Die Mathe-Redaktion - 25.11.2017 02:55 - Registrieren/Login
Auswahl
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden oder den Newsletter bestellen.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 293 Gäste und 3 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
buhs Montagsreport: Sport macht schlau
Freigegeben von buh am Mo. 26. Juni 2006 00:00:20
Verfasst von buh -   2335 x gelesen [Gliederung] [Statistik] Druckbare Version Druckerfreundliche Version
Vermischtes

 
 
 
 
Schweini, Poldi, Rooni?Sport macht schlau-
Übungen zur Logik (3)


Berlin. Endlich rollt der Teamgeist. Weil: Sport macht bekanntlich schlau. Meint Professor Henner Ertel von der Gesellschaft für Rationelle Psychologie. Bei seinen Tests an fast 30.000 Personen im Lauf von zwölf Jahren gelang bei den Probanden durchschnittlich innerhalb von 36 Wochen eine Steigerung des Intelligenzquotienten 99 auf 128. Na also.
Außerdem: Schauen Sie sich Axel Schulz an.



Man stelle sich vor, er hätte nie geboxt.

So ist es auch nicht verwunderlich, dass sich in den vor und während der Fußball-WM stattgefunden habenden (allerneueste RS) Abitortur-Prüfungen Berlins sensationelle VerPiserungen ergeben haben: 14561 Schüler traten an den 20-Minuten-Punkt, und 13462 davon schufen einen Durchschnitt von 2,6. Nach 10 Jahren mit 2,7 ein berauschender Erfolg, den meine „Morgenpost“ auch gebührend würdigt. Bemerkenswert ist die Begründung für diesen fulminanten Sprung, die MoPo dem Herrn Nitschke (Senatsverwaltung) zuschreibt, die aber (mit meiner persönlichen Garantie!!) niemals von selbigem stammen kann.
Zitat:“Positiv auf die Gesamtleistung habe sich auch ausgewirkt, daß die Schüler im Zuge der Oberstufenreform als besondere Lernleistung eine wissenschaftliche Arbeit erstellen und in einem Kolloquium verteidigen mußten.“* Zitat Ende
Aha.
Bemerkung: Bezugspunkt ist das Abitur 2006.

Wie aus PISA IV, PISA V und PAUER POINT bekannt, ist ja Berlins abiturielle Struktur einem permanenten Wandel unterzogen, deren Kulminationspunkt die AV Prüfungen (nachzulesen bei www.sensjs.berlin.de/schule/informationen_fuer_lehrer/Rundschreiben/rundschreiben.asp ) vom 12. Mai 2006 ist, in der (u. a. ) die Besondere Lernleistung sowie die Besondere Mündliche Prüfung (zwei Alternativen der 5. Prüfungskomponente) endlich geregelt sind. In erster Instanz. Als Erstausgabe. (So ’ne Art Beta-Version).
Das freut vor allem unglaublich die Schüler der jetzigen 12. Klassen, die als Allererste*** im Nachwende-Berlin** im nächsten Jahr Zentralprüfungen und 5. Komponenten verpflichtend haben werden.
Aber was steht schon im Gesetz. Wichtig ist aufm Blatt, hat schon der Redakteur gesagt. Und der muß (Mus?) sein Abi mit 0,8 gemacht haben (lassen).


Haben also ziemlich viele Schüler in Berlin in diesem Jahr gar kein richtiges Abi gemacht, befürchtet

buh2k+6

P.S. Wenn Sie jetzt meinen, dass eine nichtobligatorische sporadisch aufgetretene (besondere Lern-) Leistung sich nicht so dramatisch auf den Durchschnitt auswirken könnte, haben Sie bestimmt Fußball nicht nur geguckt.


* Man beachte die kultivierte Altschreibung, deren Blasenwürfe in dieser Zeitung Stoff für mindestens 5 Heulreports abgeben.
** Im Vorwende-Berlin gab es immer Zentralprüfungen; sowohl in Klasse 10 als auch in Klasse 12.
*** von zwei Freiwilligen (oder drei, bezogen auf Berlin) abgesehen, die unbedingt fakultativ eine BLL schreiben wollten



Link auf diesen Artikel Link auf diesen Artikel  Druckbare Version Druckerfreundliche Version  Einen Freund auf diesen Artikel aufmerksam machen Weitersagen Kommentare zeigen Kommentare  
pdfFür diesen Artikel gibt es keine pdf-Datei


Arbeitsgruppe Alexandria Dieser Artikel ist im Verzeichnis der Arbeitsgruppe Alexandria eingetragen:
: Vermischtes :: buhs Montagsreport :
Sport macht schlau [von buh]  
[Die Arbeitsgruppe Alexandria katalogisiert die Artikel auf dem Matheplaneten]

 
Verwandte Links
 
Besucherzähler 2335
 
Aufrufstatistik des Artikels
Insgesamt 2 externe Besuche in 2015 [Anzeigen]
DomainAnzahlProz
http://google.de2100%100 %

[Seitenanfang]

" buhs Montagsreport: Sport macht schlau" | 8 Kommentare
 
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Re: Sport macht schlau
von Wauzi am Mo. 26. Juni 2006 00:35:20


Das könnte ich wortwörtlich auf meinen Schulalltag in Bayern übertragen, auch wenn wir kein Abi, sondern nur eine Abschlußprüfung (Realschule) machen.
Das Ärgeliche: Als Insider kann man eigentlich nicht mehr drüber lachen.
Oder sollte man nur noch drüber lachen?

PISA, SINUS und SET genervt
Wauzi

 [Bearbeiten]

Re: Sport macht schlau
von Sigi am Mo. 26. Juni 2006 01:15:33


Seit wann macht denn Sport schlau? "Mens sana in corpore sano", aber mehr auch nicht!!! Schlau macht angeblich Kaugummikauen, ist das denn schon Sport?
Sigi

 [Bearbeiten]

Re: Sport macht schlau
von Cerebus am Mo. 26. Juni 2006 15:46:31


Das Ganze ist etwas irrführend. Was Professor Ertel gemacht hat, war dass er Probanden auf einen Fahradergometer gesetzt hat wo sie bei einer sehr niedrigen Aktivität Denksport betrieben. Siehe hier.
Also Sport an und für sich macht nicht unbendingt schlau.

lg. Michael

 [Bearbeiten]

Re: Sport macht schlau
von NotInterested am Mo. 26. Juni 2006 19:34:41


Das ist Unsinn, man sollte Psychologen nicht so ernstnehmen, die beschreiben lediglich Verhaltensmuster, in Wirklichkeit wissen die aber nicht, was sie damit anfangen sollen. In dem Beispiel hier wird es zudem auch noch pauschalisiert, damit diese dummen MidCaps verkauft werden. Wer also keinen Bock auf Fahrad fahren und gleichzeitig Mathematik hat, soll sich jetzt pseudo verhalten und so tun als würde es ihm Spaß machen oder auf der Gehirndurchblutung hoffen...

lg
NotInterested

 [Bearbeiten]

Re: Sport macht schlau
von huepfer am Mo. 26. Juni 2006 22:36:15


Hallo miteinander (speziell NotInterested),

so kann man das wirklich nicht stehen lassen. Der Artikel der PM ist leider sehr nichtssagend, wie das bei diesem Magazin häufig der Fall ist, allerdings sagt das meiner Ansicht nach nichts gegen die Studie sondern gegen die Zeitschrift. Man kann leider nicht wirklich etwas über Aufbau und Aussagekraft (Repräsentativität) sagen. Dennoch ist das Ergebnis durchaus plausibel und schon häufiger so bzw. von Forschern herausgefunden worden.
Auch finde ich die Aussage, dass man Psychologen nicht ernst nehmen könne, reichlich arrogant und zeugt eigentlich nur von einem sehr eingeschränkten Horizont. Auch ich kenne einige Psychologen persönlich, die ich nicht ernst nehme, aber ich weiß, dass es genügend ernst zu nehmende Psychologen gibt.

Gruß,
   Felix

 [Bearbeiten]

Re: Sport macht schlau
von Sigi am Di. 27. Juni 2006 16:52:51


Hallo,
das ist schon richtig, dass man kann nicht alles psychologisierenkann. Aber seit ich den Artikel in  der PM gelesen habe, auf den Cerberus am 26.6. hingewiesen hat, sehe ich das etwas konkreter: Professor Ertel hat interessante Untersuchungen angestellt. Die Idee, beim Denken zu laufen und beim Laufen zu denken ist allerdings nicht neu. Das hat schon Platon mit seinem Schülern, die er Peripatetiker nannte, praktizert. Neu ist nun, dass Professor Ertel die Sache genauer untersucht hat und den Lernimpus bestimmen kann. So eine Entwicklung in den Schulen wäre revulutionär.
Sigi

 [Bearbeiten]

Re: Sport macht schlau
von buh am Di. 27. Juni 2006 19:55:52


Deswegen also die vielen Wandertage.

Gruß von buh

 [Bearbeiten]

Re: Sport macht schlau
von NotInterested am Di. 04. Juli 2006 19:54:33


Hallo,

ha ok (huepfer), so einfach ist es auf dem Gebiet aber nicht, da gehört schon etwas mehr dazu, als Leute auf Fahrräder zu setzen.
zu dem Ernstnehmen:
Grundsätzlich gilt: Jemanden ein Verhalten zu "erklären", ist ein Unding, weil der eigentliche Grund  im Unbewußten verborgen liegt. Auch wenn es Psychologen noch so gut meinen da tauscht jemand nur den Teufel mit dem Beelzebub aus letztendlich, und das ist nicht ernstzunehmen.


lg
NotInterested

 [Bearbeiten]

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2017 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]