Die Mathe-Redaktion - 30.04.2017 07:08 - Registrieren/Login
Auswahl
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden oder den Newsletter bestellen.

Der Newsletter Apr. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 329 Gäste und 3 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Ollie Ueli rlk
Physik » Elektrodynamik » Magnetfeld eines fadenförmig fließenden Stroms
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Universität/Hochschule Magnetfeld eines fadenförmig fließenden Stroms
NoNameTI-30x
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 20.05.2016
Mitteilungen: 279
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2017-04-20 11:42


Ich hoffe mir kann jemand bei folgender Aufgabe helfen:
Entlang der z-Achse fließe der Strom I. Berechnen Sie das dazugehörige Magnetfeld und geben Sie es in kartesischen Koordinaten an (entweder Biot-Savart oder Integralform der Maxwellgleichungen)
Ich habe leider noch nie etwas in die Richtung gerechnet deswegen wäre es super wenn mir wer einen Denkanstoß geben könnte oder ein paar durchgerechnete Bsp zeigt. Habe bislang noch keine gefunden.
Danke schon mal.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
rlk
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 16.03.2007
Mitteilungen: 9980
Aus: Wien
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2017-04-20 23:39


Hallo NoNameTI-30x,
in der Aufgabe sind schon Hinweise auf zwei verschiedene Rechenwege enthalten: Du kannst das Gesetz von Biot und Savart verwenden, was ich Dir zum Einstieg empfehle. Die zweite Variante mit der Integralform des Gesetzes von Ampère erfordert Überlegungen zur Symmetrie des Magnetfeldes.

Wenn Du etwas mehr zum Hintergrund Deiner Frage (z.B. aus welcher Vorlesung welches Studiums sie kommt) und Deinem Vorwissen (z.B. in Deinem Profil) schreibst, können wir Dir gezielter antworten.

Ich hoffe, das hilft Dir,
Roland



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
NoNameTI-30x
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 20.05.2016
Mitteilungen: 279
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2017-04-21 13:30


Danke einmal für die Antwort!

fed-Code einblenden
Was wäre aber die Fläche wenn der Strom nur in der Z-Ebene fließt?



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
lula
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 17.12.2007
Mitteilungen: 10193
Aus: Sankt Augustin NRW
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2017-04-21 19:58


Hallo
siehe in wiki de.wikipedia.org/wiki/Biot-Savart-Gesetz
da unter Linieneiter. das j ist ja konstant und du kannst es als I aus dem Integral ziehen
der erste Ausdruck ist der den du für einen Linenstrom brauchst
bis dann,lula


-----------------
Mein Leben ist zwar recht teuer,  aber dafür bekomm ich jedes Jahr umsonst eine Reise einmal um die Sonne



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
NoNameTI-30x
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 20.05.2016
Mitteilungen: 279
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, vom Themenstarter, eingetragen 2017-04-22 19:42


Danke das hilft mir schon mal weiter!
Versteh ich das Richtig das mein Ortsvektor ja (0,0,z) ist und somit fed-Code einblenden
gilt? Dann müsste ich wenn ich die Formel auf Wikipedia richtig verstanden habe gelten : fed-Code einblenden weil ja ds = dxdy ist. Ich bin mir nur nicht ganz sicher ob ich das mit den Vektoren richtig verstanden habe. Kannst du meine Rechnung bestätigen?



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
lula
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 17.12.2007
Mitteilungen: 10193
Aus: Sankt Augustin NRW
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.5, eingetragen 2017-04-22 20:00


Hallo
 nein, B ist doch ein Vektor, im Integral steht ein Vektorprodukt,  und du hast doch B nicht nur in der z=0 Ebene auszurechnen, richtig ist dass r^2=x^2+y^2+z^2   r^>=(x,y,z) und ds=(0,0,dz)
in wiki steht doch schon alles : endlicher Linenleiter,  bzw für dich wohl der unendlich lange Linienleiter.
Gruß lula


-----------------
Mein Leben ist zwar recht teuer,  aber dafür bekomm ich jedes Jahr umsonst eine Reise einmal um die Sonne



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
NoNameTI-30x
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 20.05.2016
Mitteilungen: 279
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.6, vom Themenstarter, eingetragen 2017-04-23 14:50


Ok danke. Das Ergebnis ist somit auch das selbe wie auf Wikipedia!



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
lula
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 17.12.2007
Mitteilungen: 10193
Aus: Sankt Augustin NRW
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.7, eingetragen 2017-04-23 22:55


Hallo
 ja aber du sollst das Ergebnis in kartesischen Koordinaten angeben!
Gruß ledum


-----------------
Mein Leben ist zwar recht teuer,  aber dafür bekomm ich jedes Jahr umsonst eine Reise einmal um die Sonne



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
NoNameTI-30x hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2017 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]