Die Mathe-Redaktion - 25.11.2017 09:01 - Registrieren/Login
Auswahl
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden oder den Newsletter bestellen.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 461 Gäste und 8 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Kindermund
Freigegeben von matroid am So. 13. Juni 2004 16:19:16
Verfasst von Hans-Juergen -   1285 x gelesen [Gliederung] [Statistik] Druckbare Version Druckerfreundliche Version
Vermischtes


Kindermund


Kinder von vier, fünf Jahren, die dabei sind, die sie umgebende
Welt zu verstehen, behaupten manchmal Seltsames und bringen
einen mit nicht leicht zu beantwortenden Fragen in Verlegenheit.



Kürzlich spielte ich mit unserem Enkel im Garten anhand
zusammengestellter Stühle, Zaunreste und anderer Utensilien
"Raumschiff". Wir flogen durch einen "Sternennebel", in dem
es überall funkelte und blinkte, und zum "Weltraum-Imbiß",
wo es das leckerste Eis gibt, erlebten Abenteuer mit komischen,
dreinasigen Männern und vieles mehr. Als nachmittags der
blasse Halbmond hoch am Himmel stand und mir nichts mehr
einfiel, was wir noch machen könnten und ich außerdem von der
vielen Herumraserei im Weltraum langsam genug hatte, schlug
ich vor, daß wir zum Mond fliegen, den wir noch nicht besucht
hatten. In der Hoffnung, bei dieser Reise etwas Ruhe zu haben,
fügte ich hinzu: "Das dauert aber eine Weile, bis wir da sind."
Spontan kam die Antwort: "Aber nicht, wenn wir einfach
die Zeit abschalten. Das geht!"

Dies erinnerte ich mich an etwas, das nun schon einige Jahrzehnte
zurückliegt. Damals waren unsere eigenen Kinder noch klein.
An einem klaren Herbstnachmittag gingen wir mit ihnen durch
eine bereits kahle Allee spazieren, und die Älteste, sie war damals
ebenfalls erst fünf, rief plötzlich: "Kuckmal, Vati, der Mond geht
durch die Bäume!" Nicht ahnend, was kommen würde und das
Wort "scheinbar" vermeidend, sagte ich: "Ja, der begleitet uns."
Nach kurzem Nachdenken fragte sie: "Und was ist, wenn ich
stehen bleibe und du weitergehst?"


Hans-Jürgen


Link auf diesen Artikel Link auf diesen Artikel  Druckbare Version Druckerfreundliche Version  Einen Freund auf diesen Artikel aufmerksam machen Weitersagen Kommentare zeigen Kommentare  
pdfFür diesen Artikel gibt es keine pdf-Datei


Arbeitsgruppe Alexandria Dieser Artikel ist im Verzeichnis der Arbeitsgruppe Alexandria eingetragen:
: Vermischtes :: automatisch eingefügt und unbearbeitet :
Kindermund [von Hans-Juergen]  
Kinder von vier, fünf Jahren, die dabei sind, die sie umgebende Welt zu verstehen, behaupten manchmal Seltsames und bringen einen mit nicht leicht zu beantwortenden Fragen in Verlegenheit.
[Die Arbeitsgruppe Alexandria katalogisiert die Artikel auf dem Matheplaneten]

 
Verwandte Links
 
Besucherzähler 1285
 
Aufrufstatistik des Artikels
Insgesamt 9 externe Besuche in 2013 [Anzeigen]
DomainAnzahlProz
http://google.de9100%100 %

Häufige Aufrufer in früheren Monaten
Insgesamt 5 häufige Aufrufer [Anzeigen]
DatumAufrufer-URL
2013-2014 (5x)http://google.de/url?sa=t&rct=j&q=

[Seitenanfang]

" Kindermund" | 1 Kommentar
 
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Re: Kindermund
von viertel am So. 13. Juni 2004 19:11:00


Oh weh, Hans-Jürgen,
diese "einfachen" Kinderfragen. Ein ebenso einfaches "Das verstehst Du noch nicht" reicht da ja nicht - und verleidet dem Kind bei Wiederholung die Lust an der Neugier.
Man könnte das ja schnell mit relativen Bezugssystemen, Parallaxen, scheinbarer Bewegung etc erklären. Aber das isses auch nicht.
Winden wir uns also in unserer "Allwissenheit" und versuchen unser Bestes...
Gruß
Dietmar

 [Bearbeiten]

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2017 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]