Die Mathe-Redaktion - 20.11.2017 01:21 - Registrieren/Login
Auswahl
Schwarzes Brett
Fragensteller hat Anwort gelesen, aber bisher nicht weiter reagiert2017-11-19 20:01 bb
Matheformeln mit MathML
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden oder den Newsletter bestellen.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 438 Gäste und 14 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Mathematik: Kartenspiel - oder: wie kriegt man Formeln in den Kopf?
Freigegeben von matroid am Mo. 08. August 2005 12:28:31
Verfasst von Stefan_K -   10069 x gelesen [Gliederung] [Statistik] Druckbare Version Druckerfreundliche Version
Tools

Lernkarte

Kartenspiel

oder: wie kriegt man Formeln in den Kopf?

Eine geläufige und traditionelle Methode des Paukens Lernens ist das Arbeiten mit Karteikarten.
      Geeignet dafür ist Lernstoff wie Fremdsprachen (Vokabeln), Geschichte (Jahreszahlen), welcher sich in kleine Häppchen aufteilen läßt. Warum nicht auch Mathematik? Selbstverständlich sollte man den mathematischen Stoff lernen, indem man ihn durchdenkt, begreift, anwendet, und mit anderen Bereichen verbindet.
      Doch auch in Mathematik gibt es Inhalte, die man einfach hinnehmen und lernen muß. Ich denke zum Beispiel an Axiomensysteme, an umfangreiche Definitionen, komplexe Eigenschaften. Wie leicht vergißt man manchmal eine Voraussetzung, die an einen Satz geknüpft ist!
      Dafür kann man zur Absicherung des Stoffwissens, zumindest zur Selbstprüfung, auch Karteikarten verwenden. Ein geeignetes Lernprinzip soll hier nicht erläutert werden, man findet Informationen z.B. in der Wikipedia oder bei stangl-taller.

Wie erstellt man am besten Karteikarten? Aufwendig per Hand? Oder mindestens ebenso aufwendig per Computer... Letzteres mag ein schöneres Ergebnis bringen, und insbesondere kann man die fertigen Dokumente an Mitschüler bzw. Komilitonen weitergeben. Oder sich geben lassen. Oder die Arbeit des Erstellens aufteilen!

Für Interessierte möchte ich hier eine Dokumentenklasse vorstellen, mit welcher man unter Verwendung von LaTeX Karteikarten komfortabel verfassen kann. Dies ist die Dokumentenklasse flashcards, geschrieben von Alexander M. Budge. Man findet sie z.B. auf CTAN. Die Installation sollte keine Probleme bereiten. Eine Anmerkung dazu gibt es jedoch noch am Ende dieses Artikels.
      Auf CTAN findet sich auch (englischsprachige) Dokumentation zum Paket flashcards. Die überschaubaren Optionen sind ausführlich beschrieben, daher soll die Doku hier nicht wiederholt werden.

Wie ein Ergebnis aussehen kann, zeigt beispielsweise algebra2.de/karten/Ideale.pdf. Mittels flashcards erhält man ganz einfach die passende Formatierung, kann es sich beidseitig (am besten auf dickeres Papier, 120g oder 160g) ausdrucken, auseinanderschneiden, fertig.

Ein Quelltextbeispiel:

\documentclass[avery5371,frame]{flashcards}
\usepackage[ansinew]{inputenc}
\usepackage[english,german]{babel}
\usepackage{array}
\usepackage{amsmath}
\usepackage{amssymb}
\usepackage{latexsym}

\cardbackstyle{empty}
\cardfrontstyle[\Large]{headings}
\cardfrontfoot{Algebra}

\newcommand{\Ideale}{\stepcounter{ideale} Ideale\\
    \footnotesize{\theideale}}

\begin{document}

\newcounter{ideale}

\begin{flashcard}[\Ideale]{Definition:\\Linksideal}
\vspace{0.2cm}
\begin{itemize}
\item[] Eine Teilmenge $I$ eines Ringes $R$ heißt\\
\textbf{Linksideal}, wenn

\begin{itemize}
\item $0\in I$ \hspace{4cm}
    (äq. $I\neq \emptyset$)
\item $a-b \in I$ für alle $a,b\in I$
\item $ra\in I$ für alle $r\in R, a\in I$
\end{itemize}

\item[] erstere beide bedeuten: Untergruppe von
    $(R,+)$
\end{itemize}
\end{flashcard}

\end{document}

Beim ersten Versuch, flashcards zu nutzen, erhielt ich eine Fehlermeldung, die Papiergröße betreffend. Abhilfe schaffte eine modifizierte Version flashcards.cls (mirror), welche ich nebst Problemlösung bei Fernando Henrique Ferraz Pereira da Rosa fand.

Mittlerweile habe ich den größten Teil meines geplanten Algebra1-Wissens auf Kärtchen geTeXt und hoffe, damit vor der Prüfung den Stoff auffrischen und absichern zu können.

Euch auch viel Erfolg beim Lernen, mit welcher Methode auch immer.

Stefan_K


Links im Artikel:
Lerntechnikbeispiel: stangl-taller oder in der Wikipedia
Download flashcards: CTAN
Dokumentation flashcards: pdf auf CTAN
Muster-Ausgabe: algebra2.de/karten/Ideale.pdf
Quelltextbeispiel:.tex Download
Repariertes flashcards.cls: Download (mirror)
Dieser Artikel als pdf: algebra2.de/karten/Kartenspiel.pdf


Link auf diesen Artikel Link auf diesen Artikel  Druckbare Version Druckerfreundliche Version  Einen Freund auf diesen Artikel aufmerksam machen Weitersagen Kommentare zeigen Kommentare  
pdfFür diesen Artikel gibt es keine pdf-Datei


Arbeitsgruppe Alexandria Dieser Artikel ist im Verzeichnis der Arbeitsgruppe Alexandria eingetragen:
: Tools :: Hilfe :: LaTeX :
Kartenspiel - oder: wie kriegt man Formeln in den Kopf? [von Stefan_K]  
Karteikarten zum Lernen mit LaTeX selbst erstellen.
[Die Arbeitsgruppe Alexandria katalogisiert die Artikel auf dem Matheplaneten]

 
Verwandte Links
 
Besucherzähler 10069
 
Aufrufstatistik des Artikels
Insgesamt 943 externe Besuche in 2017.11 [Anzeigen]
DomainAnzahlProz
http://google.de77882.5%82.5 %
http://www.matheboard.de13514.3%14.3 %
http://google.es222.3%2.3 %
http://www.ntzl.org30.3%0.3 %
http://www.gqueues.com20.2%0.2 %
http://de.comp.text.tex.narkive.com10.1%0.1 %
http://suche.t-online.de10.1%0.1 %
http://search.conduit.com10.1%0.1 %

Aufrufer der letzten 5 Tage im Einzelnen
Insgesamt 1 Aufruf in den letzten 5 Tagen. [Anzeigen]
DatumAufrufer-URL
2017.11.16 20:44http://google.de/search?q=Karteikarten + Latex

Häufige Aufrufer in früheren Monaten
Insgesamt 931 häufige Aufrufer [Anzeigen]
DatumAufrufer-URL
2012-2017 (267x)http://google.de/search?q=Karteikarten + Latex
2012-2016 (253x)http://google.de/url?sa=t&rct=j&q=
2012-2017 (134x)http://www.matheboard.de/archive/137808/thread.html
2012.01 (49x)http://google.de/url?sa=t&rct=j&q=wo kriegt man karteikärtchen
2012.02 (31x)http://google.de/url?sa=t&rct=j&q=mathematisches kartenspiel
2012.08 (27x)http://google.de/url?sa=t&rct=j&q=set kartenspiel mathematik
2012.07 (22x)http://google.de/url?sa=t&rct=j&q=mathematik kartenspiele
2012.04 (22x)http://google.es/url?sa=t&rct=j&q=latex flashcard a4paper
2012.05 (21x)http://google.de/url?sa=t&rct=j&q=latex flashcards a4
2012.03 (20x)http://google.de/url?sa=t&rct=j&q=mathe kartenspiel
2013.01 (17x)http://google.de/url?sa=t&rct=j&q=set! kartenspiel mathematik
2013.05 (16x)http://google.de/url?sa=t&rct=j&q=copyshop kartenspiel
2012.12 (13x)http://google.de/url?sa=t&rct=j&q=sebastian leitner, so lernt man lernen, pdf
2012.10 (12x)http://google.de/url?sa=t&rct=j&q=karteikarten zum mathe lernen
2013.03 (12x)http://google.de/url?sa=t&rct=j&q=sebastian leitner method, pdf
2013.09 (8x)http://google.de/url?sa=t&rct=j&q=latex karteikarten formeln
2013.04 (7x)http://google.de/url?sa=t&rct=j&q=lernkarten drucken mathe kostenlos

[Seitenanfang]

" Mathematik: Kartenspiel - oder: wie kriegt man Formeln in den Kopf?" | 16 Kommentare
 
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Re: Kartenspiel - oder: wie kriegt man Formeln in den Kopf?
von jannna am Mo. 08. August 2005 14:14:17


Hallo

feiner Artikel. Ein Problem, welches ich noch habe ist, daß Vor- und Rückseite nicht deckungsgleich sind. Die Abweichung hält sich aber in Grenzen..

Grüße
Jana

p.s.: hab den Artikel mal in de LaTeX-Arbeitsgruppe gesetzt.

p.p.s.:
\begin{spitzfindig}
du hast die Karteikarten bestimmt geLaTeXt und nicht geTeXt oder?
\end{spitzfindig}

 [Bearbeiten]

Re: Kartenspiel - oder: wie kriegt man Formeln in den Kopf?
von Stefan_K am Mo. 08. August 2005 14:35:23


Hallo Jana,

das hatte ich auch bemerkt. Statt flashcards.cls zu manipulieren, half bereits, beim Ausdrucken der erzeugten pdf-Datei als Druckoption im Acrobat Reader "Automatisch zentrieren" anzuwählen.

Stefan

 [Bearbeiten]

Re: Kartenspiel - oder: wie kriegt man Formeln in den Kopf?
von quakie am Mo. 08. August 2005 16:24:14


Hi Stefan,

eine seeeeehr gute Idee.

Liebe Grüße,
quakie

 [Bearbeiten]

Re: Kartenspiel - oder: wie kriegt man Formeln in den Kopf?
von Janko am Di. 09. August 2005 10:32:19


Als ergänzung ein paar Computerprogramme die nach diesem System arbeiten:

Supermemo
www.supermemo.com/

VTrain (ist wohl am bekanntesten)
www.paul-raedle.de/vtrain/home.htm

Pauker (Kostenlos)
pauker.sourceforge.net/index.php?lang=de

MemoryLifter (auch kostenlos)
www.memorylifter.com/

Kennt ihr noch andere?

 [Bearbeiten]

Re: Kartenspiel - oder: wie kriegt man Formeln in den Kopf?
von Hank am Di. 09. August 2005 11:58:55


Hallo Stefan,

ich finde es auch eine sehr gute Idee!!

Man könnte ja vielleicht in einer Art "Gemeinschaftsaktion"
der Planetaner so etwas ähnliches auch für Analysis entwickeln.

Es ist eine sehr effektive Möglichkeit zum Definitionen lernen
(z.B. Quantorenketten für Stetigkeit etc...) Aber auch für Sätze
mit Beispiel oder Gegenbeispiel geeignet.

Wäre doch eine tolle idee so eine Lernkarten Kareibasis anzulegen und
für Planetaner öffentlich zu machen.

viele Grüße

Hank

 [Bearbeiten]

Re: Kartenspiel - oder: wie kriegt man Formeln in den Kopf?
von xycolon am Di. 09. August 2005 12:48:22


ein sehr schöner artikel, werde ich gleich mal ausprobieren biggrin

 [Bearbeiten]

Re: Kartenspiel - oder: wie kriegt man Formeln in den Kopf?
von Stefan_K am Di. 09. August 2005 18:51:29


Hallo,

soeben habe ich die Arbeitsgruppe Lernhilfen gegründet, zu genau dem Zweck, Lernmaterial zu erstellen, zu sammeln, Lernen zu unterstützen.

Von mir bereits verfaßte Lernkarten zu Algebra sind auf der Homepage der AG Lernhilfen bereits zu finden. Weiterhin bereits einige von Hank geschriebene Karten.

Mitarbeitende sind herzlich willkommen! Von einmal erstelltem Material kann jeder profitieren. Insbesondere, wenn wir es erreichen, ein Lernstoff-Archiv für das mathematische Basiswissen zu schaffen.

Was man von dem Material dann nutzen möchte, bestimmt man ja selbst. Sucht es sich aus, paßt man an.

Viele Grüße,

Stefan_K

 [Bearbeiten]

.cfg-file anpassen
von tobikley am Mi. 10. August 2005 15:21:27


Hallo,

das Package ist super! Hätte ich alleine sicher nicht gefunden.
Ich habe gerade versucht die Karteikartengröße auf 105x74.25mm² und das Ganze auf a4paper einzustellen. Leider ist links, oben und zwischen den Karten immer noch Rand. Wenn jemand ne Idee hat wie man das konfiguriert...? Dann könnt man immer schon 2x4 A7 Kärtchen auf ein A4 Pappblatt drucken und im Copyshop zerschneiden gehen.

Freu mich schon wenn jemand ne Idee postet.

Gruß


Tobias

 [Bearbeiten]

Re: Kartenspiel - oder: wie kriegt man Formeln in den Kopf?
von dettman am Do. 11. August 2005 09:29:54


Hallo Tobias,
ich meine, dass der Rand zwischen den Karten "unvermeidbar" ist. Auch wenn man Vorder- und Rückseite eines Blattes bedruckt sind diese nicht ganz deckungsgleich.
Ist in meinen Augen auch gar nicht so schlimm. Dann sind die Karten halt nicht ganz gerade. Auch von mir nochmal ein Riesendank an die bisherigen Kartensets.
dettman

 [Bearbeiten]

Re: Kartenspiel - oder: wie kriegt man Formeln in den Kopf?
von jannna am Di. 16. August 2005 20:10:19


Hallo

Ich hab komischerweise Probleme mit align. er scheint den befehl nicht zu kennen. mit eqnarray funktionierts seltsam...

hat von euch da jemand erfahrungen gesammelt?

Jana

 [Bearbeiten]

Re: Kartenspiel - oder: wie kriegt man Formeln in den Kopf?
von rickski am Fr. 16. September 2005 18:52:17


super Sache!

 [Bearbeiten]

Re: Kartenspiel - oder: wie kriegt man Formeln in den Kopf?
von rickski am Sa. 17. September 2005 17:50:33


Vielleicht hilft es ja wenn man in "flashcards.cls" die Zeile
"\RequirePackage[paper=letterpaper]{geometry}" in "\RequirePackage[paper=a4paper]{geometry}" ändert. Bei mir passt jedenfalls alles exakt aufeinander (hatte das aber von anfang an geändert)

 [Bearbeiten]

Re: Kartenspiel - oder: wie kriegt man Formeln in den Kopf?
von Ex_Mitglied_40174 am So. 18. September 2005 13:21:04


Ergänzung zur Softwareliste oben:

Teachmaster (www.teachmaster.de)

Neben dem Karteikartenprinzip ist hier auch die "Patience-Methode" eingebaut, die im Buch "So lernt man lernen" von Sebastian Leitner beschrieben ist. Eine genauere Beschreibung findet man im PDF-Handbuch, das es ebenfalls auf obiger Homepage gibt.


Stefan

 [Bearbeiten]

Re: Kartenspiel - oder: wie kriegt man Formeln in den Kopf?
von Ex_Mitglied_40174 am Mo. 23. April 2007 20:09:35


Bei mir sind die Karten auch nicht richtig zentriert. Das stört gewaltig. Ich hab die hier vorgeschlagenen Lösungen probiert, aber es hat leider nichts gebracht. Gibt es da vielleicht noch irgendwelche Methoden?

 [Bearbeiten]

Re: Kartenspiel - oder: wie kriegt man Formeln in den Kopf?
von Stefan_K am Fr. 11. Mai 2007 13:24:24


Hallo Anonymous,

als Kommentar unter einem fast 2 Jahre alten Artikel wird Deine Frage leicht übersehen, zudem ist hier kein geeigneter Platz für eine ausführliche Diskussion. Am besten stellst Du Fragen im LaTeX-Forum.
Um festzustellen, warum die Zentrierung bei Dir nicht klappt, wäre das dortige Posten eines minimalen Beispieles, welches das falsche Verhalten zeigt, hilfreich. Daran könnten wir es nachvollziehen.

Viele Grüße,

StefanK

 [Bearbeiten]

Re: Kartenspiel - oder: wie kriegt man Formeln in den Kopf?
von cis am Sa. 12. April 2014 01:57:12


Keine schlechte Dokumentenklasse.

Allerdins sind Vorder- und Rückseite bei mir nicht genau aufeinander, sondern, einmal links, einmal rechts.  Schade.
Wenn ich es wirklich brauche, werde ich ggf. dazu einen Thread eröffnen.

 [Bearbeiten]

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2017 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]