Die Mathe-Redaktion - 19.11.2017 20:39 - Registrieren/Login
Auswahl
Schwarzes Brett
Fragensteller hat Anwort gelesen, aber bisher nicht weiter reagiert2017-11-19 20:01 bb
Matheformeln mit MathML
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden oder den Newsletter bestellen.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 887 Gäste und 32 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Bearbeiten von: Abschnitt [Änderungshistorie]
  Zeilenumbrüche automatisch mache ich selbst mit HTML    

Ich möchte eine Mail an , nachdem mein Vorschlag bearbeitet ist.
  Nachricht zur Änderung:

Eingabehilfen (mit JavaScript): [Link extern intern] [$$[?] ] [MATHML[?] ]
[fed-Bereich] [LaTeX-Bereich] [hide-Bereich] [Quelltextbereich [nummeriert]][?]
[Link zurück zum Artikelabschnitt]

Vorschau:
Foren und Diskussionsgruppen

Foren und Diskussionsgruppen

Nach Entstehung des Internets entwickelte sich neben der direkten Kommunikation via Email das Bedürfnis, öffentlich und für viele zugänglich Nachrichten und Informationen auszutauschen - das Usenet entstand. Eine Vielzahl von Diskussionsgruppen zu tausenden Themen entwickelte sich in hierarchischer Ordnung und verteilte sich auf zigtausend Server weltweit.

Für Diskussionen über TeX und LaTeX enstand die internationale Diskussionsgruppe comp.text.tex. Später entwickelte sich neben anderssprachigen Gruppen die deutsche Diskussionsgruppe de.comp.text.tex.

Beide Gruppen sind über öffentliche Newsserver mit einem Newsreader-Programm abrufbar, doch auch ohne zusätzliche Software geht es wie oben verlinkt über google groups.

Ich nutze momentan den kostenfreien Newsserver news.motzarella.org, zum 26.2.2007 hielt dieser in de.comp.text.tex Artikel bereit bis zurück zum Oktober 2005. Weiterhin verwende ich dafür den freien Newsreader Pan unter Ubuntu-Linux.

Eine neue Qualität der Recherche entstand 1995 mit Deja News, einem Archiv-Service, der Suchen in vergangenen, gar Jahre zurückliegenden Usenet-Beiträgen ermöglichte. Bis dahin konnte man nur aktuelle Beiträge verfolgen. Diesen Dienst kaufte google auf und führte ihn weiter. Über google groups kann man daher sowohl aktuelle Beiträge lesen und schreiben, also auch in älteren Postings recherchieren.

Heute gilt es als selbstverständlich, dass man zunächst über die Suchfunktion im Archiv der Diskussionsgruppen sucht, ehe man Fragen stellt, die dort möglicherweise bereits oft beantwortet wurden. Immerhin existiert beispielsweise comp.text.tex seit über 15 Jahren, damit ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine nicht allzu außergewöhnliche Frage dort bereits behandelt wurde, sehr groß. Hilfreich ist die geschickte Nutzung der Suchfunktion über geeignete Stichwörter, wie etwa ein bestimmtes LaTeX-Kommando bzw. ein Paketname verbunden mit einem oder mehreren Schlagwörtern, die charakteristisch für die aktuelle Problemsituation sind.

Dem dezentralen Usenet folgend entstanden während des Wachstums des World Wide Web Internet-Foren bzw. Webforen zu speziellen Themenbereichen. Ein Paradebeispiel ist das Mathematikforum des Matheplaneten, hierin findet man auch das eingangs erwähnte Matheplanet-Latex-Forum. Auch hier wird empfohlen, vor dem Posten die Forum-Suchfunktion zu nutzen.

Auf mrunix.de befindet sich ein weiteres gut besuchtes deutschsprachiges LaTeX-Forum.

Zur Fehler-Eingrenzung sowie für das Einholen von Ratschlägen ist das Anfertigen eines Minimalbeispiels sehr ratsam, d.h. eines möglichst kleinen lauffähigen Dokuments, welches die Problemstelle enthält und ansonsten keinen unnötigen Ballast. Hinweise dafür liefert ein Text auf www.minimalbeispiel.de, der in oben erwähnter Usenet-Gruppe de.comp.text.tex entstanden ist. Das Posten eines Minimalbeispiels gibt den Forenteilnehmern neben der eigentlichen Problemstelle ein vollständiges Dokument zum Selbst-Testen an die Hand, so können sie auch Fehler im Dokumentaufbau oder in der Präambel erkennen.

Ohne Minimalbeispiel ist das Helfen oft schwierig oder gar unmöglich, da die anderen Forenteilnehmer ja z.B. nicht die Zeilen einer fehlenden Präambel erraten können.
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2017 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]