Die Mathe-Redaktion - 14.12.2017 09:05 - Registrieren/Login
/TABLE>
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
ListenpunktSchwätz / Top 15
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden oder den Newsletter bestellen.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 553 Gäste und 17 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
 
Suchwörter   (werden UND-verknüpft)
Keines der folgenden   keine eigenen Beiträge
Name des Autors 
nur die Themen
Forum 
 Suchrichtung  Auf  Ab Suchmethode  Sendezeit Empfehlungbeta [?]
       Die Suche erfolgt nach den angegebenen Worten oder Wortteilen.   [Suchtipps]

Link auf dieses Suchergebnis hier

Forum
Thema Eingetragen
Autor

Topologie
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Klebeband
Kompakte Mengen im Raum stetiger Funktionen  
Beitrag No.5 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2012-06-30
kostja
 
\(\begingroup\)
Oder Hölder stetige Funktionen.
\(\endgroup\)

Matrizenrechnung
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Herbert11
quadratische Formen  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2012-06-28
kostja
 
\(\begingroup\)
Hallo Herbert,

herzlich willkommen auf dem MP.

Man kann die Norm aus der Ungleichung herauskürzen.
\(\endgroup\)

Topologie
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Klebeband
Kompakte Mengen im Raum stetiger Funktionen  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2012-06-28
kostja
 
\(\begingroup\)
Hallo Klebeband,

darüber sagt der Satz von Arzela-Ascoli etwas aus.

Liebe Grüße

Konstantin
\(\endgroup\)

Mehrdim. Differentialrechnung
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: trubbleshot
Totales Differential  
Beitrag No.10 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2012-06-28
kostja
J
\(\begingroup\)
2012-06-25 23:29 - mixwell schreibt:
Es gilt folgende Implikationskette der Differentiation (wirklich nur diese!):
stetig partiell => total => in alle Richtungen => partiell

Gilt im endlichdimensionalen nicht auch: total <=> in alle Richtungen?

Liebe Grüße

Konstantin

[ Nachricht wurde editiert von kostja am 28.06.2012 10:28:49 ]
\(\endgroup\)

Grenzwerte
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Tob100
Grenzwertfrage  
Beitrag No.4 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2012-06-28
kostja
 
\(\begingroup\)
Hallo Tob,

Du hast ja eigentlich schon alles da. Dass die Reihe konvergiert ist doch kein großes Ding, weil es sich mit einer geometrischen Reihe ganz einfach abschätzen lasst. (Dabei darf a auch negativ sein.)

Die Überlegnung mit den HP kann man aus meiner Sicht nicht weglassen, schließlich hast Du sonst keine Abschätzung für den Abstand der Folgenglieder.


Lieben Gruß

Konstantin
\(\endgroup\)

Grenzwerte
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Tob100
Grenzwertfrage  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2012-06-25
kostja
 
\(\begingroup\)
Hallo Tob,

der direkteste Beweis ist sicherlich, wenn Du die Differenz zwischen dem größten und kleinsten Häufungspunkt abschätzt. Du stellst schnell fest, dass diese beliebig klein wird und somit hat die Folge P(...) nur einen einzigen Häufungspunkt. Aber eine Folge, die nur einen HP hat, muss gegen diesen konvergieren.

Herzliche Grüße

Konstantin
\(\endgroup\)

Textsatz mit LaTeX
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Buehgemeiste
usepackage{gnuplottex}  
Beitrag No.33 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2011-12-23
kostja
J
\(\begingroup\)
nimm make!
\(\endgroup\)

Funktionalanalysis
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Cytrix
Folgenstetigkeit zeigen  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2011-12-22
kostja
 
\(\begingroup\)
Hallo Cytrix, setze doch mal eine Cauchy-Folge ein. Beachte die Ähnlichkeit zum Skalarprodukt. Noch einfach geht es, wenn Du die Poincare-Ungleichung verwendest.


[ Nachricht wurde editiert von kostja am 22.12.2011 20:06:36 ]
\(\endgroup\)

Textsatz mit LaTeX
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Buehgemeiste
usepackage{gnuplottex}  
Beitrag No.7 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2011-12-20
kostja
J
\(\begingroup\)
Nein, es ist nicht meine Seite.

Du musst latex so, wie es Kac-Moody gesagt hat, starten.
Wenn Du pdflatex verwendest, dann binde nach gnuplottex das epstopdf Paket ein.
\(\endgroup\)

Textsatz mit LaTeX
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Buehgemeiste
usepackage{gnuplottex}  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2011-12-19
kostja
J
\(\begingroup\)
Du musst (pdf)latex mit der Option -shell-escape ausführen, wie in der Dokumentation beschrieben.

Grüße

Konstantin
\(\endgroup\)

Matrizenrechnung
  
Thema eröffnet von: Der_Rollenspieler
Zusammenhang orthogonale und Gramsche Matrix  
Beitrag No.9 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2011-12-19
kostja
J
\(\begingroup\)
2011-12-19 09:05 - Der_Rollenspieler in Beitrag No. 8 schreibt:
fed-Code einblenden
Ja, immer unter der Voraussetzung, dass die Basis, bezüglich der die Matrix vorliegt eine ONB ist.
\(\endgroup\)

Mathematische Physik
  
Thema eröffnet von: Der_Rollenspieler
Schwingungsgleichung  
Beitrag No.17 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2011-12-15
kostja
J
\(\begingroup\)
Naja,

FunkAna ist im Prinzip eine erweiterung der reellen und komplexen LA. Man muss nur bei unendlich vielen Dimensionen sehr aufpassen, weil einige Dinge plötzlich anders werden:
* Man kann wenig über Basen (im Sinne der Linearen Algebra, also nur endliche linear Kombinationen erlaubt) sagen, und muss sich stattdessen vollständigen linear unabhängigen Systemen bedienen. Plötzlich muss man über Konvergenz reden.
* Es gibt unstetige Abbildungen!
* Die Dualräume werden zu groß, man betrachtet nur noch die stetigen Duale.
* Es gibt keine endlichen Darstellungsmatrizen mehr. Aber da man sowieso keine algebraischen Basen hat, ist das eh egal.

Man braucht ganz allgemein andere Werkzeuge. Aber die Resultate sind annähernd identisch. Zum Beispiel der Spektralsatz.
fed-Code einblenden

\(\endgroup\)

Funktionalanalysis
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: TaTue
kompakte Operatoren und Norm  
Beitrag No.4 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2011-12-15
kostja
J
\(\begingroup\)
Eine Folge, für die |Txn| gegen das obige Supremum konvergiert. Achtung! Txn konvergiert zwar auch, aber nicht gegen d, das ist eine Zahl!
\(\endgroup\)

Mathematische Physik
  
Thema eröffnet von: Der_Rollenspieler
Schwingungsgleichung  
Beitrag No.15 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2011-12-14
kostja
J
\(\begingroup\)
Kommt darauf an, was Du machen willst.
\(\endgroup\)

Topologie
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: kugeldreieck
Differentiale  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2011-12-14
kostja
 
\(\begingroup\)
Was ist T*X?
\(\endgroup\)

Partielle DGL
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: klatti
"schräge Ableitung"  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2011-12-14
kostja
 
\(\begingroup\)
Hallo klatti,

herzlich willkommen auf dem MP!

Sehr oft schreibt man bei Randwert-Problemen entweder die Funktionswerte oder die Werte der Normalenableitung vor. Ich vermute hier betrachtet man "schräge Ableitungen", was wohl als in "nicht Normalenrichtung" also als "nicht senkrechte Ableitung" zu verstehen hat.

Mit sowenig Info, ist das aber nur eine Vermutung. Bisher habe ich solche Probleme noch nicht gesehen. (Wobei, ich habe schonmal gesehen, wie jemand versucht eine Tangentialableitung vorzuschreiben.)
\(\endgroup\)

Topologie
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: kugeldreieck
Differentiale  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2011-12-14
kostja
 
\(\begingroup\)
Für Teil 1) musst Du Dir nur bewusst machen, was ein Covektorfeld ist.
Teil 2) Ist der Satz von Stokes.
\(\endgroup\)

Mathematische Physik
  
Thema eröffnet von: Der_Rollenspieler
Schwingungsgleichung  
Beitrag No.13 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2011-12-14
kostja
J
\(\begingroup\)
Die Matrix (0,1;-ω²,0) ist nicht die Darstellungsmatrix des obigen Endomorphismus a.

Beachte bitte, C² ist ein unendlich dimensionaler Vektorraum! Hier passiert ein bisschen etwas anderes, als das Diagonalisieren von Bilinearformen oder Endomorphismen, wie in der Linearen Algebra.
\(\endgroup\)

Funktionalanalysis
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: TaTue
kompakte Operatoren und Norm  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2011-12-14
kostja
J
\(\begingroup\)
Betrachte eine normierte Supremumsfolge. Diese hat eine Teilfolge, die schwach konvergiert und deren Bild stark konvergiert...
\(\endgroup\)

Mathematische Physik
  
Thema eröffnet von: Der_Rollenspieler
Schwingungsgleichung  
Beitrag No.11 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2011-12-14
kostja
J
\(\begingroup\)
Ja, hier geht es um einen Endomorphismus. Aber die obige Matrix ist nicht die Darstellungsmatrix dieser Abbildung, sondern ein anderer Endomorphismus A auf C^inf x C^inf (nämlich der Multiplikationsoperator mit der Matrix). Und die willst ein Element im Kern von (D-A) finden.

[ Nachricht wurde editiert von kostja am 14.12.2011 15:59:16 ]
\(\endgroup\)
 

Sie haben sehr viele Suchergebnisse
Bitte verfeinern Sie die Suchkriterien

[Die ersten 20 Suchergebnisse wurden ausgegeben]
Link auf dieses Suchergebnis hier
(noch mehr als 20 weitere Suchergebnisse)

-> [Suche im Forum fortsetzen]
 
 

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2017 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]

used time 2.002931