Offene Fragen: Sommerloch-Wettbewerb 2010: Welchen Antrieb hat das Auto der Zukunft?
Released by matroid on Mo. 27. September 2010 09:00:14 [Statistics]
Written by Delastelle - 720 x read [Outline] Printable version Printer-friendly version -  Choose language   
Vermischtes

\(\begingroup\) Logo des Dichterstreits Ein Beitrag zum Aufsatz- und Dichterspaß 2010 Bild

Was wird sich durchsetzen: Benzin, Elektro oder Hybrid?

Es war einmal eine Zeit in der keine Autos gab. Dies änderte sich mit den Erfindungen von Nikolaus August Otto (1876 Ottomotor), Rudolf Diesel (1893 Dieselmotor), Carl Benz (1885 Motorwagen), Gottlieb Daimler (1886 Motorwagen) und Wilhelm Maybach (1902 "Mercedes" mit moderner Bauform).

Mit der Zeit wurden immer leistungsfähigere Autos entwickelt. In Deutschland des Jahres 1930 war die Motorisierung der Privatleute durch recht hohe Steuern begrenzt. Der Benzinverbrauch spielte bei den niedrigen Benzinpreisen noch keine große Rolle. Bild Als Beispiel sei der Mercedes-Benz 540K (Bild) aus dem Jahr 1936 genannt. Der Benzinverbrauch dieses Luxuswagens betrug bis zu 30 Liter Kraftstoff auf 100 km.
Nach dem Krieg setzte in der Bundesrepublik eine Massenmotorisierung ein. Dies trifft mit Abstrichen auch auf die DDR zu. In der Bundesrepublik erzielten speziell die Klein- bis Mittelklassewagen hohe Verkaufszahlen. Als Beispiel seien der VW Käfer und der VW Golf (Bild: VW Golf 1 aus dem Jahr 1974) genannt. Bild Anhand der beliebten Golf-Serie kann man gut die Weiterentwicklung der Modelle und die gleichzeitige Verbesserung der Motoreffizienz erkennen.
Bild
Im Laufe der Jahre wurden vor allem Komfort und Sicherheit erhöht.
Mit der zunehmend knapper und teurer werdenden Resource Benzin wurde die Frage nach alternativen Antrieben wieder aktuell. Benzin/Diesel + mittlerweile recht effizient - schlechter Wirkungsgrad im Teillastbereich Elektro + hoher Wirkungsgrad der Elektromotoren - Lithium-Vorräte der Erde (für gute Batterien) sehr begrenzt Hybrid + beim Bremsen kann ein Teil der Energie zurückgewonnen werden; der beteiligte Verbrennungsmotor kann immer mit hohem Wirkungsgrad betrieben werden - schwerer als reiner Benzinbetrieb
Im Jahr 2030 wird die Mehrzahl der Wagen mit dem Antrieb xyz fahren. Die Wahrscheinlichkeit dafür beträgt für Benzin/Diesel 34 % für Elektro 33 % für Hybrid 33 % Gruß von Ronald (, der nicht so recht an die zukünftige Dominanz der Elektro- und Hybridautos glaubt!) PS Nach meiner Meinung ist das Auto der Zukunft so sicher wie die Serienautos des Jahres 2010, dabei aber nicht schwerer als ein Golf 3 mit entsprechend niedrigem Benzin/Dieselverbrauch. PPS Wie man das Platzproblem auf den Straßen löst wußte schon ein Karrikaturist der Zeitung "New Yorker" im Jahr 1930! Bild
\(\endgroup\)
Get link to this article Get link to this article  Printable version Printer-friendly version -  Choose language     Kommentare zeigen Comments  
pdfFür diesen Artikel gibt es keine pdf-Datei


Arbeitsgruppe Alexandria Dieser Artikel ist im Verzeichnis der Arbeitsgruppe Alexandria eingetragen:
: Forschung :: Vermischtes :: automatisch eingefügt und unbearbeitet :
Sommerloch-Wettbewerb 2010: Welchen Antrieb hat das Auto der Zukunft? [von Delastelle]  
Ein Beitrag zum Aufsatz- und Dichterspaß 2010 Was wird sich durchsetzen: Benzin, Elektro oder Hybrid? Es war einmal eine Zeit in der keine Autos gab. Dies änderte sich mit den Erfindungen von Nikolaus August Otto (1876 Ottomotor), Rudolf Diesel (1893 Dieselmotor), Carl Benz (1885 Mo
[Die Arbeitsgruppe Alexandria katalogisiert die Artikel auf dem Matheplaneten]

 
 
Aufrufzähler 720
 
Aufrufstatistik des Artikels
Insgesamt 61 externe Seitenaufrufe zwischen 2012.01 und 2015.08 [Anzeigen]
DomainAnzahlProz
http://google.de5590.2%90.2 %
http://google.com11.6%1.6 %
http://google.ch23.3%3.3 %
http://suche.gmx.net11.6%1.6 %
http://search.sweetim.com11.6%1.6 %
http://search.abv.bg11.6%1.6 %

Häufige Aufrufer in früheren Monaten
Insgesamt 28 häufige Aufrufer [Anzeigen]
DatumAufrufer-URL
201211-11 (7x)http://google.de/url?sa=t&rct=j&q=automobil in der zukunft gliederung
201203-03 (5x)http://google.de/url?sa=t&rct=j&q=antrieb auto zukunft
201206-06 (4x)http://google.de/url?sa=t&rct=j&q=zukunft des autos gliederung pdf
2013-2014 (4x)http://google.de/url?sa=t&rct=j&q=
201212-12 (4x)http://google.de/url?sa=t&rct=j&q=das auto der zukunft wikipedia
201205-05 (4x)http://google.de/url?sa=t&rct=j&q=fragen zu autos der zukunft

[Top of page]

"Offene Fragen: Sommerloch-Wettbewerb 2010: Welchen Antrieb hat das Auto der Zukunft?" | 9 Comments
The authors of the comments are responsible for the content.

Re: Sommerloch-Wettbewerb 2010: Welchen Antrieb hat das Auto der Zukunft?
von: Ueli am: Mo. 27. September 2010 18:44:33
\(\begingroup\)Hallo Ronald, die Wasserstoff-Brennstoffzelle wird sich durchsetzen! Gruss Ueli\(\endgroup\)
 

Re: Sommerloch-Wettbewerb 2010: Welchen Antrieb hat das Auto der Zukunft?
von: Delastelle am: Di. 28. September 2010 16:26:36
\(\begingroup\)Hallo Ueli! \quoteon die Wasserstoff-Brennstoffzelle wird sich durchsetzen! \quoteoff Wenn ich das geschrieben hätte, hätte ich wohl den 1.Preis gewonnen! Nein ernsthaft: natürlich gibt es noch den Erdgasantrieb und die Brennstoffzelle. Wobei Erdgas auch irgendwann alle sein wird. Viele Grüße Ronald\(\endgroup\)
 

Re: Sommerloch-Wettbewerb 2010: Welchen Antrieb hat das Auto der Zukunft?
von: Snake707 am: Sa. 02. Oktober 2010 00:26:30
\(\begingroup\)Zu den Lithium Batterien, ich glaube nicht, dass sich die moderne Batterietechnik so extrem von den Lithiumsachen abhängig machen wird.\(\endgroup\)
 

Re: Sommerloch-Wettbewerb 2010: Welchen Antrieb hat das Auto der Zukunft?
von: Delastelle am: Sa. 02. Oktober 2010 16:30:59
\(\begingroup\)@Snake707 In aktuellen Elektroautotests ist immer von extrem teuren Batterien (Akkus) die Rede. Mit 10-20 Milliarden Forschungsgeld wird vielleicht auch eine preiswerte Hochleistungsbatterie gefunden. Elektroautos mit Bleiakkus gab es ja schon im Jahr 1900, die Technik hat sich aber nicht durchgesetzt.\(\endgroup\)
 

Re: Sommerloch-Wettbewerb 2010: Welchen Antrieb hat das Auto der Zukunft?
von: huepfer am: So. 03. Oktober 2010 23:04:34
\(\begingroup\)Auch ganz interessant. Die Süddeutsche Zeitung hat mittlerweile eine eigene Kateorie für Alternative Antriebe. Zu finden ist diese hier: www.sueddeutsche.de/thema/Alternative_Antriebe Gruß, Felix\(\endgroup\)
 

Re: Sommerloch-Wettbewerb 2010: Welchen Antrieb hat das Auto der Zukunft?
von: Bernhard am: So. 10. Oktober 2010 00:41:12
\(\begingroup\)Hallo Ronald! Reine Elektroautos sind unter den heutigen Bedingungen noch Unsinn und umweltschädlicher als Benzinautos, da sie Sekundärenergie verbrauchen, die erstmal größtenteils aus "unsauberer" Primärenergie (Öl, Kohle, Gas, Uran) erzeugt (besser umgewandelt) wird. Dann lieber das Benzin an Ort und Stelle verbrennen und die Verluste der zweimaligen Energieumwandlung sparen! Das wäre übrigens eine interessante Rechnung wert: Zu mindestens wieviel Prozent müßte der Strom, mit dem ein E-Auto fährt, aus erneuerbaren Energieen erzeugt werden, damit es sich bei gleicher Leistung auch umweltmäßich rentiert - die Verluste inbegriffen! Bernhard\(\endgroup\)
 

Re: Sommerloch-Wettbewerb 2010: Welchen Antrieb hat das Auto der Zukunft?
von: mathehorn am: So. 10. Oktober 2010 09:28:59
\(\begingroup\)Hallo Bernhard, aus dem gleichen Grund bin ich auch immer wieder verwundert, dass Elektrofahrräder und Elektroautos derzeit als die großartige umweltfreundliche Alternative präsentiert werden. Allerdings hat ein Freund von mir argumentiert, dass die Lebensqualität in den Städten eklatant steigen würde: saubere Luft, Gebäude nicht so verschmutzt, weniger Lärm. Da die Abgase sozusagen in die Kraftwerke (am Land) "ausgelagert" werden, können sie dort auch besser gefiltert werden. Gruß vom Beatle\(\endgroup\)
 

Re: Sommerloch-Wettbewerb 2010: Welchen Antrieb hat das Auto der Zukunft?
von: Delastelle am: Di. 12. Oktober 2010 18:38:01
\(\begingroup\)Hallo, was mich immer wundert ist die Darstellung von umweltschonenden Ideen und das gleichzeitige Nichterwähnen gleichguter oder sogar besserer Ideen. Da wird beispielsweise im Zusammenhang mit Dächern von tollen Solarzellen berichtet, aber die erprobte Erwärmung von Wasser nicht gewürdigt. Dabei hat jemand ausgerechnet, dass in unseren Breiten im Sommer 100% und im Winter 60% des Warmwassers über Dachkollektoren erwärmt werden können (in Einfamilienhäusern). Für einzelne Nischen hat es lange Jahre Elektrofahrzeuge gegeben. Kleine Stadttransporter z.B. der Post fuhren um 1930 durchaus mit Strom. Da störte dann auch nicht die geringe Reichweite. Autobild-Artikel zu einem Elektroauto von 1904: www.autobild.de/artikel/elektroauto-von-columbia-929759.html Bei de.wikipedia.org/wiki/Elektroauto findet man auch mehrere Bilder historischer Elektroautos Viele Grüße Ronald \(\endgroup\)
 

Re: Sommerloch-Wettbewerb 2010: Welchen Antrieb hat das Auto der Zukunft?
von: Delastelle am: Di. 16. Oktober 2012 20:45:06
\(\begingroup\)Die Golf Tabelle oben kann um den Golf VII ergänzt werden. Zumindest wird der neue Golf VII nicht schwerer sein als der alte VIer! Viele Grüße Ronald\(\endgroup\)
 

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2023 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]