Rätsel und Spiele: Eine ''märchenhafte'' Sommerfahrt
Released by matroid on Mi. 25. August 2010 14:36:48 [Statistics]
Written by Hans-Juergen - 595 x read [Outline] Printable version Printer-friendly version -  Choose language   
Vermischtes

\(\begingroup\) Eine "märchenhafte" Sommerfahrt In Deutschland gibt es eine ganze Reihe von Straßen, die sich mit besonderen Attributen schmücken, so zum Beispiel, um nur einige von ihnen zu nennen, die deutsche Weinstraße, die Straße der Romanik und die romantische Straße sowie die deutsche Märchenstraße. Längs dieser und in ihrer weiteren Umgebung verbrachte ich vor ein paar Wochen erlebnisreiche Urlaubstage. Ich begann meine Fahrt an einem Fluß, der, was sicher selten ist, keine Quelle hat und, poetisch ausgedrückt, seinen Ursprung einem Kuß verdankt. An dem Ort, wo ich zuerst war, begrüßte mich eine mit der Motorsäge aus Holz herausgearbeitete, mannshohe Märchenfigur eines klugen Tieres, das seinem Besitzer, einem armen Müllerburschen, zu großem Wohlstand verhalf, so daß dieser sogar eine Königstochter heiraten konnte.

Weiter südlich davon durchquerte ich ein ausgedehntes, nahezu geschlossenes Waldgebiet, dessen Fläche das Dreifache derjenigen von Berlin beträgt. In dem Wald hausten früher unangenehme Gesellen, die es auf Reisende abgesehen hatten und sie ausplünderten. Ein berühmter deutscher Märchendichter schrieb darüber eine farbige Rahmenerzählung, in der ein übelbeleumdetes Wirtshaus eine Rolle spielt. Derselbe Autor verfaßte auch einen Roman über eine Burg, die ich woanders bei einer früheren Gelegenheit und schlechtem Wetter aufnahm: Bild Am westlichen Rande des auch heute noch etwas unheimlich anmutenden Waldgebietes liegt ein Städtchen mit diesem Märchenbrunnen: Bild Links ist ein Frosch mit einer goldenen Kugel zu sehen. In dem Städtchen verbrachten zwei Brüder einen Teil ihrer Kindheit, die als Erwachsene nicht nur Märchen sammelten, um sie vor dem Vergessen zu retten, sondern auch viel für die deutsche Sprache taten. Für beides wurden sie berühmt. Großes Aufsehen erregten sie, inzwischen zu Professoren avanciert, durch ihre Mitgliedschaft in einer aus insgesamt sieben Berufskollegen bestehenden Gruppe in einer deutschen Universitätsstadt. Die Sieben, wie man sie bald nannte (in Verbindung mit dem Namen jener Stadt) widersetzten sich einem Verfassungsbruch ihres Landesherrn, was für sie mit schweren persönlichen Nachteilen verbunden war, ihnen aber in ganz Deutschland große Sympathie und Anerkennung eintrug. Einer von ihnen war Physiker, der zusammen mit seinem Freund Gauß ein neues Verfahren zur Nachrichtenübermittlung entwickelte. Nordöstlich von dem Städtchen mit dem Frosch und der Goldkugel, in einem anderen bekannten Waldgebiet, liegt ein Berg, auf dem ich auch war. Er ist von großer Bedeutung für eine bestimmte Sportart und hat einen seltsamen Namen, so, als tauchte er aus einem See oder Meer auf. Ob auch er mit Märchen verbunden ist, weiß ich nicht. Auf ihm befindet sich aber, weithin sichtbar, ein besonders geformtes Bauwerk. Obwohl es nicht mehr wie ursprünglich genutzt wird, hat man es zum Gedenken an eine schicksalsträchtige Periode in unserer neuesten Geschichte stehen lassen. In dem Städtchen mit dem Märchenbrunnen begegnete ich einem gewissen E. G., der auf dem Matheplaneten hier (ganz am Ende) und hier kurz erwähnt wird. Er ist zehn Jahre jünger als ich, und wer wissen möchte, wie alt er ist, kann das anhand von ein paar Versen in diesem Thread herausbekommen. Bleibt somit noch zu fragen: wie heißt der Fluß, an dem ich meine Reise begann, und die dortige, mannshohe Märchenfigur? Welches dunkle Waldgebiet meine ich, und wie heißt die abgebildete Burg? Wer war der Dichter, der den Roman über sie schrieb? Weiter: welchen "Beruf" hatte die weibliche Figur an dem Brunnen, und was hat es mit dem Frosch auf sich? Wer waren die beiden berühmten Brüder1, und welche allgemeine politische Bedeutung hatte der Widerstand der sieben Professoren? Wie hieß der Freund von Gauß, und worin bestand das von ihnen entwickelte Kommunikationsverfahren? Um welchen Berg mit dem seltsamen Namen handelt es sich und um welche Sportart? 1 Addiert man die Jahreszahlen ihrer Geburt, ergibt sich die 500. Primzahl. Natürlich erwarte ich nicht, daß auf die obigen Fragen geantwortet wird, denn hier geht es nicht, wie öfter in der Rätselecke des Matheplaneten, um Gold-, Silber- und Bronzemedaillen. Trotzdem würde ich mich freuen, wenn es jemand täte, evtl. auch in einer PN. Oder wenn jemand etwas ergänzen, erläutern möchte. Märchen spiegeln auf ihre Weise das Leben wider mit Triumph und Niederlage, Glück und Pech. Sie entführen uns in das Reich der Phantasie, bezaubern und unterhalten, appellieren an das Gute und stellen nicht selten verletzte Gerechtigkeit wieder her. Auch in unserer scheinbar so nüchternen Zeit sind sie nicht ganz ausgestorben und vor allem bei Kindern weiterhin beliebt. Hans-Jürgen
\(\endgroup\)
Get link to this article Get link to this article  Printable version Printer-friendly version -  Choose language     Kommentare zeigen Comments  
pdfFür diesen Artikel gibt es keine pdf-Datei


Arbeitsgruppe Alexandria Dieser Artikel ist nicht im Verzeichnis der Arbeitsgruppe Alexandria eingetragen.
[Die Arbeitsgruppe Alexandria katalogisiert die Artikel auf dem Matheplaneten]

 
 
Aufrufzähler 595
 
Aufrufstatistik des Artikels
Insgesamt 11 externe Seitenaufrufe zwischen 2012.01 und 2014.07 [Anzeigen]
DomainAnzahlProz
http://google.de763.6%63.6 %
http://google.com218.2%18.2 %
http://google.at19.1%9.1 %
http://google.it19.1%9.1 %

[Top of page]

"Rätsel und Spiele: Eine ''märchenhafte'' Sommerfahrt" | 7 Comments
The authors of the comments are responsible for the content.

Re: Eine ''märchenhafte'' Sommerfahrt
von: Spock am: Do. 26. August 2010 21:07:52
\(\begingroup\)Hallo Hans-Jürgen, ein bezaubernd märchenhafter Artikel von Dir, Danke! Ich versuche, mich an meine Märchenbücher zu erinnern, und wage einen Tip für den mit Gauß befreundeten Physiker: W.W ? Juergen\(\endgroup\)
 

Re: Eine ''märchenhafte'' Sommerfahrt
von: Hans-Juergen am: Do. 26. August 2010 21:44:38
\(\begingroup\)Hallo Juergen, vielen Dank für Dein Lob, über das ich mich freue. Deine Vermutung "W.W." ist richtig. Der Name des Betreffenden ist mit einem Fluß verbunden mit der Besonderheit, daß beim ihm nichts wirklich fließt. Herzliche Grüße, Hans-Jürgen \(\endgroup\)
 

Re: Eine ''märchenhafte'' Sommerfahrt
von: weserus am: Do. 26. August 2010 22:12:16
\(\begingroup\)Hallo Hans-Jürgen, ein sehr guter Artikel mit tollen Ideen der 'Verknüpfungen'. Ich habe ihn gerade gern gelesen. Hallo Hans-Jürgen und Juergen, würde ich auch sagen, zumal ich hin und wieder an den Statuen von G. und W. vorbei gehe. Ach ja....das fällt mir noch ein, der Fluss hat eine magische oder magnetische Anziehung? Gruß Peter\(\endgroup\)
 

Re: Eine ''märchenhafte'' Sommerfahrt
von: Hans-Juergen am: Do. 26. August 2010 22:21:14
\(\begingroup\)Hallo Peter, auch Dir danke für Dein Kompliment. "Magisch" ist gut (und hübsch), "magnetisch" besser! Ich merke, Du weißt Bescheid. Viele Grüße, Hans-Jürgen \(\endgroup\)
 

Re: Eine ''märchenhafte'' Sommerfahrt
von: weserus am: Do. 26. August 2010 22:27:27
\(\begingroup\)Hallo Hans-Jürgen, nun hatte ich auch den weiteren Spass und habe Dir per PN die Fragen beantwortet. Lediglich bei der Bergfrage habe ich gepasst. Ich bin mal gespannt. liebe Grüße Peter \(\endgroup\)
 

Re: Eine ''märchenhafte'' Sommerfahrt
von: Bernhard am: Fr. 27. August 2010 00:49:12
\(\begingroup\)Hallo Hans-Jürgen! Vielen Dank für Deine "Sommermärchenfahrt"! Ich habe Dir jetzt auch mal die Lösungen geschickt, aber mir ging es wie Peter: Ich bin zu unsportlich, um auf diesen Berg zu klettern.. 😁 @ all: Zu der mannshohen Märchenfigur habe ich zwei Quellen als Lösungen gefunden. Allerdings handelt es sinch beides Mal um dieselbe Spezies. Bernhard \(\endgroup\)
 

Re: Eine ''märchenhafte'' Sommerfahrt
von: Rebecca am: Fr. 27. August 2010 05:01:53
\(\begingroup\)Hi Hans-Jürgen, eine schönen Reisebericht hast du uns geschenkt. Die Recherchen dazu waren interessant und haben mir viel Spaß gemacht. Ich werde dir heute meine Lösungen als PN schicken. Liebe Grüße Rebecca \(\endgroup\)
 

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2023 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]