Die Mathe-Redaktion - 22.11.2017 22:46 - Registrieren/Login
Auswahl
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden oder den Newsletter bestellen.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 730 Gäste und 31 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Bearbeiten von: [Änderungshistorie]
  Zeilenumbrüche automatisch mache ich selbst mit HTML    

Ich möchte eine Mail an , nachdem mein Vorschlag bearbeitet ist.
  Nachricht zur Änderung:

Eingabehilfen (JavaScript): [Link extern intern] [$$] [MathML?]
[fed-Bereich] [LaTeX-inline] [LaTeX-display] [hide-Bereich] [Quelltext [num.]][?]
[Link zurück zum Kommentar]

Vorschau:
Re: Optimath fed - Formeleditor

Hi Fritz,

es ist meine ganz eigene, neue Entwicklung. mathdraw hat mir nur gezeigt, daß es möglich ist.

Ich hoffe, daß Fragesteller in dem Umfang vom fed Gebrauch machen, wie sie sich bisher bemüht haben, das eine oder andere mit HTML-Zeichen oder mit mathdraw besser darzustellen.

fed ist doch bei Integralen und Brüchen nicht schwieriger zu bedienen als mathdraw.
Aber - und darauf kommt es für micht an: es soll mehr können, es soll den ganzen Wust von Sonderzeichen und html-Befehlen, die nur in einem Teil der Browser funktionieren, ersetzen können - auch und gerade bei Mengendurchschnitten u.a.m.

Dazu fehlt sicher noch das eine oder andere Zeichen. Aber das ist nur noch ein quantitatives Problem und die Lücken werden im Verlauf noch geschlossen werden.

Im fed ist das | Zeichen ein Operator, er konkateniert 'still'.
Wenn Du versuchst |x+y| < |x|+|y| einzugeben, wird Du nicht das gewollte erreichen.
Die abs-Funktion ist auch deshalb eine Funktion, damit die Betragsstriche groß genug gezeichnet werden, das Argument zu umschliessen. Versuche abs(sum(x_i)).

Es ist richtig, nur runde Klammern werden als Gliederungsebenen einer Formeln verstanden, andere Klammern sind nur als alternative Darstellung von runden Klammern denkbar.

Gruß
Matroid






 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2017 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]