Die Mathe-Redaktion - 20.11.2017 23:48 - Registrieren/Login
Auswahl
Schwarzes Brett
Fragensteller hat Anwort gelesen, aber bisher nicht weiter reagiert2017-11-20 21:29 bb
Matheformeln mit MathML
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden oder den Newsletter bestellen.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 630 Gäste und 30 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 

Antworte auf:  Limes von Mani98
Forum:  Grenzwerte, moderiert von: Curufin epsilonkugel

[Zur Forum-Gliederung] [Wie man Fragen beantwortet]

  Alle registrierten Mitglieder können Mitteilungen schreiben.
Benutzername:
Passwort:
Nachricht-Icon:                     
                    
                  
Nachricht:


 
 


Eingabehilfen (mit JavaScript): [Link extern intern] [$$[?] ] [MATHML[?] ]
[fed-Bereich] [LaTeX-Bereich] [hide-Bereich] [Quelltextbereich [nummeriert]][?]
 Zeige Vorschau      Schreibe im fedgeoFormeleditor oder mit Latex.

Wähle Smilies für Deine Nachricht: :-) :-( :-D ;-) :-0 8-) :-? :-P :-|
Optionen: Deaktiviere HTML in dieser Nachricht
Deaktiviere Smilies in dieser Nachricht
Zeige die Signatur (Kann in 'Mein Profil' editiert werden.)
    [Abbrechen]
 
Beachte bitte die [Forumregeln]


Themenübersicht
Mani98
Aktiv
Dabei seit: 24.09.2017
Mitteilungen: 37
Herkunft:
 Beitrag No.7, eingetragen 2017-09-26 19:17    [Diesen Beitrag zitieren]

Ok, danke, dann werde ich die Frage in einem neuen Thread nochmal stellen!
Ja, das stimmt, sehr einfach, aber leider war das Foto von meiner Rechnung zu groß.


PrinzessinEinhorn
Senior
Dabei seit: 23.01.2017
Mitteilungen: 922
Herkunft:
 Beitrag No.6, eingetragen 2017-09-26 18:15    [Diesen Beitrag zitieren]


Danke für die zahlreichen schnellen Antworten!

Allgemein erhältst du hier auf fast jede Frage sehr schnell eine Antwort.
Es lohnt sich also in den meisten Fällen zeitnah noch einmal in den Thread reinzuschauen. :)

Diese Frage hat mit der ursprünglichen Frage eher weniger zu tun. Es empfiehlt sich daher einen neuen Thread zu eröffnen.
Am besten postet du dort auch direkt deine eigenen Ansätze.
Es kann ja auch erstmal nur eine Vermutung sein.

Gerne kannst du auch noch deinen Rechenweg zur Kontrolle posten.
Die Ergebnisse stimmen.
Allerdings schreibst du es (zumindest hier) nur sehr naiv auf.


Mani98
Aktiv
Dabei seit: 24.09.2017
Mitteilungen: 37
Herkunft:
 Beitrag No.5, eingetragen 2017-09-26 18:09    [Diesen Beitrag zitieren]

Danke für die zahlreichen schnellen Antworten!  biggrin
Bekomme jetzt für beide Grenzwerte 0 heraus.
Für das erste Beispiel (0 oder 2)/unendlich=0
Für das zweite: 0/2=0

Hätte allerdings noch eine Frage:
Und zwar wie löst man das erste Beispiel?



Ich soll ja quasi die Funktion ableiten und dann a so wählen, dass die Ableitung auf ganz R stetig ist. Dies sollte doch für alle a aus R der Fall sein?


PrinzessinEinhorn
Senior
Dabei seit: 23.01.2017
Mitteilungen: 922
Herkunft:
 Beitrag No.4, eingetragen 2017-09-26 15:39    [Diesen Beitrag zitieren]


So wie ich das verstanden habe, muss man bei diesem Sandwich einfach zwei Funktionen g(x) und u(x) finden, so dass gilt g(x)<meine Funktion<u(x) , oder?

Nein. Denn das würde im allgemeinen nichts nützen.
Die Aussage ist spezieller. Siehe etwa: de.wikipedia.org/wiki/Einschn%C3%BCrungssatz#Einschn.C3.BCrungssatz_f.C3.BCr_Funktionen

Wenn wir eine Funktion f(x) haben und diese mit anderen Funktionen "einschnüren" können so, dass gilt <math>g(x)\leq f(x)\leq h(x)</math> und

<math>\lim_{x\to a} g(x)=\lim_{x\to a} h(x)=L</math>, dann gilt auch

<math>\lim_{x\to a} f(x)=L</math>

Dazu verwenden wir, dass der Cosinus bereits durch -1 nach unten beschränkt und durch 1 nach oben beschränkt wird.


 Könnte man dies nicht mit der Potenzreihenmethode lösen, da die zweite Ableitung vom Cosinus doch recht lang ist?

Du kannst die Aufgabe bestimmt auch lösen indem du den Cosinus als Potenzreihe entwickelst.
Das ist aber wahrscheinlich sehr viel aufwendiger als die Regel von L'Hospital anzuwenden. Denn die zweite Ableitung von <math>\cos(7x^2)</math> ist nicht sehr schwer zu bilden. :)
Wie machst du das?

Die Potenzreihe des Cosinus findest du etwa hier: de.wikipedia.org/wiki/Potenzreihe#Beispiele


Master_Serdar
Aktiv
Dabei seit: 21.04.2007
Mitteilungen: 135
Herkunft:
 Beitrag No.3, eingetragen 2017-09-26 15:14    [Diesen Beitrag zitieren]

Hallo,

a) beachte, dass der cos beschränkt ist, d.h. der Wertebereich im Intervall [-1,1] liegt. Dann kann man schön nach oben abschätzen und anschließend $x$ gegen $\infty$ laufen lassen.

bei b) einfach de l'Hospital anwenden. Beim Ableiten auf Kettenregel achten.

Viele Grüße


Mani98
Aktiv
Dabei seit: 24.09.2017
Mitteilungen: 37
Herkunft:
 Beitrag No.2, eingetragen 2017-09-25 19:20    [Diesen Beitrag zitieren]

Ok, habe mich in die Materie mal eingelesen. Könntest du mir bitte zum ersten Grenzwert einen Ansatz geben. So wie ich das verstanden habe, muss man bei diesem Sandwich einfach zwei Funktionen g(x) und u(x) finden, so dass gilt g(x)<meine Funktion<u(x) , oder? Zur zweiten Funktion: Könnte man dies nicht mit der Potenzreihenmethode lösen, da die zweite Ableitung vom Cosinus doch recht lang ist? Allerdings weiß ich auch nicht wie die Potenzreihe für cos(7x^2) ausschaut und wäre auch hier über einen Ansatz sehr dankbar  biggrin


PrinzessinEinhorn
Senior
Dabei seit: 23.01.2017
Mitteilungen: 922
Herkunft:
 Beitrag No.1, eingetragen 2017-09-24 20:46    [Diesen Beitrag zitieren]

Hallo,

bei der a) könnte dir das Sandwich-Lemma helfen.
Bei b) der Satz von L' Hospital.


Mani98
Aktiv
Dabei seit: 24.09.2017
Mitteilungen: 37
Herkunft:
 Themenstart: 2017-09-24 20:45    [Diesen Beitrag zitieren]

Habe folgendes Problem:
weiß zwar, dass bei der ersten Aufgabe 0 die Lösung ist, aber nicht wie ich es mathematisch korrekt angeben kann. Bei der 2.Aufgabe bräuchte ich auch Hilfe.




 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2017 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]