Die Mathe-Redaktion - 23.07.2017 14:52 - Registrieren/Login
Auswahl
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden oder den Newsletter bestellen.

Der Newsletter Apr. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 638 Gäste und 27 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von viertel
Matroids Matheplanet Forum Index » Rätsel und Knobeleien (Knobelecke) » * Malerarbeit mit Hindernissen
Druckversion
Druckversion
Autor
Kein bestimmter Bereich J * Malerarbeit mit Hindernissen
JohnDoe
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 19.07.2003
Mitteilungen: 2146
Aus: Tirol
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2005-02-18 17:14


Hallo Knobelfreunde!

Malermeister Patzmann hat ein Problem. Er soll einen Saal ausmalen und muss dazu erst eine (möglichst lange) Leiter durch die Kellergänge transportieren. Die Gänge sind rechtwinklig verzweigt und haben quadratischen Querschnitt, 3m breit und 3m hoch.

Leiter

Wie lang darf eine 50cm breite Leiter höchstens sein, damit er sie gerade noch "um die Ecke bringt"

Viel Spaß
Heinz



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Dies ist eine Knobelaufgabe!
Bitte poste Lösungen zu dieser Aufgabe nur dann im Forum, wenn der Themensteller das verbal in seinem Aufgabentext erwähnt hat. Sonst antworte ihm in einer privaten Nachricht. (Hinweis: Diese Knobelaufgabe wurde gestellt, bevor es die explizite Einstellung 'Antworten nur mit privater Nachricht' gab.)
weserus
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 13.12.2003
Mitteilungen: 1207
Aus: Northeim
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2005-02-18 17:49


hi heinz,
auch wenn dies nicht die lösung ist, die du meinst:

jeder malerfachbetrieb besitzt sog. teleskop-leitern
aus aluminium. die palette ist sehr gross und es gibt
schon leitern, die bis auf 0,78m zusammenschiebbar sind.
die höhen sind variabel.

für arbeitshöhen bis 2m sind u.u. auch aus gründen der
arbeitssicherheit gerüste vorgeschrieben, so dass ein
einsatz von leitern ohnehin entfällt.

sieh es bitte praktisch!
praktische grüsse peter
 




  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
viertel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 04.03.2003
Mitteilungen: 25806
Aus: Hessen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, eingetragen 2005-02-18 17:50


Hehe,
erster Gedanke: hatten wir doch gerade so eine Aufgabe hier auf dem MP.
zweiter Blick: Aufgabensteller JohnDoe. Hoppla.
Gefällt mir, die Aufgabe. Doof, daß ich jetzt weg muß



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Rebecca
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 18.07.2002
Mitteilungen: 6459
Aus: Berlin
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2005-02-18 17:57


Hi Heinz,

als Problemlösung schlage ich vor, dass dieser Dödel von Malermeister sich endlich eine Mehrzweckleiter kauft:

Bild

Höhe als Stehleiter (s. Bild): 6 m (dürfte für jeden Ballsaal reichen)
Höhe als Schiebeleiter: 7,5 m
Höhe zusammengelegt: 3,1 m (also kein Problem, das Ding um die Ecken zu bringen)

Im Ernst: Das ist die 3-dimensionale Variante  dieser Aufgabe.
Ich nehme trotzdem an, dass die Leiter selbst aber 2-dimensional sein soll.

Gruß
Rebecca



-----------------
Man soll Denken lehren, nicht nur Gedachtes
[ Nachricht wurde editiert von Rebecca am 18.02.2005 18:25:02 ]



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
JohnDoe
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 19.07.2003
Mitteilungen: 2146
Aus: Tirol
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, vom Themenstarter, eingetragen 2005-02-18 18:19


Oh, ihr habt mich durchschaut

@Peter&Rebecca:
Ihr habt schon recht, aber zu Meister Patzmanns Zeiten gab es weder Aluleitern noch genaue Vorschriften über Arbeitssicherheit (lest mal nach bei Nestroy!)

@Dietmar&Rebecca:
Ja, ich hätte wohl noch ergänzen sollen "stolen from Heiner"

@"Im Ernst":
die Dicke der Leiter können wir in erster Näherung vernachlässigen...

Schön, dass ihr mitmacht

Gruß, Heinz




  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
JohnDoe
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 19.07.2003
Mitteilungen: 2146
Aus: Tirol
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.5, vom Themenstarter, eingetragen 2005-02-19 18:42


Hi,
eine erste Zwischenbilanz:

Anzahl der eingelangten Lösungsvorschläge: 1
Anzahl der korrekten Lösungen: 0

Soweit der Zwischenstand

Gruß, Heinz



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
JohnDoe
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 19.07.2003
Mitteilungen: 2146
Aus: Tirol
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.6, vom Themenstarter, eingetragen 2005-02-19 18:51


... und während ich das noch geschieben habe ist die erste korrekte Lösung eingetroffen:

Herzlichen Glückwunsch, Dietmar(1/4)

Kleiner Tipp: nach einer Daumen mal pi Abschätzung muss die Länge zwischen 8.5m und 9m liegen!

Gruß, Heinz



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
viertel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 04.03.2003
Mitteilungen: 25806
Aus: Hessen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.7, eingetragen 2005-02-20 11:23


Ist hier überhaupt irgendwer dran?



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
JohnDoe
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 19.07.2003
Mitteilungen: 2146
Aus: Tirol
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.8, vom Themenstarter, eingetragen 2005-02-20 13:28


Hi Dietmar,

vielleicht warten wir noch einen Tag. Aber wenn bis morgen kein Einspruch kommt möchte ich Dich bitten, Deine schöne Lösung hier zu präsentieren.

Viele Grüße
Heinz



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
viertel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 04.03.2003
Mitteilungen: 25806
Aus: Hessen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.9, eingetragen 2005-02-21 13:08


Ok,
da hier gar nichts gekommen ist (ich kann verstehen, warum, ich hatte mich wegen des erwarteten Umfangs erst auch nicht an die Rechnung getraut), poste ich meine Lösung.
Sorry, daß das Bild so groß ist, aber sonst erkennt man auf der rechten Seite nix an dem kleinen gelben Dreieck.

In vergleichbaren Aufgaben wird die Leiter horizontal getragen, d.h. sie muß einfach nur um die Ecke geschafft werden. Da beide Gänge 3m breit sind, ist das einfach die rote Linie im 45° Winkel.
So eine Aufgabe stellt aber nicht JohnDoe. Es waren ja auch noch die Raumhöhe mit h=3m und die Breite der Leiter mit b=0.5m angegeben. Das Ding wird also schräg um die Ecke bugsiert.
Schräger als zwischen Boden und Decke eingeklemmt geht nicht. Die Diagonale d der Leiter geht also vom Boden bis zur Decke. Und mit ein wenig 3D-Vorstellungsvermögen steht sie dabei hochkant, stößt mit zwei Ecken an die Wände und in der Draufsicht ist es wieder die rote Strecke.
Den ersten Versuch hatte ich mit DynaGeo gemacht, indem ich die Länge der Leiter variieren konnte. Leider hatte ich mich dabei vertan, so daß der erste Wurf falsch war ("Anzahl der eingelangten Lösungsvorschläge: 1, Anzahl der korrekten Lösungen: 0"). Aber dann hatte ich die geometrische Lösung.
Was jetzt noch abschreckte war die Rechnung. Es war klar, daß es über die beiden Dreiecke dhf und bld gehen mußte. Aber Die Winkel alpha, beta und gamma, über arcsin() bzw arccos() zu berechnen, und den Kram dann auch noch weiterschleppen? Nein danke.
Hmmm, oder doch? Eigentlich geht es doch um gamma=alpha-beta. Und da gibt es doch die Additionstheoreme. Also, ran an den Speck:
fed-Code einblenden
Der Witz war also echt die Vermeidung der arc-Funktionen.
Es ist auch ein schönes Beispiel dafür, wie so eine Aufgabe angegangen werden kann:
  • Zeichnung machen
  • die relevanten Teile benennen
  • Beziehungen zwischen den Teilen herstellen
  • habe ich genug Beziehungen, um die ganzen Unbekannten zu berechnen?
  • mit den Beziehungen rumspielen, ausprobieren, was geht
  • konsequent nach Unbekannten auflösen und einsetzen
  • die Möglichkeit von Irrwegen akzeptieren
  • nicht verzweifeln; ich hatte auch einen Rechenfehler drin (Klammern vergessen), den ich erst nach Stunden gefunden habe
Gruß vom 1/4


-----------------
Bild



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Rebecca
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 18.07.2002
Mitteilungen: 6459
Aus: Berlin
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.10, eingetragen 2005-02-21 13:27


Hi Dietmar,

Glückwunsch zu deiner tollen Lösung!
Ich hatte mich auch dran versucht und bin ähnlich wie du rangegangen: Hochkant um die Ecke, Diagonale von Decke bis zum Boden, Experimente mit DynaGeo, habe aber nach einigen Stunden entnervt aufgegeben.

Gruß
Rebecca


-----------------
Man soll Denken lehren, nicht nur Gedachtes



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
JohnDoe
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 19.07.2003
Mitteilungen: 2146
Aus: Tirol
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.11, vom Themenstarter, eingetragen 2005-02-21 14:58


Vielen Dank, Dietmar!

Deine Lösung ist wirklich ein Musterbeispiel für clevere Planung und ausgezeichnetes 3D-Vorstellungsvermögen. Und der Clou war die Verwendung des Summensatzes!

Danke auch an Rebecca und alle die sich mit diesem zeitintensiven Problem befasst haben

Noch eine theoretische Bemerkung: Die Aufgabe ist auch exakt lösbar (man kann die letzte Wurzelgleichung auf eine Gleichung 4.Grades reduzieren)

Gruß, Heinz



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
viertel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 04.03.2003
Mitteilungen: 25806
Aus: Hessen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.12, eingetragen 2005-02-24 23:58


So,
schließen wir das Ganze wie neuerdings üblich noch mit einem Bildchen ab:
Bild

Eigentlich schade, daß diese Arbeit nicht von denen gelesen wird, die etwas davon lernen könnten (Schüler), sondern nur von den "Profis" hier auf dem MP. (Unterstelle ich jetzt einfach mal; würde mich freuen, Widerworte zu hören/lesen).

1/4



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
shredhead
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 24.02.2004
Mitteilungen: 5146
Aus: Aachen, jetzt in München
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.13, eingetragen 2005-02-25 00:38



Hi Dietmar

Ich bin zwar kein Schüler, aber ich habe mich trotzdem mit
der Aufgabe beschäftigt! Leider habe ich nicht so ein
hervorragendes 3D Vorstellungsvermögen wie du, wie Heinz auch schon
erwähnte! Ich bin immer ganz fasziniert von deinen tollen
Bildern und deiner cleveren herangehensweise an solche Aufgaben!
*Kompliment*

Mit welchem Programm machst du eigentlich diese schönen Bilder
(speziell das mit der Leiter am Schluß)?

Gruß
Jörg


-----------------
In mathematics you don't understand things. You just get used to them. ---John von Neumann---



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
viertel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 04.03.2003
Mitteilungen: 25806
Aus: Hessen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.14, eingetragen 2005-02-25 02:16


Mit der Freeware (Du hast richtig gelesen) www.povray.com (schau Dir da mal die Hall of fame an ).

Der wesentliche Teil des Source ist gar nicht so sensationell:
#declare FWandI=texture { pigment { color rgbt<0.7,0.7,0.7,0.5> }}; 
#declare FWandA=texture { pigment { color rgb<0.7,0.7,0.7> }}; 
#declare D=0.1; // Wanddicke
#declare H=3;   // Ganghöhe/-breite
// Wände
box { <-4,0,-D>,<0,H,0> texture{FWandI} }
box { <-D,0,0>,<0,H,-4> texture{FWandI} }
box { <-4,0,H>,<H+D,H,H+D> texture{FWandA} }
box { <H,0,-4>,<H+D,H,H+D> texture{FWandA} }
 
// Leiter                      
#declare FLeiter=texture { pigment { color rgb<0.5,0.9,0.5> }}; 
#declare L=8.7133;
#declare W=0.5;
#declare S=25;     // Stufenzahl
#declare SH=L/S;
#declare LD=0.05;  // Leiterdicke
#declare SD=LD/2;  // Sprossendicke
 
union {
  cylinder { <0,0,0>,<0,L,0>,LD texture{FLeiter}}
  cylinder { <W,0,0>,<W,L,0>,LD texture{FLeiter}}
  #declare Sn=1;
  #while (Sn<=S)
    #declare Y=(Sn-0.5)*SH;
    cylinder { <0,Y,0>,<W,Y,0>,SD texture{FLeiter}}
    #declare Sn=Sn+1;
    #end
  rotate z*(90-16.83)
  rotate y*45
  translate <2.896,0,-2.896>
  }

[ Nachricht wurde editiert von viertel am 25.02.2005 02:43:50 ]



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Diffform
Senior Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 16.01.2004
Mitteilungen: 1211
Aus: Innsbruck, Tirol / München
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.15, eingetragen 2005-02-25 11:23


Und man kann sich auch recht einfach schöne mathematische Konstrukte (Varietäten, etc.) machen:


Gruß, Bastl


-----------------
"Von allen die bis jetzt nach Wahrheit forschten, haben die Mathematiker allein eine Anzahl Beweise finden können, woraus folgt, dass ihr Gegenstand der allerleichteste gewesen sein müsse." (Descartes)



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
JohnDoe
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 19.07.2003
Mitteilungen: 2146
Aus: Tirol
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.16, vom Themenstarter, eingetragen 2005-02-25 19:42


Hallo Dietmar, Jörg und Bastl,

so macht ihr also diese tollen 3D-Bilder

Danke für den Hinweis, das Programm muss ich unbedingt ausprobieren...

Viele  Grüße
Heinz



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Buri
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 02.08.2003
Mitteilungen: 44578
Aus: Dresden
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.17, eingetragen 2005-02-25 20:44


Hi Dietmar,
vielen Dank für die schöne Lösung!
Ich hatte noch gezweifelt, ob wirklich beide Holme der Leiter im "kritischen Zeitpunkt" die senkrechte Kante (in Bildmitte) berühren müssen.
Aber dann las ich deine Überlegung, die die "Leiterdiagonale" benutzt.
Genial hast du dir das ausgedacht!
Die Leiterlänge zu maximieren, heißt, die Leiterdiagonale zu maximieren, so einfach ist die Idee, und doch so schwer, darauf zu kommen.
Danke auch für die Bilder!

Die Leiter hat doch als starrer Körper 6 Freiheitsgrade.
Von diesen 6 Freiheitsgraden gibt es eine Teilmenge P derer, für die sich die Leiter in dem Kellergang befindet und nicht herausragt.

Elemente von P sind solche, wo die Leiter vor der Ecke, und solche, wo die Leiter im waagerechten Gang ist. Die Frage ist, ob P eine zusammenhängende Menge ist, für eine gegebene Leiterlänge.

Da in diesem Problem genau derselbe Sachverhalt vorliegt, nämlich, ob eine Teilmenge der Menge der Freiheitsgrade eines starren Körpers zusammenhängend ist, kannst du doch mal versuchen, diese Frage anzugehen!
Gruß Buri


-----------------
Cette question nous entraînerait trop loin. (Diese Frage würde uns zu weit führen) Henri Poincaré (1854-1912)



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
matroid
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 12.03.2001
Mitteilungen: 13493
Aus: Solingen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.18, eingetragen 2005-02-25 20:49


Hallo viertel,

ich mag ja die 3D-Probleme nicht so sehr, weil man keine guten Zeichnungen machen kann. Nun weiß ich aber, daß nur ich keine guten Zeichnungen machen kann, das viertel kann es schon!

Wir werden hier noch berühmt mit den Leitern. Frühere Aufgaben zu Leitern sind von anderen Orten verlinkt:

www.mathematische-basteleien.de/leiter.htm

www.mathematik.uni-bielefeld.de/~sillke/PUZZLES/ladder


(Suche nach matheplanet oder nach Hans-Juergen)

Gruß
Matroid


-----------------
Lebe so, als wärest Du selbst für dich verantwortlich!
[ Nachricht wurde editiert von matroid am 25.02.2005 20:51:51 ]



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Ehemaliges_Mitglied
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.19, eingetragen 2005-02-25 23:45


2005-02-24 23:58: viertel schreibt:
Eigentlich schade, daß diese Arbeit nicht von denen gelesen wird, die etwas davon lernen könnten (Schüler), sondern nur von den "Profis" hier auf dem MP. (Unterstelle ich jetzt einfach mal; würde mich freuen, Widerworte zu hören/lesen).


Ich bin Schüler und die Idee der Diagonalen ist so leicht, wie sie schön ist. Du siehst: Auch wir Schüler lesen (und denken) mit, womit du ein Widerwort hättest.

Gruß
Huseyin

EDIT: Die Hall of Fame ist DER Wahnsinn, wie lernt man sowas bloß?
[ Nachricht wurde editiert von Huseyin am 25.02.2005 23:47:28 ]



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
viertel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 04.03.2003
Mitteilungen: 25806
Aus: Hessen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.20, eingetragen 2005-02-25 23:57


Huseyin,
Dich darf man hier ja wohl getrost zu den Schüler-Profis zählen



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Ehemaliges_Mitglied
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.21, eingetragen 2005-02-26 00:06


Eine Frage: Gibts eine deutsche Übersetzung der Introduction für das Programm?

Gruß
Huseyin



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
viertel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 04.03.2003
Mitteilungen: 25806
Aus: Hessen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.22, eingetragen 2005-02-26 00:57


Ja, es gibt eine deutsche Anleitung: www.f-lohmueller.de/pov_tut/pov__ger.htm



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Ehemaliges_Mitglied
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.23, eingetragen 2005-02-26 01:01


Sehr gut! Danke.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
JohnDoe
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 19.07.2003
Mitteilungen: 2146
Aus: Tirol
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.24, vom Themenstarter, eingetragen 2005-03-10 20:20


Hallo nochmal,

obwohl schon abgehakt, möchte ich (auf eine PM Anfrage hin) noch meine Lösung kurz andeuten. Mit Dietmars schönem Bild (das mit der hellblauen Leiter und dem kleine gelben Dreieck) und seinen Bezeichnungen geht das auch ganz schnell:

fed-Code einblenden

Gruß, Heinz




  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
viertel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 04.03.2003
Mitteilungen: 25806
Aus: Hessen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.25, eingetragen 2005-03-11 00:57


Hallo Heinz,
sehr schön. Pythagoras for President
Das muß man sich gaaaanz langsam auf der Zunge vorstellen... (frei nach Piet Klocke).
Gruß
Dietmar



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
JohnDoe
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 19.07.2003
Mitteilungen: 2146
Aus: Tirol
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.26, vom Themenstarter, eingetragen 2005-03-11 18:55


Hi Dietmar,

wegen dieser eher schlichten pythatoräischen Anhäufung hatte die Aufgabe ja auch nur ein Sternchen. Auf Deine raffinierten "Winkelzüge" wäre ich gar nicht gekommen.

Gruß, Heinz



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
weserus
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 13.12.2003
Mitteilungen: 1207
Aus: Northeim
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.27, eingetragen 2005-03-11 19:02


hi dietmar,
sehr gute darstellung! ich werde die webseite und
diese arbeit demnächst unserer maler-innung empfehlen,
damit auch die "praktiker" davon profitieren.
mfg peter



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
JohnDoe hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
JohnDoe hat selbst das Ok-Häkchen gesetzt.
Dies ist eine Knobelaufgabe!
Bitte poste Lösungen zu dieser Aufgabe nur dann im Forum, wenn der Themensteller das verbal in seinem Aufgabentext erwähnt hat. Sonst antworte ihm in einer privaten Nachricht. (Hinweis: Diese Knobelaufgabe wurde gestellt, bevor es die explizite Einstellung 'Antworten nur mit privater Nachricht' gab.)
Neues Thema [Neues Thema]  Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2017 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]