Die Mathe-Redaktion - 21.08.2017 21:35 - Registrieren/Login
Auswahl
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden oder den Newsletter bestellen.

Der Newsletter Apr. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 263 Gäste und 21 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
[Zurück zum Index der Buchbesprechungen]

Bitte Zahlen!

Kröber, Günter

Buchcover
Klappentext:

Zahl ist nicht gleich Zahl. Es gibt das gemeine Fußvolk, und es gibt durch Stellung oder Leistung geadelte wie die Eins und die wesentlich jüngere Null, die Kreiszahl pi oder den Goldenen Schnitt. "Prominente Zahlen" nennt Günter Kröber sie. Aus gutem Grund, denn in Herkunft, Auftreten, Wirkung sowie den Verhältnissen, die sie mit anderen Zahlen eingehen oder meiden, führen sie sich auf, wie man es von Promis erwartet. Daher schlüpft der Mathematiker in die Rolle des Klatschreporters, plaudert über Geheimnisse und Skandale aus dem Zahlenreich und berichtet live von einem "Ball der Prominenten". Er tut dies zur Unterhaltung der Kenner der (Zahlen-)Szene und zur gefälligen und verständigen Unterrichtung all jener, die über das kleine Einmaleins hinauskommen wollen.

Besprechung:

Es gibt in Buchhandlungen, oft in der Nähe der Kasse, das Regal mit den Büchern, die sich als typische Geschenke anbieten, Titel mit denen man als Schenkender nichts falsch zu machen hofft. Dort stehen Geschichten von Axel Hacke, einige Cartoons von Seyfried, eine Witzesammlung, ein Bilderbuch von Quint Buchholz, etwas Besinnliches, usw.
In dieses Regal würde ich das Buch 'Bitte Zahlen' von Günter Kröber einordnen. Der Untertitel lautet 'Unterhaltsame Mathematik'.

Mit dem Anspruch lockerer Unterhaltung und formal in der Art eines Wissenschaftsmagazins im Privatfersehen hat Kröber Phänomene, Geschichte, Geschichtchen und Tatsachen gesammelt und zu einem bunten Reigen gefügt.

Er spricht über die Zahlen 666 oder 911, und deren Bedeutung oder Nicht-Bedeutung, überfliegt die Geschichte der 0 und 1 und würzt dies sowohl mit klassischem Wissen als auch mit Politikerzitaten. Unter der Überschrift 'Skandalwurzeln' wird erklärt, wie das Weltbild der Pythagoreer durch die Entdeckung inkommensurabler Längen ins Wanken geriet und wie zu Beginn der Neuzeit man sich mit der Wurzel aus -1 als Rechenkonstruktion anfreunden konnte. Mit ausgiebiger Rast bei der Kreizahl pi, incl. aller bekannten Witze (Pi-Pi), und einem Besuch bei Lindemann, der bewies, daß pi transzendent ist, sowie einigen Reihen- und Kettenbruchentwicklungen, geht die Reise weiter zur Eulerschen Zahl e, der logarithmischen Spirale und dem 4-Käfer-Problem.
Vorbei an der Infinitesimalrechnung und dem Goldenen Schnitt ('Die göttliche Prominente' unter den Zahlen), drastischen Dante-Zitaten und einigen bemerkenswerten Verhältnissen bei den Pyramiden von Gizeh endet die Reise bei den Folgen und Reihen (Fibonacci), und der Schlußpunkt wird mit einer Formel gesetzt, die e, pi, i, die 0 und die 1 zugleich enthält ('Im Saal bricht Beifall los, er erreicht Orkanstärke und will nicht enden.').

Das Buch ist erschienen im Eulenspiegel-Verlag, aus dem ich von früher noch Titel wie 'Altberliner Bilderbogen' kenne.
Es hat die für die Ausgaben des Eulenspiegel-Verlags typischen ganzseitigen, anspielungsreichen Illustrationen. Es hat 140 Seiten im Oktav-Format. Der Autor bezeichnet es im Vorwort selbst als 'Klatschreport'

Gut finde ich, daß die Mathematik unterhaltsam dargestellt wird. Enorm groß ist die Menge an Wissen, das hier vorgetragen oder angerissen wird. Wer möchte kann sogar etwas lernen, denn es enthält viele (selbstverständlich) richtige Formeln. Allerdings ist für einen Unwissenden die Hürde wohl doch recht hoch, denn es fehlt dem Buch einfach der Raum, die Dinge aufzubauen. Es enthält viele lustige Anekdoten, es enthält Gedichte und Belangloses, verbindet so die Mathematik mit der Welt, in der sie stattfindet.

Leider ist es in meinen Augen ein Buch ohne Zielgruppe. Wenn man es nicht hat, dann fehlt nichts.
Es ist eben ein typisches Gelegenheitsgeschenk, als solches aber gut geeignet. Man kann es jedem schenken.

Matroid 2005

---

Über den Autor:
Günter Kröber, geboren 1933, studierte von 1951 bis 1961 Mathematik und Philosophie in Jena und St. Petersburg, arbeitete von 1961 bis 1969 an der Akademie der Wissenschaften und gründete 1970 als Professor für Wissenschaftstheorie das Akademieinstitut für Theorie und Geschichte der Wissenschaft, das er bis 1990 leitete. Er verfaßte Sachbücher und mehrere Bücher, die sich auf unterhaltende Weise mit mathematischen und philosophischen Fragestellungen beschäftigen, zuletzt über Palindrome in der Mathematik beim Rowohlt Verlag.



Hinzugefügt am: 2005-11-01
Kritiker: matroid
Bewertung

Zugehöriger Link: Katalog amazon.de
Gelesen: 4486




Durchschnittsbewertung: 2 Bewertungen

Suchbegriffe : Unterhaltung :: Humor :: Schöne Mathematik :

Kommentar schreiben   Ein besseres Review schreiben

Weitere Kommentare:
Bitte Zahlen!
Bewertung von susi0815 am 23.11.2005

susi0815 schreibt:

Irgendwie wirkt das Buch auf mich vor allem geschwätzig - aber es ist ja auch ein Klatschreport.

Wie matroid schon sagt, wirklich fehlen wird es niemandem, wirklich schlecht ist es auch nicht.


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Neuer Kommentar zu:
Bitte Zahlen!


Benutzername: Anonymous [ Mitglied werden ]


Bewertung: 1=schlechteste, 10=beste Bewertung

Kommentar:

Bitte eine Wertung, einen Kommentar oder beides abgeben.

Autoren: A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z    
Themengruppen:
Titelsuche:  
[Schreibe eine Buchbesprechung]
[Ein Buch, das hier besprochen sein sollte]
[Fragen? -> Forum Bücher & Links]

[Zum Index der Buchbesprechungen]

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2017 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]