Die Mathe-Redaktion - 24.11.2017 16:00 - Registrieren/Login
Auswahl
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden oder den Newsletter bestellen.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 735 Gäste und 21 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
 
Suchwörter   (werden UND-verknüpft)
Keines der folgenden   keine eigenen Beiträge
Name des Autors 
nur die Themen
Forum 
 Suchrichtung  Auf  Ab Suchmethode  Sendezeit Empfehlungbeta [?]
       Die Suche erfolgt nach den angegebenen Worten oder Wortteilen.   [Suchtipps]

Link auf dieses Suchergebnis hier

Forum
Thema Eingetragen
Autor

Textsatz mit LaTeX
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: lissy1234567
Nummerierung der Definitionen  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2017-11-21 14:53
Stefan_K
J

Definiere Deine theorem-Umgebungen mit parent-counter, z.B.:
LaTeX
\newtheorem{beispiel}{Beispiel}[chapter]
\newtheorem{definition}{Definition}[chapter]

StefanK

Textsatz mit LaTeX
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: KidinK
LaTeX Eigene Symbole und Befehle in der Präambel  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2017-09-26
Stefan_K
 

Hallo,

für solche Einstellungen schreibe ich mir eine header-Datei (header.tex), die ich mit \input{header} einlesen lasse. Damit erspare ich mir diesen länglichen Teil beim Dokument-Schreiben und -Lesen.

Für größere Dokumente habe ich sowieso stets jeweils einen separaten Ordner, d.h. jeder Ordner hat seine header.tex-Datei. Die wird natürlich bei einem neu erstellten Dokument kopiert, angepasst, erweitert. Damit ändern sich auch bestehende Dokumente nicht mehr, es sei denn, man trägt die Veränderungen/Verbesserungen wieder zurück in die älteren Ordner/Dokumente.

Außerdem teile ich es auch noch mehr auf.

 - eine Datei für Makros (macros.tex, ...)
 - eine für Pakete
 - eine für TikZ Styles
     ...

und im Grunde eine header.tex, welche diese Dateien wiederum mit \input einliest. Irgendwann hat man seine templates und Ordner-Strukturen. Ich schleppe für ähnliche Dokumentationen ähnliche Ordner rum, ein neues Projekt baue ich aus einer Kopie eines bestehenden.

Dadurch, dass ich den header auslagere, und oft den Dokumentteil mit simpler Markdown-Syntax schreibe, frei von LaTeX-Syntax (außer meinen Makros), können auch meine Nicht-TeX-Kollegen das bearbeiten und lesen, wenn es einfache technische Dokumente ohne Mathematik sind.

Stefan

Textsatz mit LaTeX
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Ziffnab
Geschweifte Klammer in einer Menge  
Beitrag No.2 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2017-09-05
Stefan_K
J

Hallo Robin!

Das geht mit LaTeX, zum Beispiel mit dem Paket bigdelim. Wenn Code hier stünde, hätte ich das mal einfügen können. Die Formeln aus der Grafik tippe ich nämlich nicht selbst zusammen. ;-)

Dennoch stimme ich mit dem letzten Post überein: diese "Formel" ist vielleicht ein hübsches Gemälde, oder kann an der Tafel entstehen wo man dem Aufbau von innen nach außen folgt (oder in Präsentation), doch als Geschriebenes in Arbeit, Artikel oder Buch ist das äußerst schwer nachvollziehbar. Lieber in Teilen, die aufeinander aufbauen, entwickeln, so dass man es linear lesen kann. Für komplexe Teilausdrücke kann man ja Alias bzw. Namen oder Symbole/Tags für die Teilbedingungen einführen. Dann sieht man zunächst die Teilbedingungen, und die gesamte Mengendarstellung wird dann übersichtlich.

StefanK

Textsatz mit LaTeX
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Oggel
Graph zeichnen  
Beitrag No.5 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2017-08-11
Stefan_K
J

Mit phase kann man den Komplett-Drehwinkel einstellen, so dass der Graph an anderer Position beginnt, und man kann Stile in eckigen Klammern an Knoten geben.
LaTeX
\documentclass[tikz]{standalone}
\usepackage{tikz}
\usetikzlibrary{graphs,graphs.standard,quotes}
 
\begin{document}
\begin{tikzpicture}
  \graph[clockwise=7, circular placement, radius=2cm, 	,
        nodes={circle,draw}] {
    \foreach \x in {1,...,5} {
      \foreach \y in {\x,...,5} {
        \x -- \y;
      };
    };
    \foreach \x in {1,...,6} {
      \foreach \y in {6,7} {
        \x -- \y[rectangle];
      };
    };
  };
 
  %\draw (1) edge[red, thick] node[black,left,pos=.2] {1} (4);
\end{tikzpicture}
\end{document}

StefanK

Textsatz mit LaTeX
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Oggel
Graph zeichnen  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2017-08-11
Stefan_K
J

Außer 6 auf 7 zu ändern, ist noch die Option clockwise=<Anzahl> wichtig:
LaTeX
  \graph[clockwise=7, circular placement, radius=2cm,
        nodes={circle,draw}] {
    \foreach \x in {1,...,7} {
      \foreach \y in {\x,...,7} {
        \x -- \y;
      };
    };
  };

StefanK

Textsatz mit LaTeX
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: RoughNeck
Beamer, vertikale Fixierung auf jeder Folie  
Beitrag No.2 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2017-08-11
Stefan_K
 

Statt zu jedem einzelnen frame kannst Du die "top"-Option auch global zu Beginn setzen:
LaTeX
\documentclass[t]{beamer}

StefanK

Textsatz mit LaTeX
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Oggel
Graph zeichnen  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2017-08-11
Stefan_K
J

Hallo,

dafür könntest Du zum Beispiel TikZ verwenden. Hier sind Code-Beispiele für Graphen, manche sind ähnlich, gut geeignet als Ausgangspunkt: TikZ Galerie

StefanK

Textsatz mit LaTeX
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: KidinK
\qed rechtsbündig in Formel  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2017-06-23
Stefan_K
J

Hallo,

etwa so:
LaTeX
\documentclass{scrartcl}
\usepackage{amsmath}
\usepackage{amsthm}
\begin{document}
text \hfill text	
\[
\pushQED{\qed}
1+1=2\qedhere
\popQED
\]
$1+1=2$
\end{document}

StefanK

Textsatz mit LaTeX
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: DieterPete
Manuelle Nummerierung in amsthm  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2017-06-22
Stefan_K
J

Du kannst mit \refstepcounter{theorem} erhöhen.

StefanK

Textsatz mit LaTeX
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: KidinK
LaTeX Seitenumbrüche nach sections vermeiden  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2017-06-20
Stefan_K
J

Hallo KidinK,

nimm einfach \input statt \include,

Stefan

Matheplanet
  
Thema eröffnet von: matroid
4 neue Senioren  
Beitrag No.4 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2017-05-10
Stefan_K
 

Gratuliere!

Stefan

Textsatz mit LaTeX
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Polar_regen
Deckblatt Hausarbeit  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2017-05-09
Stefan_K
 

Hallo,

das geht mit fancyhdr, imHandbuch findest Du Befehle und Optionen dafür.

Ich würde übrigens statt article die (als moderner Ersatz erstellte) Klasse scrartcl verwenden und dann das passende Paket für Kopf- und Fußzeilen, scrlayer-scrpage. Nur als Erwähnung.

StefanK

Textsatz mit LaTeX
Schule 
Thema eröffnet von: Tigger
Linien im Schema der Polynomdivision mit LaTeX  
Beitrag No.10 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2017-05-06
Stefan_K
 

Nimm einfach das \\ nach \cline weg, das erzeugt den zusätzlichen Zeilenumbruch.

StefanK

Textsatz mit LaTeX
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: rofler
ae+aecompl vs lmodern  
Beitrag No.2 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2017-04-14
Stefan_K
 

ae ist ein veraltetes Paket. Zu der Zeit, als es die (Standard-)Schrift Computer Modern noch nicht in moderner T1-Codierung gab, emulierte es T1-Zeichencodierung. Das betrifft insbesondere Umlaute. Im Druckbild sieht man es nicht, doch man merkt es z.B. bei Copy & Paste aus dem produzierten PDF.

Aus dem Beispiel von cis ein Wort kopiert -

  • gleichg¨ultig: original (ae oder lmodern, ohne T1),
  • gleichg□ultig: mit \usepackage[T1]{fontenc} und ae
  • gleichgültig:  mit \usepackage[T1]{fontenc} und lmodern


Die Wahl fällt auf lmodern.

Stefan

Textsatz mit LaTeX
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: yann
Kommutatives Diagramm  
Beitrag No.4 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2017-03-26
Stefan_K
 

Hallo,

verwende statt dem veralteten ngerman:
LaTeX
\usepackage[ngerman]{babel}

Damit geht der Fehler weg und Du hast Umlaute und deutsche Sprachunterstützung wie bei Wort-Trennungen.

StefanK


[Die Antwort wurde nach Beitrag No.1 begonnen.]

Textsatz mit LaTeX
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: jonnymi
Textblock in Klammern  
Beitrag No.2 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2017-03-21
Stefan_K
 

Im Minimalbeispiel gibt es einen Fehler, wenn man einfach schreibt:

[\textit{\blindtext}]

Das liegt an dem vorangehenden \\, denn das hat einen optionalen Parameter für einen nachfolgenden Abstand in eckigen Klammern: \\[Abstand]. Das sollte eine Länge sein. Daher tritt ein Fehler auf.

Abhilfe schafft, etwas zwischen \\ und die öffnende Klammer zu schieben, z.B.:
LaTeX
\documentclass[10pt,a4paper]{article}
\usepackage[latin1]{inputenc}
\usepackage{blindtext}
 
\begin{document}
\blindtext\\\relax
[\textit{\blindtext}]\\
\blindtext
\end{document}

Besser allerdings ist, statt \\ eine Leerzeile zu schreiben, um den Absatz zu beenden, der nachfolgende Absatz beginnt dann in der nächsten Zeile. \\ beendend nur die Zeile. Sonst hat man mehrere Absätze in einem einzigen Absatz "versteckt". TeX orientiert sich in der Textausrichtung an Absätzen.

Stefan

Textsatz mit LaTeX
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: PhysikRabe
Großes Kreissymbol  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2017-03-13
Stefan_K
J

Hallo,

man kann ja ein Symbol (per Makro) mit TikZ zeichnen. Was wäre denn gewünschter Radius und Strichdicke? Und Positionierung? Auf Text-Basislinie, oder vertikal zentriert?

StefanK

Textsatz mit LaTeX
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: rofler
TexnicCenter 2.02 unter Windows 10: PDF betrachten funktioniert nicht  
Beitrag No.7 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2017-02-21
Stefan_K
 

Schau mal hier,

Stefan

Textsatz mit LaTeX
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: rofler
TexnicCenter 2.02 unter Windows 10: PDF betrachten funktioniert nicht  
Beitrag No.5 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2017-02-21
Stefan_K
 

Das sind die LaTeX-Einstellungen des Editors, zeig mal die Viewer-Einstellungen.

Stefan

Textsatz mit LaTeX
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: rofler
TexnicCenter 2.02 unter Windows 10: PDF betrachten funktioniert nicht  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2017-02-20
Stefan_K
 

Vielleicht postet mal die Einstellungen von TeXnicCenter.

Stefan
  

Sie haben sehr viele Suchergebnisse
Bitte verfeinern Sie die Suchkriterien

[Die ersten 20 Suchergebnisse wurden ausgegeben]
Link auf dieses Suchergebnis hier
(noch mehr als 20 weitere Suchergebnisse)

-> [Suche im Forum fortsetzen]
 
 

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2017 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]

used time 3.321638