buhs Montagsreport: Neues aus der Krypta
Released by buh on Mo. 10. März 2003 00:00:57 [Statistics]
Written by buh - 1819 x read [Outline] Printable version Printer-friendly version -  Choose language   
Matroids Matheplanet

\(\begingroup\) Neues aus der Krypta

Zinbiel. Wie bekannt, findet am 14. Lenzing jedes Jahres das große Le-Witten-Lesen statt, bei dem der Le aus dem "Buch von den Folgen unter ausnahmsloser Auflistung von allen R-Folgen, die den Witten zugehörig sind" liest.
Im Vorfeld dieses bedeutenden Ereignisses öffnet sich in jedem Jahr wieder die Krypta. In der Krypta sind, was aber vermutlich jeder weiß, die Namen aller Les eingemeißelt. Allein die Sammlung dieser Namen (unter denen sich Peiß Ägoräss, Matti Froogelaunttii, You Klitt und Le Bér Tranne befinden) bewirkt das jährliche Mysthetikum:

KRYPTIKUM


Wie gesagt, das Ganze ist sehr mystisch, aber auch sehr ästhetisch, mysthetisch eben: Die Krypta öffnet sich und entlässt ein RÄTSEL (das so genannte Kryptikum) in die Welt. Derjenige, der das Kryptikum VOR dem Le-Witten-Lesen löst, darf ein Jahr lang den Ehrentitel "Ziebel" tragen. Dieses Rätsel existiert im Moment der Freisetzung in den Köpfen aller Witten, Chatten und aller der Personen, die in diesem Moment auf der Rückseite weilen. Nur deshalb ist es mir vergönnt, vom "Kryptikum2k+3" erfahren zu haben. Meine Liebe zum MP und mein Wissen um die Weisheit der MPianer zwingt mich geradezu, das Kyptikum2k+3 hier vorzustellen.
Leider kann ich nur eine Textarstellung geben; das Berauschende, Aphrodisierende der Mentalseance, mittels derer das Kryptikum eingebrannt wird, ist nicht darstellbar.

Hier also das Kryptikum2k+3:

In einer urururalten Codierung sind vier in einer uralten Codierung codierte Begriffe codiert.
So sei der Spruch der Krypta:
ZIEBEL wird, wer bis zum 14. Lenzing des Laufenden die vier Begriffe liefert. Gefeiert wird, wer die vier Begriffe liefert.

So sei das Kryptikum:

LCVEPABVHCZTQMWOF
LASAJDNEBCCK
UISZHIRWNUILNMLE
ZOMJZYDNDCZLCPLBOMYZN

Unter den Witten gilt es übrigens als extrem ehrenrührig, die Lösung herauszuposaunen. Man geht, so man die Lösung kennt, still und allein zur Krypta und schreibt die Lösung an die Wand. (Mitlesen geht nicht, da die Buchstaben beim Schreiben aufgesaugt werden.)
In Ermangelung der mysthetischen Wand würde ich meinen PRIVAT-Briefkasten für den Transport der Lösungen zur Verfügung stellen.

Freundlichst
Leonardo_ver_Wuenschmi

P.S. Gruß von buh, der aus der Kiste winkte.

\(\endgroup\)
Get link to this article Get link to this article  Printable version Printer-friendly version -  Choose language     Kommentare zeigen Comments  
pdfFür diesen Artikel gibt es keine pdf-Datei


Arbeitsgruppe Alexandria Dieser Artikel ist im Verzeichnis der Arbeitsgruppe Alexandria eingetragen:
: Matroids Matheplanet :: buhs Montagsreport :
Neues aus der Krypta [von buh]  
Zinbiel. Wie bekannt, findet am 14. Lenzing jedes Jahres das große Le-Witten-Lesen statt, bei dem der Le aus dem "Buch von den Folgen unter ausnahmsloser Auflistung von allen R-Folgen, die den Witten zugehörig sind" liest. Im Vorfeld dieses bedeutenden Ereignisses öffnet s
[Die Arbeitsgruppe Alexandria katalogisiert die Artikel auf dem Matheplaneten]

 
 
Aufrufzähler 1819
 
Aufrufstatistik des Artikels
Insgesamt 2 externe Seitenaufrufe zwischen 2012.02 und 2021.05 [Anzeigen]
DomainAnzahlProz
http://search.livetool.ru150%50 %
https://google.com150%50 %

[Top of page]

"buhs Montagsreport: Neues aus der Krypta" | 16 Comments
The authors of the comments are responsible for the content.

Re: Neues aus der Krypta
von: buh am: Di. 11. März 2003 12:11:49
\(\begingroup\)Nanu, ist hier keiner, der sich am Rätsel versuchen will?

Gruß von buh\(\endgroup\)
 

Re: Neues aus der Krypta
von: Ende am: Mi. 12. März 2003 00:28:38
\(\begingroup\)Da ist ein Raetsel?

Gruss, E. 😉\(\endgroup\)
 

Re: Neues aus der Krypta
von: Ex_Mitglied_40174 am: Mi. 12. März 2003 03:38:07
\(\begingroup\)*kichakichakicha* wensch zait hab jaha... jaha, isch hab keinä zait gerade.... mal schaun *umschau* obsch Zeit finden werd' :PP

/trapni\(\endgroup\)
 

Re: Neues aus der Krypta
von: buh am: Mi. 12. März 2003 09:13:17
\(\begingroup\)@Ende: Ja, das ist ein Kryptogramm.
Man schafft es vielleicht mit Vigenére und einer "Fremdsprache". Das Schlüsselwort beschäftigt den Flugelch sehr. ;-)

@trapni: Oh oh oh. Trügt der Schein oder ist er da?

Gruß von buh\(\endgroup\)
 

Re: Neues aus der Krypta
von: buh am: Mi. 12. März 2003 09:16:21
\(\begingroup\)Nochmal @trapni
Sehe es gerade: Surfen wir um 3:38 mit dem Interbett?
*mitmzeigefingerwackel*

Gruß von buh\(\endgroup\)
 

Re: Neues aus der Krypta
von: Kiddycat am: Sa. 15. März 2003 20:14:15
\(\begingroup\)Oh mann, wie ist denn das Schlüsselwort, gibts noch nen Tipp, Flugelche sagen mir gar nichts.....
Ich versuch drauf zu kommen, aber in den letzten beiden Tagen ist mir dazu leider nichts eingefallen :-(
Kiddy\(\endgroup\)
 

Re: Neues aus der Krypta
von: pendragon302 am: So. 16. März 2003 20:33:23
\(\begingroup\)Hamster ist nich das Schlüsselwort,
genausowenig wie Growian oder Grosswindanlage.
Hm, was beschäftigt den Flugelch noch? *überleg*\(\endgroup\)
 

Re: Neues aus der Krypta
von: Ende am: So. 16. März 2003 22:10:58
\(\begingroup\)Wie waere es mit Gravitation?

Ich beschaeftige mich allerdings nicht sehr mit dem Raetsel, ich gebe nur einen 'random comment' ab. ;-)

Gruss, E.\(\endgroup\)
 

Re: Neues aus der Krypta
von: pendragon302 am: So. 16. März 2003 22:33:53
\(\begingroup\)@Ende

Nö Gravitation ist es nich\(\endgroup\)
 

Re: Neues aus der Krypta
von: buh am: Mo. 17. März 2003 07:49:34
\(\begingroup\)Sollte es doch der Hamster sein?
Immerhin ist ja noch eine "dialektische" Vorverschlüsselung dabei.

*mitmHufwink* :-)

Gruß von buh\(\endgroup\)
 

Re: Neues aus der Krypta
von: pendragon302 am: Mo. 17. März 2003 17:39:15
\(\begingroup\)Schade ich spreche keine Dialekte.
Hab mal versucht im Berlinerischen zu suchen, aber ich hab dort nichts gefunden was passt. Die polnische Bezeichnung für Hamster ist auch nich das Schlüsselwort. Die englische Bezeichnung für Hamster ist leider Hamster.

Kennt jemand von euch Ausdrücke für Hamster?

Gruß\(\endgroup\)
 

Re: Neues aus der Krypta
von: Leonardo_ver_Wuenschmi am: Mo. 17. März 2003 20:06:27
\(\begingroup\)Ich sollte mich hüten, den Witten in die Wahl ihrer Besten hineinzufunken, aber trotzdem:

Ist es nicht ein Mysthetikum der Krypta, vergleichbar einem Orakelspruch?
Welche Deutung ist die richtige? Die, die wir annehmen, oder die, die eintrifft?
Gibt es noch andere Auslegungen der "dialektischen" oder der "Vorverschlüsselung"?
Ist Decodieren wie Codieren oder eher umgekehrt?
Wer hat die Tabelle des Vigenère richtig gelesen? Und wer hat sie richtig benutzt?
Ich fürchte, noch sind der Fragen mehr als Antworten, die da werden.

Übrigens ist die Truhe zum Ziebel ernannt worden.
Na ja, die Ehre des Gefeiertwerdens ist auch nicht zu verachten.

Freundlichst
LvW\(\endgroup\)
 

Re: Neues aus der Krypta
von: Siah am: Fr. 21. März 2003 12:10:24
\(\begingroup\)mmh, ich komm da aber auch nicht dahinter *grübel*\(\endgroup\)
 

Re: Neues aus der Krypta
von: buh am: So. 23. März 2003 16:59:16
\(\begingroup\)Da das Rätsel parallel zum hierigen Erscheinen ins buhniversum gefallen ist (Pi-Rätsel), wird die Auflösung bis zum 01.07. dauern. Es sei denn, ihr schafft es allein.
Noch'n Tipp: Nach dem Entschlüsseln erhält man Wörter in einem Dialekt, die noch ins "Deutsche" übersetzt werden müssen.

Gruß von buh \(\endgroup\)
 

Re: Neues aus der Krypta
von: pendragon302 am: So. 23. März 2003 20:03:51
\(\begingroup\)Ich habe es nun endlich geschafft das Kryptikum zu lösen.

Soll ich die Lösung posten oder wollt ihr noch selbst rätseln?

Gruß\(\endgroup\)
 

Re: Neues aus der Krypta
von: pendragon302 am: So. 23. März 2003 20:12:56
\(\begingroup\)Achja muss es nich statt "ZOMJZYDNDCZLCPLBOMYZN" besser "zoaajddwofmncbuaszka" heissen?

Gruß
\(\endgroup\)
 

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2023 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]