Die Mathe-Redaktion - 26.06.2017 19:28 - Registrieren/Login
Auswahl
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden oder den Newsletter bestellen.

Der Newsletter Apr. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 665 Gäste und 31 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von matroid
Matroids Matheplanet Forum Index » Aktuelles und Interessantes » Emeritierter FH-Professor findet lange gesuchten Beweis
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Universität/Hochschule Emeritierter FH-Professor findet lange gesuchten Beweis
egf
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 25.03.2008
Mitteilungen: 453
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2017-03-30 21:37


Eine interessante Geschichte:
Ein pensionierter Mathematiker beweist eine seit fast 70 Jahren existierende Ungleichung (hier) an der Experten bis zu 30 Jahren arbeiteten. Man nahm an, dass der Beweis abgefahrene mathematische Methoden verwenden müsse, wobei er von besagtem Pensionär elementar geführt wurde. Dabei hat er seinen Beweis in MS Word geschrieben, was zusätzlich dazu beigetragen hat, dass man diesen "Amateur" zunächst nicht ernst nahm:
Zum Artikel



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Eraserhead
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 15.12.2012
Mitteilungen: 1053
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2017-03-30 21:42


Na, wenn das nicht Wind auf Mattin15's Mühlen ist.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Triceratops
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 28.04.2016
Mitteilungen: 2522
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, eingetragen 2017-03-30 21:44


Danke für das Teilen dieser Geschichte.

Es ist schon beeindruckend, was für einen unterschiedlichen oberflächlichen Eindruck die Word-Version
arxiv.org/vc/arxiv/papers/1408/1408.1028v1.pdf
und die TeX-Version
arxiv.org/pdf/1408.1028v2.pdf
des Papers von Thomas Royen ausmachen.
 
Ein gutes Zitat aus dem Artikel:

“In mathematics, it occurs frequently that a seemingly difficult special problem can be solved by answering a more general question,”



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
freeclimb
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.01.2006
Mitteilungen: 1456
Aus: Österreich
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2017-03-30 22:27


2017-03-30 21:42 - Eraserhead in Beitrag No. 1 schreibt:
Na, wenn das nicht Wind auf Mattin15's Mühlen ist.

Darum sei hier angemerkt, dass es sich um einen studierten Mathematiker handelt und nicht um einen Amateur.


-----------------
Die Beherrschung der Arithmetik, Herr Kollege, ist keine Frage der Überheblichkeit, hätte ich gedacht.

(A.v.d.B.)



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 5378
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, eingetragen 2017-03-30 22:52


2017-03-30 22:27 - freeclimb in Beitrag No. 3 schreibt:
2017-03-30 21:42 - Eraserhead in Beitrag No. 1 schreibt:
Na, wenn das nicht Wind auf Mattin15's Mühlen ist.

Darum sei hier angemerkt, dass es sich um einen studierten Mathematiker handelt und nicht um einen Amateur.

Mattin15's Beweis wäre auch weitaus kürzer gewesen. biggrin

Ist aber wirklich eine interessante Geschichte. Danke dafür.


-----------------
Drei kleine Regeln, die dich sicher durchs Leben bringen. 1. Vertritt mich mal eben! 2. Oh, gute Idee, Chef! 3. Das war bestimmt jemand anders! (Homer Simpson)



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 5378
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.5, eingetragen 2017-04-05 14:10


Hier ein deutscher Artikel im Spiegel dazu.

Das lächerliche Wort "Wunderopa" hätte man sich aber sparen können.


@ egf: Vielleicht solltest du doch noch den Titel ändern, da er mehr als irreführend ist.   ...aber bitte nicht "Wunderopa" benutzen. wink

"Pensionierter Mathematiker findet lange gesuchten Beweis" fände ich passend.


-----------------
Drei kleine Regeln, die dich sicher durchs Leben bringen. 1. Vertritt mich mal eben! 2. Oh, gute Idee, Chef! 3. Das war bestimmt jemand anders! (Homer Simpson)



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Dixon
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 07.10.2006
Mitteilungen: 5149
Aus: wir können alles, außer Flughafen, S-Bahn und Hauptbahnhof
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.6, eingetragen 2017-04-05 20:51


Das ist eine diskriminierende Bezeichnung, es ist, als ob jeder Rentner einen Teil seines Gehirns an die Rentenkasse abgeben müßte... Außerdem, hat er überhaupt Kinder?  wink


-----------------
Man sollte seine Probleme nämlich nicht lösen, sondern genießen.
- Max Goldt



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 5378
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.7, eingetragen 2017-04-05 21:39


Ich finde es auch schade und traurig, dass solche Medien wie Spiegel, Welt, Zeit, etc. mit derartigen Schlagzeilen auf BILD-Niveau auf Leserfang gehen müssen. frown


-----------------
Drei kleine Regeln, die dich sicher durchs Leben bringen. 1. Vertritt mich mal eben! 2. Oh, gute Idee, Chef! 3. Das war bestimmt jemand anders! (Homer Simpson)



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
phiregen
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 18.08.2010
Mitteilungen: 443
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.8, eingetragen 2017-04-05 22:41


Hi,

also das Wort Wunderopa ist ja wohl echt ne Frechheit.

Vielleicht wäre der gute Professor auch schon vor 10 Jahren darauf gekommen, wenn er mehr Zeit für die Forschung gehabt hätte (so wie jetzt) und nicht nur noch zu 50% seiner Zeit irgendwelche organisatorischen Dinge hätte erledigen müssen.

Was ist eigentlich Serre? Ein Superwunderopa? o_0



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
egf
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 25.03.2008
Mitteilungen: 453
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.9, vom Themenstarter, eingetragen 2017-04-06 11:22


Das war natürlich absichtlich ein clickbait-Titel. Aber ich sehe ein, ich habe es mit der Provokation übertrieben. Bitte entschuldigt!

Ich glaube man sollte sich die schöne Geschichte nicht von "Amateur" oder "Wunderopa" kaputt machen lassen. Ist es nicht besser, das Boulevard berichtet mit "Wunderopa" darüber, als über die sonstigen trivialen Belanglosigkeiten? Herr Royen kommt so auch ausserhalb des Fachbereiches zur verdienten Anerkennung.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
viertel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 04.03.2003
Mitteilungen: 25757
Aus: Hessen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.10, eingetragen 2017-04-07 16:11


Hier noch ein Artikel aus der FAZ (in meinem Notizbuch): dl.php?id=1985

Ich hatte diesem Thread bisher nicht viel Beachtung geschenkt. Erst als mir der FAZ-Artikel zugeschickt wurde, mit dem Hinweis, „den (=T.Royen) kennen wir doch“, klingelte es. Thomas Royen war damals unser Ausbilder bei der Hoechst AG wink

Gruß vom ¼


-----------------
Bild



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Gerhardus
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 22.09.2010
Mitteilungen: 292
Aus: Wetterau
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.11, eingetragen 2017-04-08 17:39


Warum spricht man darüber erst 3 Jahre nach dem Beweis? Wer hat denn da wieder so lange geschlafen?


-----------------
"Zu glauben, es gäbe nur eine Wahrheit, ist von allen Illusionen die Gefährlichste." (Paul Watzlawick)



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
ligning
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 07.12.2014
Mitteilungen: 1536
Aus: Berlin
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.12, eingetragen 2017-04-08 18:07


Gerhardus,

das steht in dem sehr empfehlenswerten FAZ-Artikel, den viertel verlinkt hat.


-----------------
⊗ ⊗ ⊗



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
willyengland
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 01.05.2016
Mitteilungen: 153
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.13, eingetragen 2017-04-08 21:23


2017-04-07 16:11 - viertel in Beitrag No. 10 schreibt:
Hier noch ein Artikel aus der FAZ (in meinem Notizbuch): dl.php?id=1985

Danke!

Thomas Royen war damals unser Ausbilder bei der Hoechst AG wink

Und, wie war der so?



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 5378
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.14, eingetragen 2017-04-21 20:11


Hier die deutsche Übersetzung des Artikels aus dem Themanstart bei Spektrum.de

Wie ein Aufsehen erregender Beweis kaum Beachtung fand

Gruß, Slash


-----------------
Drei kleine Regeln, die dich sicher durchs Leben bringen. 1. Vertritt mich mal eben! 2. Oh, gute Idee, Chef! 3. Das war bestimmt jemand anders! (Homer Simpson)



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
digerdiga
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 15.11.2006
Mitteilungen: 614
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.15, eingetragen 2017-04-22 01:31


Hallo ihr,
Ich hab eine Frage zu dem Beweis.

Auf Seite 5 in arxiv.org/pdf/1408.1028v2.pdf schreibt er:
"Finally, integration over x1,...,xn in (2.5) leads to..."
In (2.5) aber treten doch noch Produkte über Ableitungen auf, so dass das Integral über die Variable mit auftretender Ableitung doch verschwindet.
In der Formel nach obigem Zitat "..." stehen aber die Ableitungen noch da als würden sie gar nicht bei der Integration berücksichtigt worden sein?

Wofür steht eigentlich E() in 1.7 und 1.8 ???




  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
dromedar
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 26.10.2013
Mitteilungen: 4175
Aus: München
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.16, eingetragen 2017-04-22 08:59


2017-04-22 01:31 - digerdiga in Beitrag No. 15 schreibt:
Wofür steht eigentlich E() in 1.7 und 1.8 ???

Da nach diesen Formeln der Hinweis "the expectation referring to <math>S</math>" steht, wird es sich wohl um einen Erwartungswert handeln.

Grüße,
dromedar



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
digerdiga
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 15.11.2006
Mitteilungen: 614
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.17, eingetragen 2017-04-22 11:52


Ja aber was für einer?



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
dromedar
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 26.10.2013
Mitteilungen: 4175
Aus: München
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.18, eingetragen 2017-04-22 16:41


2017-04-22 11:52 - digerdiga in Beitrag No. 17 schreibt:
Ja aber was für einer?

Das steht doch unmittelbar hinter der Stelle, die ich oben zitiert habe: "the expectation referring to <math>S</math> a <math>\color{red}W_{n-1}(2\alpha,I_{n-1})</math> Wishart matrix." <math>S</math> ist also eine Wishart-verteilte Zufallsmatrix.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
egf hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2017 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]