buhs Montagsreport: Unser Planet
Released by matroid on Do. 18. März 2021 00:00:00 [Statistics]
Written by buh - 188 x read [Outline] Printable version Printer-friendly version -  Choose language   
Matroids Matheplanet

\(\begingroup\)
Jubilogo in buhs Montagsreport
Unser Planet

20 Jahre - 88 Millionen


Zinbiel: Tiefschwarze Stille. Tonlose Dunkelheit.
Es ist null Uhr.
Achtzehnter März.
DA!
Ein Lichtpunkt an der Stirnwand, blass zunächst, dann langsam, ganz langsam heller werdend. Der Punkt wird ein Bild:

20 von hinten

Eine Kadenz in 3B* erklingt, an allen Wänden flammen Monitore auf, und die 32 Seniolos**



begeben sich an ihre Plätze. In den GlaSchWas spiegeln sich die Bilder, sodass das gesamte Marthermatische Museum in Goldlicht getaucht scheint. Ergreifend erhabene Stimmung breitet sich aus, der auch die dezenten, nichtsdestoweniger aber hocheffektiven Hygieneschutzmaßnahmen nichts anhaben können.

Und dann beginnt in allen Sälen des MM zu Zinbiel gleichzeitig5* die Demonstration der Ausstellungsstücke, die die Geschichte des Matheplaneten, seiner Rück- und Inside (nicht immer ganz chronologisch und nicht immer ganz neutral und vermutlich nicht immer ganz korrekt) darstellen.
Da nur ein einrichtiger Rundgang hygienekonform ist, müssen die Räume in einer bestimmten Reihenfolge, was bei Konzeptionsstart6* so nicht beabsichtigt war, durchlaufen werden. Die Größe der Ausstellung ist schwer eruierbar, da sie sich zeitweise versteckt oder wandert.8* Daher können hier nur einige wenige Bemerkungen gemacht werden. Ein Bild mache sich jeder selbst.
Auch wenn die Räume eher nicht chronologisch orientiert sind, stehen alle Besucher der Ausstellung zu Beginn im selben Raum, "Planetenachse" genannt.
Den Raum beherrscht ein riesiges Wälzlager, in dem sich eine Welle dreht. Am Lager steht ein matroid-Hologramm, das in der einen Hand eine Ölkanne, in der anderen einen karierten Block hält. Auf der Welle ist eingeätzt: "18. März 2001", das offizielle Geburtsdatum des MathePlaneten.
In einem anderen Raum finden sich Darstellungen des "Ur-fed", seiner Entwicklung zum "fedgeo" neben einem Paar Latexhandschuhen. Das Seniorenheim kann begangen werden; ein weiterer Raum beschäftigt sich mit diversen Statistiken über Mitgliederzahlen, Zugriffe (die erste Million war am 25.03.2004 voll), Artikel und Bücher des MP.

Den diversen Aktionen wie "WWM"-Fragerunden, MPC oder Adventskalender sowie den Award-Verleihungen begegnet man in unterschiedlichen Bereichen wieder; Bilder von den MP-CT's kann man auf 4 interaktiven Holo- und Videowänden bewundern.

DIE Überraschung im Devotio-Raum ist neben einer echten TORUS 3.14 Vector und diversen T-Shirts auch eine echte


echte gelbe Reversia
gelbe Reversia,


die (bisher) einzige Briefmarke, die die Existenz mehrerer Seiten des MP thematisiert.

Egal wo man in den Räumen steht oder geht, überall atmet man das Gefühl großer Gemeinsamkeit, ewigen Eifers und ehrlicher Liebe zur Mathematik und deren reverser Entsprechung, der Marthermatik.

Am Ausgang, der gar nicht aussieht, als führe er hinaus, ziehen auf einem kleinen Monitor langsam Zahlen vorbei:
2022 2023 2024 …

Mögen wir alle noch viele Jahre auf unserem MathePlaneten haben, wünscht sich

buh2k+21,

der Leonardo ver Wuenschmi und Gerno Twolte für die Hilfe beim Bericht über die Vernissage des 18.03.2021 im MM zu Zinbiel herzlichen Dank sagt.


*: Bach, Beethoven, Beatles, deren Töne auch die reverse Seite des MP erreichen.
**: Senioren-Holos: Aus Anlass des 20. Jahrestages des MP wurden von der Agentur Märtschend&Deising lebensechte Hologramme der ersten 32 Senioren egofiziert***, die in der Vernissage hostische**** Aufgaben erfüllen.
***: Verfahren, das eine optohaptoakustische quasiidentische Holofizierung von Personen ermöglicht.
****: Die Aufgaben von Hoster, Hostess bzw. Hostrum setzen wir als bekannt voraus.
5*: Man bedenke, dass Gleichzeitigkeit auf der Rückseite unseres MathePlaneten nicht ganz scharf definiert ist. Im Raum der Devotionalien begann die Gleichzeitigkeit bereits 5 Minuten früher, also vor Mitternacht.
6*: An dieser Stelle ein unglaublicher Dank an die GgK7*, der wir (zusammen mit der Agentur Märtschend&Deising) die komplette Realisierung im MM zu verdanken haben. Auch das Büffet war superexklusiv geplant, fiel aber den aktuellen Kontaktproblemen zum Opfer.
7*: Gesellschaft für grenzwertiges Kulturgut, eine Stiftung der Backside Of The Planet Holding
8*: Man bedenke die nach wie vor vorhandene Wirkung des "Ganz Schwarzen Lochs".

\(\endgroup\)
Get link to this article Get link to this article  Printable version Printer-friendly version -  Choose language     Kommentare zeigen Comments  
pdfFür diesen Artikel gibt es keine pdf-Datei


Arbeitsgruppe Alexandria Dieser Artikel ist nicht im Verzeichnis der Arbeitsgruppe Alexandria eingetragen.
[Die Arbeitsgruppe Alexandria katalogisiert die Artikel auf dem Matheplaneten]

 
 
Aufrufzähler 188


[Top of page]

"buhs Montagsreport: Unser Planet" | 1 Comment
The authors of the comments are responsible for the content.

Re: Unser Planet
von: matroid am: Do. 18. März 2021 17:47:46
\(\begingroup\)
Vor ein paar Tagen wurde im Radio gemeldet, dass Wikipedia vor genau 20 Jahren an den Start gegangen ist. Der MP ist somit nur ganz wenige Tage jünger. Es freut mich, dass der MP immer noch läuft und läuft und viele Gäste hierher finden und viele regelmäßige Besucher ihn auch gern besuchen und die Kultur hier schätzen und nützlich finden.
Herzlichen Dank für 20 für mich spannende, unterhaltsame, fordernde, lehrreiche Jahre!
Für so ein tolles Hobby (die Planetenachse zu schmieren) bin ich bestimmt zu beneiden.

Auf viele weitere Jahre!
Euer Matroid
\(\endgroup\)
 

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2021 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]