann endlich was lernen.

März: Zum letzten Mal::
buh genießt letztmalig Präsentationsprüfungen mit so grandiosen Themen wie „Der Siebenlöcherstrumpf – cooler Kult oder nur schweißzerfressen?“, „Doping im Sport – Zeitgeist, zeitlos oder Zeitungsthema?“ oder „Hätte Goethe heute gelebt?“

April: Planmäßig:
Gerno Twolte hat einen Plan. Und er setzt ihn um.  

Mai: Genial:
Sandra „Scheerie“ Scheeres, gefühlt ewigliche BilSenin****, hat endlich Zugriff auf alle Verwaltungscomputer der Berliner Schulen, da Clown Brandel***** in allen Berliner Schulen kleine schwarze Kästchen hat vernetzen lassen.

Juni: Zauberhaft:
Mit dem Computerzugriff kann Scheerie endlich dafür sorgen, dass auch Schüler ohne jegliche Ahnung von irgendetwas einen Schulabschluss (stochBBR) erhalten. Dafür benötigt sie nicht einmal Lehrer.

Juli: Zum letzten Mal:
Sommerferien. Was mache ich im nächsten Jahr??

August: Zum letzten Mal:
buh realisiert einen Roman von Terry Pratchett. Alles Sense. Nach 40 Jahren Lehrerdaseins sehnt er sich nach 40 Jahren Noch-was-lernen.

September: Mal wieder:
Anlässlich der Jubiläumsumfrage „Sind 50 Umfragen zuviel für einen Matheplaneten?“ erscheint der 20. Stochast®i©k-Report.

Oktober: Wellenschläge:
Wie gewohnt ergießen sich Fragewellen wie „Ich versteh‘ Hörner-Schema nicht“, „Matheproblem“ oder „Kann mirma eina hellfen?“ über den Planeten, aber das neue Überlaufbecken entsorgt automatisch alle Einmalfrager ohne Antwortkontrolle automatisch.

November: Re-Unfall:
In der Sonderausstellung der kristallisierten Zeit am Marthermatischen Museum zu Zinbiel kommt es zu einer Art „Unfall“. Ob das MM infolge dessen wieder in Betrieb gehen kann, ist noch unklar.

Dezember: Eigefroren:
Traditionell wie seit Urzeiten versucht der Le in die Berge zu ziehen, um Was-auch-immer zu finden. Aber wir wissen noch nicht, ob er aus der Zeitschleife entkommen kann.  

Und was dann aus der Rückseite unseres Matheplaneten wird, weiß nicht einmal  

buh2k+18

*: Der Nächste Erste Report: Da sich Die erste Zukunft bereits vor langem ereignet hat, denken inzwischen fast alle, sie wüssten, wie es hier eigentlich losgeht. Diesmal aber ist alles ein wenig anders. Allerdings darf buhs Montagsreport wie immer exclusiv berichten. Und die Übertragung ist immer irgendwie gestört, weswegen nicht alles ankommt. Aber das Wichtige schon.

**: MM: Marthermatisches Museum zu Zinbiel, derzeit in einem Zeitkristall eingeschlossen. Man vergleiche HIER.
***: ISS: Intrigierende pardon Integrierte Sekundarschule, ein niemanden sitzenlassendes Bildungskonstrukt in Berlin mit der Lizenz zur Erzeugung jeder beliebigen von der Politik gewünschten Abiturientenmenge.
****: BildungsSenatorin
*****: Sorry, Insiderwitz aus der Berliner Schul-IT-Szene.

\(\endgroup\)

Link auf diesen Artikel Link auf diesen Artikel  Druckbare Version Druckerfreundliche Version  Einen Freund auf diesen Artikel aufmerksam machen Weitersagen Kommentare zeigen Kommentare  
pdfFür diesen Artikel gibt es keine pdf-Datei


Arbeitsgruppe Alexandria Dieser Artikel ist nicht im Verzeichnis der Arbeitsgruppe Alexandria eingetragen.
[Die Arbeitsgruppe Alexandria katalogisiert die Artikel auf dem Matheplaneten]

 
Verwandte Links
 
Besucherzähler 164
 
Aufrufstatistik des Artikels
Insgesamt 1 externer Besuch in 2018.02 [Anzeigen]
DomainAnzahlProz
http://matheplanet.com1100%100 %

[Seitenanfang]

" buhs Montagsreport: DNER*: Kann es so werden?" | 3 Kommentare
 
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Re: DNER*: Kann es so werden?
von Dixon am Di. 23. Januar 2018 00:17:53

\(\begingroup\)
buh2k+18 schreibt:
Juli: Zum letzten Mal:
Sommerferien. Was mache ich im nächsten Jahr??

Na, weiter, weiter. Aufgrund des Lehrermangels werden sie Dich nicht gehen lassen biggrin wink

Grüße
Dixon\(\endgroup\)

 [Bearbeiten]

Re: DNER*: Kann es so werden?
von Bernhard am Mi. 24. Januar 2018 19:32:27

\(\begingroup\)
\quteonFebruar: Überlaufen:
Die im Sommer 2017 zwangsgymnasialisierten ISS***-Schüler ...
(..)

***: ISS: Intrigierende pardon Integrierte Sekundarschule, ein niemanden sitzenlassendes Bildungskonstrukt in Berlin mit der Lizenz zur Erzeugung jeder beliebigen von der Politik gewünschten Abiturientenmenge.

Überlaufen? Ist diese Menge dann noch abzählbar?
Ich behaupte Nein:
1.) Berliner Beschlüsse sind höchst irrational. Bei diesem ist das ganz bestimmt der Fall.
2.) Deren Umsetzung ist aber leider Realität.
3.) Weder die Kosten noch die Zeitrahmen dafür lassen sich aber jemals genau berechnen oder allgemein erfassen.

Also zwar reell, aber nicht Element aus Q und nicht algebraisch.

Q.E.D.

Bernhard
\(\endgroup\)

 [Bearbeiten]

Re: DNER*: Kann es so werden?
von Dixon am Di. 30. Januar 2018 19:12:28

\(\begingroup\)
P.S. Der RBB meldet: Pensionäre sollen den Lehrermangel lindern\(\endgroup\)

 [Bearbeiten]

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2018 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]