Die Mathe-Redaktion - 23.11.2017 23:07 - Registrieren/Login
Auswahl
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden oder den Newsletter bestellen.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 543 Gäste und 16 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von matroid
Matroids Matheplanet Forum Index » Aktuelles und Interessantes » Math 42 - Expertenmeinung gefragt
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Kein bestimmter Bereich Math 42 - Expertenmeinung gefragt
Matheschlumpf2013
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 22.12.2013
Mitteilungen: 182
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2015-09-16


Hi Zusammen,

mich würde interessieren, ob sich hier schon jemand mit der App Math 42 beschäftigt hat. Diese wird ja gerade in den Medien so hochgelobt und die beiden Brüder schon fast als die deutschen Zuckerbergs gefeiert. Und zumindest einer von Ihnen wird als Mathegenie bezeichnet. Ich selbst halte nicht soviel von dieser App und habe in dem integrierten Mathebuch schon einige Fehler entdeckt, außerdem war die App bei mir nicht einmal in der Lage den Term (x-y)/(-x+y) zu vereinfachen. Nur leider scheine ich ziemlich allein mit dieser Meinung dazustehen und vielleicht sehe ich das einfach falsch. Da ich mich aber nicht von einer x-belieben Person von Gegenteil überzeugen lassen würde, aber schon von einigen Usern hier (ich kenne kein besseres Forum, wenn man Hilfe sucht und dabei auch verstehen will), würde ich mich über Kommentare von euch bzgl. dieser App freuen.

Grüße
Matheschlumpf2013



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 5780
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2015-09-16


Meine Meinung: Diese App wird von den ganzen idiotischen Teenies runtergeladen, die eh schlecht in Mathe sind und sich eh jede App runterladen. Nach dem Motto: Habe ich die App, dann werde ich besser in Mathe - von Zauberhand, ohne Lernen und Arbeiten!

Ich denke, diese App (wie auch jede vergleichbare) stinkt total ab gegen herkömmliche "menschliche" Mathe-Nachhilfe und erst recht gegen den Mathelaneten, der mit richtiger, natürlicher Intelligenz arbeitet.

Den Hype der darum zurzeit gemacht wird halte ich für total realitätsfern, falsch und aufgeblasen. Denn er wird von Leuten gemacht, die selbst keine Ahnung von Mathe haben. In einem Jahr wird man nichts mehr davon hören.


-----------------
Drei kleine Regeln, die dich sicher durchs Leben bringen. 1. Vertritt mich mal eben! 2. Oh, gute Idee, Chef! 3. Das war bestimmt jemand anders! (Homer Simpson)



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
gonz
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 16.02.2013
Mitteilungen: 2633
Aus: Oberharz
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, eingetragen 2015-09-17


Hallo Schlumpf,

Ich sehe das genauso wie Slash. Ich hatte gerade das Vergnügen, einem Schüler zu helfen, der genau diesen Effekt hatte: ohne zu wissen was da passiert Ergebnisse aus irgendsolchen Quellen zu bekommen und hinzuschreiben. Solange das Lernziel aber nicht ist "lerne mit modernen Medien umgehen und diese auf kariertes Papier abzuschreiben", sondern eben doch inhaltliches Verständnis, also sowas wie anwenden können etc, ist das extrem kontraproduktiv.

Ich weiss nicht genau, was man tun müsste, aktuell ist das Ganze m.E. irgendwie nicht Fisch und nicht Fleisch, falls ihr versteht, was ich meine. Es wird sicher so sein, dass so "Tools" (whatever that means) die Anwendung von Mathematik im Alltag extrem verändern, und damit auch das, was die Schule an Vorbereitung auf das Leben leisten muss (oder kann oder soll). Da ist m.E. aber der "Grosse Wurf" noch nicht gelungen.

Mit besten Grüssen
gonz


-----------------
to fight! (Don Quijote de la Mancha)



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 5780
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2015-09-17


Ich habe heute mal nach dem Thema gegoogelt und der letzte große Hype scheint mit dem TV-Format "Die Höhle der Löwen" zusammenzuhängen, in der die App vorgestellt wurde.

Aus real-wirtschaftlicher Sicht und aus Sicht von "echten" Investoren kann ich hier nur deutlich darauf hinweisen, dass diese Sendung der totale Quatsch ist. Da sitzen 5 dumme, peinliche Klein-Investoren (die Geldsummen sind lächerlich gering), die diese TV-Präsenz wohl nötiger haben als die vorgestellten Start-Ups. Der Satz von einem der Investoren wie "Math42 ließe sich für 100 Millionen Euro verkaufen" sagt wohl alles.


-----------------
Drei kleine Regeln, die dich sicher durchs Leben bringen. 1. Vertritt mich mal eben! 2. Oh, gute Idee, Chef! 3. Das war bestimmt jemand anders! (Homer Simpson)



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Matheschlumpf2013
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 22.12.2013
Mitteilungen: 182
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, vom Themenstarter, eingetragen 2015-09-17


Mir ging es nicht generell um die Frage, wie sinnvoll Matheapps sind oder nicht. Wenn man eine gute App hat und richtig damit umgeht, kann ich mir schon vorstellen, dass es sinnvoll sein kann, welche zu benutzen.
Eure Meinung teile ich aber schon. Aus eigener Erfahrung kann ich auch nur berichten, dass viele die nicht gut in Mathe sind, glauben, sie müßten etwas an ihrer Umwelt ändern (man braucht nur die richtige App, das richtige Youtubevideo etc.), um die Dinge zu verstehen und nicht - ich formuliere es mal so: an ihren Denkstrukturen arbeiten.
Ich hatte gehofft, hier jemanden anzutreffen, der sich die App mal angesehen hat und mir seine fachliche Meinung zu dem geben kann, was die App macht bzw. dort so steht(kann ja sein, dass ich nur überempfinlich bin). Ich hatte heute aber nochmal die Gelegenheit mich etwas mit der App zu beschäftigen (habe nur ein "Dienst-iPad") und würde ganz klar von der App abraten. Ich kann nur nicht verstehen, warum sie so gut bewertet wird.
Ein kleiner Auszug aus dem, was mir aufgefallen ist:
Im Mathebuch steht, dass das Integral immer den Flächeninhalt darstellt, die Voraussetzungen bei der Ableitung eines Kompositums stimmen nicht, an manchen Stellen steht der Latexcode von Matrizen, in irgendwelchen Matrizen (erinnere mich gerade nicht mehr an welcher Stelle) stehen solche Sachen wie <\br >, Matrizenmultiplikation wird für Matrizen über einem beliebigen Ring definiert, aber im Beispiel wird Kommutativität des Ringes vorausgesetzt, bei der Menge der Eigenvektoren zu einem Eigenwert werden statt Mengenklammern, eckige Klammern geschrieben ganz zu schweigen davon, dass der Eindruck erweckt wird, es gäbe nur einen Eigenvektor. In Übungsaufgaben der Art "Berechne (-2)(-7) + 1" wird bei klicken auf "Lösung anzeigen" die Aufgabe (-2) \cdot 7 + 1 gelöst (hängt wohl mit dem Vorzeichen von der 7 zusammen) und wenn ich einen Term vereinfachen lassen will der Art y^{a+2}x / y^{a+1} und mir die Schritt für Schritt Lösung anzeigen lasse, dann steht dort tatsächlich, dass man den ggt vom Nenner und Zähler ausklammert, der in diesem Fall y^{a+1} wäre.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 5780
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.5, eingetragen 2015-09-17


2015-09-17 22:04 - Matheschlumpf2013 in Beitrag No. 4 schreibt:
Ich kann nur nicht verstehen, warum sie so gut bewertet wird.
Weil das eben Leute kaufen und bewerten, die von Mathe keine Ahnung haben. Warum läuft wohl die Musik-Industrie mit 99% Scheiß-Musik (alle Arten) so gut? Weil die Leute keine Ahnung haben, die diese Musik hören und kaufen.


-----------------
Drei kleine Regeln, die dich sicher durchs Leben bringen. 1. Vertritt mich mal eben! 2. Oh, gute Idee, Chef! 3. Das war bestimmt jemand anders! (Homer Simpson)



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
wessi90
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 16.09.2011
Mitteilungen: 1903
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.6, eingetragen 2015-09-17


Ich kenne die App nicht und will sie auch nicht runterladen, da ich bereits die WolframAlpha App habe. Hat Math 42 dieser irgendwas voraus? Ich kann es mir nicht vorstellen.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Matheschlumpf2013
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 22.12.2013
Mitteilungen: 182
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.7, vom Themenstarter, eingetragen 2015-09-17


Wolfram Alpha ist meiner Meinung nach um Welten besser. Was Math 42 angeblich von Wolfram Alpha unterscheidet ist, dass Math 42 auch offline funktioniert. Aber bei dem qualitativen Verlust für mich überhaupt kein Grund Math42 zu benutzen.

Mir ist jetzt erst beim Beitrag von wessi90 aufgefallen, dass ich durch meine Frage dazu beitragen könnte, dass die App runtergeladen wird. Also bitte nicht wegen meiner Frage extra runterladen.




  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 5780
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.8, eingetragen 2015-09-17


2015-09-17 23:14 - Matheschlumpf2013 in Beitrag No. 7 schreibt:
Mir ist jetzt erst beim Beitrag von wessi90 aufgefallen, dass ich durch meine Frage dazu beitragen könnte, dass die App runtergeladen wird. Also bitte nicht wegen meiner Frage extra runterladen.
Ich habe, ehrlich gesagt, auch schon an getarnte Werbung gedacht. cool


-----------------
Drei kleine Regeln, die dich sicher durchs Leben bringen. 1. Vertritt mich mal eben! 2. Oh, gute Idee, Chef! 3. Das war bestimmt jemand anders! (Homer Simpson)



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Matheschlumpf2013
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 22.12.2013
Mitteilungen: 182
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.9, vom Themenstarter, eingetragen 2015-09-19


@Slash. So durchtrieben bin ich nicht ;-). Aber das läßt sich ja nicht aus meinem Namen ablesen.
Ich schließe das Thema jetzt mal. Ich konnte mich in den letzten Tagen mit ein paar Kollegen über die App austauschen und bin in meiner Meinung unterstützt worden. Damit bin ich jetzt vollends zufrieden.

Danke für eure Meinungen :-).



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Folgende Antworten hat der Fragesteller vermutlich noch nicht gesehen.
Er/sie war noch nicht wieder auf dem Matheplaneten
endy
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 10.01.2011
Mitteilungen: 3015
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.10, eingetragen 2017-10-19


Start-up Math42 US-Konzern zahlt deutschen Nerds 12,5 Millionen Dollar

endy


-----------------
Jonathan Borwein : 20.05.1951 - 02.08.2016



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
xiao_shi_tou_
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 12.08.2014
Mitteilungen: 314
Aus: Aalen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.11, eingetragen 2017-10-19


Dass keine Mathematik App ein denkendes Gehirn ersetzen kann ist ja wohl klar und auch, dass solche App's mehr oder weniger nur auf Rechenaufgaben anwendbar sind. Dass die App an professionellere Projekte wie Wolfram Alpha nicht herankommt wurde ja schon erwähnt.

Warum sie so hoch bewertet wird?
<math>12</math> aus <math>8</math> Schüler können ihre Mathematik Hausaufgaben nicht lösen und erhoffen sich durch die App Zeit einzusparen.

Die Entwickler sind m.E. nicht dumm, sondern einfach nur clever, weil sie herausgefunden haben wie man einfach viel Geld machen kann, indem man ein riesengroßes Loch stopft (Zumindest gaukeln sie den Menschen vor Ihre Probleme damit zu lösen).
Es würde mich eher wundern, wenn die App niedrig bewertet werden würde.

lg




-----------------
"Es gibt drei Dinge die ich mir noch nie merken konnte:
Das erste sind Namen.
Das zweite sind Zahlen.
...
Das dritte habe ich vergessen."

Opa



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
endy
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 10.01.2011
Mitteilungen: 3015
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.12, eingetragen 2017-10-21


Und noch ein Interview mit den Entwicklern der App :

Start-up-Millionäre Maxim und Raphael Nitsche "Der Deal ist für uns der Hyper-Knaller"

endy





  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2017 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]