Die Mathe-Redaktion - 20.11.2017 23:51 - Registrieren/Login
Auswahl
Schwarzes Brett
Fragensteller hat Anwort gelesen, aber bisher nicht weiter reagiert2017-11-20 21:29 bb
Matheformeln mit MathML
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden oder den Newsletter bestellen.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 636 Gäste und 29 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von matph
Informatik » Programmieren » C++: Iterator
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Schule C++: Iterator
Bekell
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 05.09.2008
Mitteilungen: 993
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2017-11-05 11:02


Hallo, mein Programm tut, was es soll.
Es mißt die Primteiler. Es gibt eine linke, Seiten wo es dies tun soll, und eine Rechte.
Ich habe für die linke Seite folgenden Code zur Ausgabe geschrieben:
C++
  1. cout << "AusgabeL: ";
  2. smap::iterator iter = PFasammlerL.begin();
  3. while(iter !=PFasammlerL.end()){
  4. cout<<""<<(*iter).first<<" - "<<(*iter).second<<"\n";++iter;
  5. result7<<""<<(*iter).first<<" - "<<(*iter).second<<"\n";++iter;
  6. }
Das auf der Linken Seite hat fehlerlos funktioniert. Dann habe ich gedacht, brauchen wir das nur noch für die Rechte Seite einzurichten.
Und habe das kopiert und nur aus dem PFasammlerL ein PFasammlerR gemacht und die anderen notwendigen Einträge im Corpus..

Da kam folgende rote Meldung: "Redefinition of iter!" Dann habe ich aus dem iter einfach ein piter gemacht...ich dachte, ein neuer Variablenname ist genug ...
C++
  1. cout << "AusgabeR: ";
  2. smap::iterator piter = PFasammlerR.begin();
  3. while(piter !=PFasammlerR.end()){
  4. cout<<""<<(*piter).first<<" - "<<(*piter).second<<"\n";++piter;
  5. result7<<""<<(*piter).first<<" - "<<(*piter).second<<"\n";++piter;
  6. }

Daraufhin ging der Compiler in den Bockmodus und sagte:


Was bedeutet diese Meldung?
Was muß ich tun?
Und was bedeutet: "Programm endet mit Exit Code 9." ?
Gibt es irgendwo eine Tabelle zu den diversen Exit Codes? Gesund ist wohl nur die 0, oder?





 


-----------------
Das Schwierige ist nicht die Mathematik. Schwierig ist es zu formulieren, daß man selber versteht, was man sieht und die anderen auch!



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
dromedar
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 26.10.2013
Mitteilungen: 4557
Aus: München
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2017-11-05 11:45


Hallo Bekell,

mit solchen Programm-Fragmenten kann man Deine Fehler nicht nachvollziehen. Poste deshalb bitte kleine, in sich abgeschlossene Programme, die Deine Fehlermeldungen lieferen.

Zur ersten Fehlermeldung lässt sich vermuten, dass Du zweimal

    smap::iterator iter = ...

geschrieben hast, obwohl beim zweiten Mal eine Zuweisung ohne gleichzeitige Variablendeklaration angebracht wäre.

Was auch auffällt: In den while-Schleifen beider Fragmente inkrementierst Du den Iterator nicht nur einmal, sondern gleich zweimal.

Grüße,
dromedar



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Bekell
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 05.09.2008
Mitteilungen: 993
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2017-11-05 12:33


2017-11-05 11:45 - dromedar in Beitrag No. 1 schreibt:
Hallo Bekell,

mit solchen Programm-Fragmenten kann man Deine Fehler nicht nachvollziehen. Poste deshalb bitte kleine, in sich abgeschlossene Programme, die Deine Fehlermeldungen lieferen.

Grüße,
dromedar

Ist 279 Zeilen klein für Dich? Für mich als sequentiellem Hobbyprogrammierer ist es viel.
Für die Einarbeitung der PF ist die Ausgabe in der Datei result7 noch nicht optimiert ... die cout's sind nur vorübergehend drin zur Ablauf und Ergebniskontrolle, damit ich nicht andauernd ein HTML Fenster öffnen muß ...
C++
  1. Das Macro stellt eine Gausstabelle auf
  2.  
  3. #include <map>
  4. #include <vector>
  5. #include <cstdio>
  6. #include <iostream>
  7. using namespace std;
  8. #include <sstream>
  9. #include <string>
  10. #include <cmath>
  11. #include <stdbool.h>
  12. #include <iomanip>
  13. #include <fstream>
  14. using smap = map<int,int>;
  15.  
  16. bool prim();// Bool Primzahlprüfung
  17. bool prim(int n)
  18. {
  19. int x;
  20. if(n<2) return false;
  21. if(n==2) return false;
  22. if(n%2==0) return false;
  23. for(x=3;x<=sqrt(n);x+=2){
  24. if(n%x==0)
  25. return false;
  26. }
  27. return true;
  28. }
  29.  
  30. int Ergebnis=0;
  31. int z, n;
  32. int zahl=0;
  33. int zahlalt=0;
  34. int Grenze = 1003;
  35. int Nr=1;
  36. int Brueckenzaehler=0;
  37. int NPZBrZ=0; //NichtPrimZahlBrückenzähler
  38. int ptzl = 1; //PrimTeilerzähler Links
  39. int ptzr = 1; //PrimTeilerzähler Rechts
  40. int gptzl = 1; //großer PrimTeilerzähler Links
  41. int gptzr = 1; //großer PrimTeilerzähler Rechts
  42. int pzzl=0;
  43. int pzzr=0;
  44. int vfzl=0;
  45. int vfzr=0;
  46. int k=0; // Komplementäre
  47. int p=0; // Parallele
  48. int x=0;
  49. int pos1l=0;
  50. int pos2l=0;
  51. int pos1r=0;
  52. int pos2r=0;
  53. int pos0l=0;
  54. int pos0r=0;
  55. int zwzl=0;
  56. int zwzr=0;
  57. int xalt=0;
  58.  
  59. int main(int argc, const char * argv[])
  60. {
  61. ofstream result7;
  62. result7.open("result7.html");
  63. result7<<"<html><body><tr><thead>Gaussches Schema</thead></tr></body>";
  64. result7<<"<body>
  65. <table style=\"text-align:right\">\n";
  66.  
  67. map<int,int>PFasammlerL;
  68. map<int,int>PFasammlerR;
  69.  
  70. for(zahl=3;zahl<=((Grenze+3)/2);zahl=zahl+10)
  71. {
  72. int x=Grenze-zahl;
  73. result7<<"<tr><td>"<<Nr<<". ";
  74.  
  75. result7<<"<td>"<<((Nr+2)%3)<<"</td>";// Positionsdrucker links
  76. if(prim(zahl)==true) // Feststellen on zahl prim
  77. {
  78. pzzl++;
  79. if(((Nr+2)%3)==1)// Positionszähler
  80. {
  81. pos1l++;
  82. }
  83. if(((Nr+2)%3)==2)
  84. {
  85. pos2l++;
  86. }
  87. if(((Nr+2)%3)==0)
  88. {
  89. pos2l++;
  90. //result7<<"<td>0 </td> ";
  91. }
  92. result7<<"<td></td><td></td><td></td><td></td>";
  93. if(prim(zahl)==true && prim(zahlalt)==true) //Zwilligszaehler
  94. {
  95. zwzl++;
  96. }
  97. result7<<"<td>Zwil "<<zwzl<<" "<<setw(1)<<(pzzl)<<". <font color=\"red\">"<<zahl<<"</font></td> ";
  98. }
  99. else
  100. {
  101. for(z=3;z<=sqrt(zahl);z=z+2) //Primteilersuche I
  102. {
  103. if(zahl%z==0) // wenn z Teiler
  104. {
  105. if(prim(z)==true) // wenn z prim
  106. {
  107. result7<<"<td>"<<z<<"</td>";
  108. ++PFasammlerL[z];
  109. ptzl++;
  110. }
  111. }
  112. }
  113. for(n=ptzl;n<=sizeof(Grenze);n=n+1)//Zelleineinstzschleife für HTML
  114. {
  115. result7<<"<td></td> ";
  116. }
  117. gptzl=gptzl+ptzl;
  118. ptzl=1;
  119. vfzl++;
  120. result7<<"<td>VF-Nr: "<<vfzl<<". "<<zahl<<"</td> "; // Zahl ist nicht prim
  121. }
  122. if(prim(x+3)==true) // wenn Partner prim
  123. {
  124. if(prim(x+3)==true && prim(xalt+3)==true) //Zwilligszaehler
  125. {
  126. zwzr++;
  127. }
  128.  
  129. pzzr++;
  130. result7<<"<td>+</td><td><font color=\"red\">"<<x+3<<"</font></td> ";
  131. if((prim(zahl)==false) && prim(x+3)== true)
  132. {
  133. result7<<"<td> K</td>";
  134. k++;
  135. if(((x+3)%3)==1) // Positionszähler
  136. {
  137. pos1r++;
  138. result7<<"<td> Pos "<<((x+3)%3)<<" Nr: "<<pos1r<<"</td>";
  139. }
  140. if(((x+3)%3)==2)
  141. {
  142. pos2r++;
  143. result7<<"<td> Pos "<<((x+3)%3)<<" Nr: "<<pos2r<<"</td>";
  144. }
  145. if(((x+3)%3)==0)
  146. {
  147. pos0r++;
  148. result7<<"<td> Pos "<<((x+3)%3)<<" Nr: "<<pos0r<<"</td>";
  149. }
  150. }
  151. }
  152. else
  153. {
  154. result7<<"<td>+</td><td>"<<x+3<<"</td>";
  155. vfzr++;
  156. if((prim(zahl)==false) && prim(x+3)== false)
  157. {
  158. result7<<"<td> P</td>";
  159. p++;
  160. result7<<"<td> Pos "<<((x+3)%3)<<"</td>";
  161. }
  162. if((prim(zahl)==true) && prim(x+3)== false)
  163. {
  164. result7<<"<td> K</td>";
  165. k++;
  166. result7<<"<td> Pos "<<((x+3)%3)<<"</td>";
  167. }
  168. for(z=3;z<=sqrt(x+3);z=z+2) //Primteilersuche II
  169. {
  170. if((x+3)%z==0)
  171. {
  172. if(prim(z)==true)
  173. {
  174. result7<<"<td>"<<z<<"</td> ";
  175. ++PFasammlerR[z];
  176. ptzr++;
  177. }
  178. }
  179. }
  180. for(n=ptzr;n<=sizeof(Grenze);n=n+1)//Zelleneinsatzschleife HTML 3 PT werden erwartet
  181. {
  182. result7<<"<td>""</td> ";
  183. }
  184. gptzr=gptzr+ptzr;
  185. ptzr=1;
  186. }
  187. if (prim(zahl)==true && prim(x+3)== true)
  188. {
  189. result7<<"<td> P</td>";
  190. if(((x+3)%3)==1) // Positionszähler
  191. {
  192. pos1r++;
  193. result7<<"<td> Pos "<<((x+3)%3)<<" Nr: "<<pos1r<<"</td>";
  194. }
  195. if(((x+3)%3)==2)
  196. {
  197. pos2r++;
  198. result7<<"<td> Pos "<<((x+3)%3)<<" Nr: "<<pos2r<<"</td>";
  199. }
  200. if(((x+3)%3)==0)
  201. {
  202. pos0r++;
  203. result7<<"<td> Pos "<<((x+3)%3)<<" Nr: "<<pos0r<<"</td>";
  204. }
  205. Brueckenzaehler++;
  206. result7<<"<td>"<<Brueckenzaehler<<". PZ-Bruecke</td>";
  207. p++;
  208. }
  209. else
  210. {
  211. if (prim(zahl)==false && prim(x+3)== false)
  212. {
  213. NPZBrZ++;
  214. result7<<"<td>"<<NPZBrZ<<". NPZ-Bruecke</td>";
  215. }
  216. cout<<"\n";
  217. }
  218. Nr++;
  219. zahlalt=zahl;
  220. xalt=x;
  221. }
  222. result7<<"</body></table>
  223. ";
  224.  
  225. result7<<"<table><thead><tr><th>Was</th><th>Links</th><th>Rechts</th><th>Summe</th></tr></thead>";
  226.  
  227. result7<<"<tbody><tr><td>Gesamt PrimZ </td><td>"<<pzzl<<"</td><td>"<<pzzr<<"</td><td>"<<(pzzl+pzzr)<<"</td></tr>";
  228. result7<<"<tr><td>"<<"Gesamt VielF </td><td>"<<vfzl<<"</td><td>"<<vfzr<<"</td><td>"<<(vfzl+vfzr)<<"</td></tr>";
  229. result7<<"<tr><td>PZ Pos1 </td><td>"<<pos1l<<"</td><td>"<<pos1r<<"</td><td>"<<(pos1l+pos1r)<<"</td></tr>";
  230. result7<<"<tr><td>PZ Pos2 </td><td>"<<pos2l<<"</td><td>"<<pos2r<<"</td><td>"<<(pos2l+pos2r)<<"</td></tr>";
  231. result7<<"<tr><td>"<<"PZ Zwil </td><td>"<<zwzl<<"</td><td>"<<zwzr<<"</td><td>"<<(zwzl+zwzr)<<"</td></tr>";
  232. result7<<"<tr><td>UnikPZ Pos1</td><td>"<<(pos1l-zwzl)<<"</td> <td>"<<(pos1r-zwzr)<<"</td><td>"<<(pos1l-pos1l)<<"</td></tr>";
  233. result7<<"<tr><td>UnikPZ Pos2</td><td>"<<(pos2l-zwzl)<<"</td> <td>"<<(pos2r-zwzr)<<"</td><td>"<<(pos2l-pos2l)<<"</td></tr>";
  234.  
  235. result7<<"<tr><td>UnikPZ belegt.Tripletts</td><td>"<<(pos2l-zwzl)+(pos1l-zwzl)<<" </td> <td>"<<(pos2r-zwzr)+(pos1r-zwzr)<<"</td><td>"<<(pos2l-pos1l)<<"</td></tr>";
  236.  
  237. result7<<"<tr><td>Gesamt Belegt.Tripletts</td><td>"<<((pos2l-zwzl)+(pos1l-zwzl)+zwzl)<<"</td><td>"<<((pos2r-zwzr)+(pos1r-zwzr)+zwzr)<<"</td><td>"<<(((pos2l-zwzl)+(pos1l-zwzl)+zwzl)+((pos2r-zwzr)+(pos1r-zwzr)+zwzr))<<"</td></tr>";
  238. result7<<"<tr><td>Leere Tripletts </td><td>"<<((Nr-1)/3)-((pos2l-zwzl)+(pos1l-zwzl)+zwzl)<<"</td><td>"<<((Nr-1)/3)-((pos2r-zwzr)+(pos1r-zwzr)+zwzr)<<"</td><td>"<<((Nr-1)/3)-((pos2l-zwzl)+(pos1l-zwzl)+zwzl)+((Nr-1)/3)-((pos2r-zwzr)+(pos1r-zwzr)+zwzr)<<"</td></tr>";
  239. result7<<"<tr><td>Gesamt Tripletts </td><td>"<<((Nr-1)/3)<<"</td> <td>"<<((Nr-1)/3)<<"</td><td>"<<(2*((Nr-1)/3))<<"</td></tr>";
  240.  
  241. result7<<"<tr><td>Rest</td><td>"<<((Nr-1)%3)<<"</td><td>"<<((Nr-1)%3)<<"</td><td>"<<(2*((Nr-1)%3))<<"</td></tr>";
  242. result7<<"<tr><td>Ueberlappende Tripletts</td><td>"<<(((pos2l-zwzl)+(pos1l-zwzl)+zwzl)+((pos2r-zwzr)+(pos1r-zwzr)+zwzr))-((Nr-1)/3)<<"</td><td>"<<(((pos2l-zwzl)+(pos1l-zwzl)+zwzl)+((pos2r-zwzr)+(pos1r-zwzr)+zwzr))-((Nr-1)/3)<<"</td><td>"<<(((pos2l-zwzl)+(pos1l-zwzl)+zwzl)+((pos2r-zwzr)+(pos1r-zwzr)+zwzr))<<"</td></tr></tbody>";
  243.  
  244. result7<<"<tr><td>Primteiler</td><td>"<<gptzl<<"</td><td>"<<gptzr<<"</td><td>"<<gptzl+gptzr<<"</td></tr>";
  245. result7<<"<tr><td>BrueckenPZ</td><td>"<<Brueckenzaehler<<"</td><td>"<<Brueckenzaehler<<"</td><td>"<<Brueckenzaehler<<"</td></tr>";
  246. result7<<"<tr><td>Bruecken-uNPZ</td><td>"<<NPZBrZ<<"</td><td>"<<NPZBrZ<<"</td><td>"<<NPZBrZ<<"</td></tr>";
  247. result7<<"<tr><td>Parallele</td><td>"<<p<<"</td><td>"<<p<<"</td><td>"<<p<<"</td></tr>";
  248. result7<<"<tr><td>Komplementaere</td><td>"<<k<<"</td><td>"<<k<<"</td><td>"<<k<<"</td></tr>";
  249.  
  250.  
  251. result7<<"<tfoot>";
  252. result7<<"<tr>""<td>Macro: 3PrimsucherTAB</td></tr>";
  253. result7<<"</tfoot>";
  254.  
  255. result7<<"</table>
  256. </html>";
  257. result7<<"<table><html><tr><thead>PrimFaktoren-Bericht zur Zahl "<<Grenze+3<<"</thead></tr>";
  258.  
  259. cout << "AusgabeL: ";
  260. smap::iterator iter = PFasammlerL.begin();
  261. while(iter !=PFasammlerL.end()){
  262. cout<<""<<(*iter).first<<" - "<<(*iter).second<<"\n";++iter;
  263. result7<<""<<(*iter).first<<" - "<<(*iter).second<<"\n";++iter;
  264. }
  265. cout << "AusgabeR: ";
  266. smap::iterator piter = PFasammlerR.begin();
  267. while(piter !=PFasammlerR.end()){
  268. cout<<""<<(*piter).first<<" - "<<(*piter).second<<"\n";++piter;
  269. result7<<""<<(*piter).first<<" - "<<(*piter).second<<"\n";++piter;
  270. }
  271. result7.close();
  272. PFasammlerR.clear();
  273. PFasammlerL.clear();
  274.  
  275. return 0;
  276. }
Wenn er sonst was hat, macht er immer ein kleinen braunes Dreieck in der Nähe der Stelle, aber hier und ich keines ...


-----------------
Das Schwierige ist nicht die Mathematik. Schwierig ist es zu formulieren, daß man selber versteht, was man sieht und die anderen auch!



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
dromedar
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 26.10.2013
Mitteilungen: 4557
Aus: München
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2017-11-05 13:35


2017-11-05 12:33 - Bekell in Beitrag No. 2 schreibt:
Ist 279 Zeilen klein für Dich?

Nein. Mit "klein" ist gemeint, dass Du alles weglassen sollst, was nicht für die Reproduktion des Fehlers notwendig ist.

Wie dem auch sei: Dein Programm läuft bei mir ohne Fehlermeldung, gerät aber in eine Endlosschleife. Der Grund dafür ist die oben schon erwähnte Beobachtung:

2017-11-05 11:45 - dromedar in Beitrag No. 1 schreibt:
In den while-Schleifen beider Fragmente inkrementierst Du den Iterator nicht nur einmal, sondern gleich zweimal.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Bekell
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 05.09.2008
Mitteilungen: 993
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, vom Themenstarter, eingetragen 2017-11-05 13:53


Okay großes Danke! Der beanstandete Teil sieht jetzt so aus:
C++
  1. cout << "AusgabeL: ";
  2. smap::iterator iter = PFasammlerL.begin();
  3. while(iter !=PFasammlerL.end()){
  4. cout<<""<<(*iter).first<<" - "<<(*iter).second<<"\n";
  5. result7<<""<<(*iter).first<<" - "<<(*iter).second<<"\n";
  6. ++iter;
  7. }
  8. cout << "AusgabeR: ";
  9. smap::iterator piter = PFasammlerR.begin();
  10. while(piter !=PFasammlerR.end()){
  11. cout<<""<<(*piter).first<<" - "<<(*piter).second<<"\n";
  12. result7<<""<<(*piter).first<<" - "<<(*piter).second<<"\n";
  13. ++piter;
  14. }

und funktioniert.

Kannst Du mir noch was  sagen, wo ich so eine Exit-Code Tabelle finde, ich hab schon zig mal gegoogelt... Und was ist das überhaupt?

Und dann noch. Ich will jetzt in HTML im Primfaktorbericht den darüber stehenden Bericht fortsetzten, also eine Tabelle, in der es auch drei Spalten gibt, eine "Primfaktor", eine "Links" und eine "rechts" und eine hier rechts und links addiert werden..

Nun werden die Daten der Primfaktoren durch einen Iterator geliefert, aber der zweite fängt erst an, wenn der erste zu Ende ist .... das ist ein echtes Formatierungsproblem....



-----------------
Das Schwierige ist nicht die Mathematik. Schwierig ist es zu formulieren, daß man selber versteht, was man sieht und die anderen auch!



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
dromedar
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 26.10.2013
Mitteilungen: 4557
Aus: München
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.5, eingetragen 2017-11-05 20:17


2017-11-05 13:53 - Bekell in Beitrag No. 4 schreibt:
Kannst Du mir noch was  sagen, wo ich so eine Exit-Code Tabelle finde, ich hab schon zig mal gegoogelt... Und was ist das überhaupt?

Den Begriff "Exit-Code" solltest Du in jedem brauchbaren Buch über C++ finden können. Schau Dir z.B. mal die Beschreibung der exit-Funktion an.

Wenn Du Listen von numerischen Error-Codes suchst, die als Exit-Code auftreten können, wirst Du in "errno.h"-Include-Dateien fündig (ein Beipiel folgt). Allerdings glaube ich nicht, dass Dir diese Codes weiterhelfen.
/usr/include/sys/errno.h
#define EPERM 1         /* Not owner */
#define ENOENT 2        /* No such file or directory */
#define ESRCH 3         /* No such process */
#define EINTR 4         /* Interrupted system call */
#define EIO 5           /* I/O error */
#define ENXIO 6         /* No such device or address */
#define E2BIG 7         /* Arg list too long */
#define ENOEXEC 8       /* Exec format error */
#define EBADF 9         /* Bad file number */
#define ECHILD 10       /* No children */
#define EAGAIN 11       /* No more processes */
#define ENOMEM 12       /* Not enough space */
#define EACCES 13       /* Permission denied */
...



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Bekell
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 05.09.2008
Mitteilungen: 993
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.6, vom Themenstarter, eingetragen 2017-11-05 21:33


Danke, ist schon mal was ....

Zu meiner Oberfläche (Xcode) gibt es kein Buch in D. Sie ist mir insgesamt oft ein Rätsel, ich kriege die Funktionen nur durch intuitives Denken, oder durch engl. Videos raus.

was ist zu b. das Blaue im Bild, in Xcode oben links,,,



Ds sieht für mich so aus, als ob da so ein Hypercode angelegt ist ....

Was ist das genau, wenn man darauf drückt. Dahin wechselt der Bildschirm manchmal, wenn man Bugs baut.






-----------------
Das Schwierige ist nicht die Mathematik. Schwierig ist es zu formulieren, daß man selber versteht, was man sieht und die anderen auch!



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
BerndLiefert
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 21.10.2014
Mitteilungen: 250
Aus: Lehramtplanet
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.7, eingetragen 2017-11-05 21:42


help.apple.com/xcode/mac/current/#/dev14ea955e4



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Bekell
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 05.09.2008
Mitteilungen: 993
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.8, vom Themenstarter, eingetragen 2017-11-05 21:52


Danke .... Bernd Liefert schnell


-----------------
Das Schwierige ist nicht die Mathematik. Schwierig ist es zu formulieren, daß man selber versteht, was man sieht und die anderen auch!



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Bekell hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Bekell wird per Mail über neue Antworten informiert.
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 

 AQA

Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2017 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]