Die Mathe-Redaktion - 20.11.2017 12:36 - Registrieren/Login
Auswahl
Schwarzes Brett
Wartet auf Antwort2017-11-20 12:32 bb ?
Matheformeln mit MathML
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden oder den Newsletter bestellen.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 876 Gäste und 27 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Stefan_K
Matroids Matheplanet Forum Index » Textsatz mit LaTeX » erweiterte Koeffizientenmatrix
Druckversion
Druckversion
Autor
Universität/Hochschule J erweiterte Koeffizientenmatrix
placebo
Junior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 30.09.2008
Mitteilungen: 9
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2008-09-30


Hallo,

ich möchte mit LaTeX eine erweiterte Koeffizientenmatrix (also eine, die ein komplettes Gleichungssystem darstellt; mit einem senkrechten Strich als Trennung).

Kennt irgendjemand einen extra Befehl dazu, bzw. weiß, wie ich den senkrechten Strich in eine "klassischen" Matrix (\pmatrix) integrieren kann?

Besten Dank im Voraus,
placebo



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Kenran
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 10.09.2008
Mitteilungen: 705
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, eingetragen 2008-09-30


Hallo,

wäre cool, wenn jemand da eine elegantere Methode kennt, ich mach das immer so:
Latex
\left(\begin{array}{cc|c}
  1 & 2 & 3\\
  4 & 5 & 6
\end{array}\right)



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
placebo
Junior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 30.09.2008
Mitteilungen: 9
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, vom Themenstarter, eingetragen 2008-09-30


Prima, das funktioniert!
Aber du hast Recht, so ganz elegant ist das noch nicht. Wäre eigentlich schöner, das im Mathe-Modus (und mit einem matrix- oder eqn-Befehl)machen zu können...



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Kenran
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 10.09.2008
Mitteilungen: 705
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, eingetragen 2008-09-30


Hm, also ich mach das eigentlich schon im Mathemodus ( \[ \] ).
Ansonsten funktioniert denke ich auch eine Doppelmatrix:
Latex
\left(
  \begin{matrix}
    1 & 2 & 3\\
    4 & 5 & 6\\
    7 & 8 & 9
  \end{matrix}
\left|
  \begin{matrix}
    0\\ 0\\ 0
  \end{matrix}
\right)\right.
Das \right. schließt unsichtbar das \left|.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Stefan_K
Senior Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 13.07.2005
Mitteilungen: 4279
Aus: Hamburg
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.5, eingetragen 2008-09-30


Hallo Kenran,

array kann man getrost verwenden, das geschieht ja auch intern bei Matrix-Umgebungen. Etwas eleganter ginge es mit delarray:
LaTeX
\usepackage{delarray}
...
\begin{array}({cc|c})
  1 & 2 & 3\\
  4 & 5 & 6
\end{array}

Die Matrix-Umgebungen von amsmath sehen so etwas nicht vor. Ich habe jedoch eine Idee, wie man die Matrix-Syntax erweitern kann, um sowohl Trennstriche wie oben als auch, als Nebeneffekt, die interne Ausrichtung ändern zu können. In der Präambel:
LaTeX
\makeatletter
\renewcommand*\env@matrix[1][*\c@MaxMatrixCols c]{%
  \hskip -\arraycolsep
  \let\@ifnextchar\new@ifnextchar
  \array{#1}}
\makeatother
Im Dokument kannst Du später z.B. für obiges schreiben:
LaTeX
\begin{pmatrix}[cc|c]
  1 & 2 & 3\\
  4 & 5 & 6
\end{pmatrix}

Diese Erweiterung gilt für sämtliche amsmath-Matrix-Umgebungen, also auch für pmatrix, bmatrix, vmatrix, Bmatrix, Vmatrix, ...
Lässt man den neuen optionalen Parameter in eckigen Klammern weg, ergibt sich das Standardverhalten der Matrix-Umgebungen.

Ein Beispiel mit rechtsbündiger Ausrichtung der Matrix-Zellen, wodurch Vorzeichen-behaftete Werte besser ausgerichtet aussehen:
LaTeX
\begin{bmatrix}[rr|r]
  -x & 1 &  4 \\
   y & 2 & -3
\end{bmatrix}

Viele Grüße,

StefanK




[Die Antwort wurde nach Beitrag No.3 begonnen.]



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Kenran
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 10.09.2008
Mitteilungen: 705
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.6, eingetragen 2008-09-30


Hallo Stefan,

das mit delarray finde ich sehr praktisch, deine Modifikation der normalen Umgebungen teste ich auch das nächste Mal, wenn ich in Linux bin. Sieht ja vielversprechend aus smile Wohl auch für placebo!

Gruß
Johannes



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Stefan_K
Senior Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 13.07.2005
Mitteilungen: 4279
Aus: Hamburg
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.6, eingetragen 2008-09-30


Hallo Johannes,

stimmt ja, placebo hatte die Eingangsfrage gestellt, ich hatte beim Schreiben vor allem Deinen Beitrag im Kopf.

Placebo, wenn Du Fragen hast, sag einfach Bescheid. Obige Beispiele sind natürlich im Mathematikmodus (equation, \[ ...\] etc.) zu verwenden.

Viele Grüße,

StefanK




  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
placebo
Junior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 30.09.2008
Mitteilungen: 9
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.7, vom Themenstarter, eingetragen 2008-09-30


Hallo,

Danke an alle, eure Antworten waren sehr hilfreich!

Gruß,
Placebo



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
placebo hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
placebo hat selbst das Ok-Häkchen gesetzt.
Neues Thema [Neues Thema]  Druckversion [Druckversion]

 

 AQA

Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2017 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]