Bearbeiten von: [Änderungshistorie]
  Zeilenumbrüche mache ich selbst mit HTML    

Ich möchte eine Mail an , nachdem mein Vorschlag bearbeitet ist.
  Nachricht zur Änderung:

Input assistance tools (JavaScript): [Link extern intern] [MathML?] [$$?]
[fed-area] [LaTeX-inline] [LaTeX-display] [Tikz] [hide-area][show-area] [Source code [num.]][?]
[Link zurück zum FAQ-Thema]

Vorschau:
Warum bringt der fedgeo-Formeleditor alles durcheinander?

Häufig liegt es daran, dass ein \fedon kein passendes \fedoff hat. Eine Formel kann man mit \fedon oder \fed beginnen. Ersteres leitet einen längeren fed-Bereich ein, der auch über mehrere Zeilen gehen kann und mit \fedoff beendet werden muss. Zweiteres hingegen leitet einen kürzeren fed-Bereich ein, der bis zum \fedoff oder zum Ende der Zeile geht (je nachdem, was eher eintritt).

Außerdem muß man nicht vor jeder Formel das \fed(on) erneut schreiben. Einmal am Anfang \fedon, einmal am Ende des Textes \fedoff, das reicht. Man kann Formeln und Text mischen, sollte aber Formeln nur innerhalb von fed-Bereichen benutzen.
Zum Lernen benutze am besten den fedgeo Formeleditor mit Hilfe-Menü.
Du kannst auch fremde Formeln anklicken und dir den fed-Code ansehen, um so von anderen zu lernen.
Einige immer wiederkehrende Fragen zum fed sind auch in den fed-Tipps zusammengestellt.
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2020 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]