Veranstaltungen: MPCT VIII - Chroniken
Released by matroid on Mo. 17. Mai 2010 09:50:38 [Statistics]
Written by Aikee - 1056 x read [Outline] Printable version Printer-friendly version -  Choose language   
Matroids Matheplanet

\(\begingroup\)

Bild

Was ich unter einer dicken Staubschicht in einem Regal aus meinem MP-Zimmer hervorgekramt habe, möchte ich natürlich niemanden vorenthalten - auch wenn es unvollständige und nur schemenhafte Eindrücke eines großen Ereignisses sind. Sie sollten dennoch nicht verloren gehen und rufen vielleicht bei dem Einen oder Anderen Erinnerungen wach, auf die man nicht verzichten möchte...

Irgenwann im Oktober 2007 kam mir folgendes in den Sinn: Hier möchte ich nur schemenhaft meine Eindrücke des letzten Wochenendes darstellen. Was sich an diesem MPCT mal wieder bewährt hat, ist die fast selbstverständliche Organisation rund ums Haus (Danke, Yves, Scorp, Zaos und Rodi) und beinahe ebenso reibungslose Verpflegung und Versorgung der Teilnehmer vor allem durch pet unter Mithilfe von Cousinchen und Arkadia und einiger weniger anderer auch. Vielen, vielen Dank auch diesmal dafür! Und dann waren da wieder diese vielen freundlichen Gesichter, neue wie alte, die mir das ganze Wochenende begegnet sind

Donnerstag

12:18Uhr Ich mache mich endlich auf den Weg, um Scorp zum CT abzuholen. Habe mir auf der Karte alles rausgesucht, müßte also klappen. Der Gedanke an ein modernes Navigationsgerät wurde schon zu Beginn der Planung auf Grund meiner ablehnenden Auffassung verworfen. Was ich nicht weiß: Es schlummert seelenruhig im Handschuhfach. 13:05Uhr Mir kommt in den Sinn, ausnahmsweise mal wieder zu frühstücken. Das einzige, was sich mir bietet, ist McDoof... 14:37Uhr Der Himmel verdunkelt sich und dicke, graue Wolken kündigen Regen an. Mir fällt dazu nur ein einziger Gedanke ein: "Möge das MPCT VIII beginnen! 15:09Uhr Voller Stolz habe ich fast auf Anhieb die Strasse von Scorp gefunden. Enthusiastisch schlittere ich mit meinem Wagen elegant in die nächste Parktasche und laufe los. Nach 10m bricht die Hausnummer 113 gnadenlos meinen Enthusiasmus und ich mache mich auf den Rückweg zum Auto. Bis zur Hausnummer 1a kann man bestimmt auch außen rum fahren... 15:14Uhr Ich schlittere wieder in dieselbe Parktasche, nachdem ich eine Runde in Karlsruhe gedreht habe. Sooo lang wird die Strasse schon nicht sein, denke ich mir und mache mich zu Fuß auf den Weg. Es nieselt. 15:32Uhr Scorp, seine Tasche und ein Fress-Beutel werden ins Auto verfrachtet. Auf der Karte haben wir einen schönen Weg aus Karlsruhe raus direkt nach Heilbronn gesehen, den wir jetzt gleich suchen werden. Das Navigationsgerät wurde mal nebenbei erwähnt, hält sich aber still im Hintergrund. 16:18Uhr Wir haben endlich die Bundesstrasse zwischen Karlsruhe und Heilbronn gefunden und fahren von einem Pausenbrot frisch gestärkt und optimistisch dem Wochenende entgegen. Mittlerweile regnet es richtig. Im Handschuhfach lacht sich das Navi ins (imaginäre) Fäustchen. 18:57Uhr Es gießt in Strömen und man sieht in der Dunkelheit nur noch wenig. Ich denke an fru und hoffe, dass er irgendwie ohne mich den Weg zum Haus gefunden hat und nicht, wie verabredet, auf mich am Bahnhof warten muß. 20:45Uhr Hunger macht sich so langsam breit, es ist zappenduster und wir wissen nicht mehr, wo wir sind.... Die Essensrationen werden mittlerweile eingeteilt und da wir langsam unruhig werden, versuchen wir, unsere Situation zu relativieren und malen uns aus, was alles noch schlimmer werden könnte:
  • Alle Zugfahrer stehen noch am Bahnhof. Da ich vorher so ein großes Mundwerk hatte, habe ich allen angeboten zu fahren und wir wußten nicht mehr, wer mit dem Auto kommt und die nötigen Handynummern hatte.
  • Wir kommen an und und es liegt ein Geruch von wahnsinnig leckerem Essen in der Luft. Wir sehen nur noch die leer gegessenen Teller und Töpfe rumstehen und alle anderen satt und zufrieden am Tisch sitzen. Allein schon bei dem Gedanken protestiert mein Magen lautstark und zwinkt mich irgendwie zu mehr Zuversicht.
  • 21:07Uhr Die Ölanzeige schreit mich lautstark an. Es kann nur noch besser werden... 21:32Uhr Wir sind endlich da, nachdem das arme Auto eine halbe Klettertour auf den Berg rauf machen mußte. Alle (bis auf uns) sitzen satt und zufrieden vor leer gegessenen Tellern, in der Küche finden wir einen riesigen ausgelöffelten Topf. Die gute Nachricht des Tages: Alle Zugfahrer haben einen Bus nach Homberg erwischt und keiner mußte warten. Wir sind insgesamt 12 Leute, sieben sollen morgen im Laufe des Tages noch kommen. 21:35Uhr Wir testen als erstes den Kicker und verlieren ein bißschen gegen Yves und Rodi. 22:47Uhr Irgendwer kommt auf die Idee, so langsam mal die Zimmer anzuschauen und sich jeweils ein Bett herauszusuchen. Auswahl haben wir genug, trotzdem verwerfen wir den Gedanken, jeder ein eigenes Zimmer zu besetzen.

    Freitag, 28.9.07

    11:07Uhr Es regnet. Ich komme als eine der letzten an dem Frühstückstisch an, irgendjemand hatte schon Brötchen besorgt. Wir überlegen immer und immer wieder, wer noch alles heute ankommt - es werden irgendwie nicht viel mehr 12:50Uhr Pet ist nun endlich auch mit dem Bus aus Wabern angekommen. Die Wiedersehensfreude ist groß und nachdem sie alle begrüßt hat und von ihrer Zugreise erzählt, dauert es nicht lange, bis sie wieder unauffällig anfängt, während der Unterhaltung den Tisch aufzuräumen. So unordentlich war er ja gar nicht... Die Wartezeit auf die anderen wird wie immer ausgefüllt mit kickern, Tischtennis Schach, Go, Skat und dubiosen Nebentätigkeiten, von denen ich nichts wußte. 14:10Uhr Martin_Infinit und Matroid treffen ein. Da ich mich von Maddin nicht ausreichend beachtet fühle, muß er gleich mal mit mir Tischtennis spielen gehen. Er wehrt sich fast gar nicht gegen diesen Vorschlag. 15:23Uhr Es werden Schlachtpläne für's Essen entworfen. Ich kann mich nicht beteiligen, weil ich von der Mengenabschätzung gar keine Ahnung hab. Aber ich bin Pet und Cousinchen sehr dankbar für ihren Einsatz und tue so, als würde ich professionell Go spielen.

    Bild

    16:01Uhr Um Langeweile vorzubeugen, muß Martin mit mir Tischtennis spielen. 16:33Uhr Scorp und ich stürzen uns wieder blindlings in das Abenteuer auf der Suche nach Wabern (10km vom Ort) und seinem Bahnhof, um Arkadia abzuholen. Nachdem wir uns einen Überblick über sämtliche Industriegebiete von Wabern verschafft haben, finden wir nach einer halben Stunde tatsächlich "Wabern City" und den dazugehörigen Hauptbahnhof. Arkadia beschwert sich über die Verspätung gar nicht, da sie bis in die Nacht komische Sachen für ihr Physikpraktikum gemacht hat und ein wenig geschafft aussieht. 18:55Uhr Als ich gerade mit subdubito und Yves Skat spiele, treffen Trunx, Buri und Jonathan_Scholbach ein. Dem ganzen geht eine unglückliche Ereignissynchronisation voraus: Trunx hatte sich am Tag zuvor einen Nerv eingeklemmt und seine beiden Mitfahrer nicht mehr erreicht, so dass er nicht mehr absagen konnte. Seitdem freue ich mich noch mehr über Buri's wechselnde Signaturen
    An diese Signatur kann ich mich leider gar nicht mehr erinnern. Buri, Du? 19:12Uhr Der Tisch soll gedeckt werden, da das Essen fast fertig ist. Ich kann somit also nicht mehr Skat spielen und beschließe, Trunx' eingeklemmten Nerv zu testen und lade ihn zum Tischtennis spielen ein, um auch mal zu gewinnen. 19:40Uhr Ich möchte gar nicht mehr wissen, wie er ohne eingeklemmten Nerv spielt. Dieser hat sich nämlich dazu so gut wie nicht geäußert. 19:41Uhr Ich finde ein paar restliche Nudeln des ganz doll leckeren vegetarischen Nudelauflaufs und fühle mich irgendwie am Vorabend erinnert. Ich möchte irgendetwas zu den Küchenaktivitäten beitragen und verspreche pet, mich um die Auflaufformen zu kümmern. 21:30Uhr Pet schwört, dass sie dieses Mal nicht diejenige war, die sich um die Auflaufformen gekümmert hat. Ich glaube ihr und ziehe mit schlechtem Gewissen (wieder nichts getan in der Küche) zum Kickertisch... 22:17Uhr TT mit Pet Ich weiß dummerweise nicht mehr, wer gewonnen hat. Ich erinnere mich nur daran, dass es mir sehr viel Spaß gemacht hat - Danke nochmal, pet! 2:34Uhr Kickern mit Yves Hier habe ich bestimmt verloren. Und Yves hat dabei bestimmt Spaß gehabt. Wie es mir ging, weiß ich nicht mehr

    Samstag, 29.9.07

    9:54Uhr Ich bin dieses Mal nicht die letzte, die aufsteht. Dafür haben Buri, Trunx und Wally schon Kaffee gekocht. Hin- und hergerissen von den Gedanken, einen lecker Kaffee zu trinken oder ein bißschen von der Stadt zu sehen, gieße ich mir eine Tasse ein und flitze mit Rodi los, Brötchen besorgen. 10:11Uhr Etwas abgehetzt erreiche ich meine zurückgelassene Tasse Kaffee doch noch in einer genießbaren Temperatur. Als mich die anderen drei besorgt angucken, weil ich ein wenig fertig aussehe, behaupte ich, das war alles so mit der Kaffeetemperatur kalkuliert. Ich muß ja nicht jedem erzählen, dass mein Ego zu groß ist, als dass ich Rodi vorher bescheid gebe, dass seine Beine viel länger als meine Beine sind und ich dementsprechend mehr Schritte machen muß, während er gemächlich voranschreitet. 11:20Uhr Wir machen uns auf den Weg zur Burg. Mir fällt auf, dass Martin das erste Mal an diesem Wochenende theoretisch die freie Wahl hat, mitzumachen oder nicht. Er tut das einzig richtige in dieser Situation...

    Hier endet leider alles, was ich gefunden habe. Es ging noch viel weiter, das Wochenende war noch lange nicht um. Vor allem fehlt alles von der Burg, die wir erstiegen haben und die Geschichte, wie das erste Photo dieses Artikels und viele andere entstanden sind... Ich hoffe, ihr verzeiht mir meine (ehemals!) lethargische Einstellung, was die Aufzeichnung historischer Begegnisse des Planeten betrifft und habt zumindest ein bisschen Spaß daran. Jeder, der sich dazu berufen fühlt, diesen Artikel zu ergänzen, ist natürlich herzlich dazu eingeladen! Zum Schluß möchte ich der Vollständigkeit halber noch anmerken, dass ich bestimmt mindestens einmal gegen Trunx im TT gewonnen habe an dem Wochenende...jaja! Aikee
    \(\endgroup\)
    Get link to this article Get link to this article  Printable version Printer-friendly version -  Choose language     Kommentare zeigen Comments  
    pdfFür diesen Artikel gibt es keine pdf-Datei


    Arbeitsgruppe Alexandria Dieser Artikel ist nicht im Verzeichnis der Arbeitsgruppe Alexandria eingetragen.
    [Die Arbeitsgruppe Alexandria katalogisiert die Artikel auf dem Matheplaneten]

     
     
    Aufrufzähler 1056
     
    Aufrufstatistik des Artikels
    Insgesamt 4 externe Seitenaufrufe zwischen 2012.07 und 2013.04 [Anzeigen]
    DomainAnzahlProz
    http://google.de375%75 %
    http://google.com125%25 %

    [Top of page]

    "Veranstaltungen: MPCT VIII - Chroniken" | 10 Comments
    The authors of the comments are responsible for the content.

    Re: MPCT VIII - Chroniken
    von: matroid am: Mo. 17. Mai 2010 12:13:14
    \(\begingroup\)Lang, lang ist's her. Wir hatten im vergangenen Jahr schon das Treffen X. Für dieses Jahr gibt es noch keine Initiativen, man kann den Artikel diesbezüglich als Anforderung verstehen. Gibt's jemanden, der sein Organisationstalent zur Verfügung stellen möchte? Gruß Matroid\(\endgroup\)
     

    Re: MPCT VIII - Chroniken
    von: gaussmath am: Mo. 17. Mai 2010 13:01:58
    \(\begingroup\)Ja, kommt bitte alle nach Rostock, dann haben Gockel und ich (endlich mal) einen kurzen Weg. 😁 \(\endgroup\)
     

    Re: MPCT VIII - Chroniken
    von: Aikee am: Mo. 17. Mai 2010 14:13:03
    \(\begingroup\)Soweit ich informiert bin, ist Gockel dann in Jena 😉 Aber ja, der Artikel war sozusagen als Aufforderung zu verstehen. Ich verbringen gerade ein langes Jahr in China und wenn ich im August wieder zurueck bin, waere es natuerlich total toll moeglichst viele von Euch (wieder)zusehen. Also nicht ganz uneigennuetzig 😎 Danke nochmal an Gockel fuer die lange Nacht, in der wir in vielen Erinnerungen schwelgten und die mir den Anstoss gegeben hat, diesen Artikel doch noch dem Rest zugaenglich zu machen. Liebe Gruesse, Aikee\(\endgroup\)
     

    Re: MPCT VIII - Chroniken
    von: Cousinchen am: Mo. 17. Mai 2010 22:15:35
    \(\begingroup\)Ich hab mich an deiner Hand auf Stöckelschühchen hoch zur Burg gekämpft... Und es war ziemlich steil, schmutzig und glitschig. Die Erinnerung hab ich behalten :D\(\endgroup\)
     

    Re: MPCT VIII - Chroniken
    von: scorp am: Mo. 17. Mai 2010 22:31:53
    \(\begingroup\)Danke Pina, für diese lustigen Gedankenschnipsel! Woran ich mich noch erinnere sind furchtbarer Wind auf der Burg, sogenannte Putzpläne und damit zusammenhängend Mentats Unermüdlichkeit Verwischbarkeit einiger Räume nachzuweisen sowie einen langen letzten Abend / Nacht Blitz- und Idiotenschach mit subdubito. Ferner natürlich unzählige Stunden am Kicker und einen rosa Jogginganzug. Und natürlich an eine grandios-spaßig-chaotische An- und Abreise, an deren Tag wir Frauenfußballweltmeister wurden.\(\endgroup\)
     

    Re: MPCT VIII - Chroniken
    von: Aikee am: Di. 18. Mai 2010 15:20:10
    \(\begingroup\)Ach Mist, stimmt, das mit der Unermuedlichen Verwischbarkeit hatte ich mir extra noch aufgeschrieben :( Naja, zumindest der Stoeckelschuhmarathon wurde gerettet. Es war wirklich sehr windig und ich erinnere mich noch an ein Photo mit Yasmin und ihrem lustigen Turban - woher auch immer. Aber irgendwas war noch auf dem Rueckweg der Burg....ich glaube, wir haben Cousinchen und Yvonne irgendwie woanders zurueckgeschickt (auf eigenem Wunsch natuerlich). Oh, ja natuerlich und in der Burg waren diese riesigen...oehm, Brunnen?!? Ziemlich tief? Irgendwas mit einem Gitter und so und wir haben nacheinander versucht, unbelichtete Photos zu machen. Jungs, jetzt sagt doch auch mal was dazu!\(\endgroup\)
     

    Re: MPCT VIII - Chroniken
    von: scorp am: Di. 18. Mai 2010 19:15:33
    \(\begingroup\)Bei dem Stichwort "Brunnen" muss ich spontan hieran denken: Bild\(\endgroup\)
     

    Re: MPCT VIII - Chroniken
    von: trunx am: Di. 18. Mai 2010 19:24:20
    \(\begingroup\)@aikee: dank auch von mir für die schöne Erinnerung :) im übrigen weiß ich ganz sicher, dass du auch einmal im TT gegen mich gewonnen hast: ich hatte dir mal aus Versehen bei einem Spiel auf den Fuss getreten und danach einfach keine andere Chance, dich wieder irgendwie positiv zu stimmen. Und zu den Bergbrunnenfotos - meintest du das hier? ansonsten erinnere ich mich, haushoch gegen jemanden (scorp?) trotz Vorgabe aller Ausgleichsteine im GO verloren zu haben, mich mit subdubito an der Tafel mit der Berechnung von Potenzen beschäftigt zu haben. Außerdem war ich mit aikee am Sonntag auf shoppingtour im Ortszentrum, ich brauchte ein Geschenk und ihre Idee war, dass es ja vllt einen verkaufsoffenen Sonntag geben könnte. Die Idee war gut, aber die Läden waren trotzdem alle zu... bye trunx bye trunx\(\endgroup\)
     

    Re: MPCT VIII - Chroniken
    von: Aikee am: Mi. 19. Mai 2010 06:17:14
    \(\begingroup\)Ich glaube, gegen Rodi haben wir sogar mal zu viert trotz aller moeglichen Vorgaben im Go verloren (er spielte also vier Spiele gleichzeitig). Das mit dem Fuss haettest Du ja nicht extra erwaehnen muessen ;) Danke Euch beiden fuer die Photos, sowas hatte ich gemeint. Aikee\(\endgroup\)
     

    Re: MPCT VIII - Chroniken
    von: Cousinchen am: Mi. 19. Mai 2010 12:23:03
    \(\begingroup\)Ich war garnicht mit Yvonne da, sondern mit Fabi :D Und nein, wir haben denselben Weg runter genommen wie alle andern, es war aber durchaus ein anderer als der, den wir hochgegangen sind.\(\endgroup\)
     

     
    All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2021 by Matroids Matheplanet
    This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
    Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
    Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
    [Seitenanfang]