Die Mathe-Redaktion - 17.11.2017 18:08 - Registrieren/Login
Auswahl
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden oder den Newsletter bestellen.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 618 Gäste und 22 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Hilfen: Artikel schreiben und bearbeiten
Freigegeben von matroid am Mo. 02. August 2004 13:13:41
Verfasst von matroid -   4966 x gelesen [Gliederung] [Statistik] Druckbare Version Druckerfreundliche Version
Matroids Matheplanet


Neuen Artikel schreiben, ändern und bearbeiten

Wer einen Artikel schreiben will, der erwartet eine vernünftiges Eingabefeld und eine realistische Vorschau, sowie die Möglichkeit, seinen Artikel schrittweise zu erstellen und zu verbessern, bevor er ihn zur Veröffentlichung freigibt.

Nachdem ein Artikel veröffentlicht ist, muß er evtl. korrigiert oder kann ergänzt werden. Die Verbesserung und Pflege der Artikel auf dem Matheplaneten soll in Zukunft als gemeinsame Aufgabe in gemeinschaftlicher Verantwortung erfolgen können.

Es folgt eine Tour durch die dafür angebotenen Funktionen:


Trennlinie

Neuen Artikel beginnen

Mit einem Klick auf den Menüpunkt mit der Bezeichnung 'Neuen Artikel beginnen' beginnt es.
Man gibt einen Namen, wählt den Themenbereich und bekommt ein leeres Blatt. Mehr ist es nicht, und nun beginnt erst das Schreiben des Artikels.

Dialog Neuen Artikel beginnen, Step 1

Mit Titel und Thema (beide kann man später noch ändern) klickt man auf 'Artikel anlegen'

Dialog Neuen Artikel beginnen, Step 2

und erhält eine Adresse, unter der man den Artikel schreiben kann:

Dialog Neuen Artikel beginnen, Step 3

Ansicht des neuen Artikels

Klickt man auf den angebotenen Link, gelangt man in den neuen Artikel:

Artikelansicht zur Bearbeitung

Noch hat der Artikel keinen Inhalt. In der Kopfzeile steht der gewählte Titel. Dahinter zeigt ein deutliches Warnung: IN ARBEIT an, daß dies eine Bearbeitungssicht ist. Daß der Artikel noch nicht veröffentlicht ist, erkennt man auch daran, daß ihn bisher niemand freigegeben hat: Bisher keine Freigabe.

Der Artikel hat einen Kopfbereich und einen Hauptbereich. Der Kopfbereich ist der Teil des Artikels, der auf der Startseite des Matheplaneten sichtbar sein wird. Der Kopfbereich soll eine Einleitung oder Zusammenfassung des folgenden Hauptteils geben und in der Regel nicht mehr als 10 bis 15 Zeilen Text umfassen.

Mit dem Link Link: Neuen Abchnitt anfügen kann man selbst weitere Abschnitte hinzufügen. Die so hinzugefügten Abschnitte können untereinander sortiert werden. Man findet dazu eine Abschnittsnummer in der Bearbeitensicht der Abschnitte.

Bearbeiten des Artikels

Zur Bearbeitung von Kopf- und Hauptbereich klickt man auf den Link Link Bearbeiten, der sich unter dem betreffenden Abschnitt befindet, und es öffnet sich eine Bearbeitungsseite.

Bearbeitungsseite mit Vergleich
Funktionsknöpfe der Bearbeitungsseite

Dort bearbeitet man den ausgewählten Abschnitt. Es steht eine Vorschau und eine Vergleichsfunktion zur Verfügung. Klickt man schließlich auf 'Änderungen durchführen', kehrt man zurück in die Artikelansicht. Dort ist die Änderung sofort zu sehen:

Artikelansicht zeigt Änderungen

Der Titel des Artikels kann über den ersten Bearbeiten-Link im Artikel geändert werden.

Auch für untergeordnete Abschnitte gibt es einen Titel. Überschrift und Abschnittsnummer
Dieser dient aber nur zur besseren Wiedererkennung für den Bearbeitenden, er wird nicht angezeigt.
Relevant ist aber die bei Unterabschnitten angezeigte Abschnittsnummer. Die Abschnitte werden aufsteigend nach Abschnittsnummer und sekundär nach der Entstehungsreihenfolge sortiert. Standardmäßig erhalten neue Abschnitte die Abschnittsnummer 1. Möchte man nachträglich einen Abschnitt vor einen anderen verschieben, so muß man die Abschnittsnummern der Abschnitte so ändern, daß die gewünschte Reihenfolge eintritt.

Artikel gemeinsam bearbeiten

Der Autor eines neues Artikels kann mit anderen Mitgliedern des Matheplaneten zusammenarbeiten, um den Artikel zu verfassen. Diese Zusammenarbeit wird über die Optionen unter 'Beteiligte Mitglieder bzw. Arbeitsgruppen' organisiert.

Mitwirkende eintragen

Mitglieder, die direkt eingetragen wurden, dürfen den in Arbeit befindlichen Artikel sehen und bearbeiten, aber sie können die Liste der mitarbeitenden Mitglieder und Arbeitsgruppen nicht verändern - das ist dem Autor des Artikels vorbehalten.
Mitglieder von Arbeitsgruppen können den Artikel nur Lesen oder ihn auch bearbeiten, abhängig davon, ob ihr Status in der Arbeitsgruppe 'Leser' oder 'Autor' ist.

Die Mitarbeiter und mitarbeitenden Arbeitsgruppen können den in Arbeit befindlichen Artikel erreichen, indem sie den Link benutzen, den ihnen der Autor mittels '[Link senden]' mitteilen kann und soll.
Ist man direkt am Artikel berechtigt worden (wie im Bild das Mitglied Irrlicht), dann findet man einen Link zum Artikel in Bearbeitung im eigenen Profil. Siehe hier.
Ist eine Arbeitsgruppe berechtigt worden (im Bild die Arbeitsgruppe Gruppenzwang), finden die Mitglieder dieser Arbeitsgruppe einen Link zum Artikel unter dem Stichwort ' [Mitgliederinformation]' in der jeweiligen Arbeitsgruppe.

Die Zusammenarbeit gilt nur für den Artikel, für den sie angelegt ist. Gemeinsame Autorenschaft kann man dadurch nicht belegen, denn die Liste der Mitwirkenden wird mit der Veröffentlichung des Artikels gelöscht.

Gliederungsansicht des Artikels

Am Ende des Artikels befindet sich ein Link Nur Gliederung zeigen. Klickt man darauf, erhält man z.B. diese Ansicht:

Gliederungssicht

Für jeden Abschnitt des Artikels werden Abschnittsnummer, der Titel, der Name des Anlegenden, der Anlegezeitpunkt und der Inhalt in Bytes angegeben. Die volle Änderungshistorie eines Abschnitts ist über den gebotenen Link erreichbar.

In der Gliederungssicht finden Berechtigte auch die Möglichkeit Abschnitt zu löschen. Für Artikel, die noch in Arbeit sind, ist der Autor berechtigt. Für veröffentlichte Artikel dürfen nur Administratoren Abschnitte löschen. Daß man sich in der Gliederungssicht befindet zeigt auch der folgende Hinweis, über den man auch zurück zur Normalansicht wechseln kann. Zurück zur Normalansicht

Artikel werden in HTML geschrieben

Es stehen alle HTML-Mittel zur Verfügung.

Bei der Nutzung von HTML gibt es zwei Ebenen. Viele nutzen es nur zur Textformatierung. Manche formatieren auch Absätze und Tabellen mit HTML. Für die erste Gruppe ist es angemessen, wenn Zeilenwechsel im Eingabetextfeld automatisch auch als HTML-Zeilenwechsel verstanden werden. Die zweite Gruppe würde das sehr hinderlich finden. Darum wird beim Anlegen oder Bearbeiten von Artikeln zur Wahl gestellt:

Optionen bzgl. der Umsetzung von Newlines als HTML

Hier gilt, was immer gilt: Wer nicht weiß, was gefragt ist, der verwende die Voreinstellung.

Man kann bei der späteren Bearbeitung diese HTML-Option wechseln bzw. für jeden Abschnitt gesondert festlegen.

HTML-Option abschnittsweise einstellbar


Artikelentwurf drucken

Genau wie für Artikel gibt es auch für 'Artikel in Arbeit' die Druckansicht. Klicke auf das Druckersymbol: .

Upload einer pdf-Datei zu einem Artikel

Die Links und Befehle zum pdf-Upload befinden sich am Ende des Artikeltexts.

Abhängig davon, wer man ist, wer den Artikel geschrieben hat, und ob schon eine pdf-Datei zum Artikel hochgeladen ist oder nicht, und falls ja, dann abhängig davon, ob man selbst derjenige war, der die pdf-Datei hochgeladen hat, gibt es verschiedene Fälle:

Fall 1: Eine pdf-Datei ist vorhanden und kann heruntergeladen werden.
pdf ist vorhanden, Artikel und pdf gehören einem anderen

Fall 2: Eine pdf-Datei ist vorhanden und kann heruntergeladen werden.
Da außerdem der Besucher Mitglied ist, und er entweder den Artikel geschrieben oder die vorhandene pdf-Datei zur Verfügung gestellt hat, darf er eine neue Version der pdf-Datei hochladen oder die vorhandene pdf-Datei aus dem Artikel entfernen.
pdf ist vorhanden und eigener Artikel oder eigenes pdf

Fall 3: Eine pdf-Datei ist zum Artikel nicht vorhanden. Der Besucher ist Mitglied, er darf eine pdf-Datei hochladen.
pdf ist nicht vorhanden, Mitglieder können erstmals hochladen

Fall 4: pdf ist nicht vorhanden und Besucher ist kein Mitglied.
pdf ist nicht vorhanden und Besucher ist kein Mitglied



Die Regelung, daß jedes Mitglied den ersten pdf-Upload durchführen darf, wurde getroffen, weil es vorkommt, daß die pdf-Datei zu einem Artikel nicht vom Autor selbst gepflegt wird.
Neben demjenigen, der die pdf-Datei hochgeladen hat, darf auch immer der Autor des Artikels die pdf-Datei überschreiben oder entfernen.

Zu jedem Artikel kann es nur eine pdf-Datei geben. Diese Datei ist nur über den Link unter dem Artikel erreichbar. Es sind Vorkehrungen getroffen, daß die pdf-Dateien nur von Besuchern des Matheplaneten heruntergeladen werden können.

Die pdf-Datei darf maximal eine Größe von 4.000.000 Bytes haben.

Obwohl es nun einen pdf-Upload gibt, ist weiterhin gewünscht, daß die
Artikel in erste Linie mit einem gewöhnlichen Browser gelesen werden
können.  Die pdf-Dateien sollen eine Ergänzung sein.



Verwaltungsfunktionen

Unterhalb des angezeigten Artikels befindet sich ein Block mit Verwaltungsfunktionen zur Artikelbearbeitung

Verwaltungsfunktionen zur Artikelbearbeitung

Man kann damit den Themenbereich des Artikels ändern, den begonnenen Artikel löschen oder den Artikel freigeben.

Bedeutung der Freigabe

Die Freigabe durch den Autor bewirkt eine Mitteilung an die Administratoren des Matheplaneten. Erst nachdem auch ein Administrator den neuen Artikel freigegeben hat, erscheint er für alle sichtbar auf der Startseite des Matheplaneten.

Begonnenen Artikel wiederfinden

Möglichkeit A: Dort wo man den neuen Artikel begonnen hat, also auf der Seite 'Neuen Artikel beginnen', finden angemeldete Mitglieder immer eine Liste der von ihnen begonnenen Artikel:

Artikel wiederfinden, Möglichkeit 1

Möglichkeit B: Die gleiche Liste wie unter A. befindet sich auch auf der Hauptseite Deines persönlichen Profils.

Eine weitere Liste zeigt alle Artikel, bei denen man selbst zur Arbeitsgruppe gehört.

Bearbeitung freigegebener Artikel

Auch nach der Freigabe findet man die Bearbeiten-Links unter den Artikelabschnitten. Analog zur Erstellung des Artikels kann man Abschnitte bearbeiten. Im Unterschied zum Erstellungszeitraum werden aber die Änderungen nicht unmittelbar in den Artikel übernommen. Alle Änderungen gehen als Änderungsvorschläge an die Administratoren und diese entscheiden, ob die Änderung in den freigegeben Artikel übernommen wird.

Eine wichtige Eigenart dieses "kontrollierten" Änderungsverfahrens: Das Vorschlagen von Änderungen ist nicht auf den Autor des Artikels beschränkt. Jeder kann Änderungen vorschlagen. Es kann sich auf dieser Basis eine effektive Pflege der Artikel auf dem Matheplaneten in gemeinschaftlicher Verantwortung entwickeln.
Vor der Freigabe einer Änderung können mehrere interessierte Mitglieder (selbst Nicht-Mitglieder) die Änderungen prüfen, untereinander besprechen und gemeinsam zu einem endgültigen Stand kommen. In fachlichen Fragen wird z.B. der Administrator den Autor oder einen Experten ansprechen, daß er die Änderungsvorschläge begutachtet.

Es folgt eine Beschreibung der Bearbeitungsverfahrens an einem Beispiel:

Bearbeitungsverfahren - Ein Anwendungsbeispiel


Nach Klick auf 'Bearbeiten' unter dem Kopfbereich des Artikels Gruppenzwang: Wir rechnen mit allem erhält man folgende Ansicht:

Artikel bearbeiten

Der Dialog hat sehr viel Ähnlichkeit mit dem Bearbeitendialog, wie er beim Erstellen schon gezeigt wurde.
Hinzugekommen bzw. anders sind:
  1. Der Button 'Änderungen durchführen' heißt nun Anfrage senden
  2. Die Übersicht wartender Änderungsvorschläge.
    Zu einem Artikel von Mitglied Gockel hat Mitglied SchuBi Änderungsvorschläge gemacht. Im Bearbeitungsdialog für den Artikel von Gockel sind die 'wartenden' aber noch nicht freigegebenen Bearbeitungen angezeigt.
  3. Man kann die vorgeschlagenen Änderungen anklicken und selbst weiter bearbeiten.
  4. Klick auf Klick auf Vergleichen zeigt, was SchuBi bearbeitet hat:
Was wurde bearbeitet?
  1. Es wird eine Änderungshistorie geführt. Erreichbar ist diese über den Link: Link zur Änderungshistorie

    Dort steht z.B.:
    Änderungshistorie

    Jeder Historie-Eintrag beginnt mit den Datum der Änderung, dahinter der Name des Bearbeiters gefolgt vom Administrator, der die Freigabe gegeben hat. Schließlich folgt der Beschreibungstext, den der Bearbeiter zur Erläuterung seiner Änderung gegeben hat.



Mehrere Änderungen gleichzeitig

Wenn verschiedenen Personen gleichzeitig das gleiche Objekt bearbeiten, dann entstehen zwei Änderungsstände. Nur einer von den beiden kann freigegeben werden. Letztendlich ist so etwas unschön, denn es erfordert Handarbeit, um die Änderungen aus zwei oder mehr Quellen in einen gemeinsamen Stand zusammenzuführen.

Soweit man es ermöglichen kann, sollte darum der zweite Ändernde auf dem Stand, den der erste Ändernde hinterlassen hat, aufsetzen und dort seine Änderungen einbringen.

Folgender Ablauf wäre anzustreben:
- Der erste ändert.
- Der zweite will ändern, aber er bemerkt (soll bemerken!), daß vor ihm schon eine Änderung abgegeben worden ist. Dann holt er sich die vorige Änderung in die Anzeige und fügt seine eigenen Änderungen ein und speichert. Die neue Änderung enthält seine und die vorigen Änderungen.

Wenn aber tatsächlich gleichzeitig geändert wurde, dann stellt man das erst im Nachhinein fest. Dann muß man sich die Änderungen aus allen vorliegenden Versionen heraussuchen (mit Hilfe der Vergleichsfunktion) und von Hand eine neue Version erstellen, die alles enthält, was insgesamt geändert werden soll.

In beiden Fällen ist es sehr sinnvoll, wenn in die Nachricht der Hinweis geschrieben wird, daß die früheren Änderungen inhaltlich im letzten Änderungsstand enthalten sind.

Sobald mehrere Änderungen zu einem Objekt auftauchen, sollte der jeweilige Admin den Autor bitten, eine konsolidierte Version zu erstellen.
Es gibt ja niemanden, der das besser könnte, als der Autor selbst.


Schlußwort

Ich hoffe, daß diese Umbauten eine wirkliche Erleichterung bringen und es uns gelingt, die Artikelkultur auf dem Matheplaneten weiter zu entwickeln. Änderungen, die bisher unterblieben sind, weil es zu lästig war, sollten nun beiläufig erledigt werden können. Neue Artikel zu schreiben, sollte zur reinen Freude werden.
Wie bei allem Neuen, sind Fehler nicht ausgeschlossen, und ich bitte um freundliche Fehlermeldungen.

Matroid, August 2004

Link auf diesen Artikel Link auf diesen Artikel  Druckbare Version Druckerfreundliche Version  Einen Freund auf diesen Artikel aufmerksam machen Weitersagen Kommentare zeigen Kommentare  
pdfFür diesen Artikel gibt es keine pdf-Datei


Arbeitsgruppe Alexandria Dieser Artikel ist im Verzeichnis der Arbeitsgruppe Alexandria eingetragen:
: Matroids Matheplanet :: Matheplanet Features :: Sonstige Themen :
Artikel schreiben und bearbeiten [von matroid]  
Wie schreibt man selbst Artikel, wie korrigiert man vorhandene, wie kann man Artikel testlesen lassen. Alle diese Fragen werden hier beantwortet.
[Die Arbeitsgruppe Alexandria katalogisiert die Artikel auf dem Matheplaneten]

 
Verwandte Links
 
Besucherzähler 4966
 
Aufrufstatistik des Artikels
Insgesamt 12 externe Besuche in 2017.11 [Anzeigen]
DomainAnzahlProz
http://matheplanet.com18.3%8.3 %
http://google.de975%75 %
http://google.fr18.3%8.3 %
http://google.ch18.3%8.3 %

Aufrufer der letzten 5 Tage im Einzelnen
Insgesamt 1 Aufruf in den letzten 5 Tagen. [Anzeigen]
DatumAufrufer-URL
2017.11.15 21:06submit.php

[Seitenanfang]

" Hilfen: Artikel schreiben und bearbeiten" | 23 Kommentare
 
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Re: Artikel schreiben und bearbeiten
von Ende am Mo. 02. August 2004 13:28:47


Ach dafuer sind die neuen Links da. smile Gute Idee, gut ausgefuehrt, zukunftsweisend.

Gute Arbeit, Matroid. smile

Gruss, E. wink

 [Bearbeiten]

Re: Artikel schreiben und bearbeiten
von Martin_Infinite am Mo. 02. August 2004 14:16:26


Hi Matroid,



Wieder einmal ist der MP ein großes Stück komfortabler geworden, und die neuen Features werden sicher unsere "Artikelkultur", so wie du es nennst, weiterentwickeln. Ich freue mich schon darauf, dass einmal alles anzuwenden! Vielen Dank dafür!




Bei den ganzen Erneuerungen hast du sogar vergessen zu erwähnen, dass man jetzt sogar Kommentare bearbeiten kann. ^^



Ich habe noch eine Frage: Bei der Vergleichsoption bei noch nicht freigegebenen Änderungsvorschlägen wird keine fed-Formel erkannt. Ist das richtig so?



 Gruß

Martin

 [Bearbeiten]

Re: Artikel schreiben und bearbeiten
von matroid am Mo. 02. August 2004 14:24:33


Ja, das ist richtig. Ich kann in fed-Bildern nicht markieren.

Gruß
Matroid

 [Bearbeiten]

Re: Artikel schreiben und bearbeiten
von Martin_Infinite am Mo. 02. August 2004 14:29:31


Hi Matroid,

stimmt, daran hatte ich gar nicht gedacht.

Meine erste Artikel- und Kommentarbearbeitung hat gefunxt smile

~~Gruß
Martin

 [Bearbeiten]

Re: Artikel schreiben und bearbeiten
von matroid am Mo. 02. August 2004 14:34:48


Das Bearbeitungsverfahren ist soweit allgemein, daß es bereits auch für Kommentare, für den FAQ-Bereich und die Buchbesprechungen in gleicher Weise angeboten wird.

 [Bearbeiten]

Re: Artikel schreiben und bearbeiten
von Hans-Juergen am Mo. 02. August 2004 14:41:26


Hallo Matroid,

ich hab' das neue Verfahren mit "bearbeiten"
bei demselben Artikel ("Gruppenzwang") auch
schon angewendet und finde es gut, vom Autor
aber noch keine Antwort auf meine Änderungs-
vorschläge erhalten - vielleicht ist er in Urlaub.

Bei Deinen Erläuterungen hat Dir im Abschnitt
"Artikel werden in HTML geschrieben" HTML einen
kleinen Streich gespielt: an einer Stelle soll es
dort heißen "Hier wäre ggf. ein < br > einzusetzen
gewesen." Das < br > fehlt.


Viele Grüße,
Hans-Jürgen

 [Bearbeiten]

Re: Artikel schreiben und bearbeiten
von matroid am Mo. 02. August 2004 14:47:30


Hallo Hans-Jürgen,

ich fürchte, daß Deine Bearbeitung schon vorgestern verlorengegangen ist. Du tätest mir einen Gefallen, wenn Du die gleiche Änderung noch einmal vornimmst. So hätte ich noch einen Test und Du schließlich die Anschauung, wie es laufen soll.

Gruß
Matroid

 [Bearbeiten]

Re: Artikel schreiben und bearbeiten
von Hans-Juergen am Mo. 02. August 2004 15:13:05


Hallo Matroid,

ich hab's nochmals versucht und mir den
Änderungsvorschlag sicherheitshalber
getrennt abgespeichert.

Grüße,
Hans-Jürgen

 [Bearbeiten]

Re: Artikel bearbeiten gleichzeitig
von matroid am Mi. 04. August 2004 23:41:28


Ihc habe noch einen Abschnitt über 'gleichzeitiges Bearbeiten' hinzugefügt.

 [Bearbeiten]

Re: Artikel schreiben und bearbeiten
von matroid am Fr. 06. August 2004 00:31:15


Es ist ja so, daß es so, wie man es jetzt vorfindet, völlig normal ist. Also nur fürs Journal: "Man kann nun Artikel in Abschnitte zerlegen: 'Neuen Abschnitt anfügen'!"

Gruß
Matroid

 [Bearbeiten]

Re: Artikel gemeinsam schreiben
von matroid am Do. 12. August 2004 19:28:38


Angeregt durch Gockel habe ich eine Arbeitsgruppen-Funktion hinzugefügt.

Damit kann man anderen seinen Artikel vor der Freigabe zeigen oder zusammenarbeiten.

Gruß
Matroid

 [Bearbeiten]

Re: Gliederungssicht
von matroid am Do. 12. August 2004 22:34:18


Sind Artikel in viele Abschnitte aufgeteilt, dann vereinfacht das die Pflege des einzelnen Abschnitts. Aber es entsteht dann der Bedarf nach einer Gliederungssicht. Jetzt gibt es das, und auch eine Möglichkeit zum Löschen von Abschnitten, die man nicht mehr braucht.

Gruß
Matroid

 [Bearbeiten]

Re: Artikel schreiben und bearbeiten
von Diffform am Fr. 13. August 2004 15:38:39


Hallo Matro,

kann man auch jemand einen noch nicht freigegebenen Artikel korrekturlesen lassen? (z.B. indem ich den "bearbeiten"-Link weitergebe)

Gruss, Bastl

 [Bearbeiten]

Re: Artikel schreiben und bearbeiten
von matroid am Fr. 13. August 2004 15:42:06


Hi Bastl,



für diesen Zweck gibt es die Arbeitsgruppen-Funktion.



Du nimmst den, der Korrekturlesen soll, in die Arbeitsgruppe auf, und dann kannst Du ihn Deinen Link benutzen lassen.



Gruß

Matroid

 [Bearbeiten]

Re: Artikel schreiben und bearbeiten
von Endymion am Mi. 20. Februar 2008 15:51:09


Danke, ihr habt mir sehr geholfen!

Danke schön
(oder wie der Russe sagt:
Спасибо)
Endymion
 smile    

 [Bearbeiten]

Re: Artikel schreiben und bearbeiten
von Goswin am Fr. 30. Dezember 2011 17:26:48


(1)
Darf/soll man auch neue eigene Ergebnisse oder Sichtweisen in einen Artikel einfügen, oder ist das (wie beispielsweise in Wikipedia) unerwünscht?

(2)
Welchen rechtlichen Status haben die Artikel des Matheplaneten? Wenn ich (zum Beispiel, rein theoretisch) eigene neue Ergebnisse mit einfüge, habe ich dann immer noch das Recht, sie an eine andere Zeitschrift einzusenden? In anderen Worten: gelten die Artikel als "preprint", wie sie auch Unis oft herausgeben, oder als "publication"?

(3)
Darf/soll ich als Autor bereits veröffentliche Ergebnisse von mir zitatlos und gegebenenfalls auch abgeändert wiederholen?

(4)
Habe ich als Autor eines Artikels das Urheberrecht desselben oder geht das an den Matheplaneten über? Was *aufhorch* bedeutet es für den Autor, wenn da steht: "die Liste der Mitwirkenden wird mit der Veröffentlichung des Artikels gelöscht"?

 [Bearbeiten]

Re: Artikel schreiben und bearbeiten
von huepfer am Fr. 30. Dezember 2011 18:55:15


Hallo Goswin,

wissenschaftlich oder in der wissenschaftlichen Gemeinde haben Artikel hier auf dem MP überhaupt keinen Status. Insofern ist es fraglich, ob hier der richtige Ort ist, neue Erkenntnisse zu veröffentlichen. Auch wenn Artikel hier natürlich mit Datum und Uhrzeit versehen werden, ist das wohl kaum als Beweis geeignet, sollte sich doch jemand Deine Ergebnisse schnappen. Ich denke, dass man wohl bei den aktiveren Mitgliedern davon ausgehen kann, dass sie das nicht machen, aber Artikel stehen ja nunmal komplett öffentlich einsehbar da.
Es ist aber keineswegs so, dass das posten neuer Erkenntnisse missbilligt würde. Es findet hier aber andererseits auch keine Überprüfun der Erkenntnisse statt.
Die Nutzungsbedingungen des MP findest Du übrigens hier: article.php?sid=841
Wenn ich mich recht erinnere geht das Nutzungsrecht von Beiträgen prinzipiell an den Matheplaneten, d.h. an Matroid, über. Allerdings überlässt es Matroid meines Wissens den Nutzern dennoch selbst zu entscheiden, was sie mit ihren Beiträgen machen.
Die Frage stellt sich allerdings, wie das ein Verlag oder ein Journal sieht, wenn die Ergebnisse hier bereits veröffentlicht sind. Über deren Beurteilung der Sachlage kann ich naturgemäß nichts sagen.

Im Wesentlichen gelten hier natürlich die gleichen Regeln wie bei allen anderen auch. Sinnigerweise solltest Du auch hier entsprechend zitieren.

Zu Frage (4): Damit ist folgendes gemeint. Wenn man hier einen Artikel schreibt, so kann man anderen Mitgliedern die Bearbeitung (also Coautorenschaft) ermöglichen, bevor der Artikel freigeschaltet wird. Wer diese Autoren sind und was sie an einem Artikel beigetragen haben wird nach der Freischaltung nicht weiter gespeichert. Um dies kenntlich zu machen, muss dies also im Artikel erwähnt werden. Desweiteren hast Du als Autor die letzte Verantwortung für das, was dort geschrieben steht. Sollten also mit einem Artikel Urheberrechte oder Gesetze verletzt werden - auch wenn das möglicherweise ein anderer Autor war - trifft Dich als Autor letztlich die Verantwortung, weil Du die Daten veröffentlicht hast, ein Nachweis durch die Betreiber des MP, dass es jemand anderes war, ist dann nicht mehr möglich.

Gruß,
   Felix

 [Bearbeiten]

Re: Artikel schreiben und bearbeiten
von Goswin am Fr. 30. Dezember 2011 19:51:42


Hallo huepfer,
vielen Dank für deine Info.

Meine Frage galt eher für sporadische Ergebbnisse und Sichtweisen, die zwar durchaus mehr oder minder neu sein können, aber meist nicht gewichtig genug für einen Artikel in einem größeren Journal. Manche Leute schicken sie dann an zweitrangige, wenig gelesene Journals ein, und da wäre *mir* der Matheplanet schon lieber, schließlich will ich gelesen werden. Fall sie mir wirklich jemand "wegschnappen" sollte, dann hat *derjenige* das Glaubwürdigkeitsproblem und nicht ich: ich kann mich ja weiterhin selber zitieren ohne den Missetäter zu erwähnen.

Wichtig war mir nur, dass *ich selber* mich nicht durch eine implizite Vergebung der Urheberrechte blokiere, einen Artikel unter Umständen weiterzuverwenden.

 [Bearbeiten]

Re: Artikel schreiben und bearbeiten
von huepfer am Fr. 30. Dezember 2011 21:10:35


Hallo Goswin,

Matro hat mehrfach im Forum geschrieben, dass er da niemandem Steine in den Weg legen wird. Wenn Du es genau wissen willst, schreibst Du ihn am besten selbst an.

Gruß,
   Felix

 [Bearbeiten]

Re: Artikel schreiben und bearbeiten
von Gockel am Fr. 30. Dezember 2011 23:56:16


@Goswin: Selbst ein zweitrangige Mathematik-Journal hat mehr Öffentlichkeit und auch mehr qualifizierte Leser als der Matheplanet. Du darfst nicht vergessen, dass diese Journals international sind, während der Matheplanet von vorn herein nur den deutschsprachigen Raum anspricht und eher Studenten denn tatsächliches Fachpublikum zu seinen Besuchern zählt. (Und ein nicht unsignifikanter Anteil hat noch nicht einmal Studiumsniveau)
Allerdings zeigt meiner Meinung nach alleine die Tatsache, dass du diesen Vergleich ziehst, dass du lieber hier als in irgendeinem Journal einen Artikel einreichen solltest. Wenn du fachlich weit genug wärst und deine Gedanken gut genug wären, an ein Journal zu gehen, dann wäre dir die Idee mit dem MP aller Wahrscheinlichkeit nach gar nicht erst gekommen. (Klingt hart, ist aber nicht als Angriff gemeint. Das sind einfach nur Erfahrungswerte.)

mfg Gockel.

 [Bearbeiten]

Re: Artikel schreiben und bearbeiten
von thureduehrsen am Sa. 09. Juni 2012 13:21:37


Hallo Leute!

Es heißt im Artikel:

" Obwohl es nun einen pdf-Upload gibt, ist weiterhin gewünscht, daß die
Artikel in erster Linie mit einem gewöhnlichen Browser gelesen werden
können.  Die pdf-Dateien sollen eine Ergänzung sein. "

Was mache ich nun, wenn ich kaum HTML kann, dafür aber LaTeX?

Und ist etwas gegen englischsprachige Artikel einzuwenden?
Teils aus persönlichem Ehrgeiz, teils, weil mein Bruder derzeit in Oklahoma weilt und mich um Hilfe zu Themen des Mittelstufenstoffs gebeten hat, bin ich dabei, einen Artikel in englischer Sprache zu schreiben, der aber auch gut auf den Matheplaneten passen würde.

Systems of linear equations; quadratic equations

LaTeX in HTML zu verwandeln dürfte selbst mit Inanspruchnahme von Konvertierungsswerkzeugen eine Heidenarbeit werden.
Wäre es vertretbar, einige einleitende Sätze zu schreiben und den eigentlichen Artikel ausschließlich zum Herunterladen anzubieten?

Was schlagt ihr vor?

mfg
thureduehrsen

 [Bearbeiten]

Re: Artikel schreiben und bearbeiten
von Martin_Infinite am Sa. 09. Juni 2012 16:38:13


@Thure: Lasse es doch bei der pdf auf dem Webspace deiner Uni und packe sie in die Linksammlung. Als MP-Artikel kannst du das natürlich auch veröffentlichen, aber lediglich als pdf-Link wäre es ein wenig unsinnig (ist hier aber schon mehrere male vorgekommen) und ansonsten wäre es auch ein großer Aufwand, den Artikel für den MP zu formatieren. Wozu denn auch? Übrigens gibt es hier seit einem Jahr Latex, bloß matroid "vermarktet" das nicht richtig. War dir das schon bekannt? Html muss man übrigens nicht können.

 [Bearbeiten]

Re: Artikel schreiben und bearbeiten
von thureduehrsen am Fr. 15. Juni 2012 12:57:55


Hallo Martin,

ja, ich weiß, dass es hier möglich ist, LaTeX zu benutzen, wenn auch nicht mit allen Schikanen, d.h. Paketen biggrin . Ich werd mich da mal reinfuchsen und mich dann wieder melden. Das mit der Linksammlung ist aber auch eine gute Idee. Die sollte auch mehr promotet werden.

mfg
thureduehrsen

 [Bearbeiten]

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2017 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]