Bearbeiten von: Abschnitt [Änderungshistorie]
  Zeilenumbrüche automatisch mache ich selbst mit HTML    

Ich möchte eine Mail an , nachdem mein Vorschlag bearbeitet ist.
  Nachricht zur Änderung:

Input assistance tools (JavaScript): [Link extern intern] [MathML?] [$$?]
[fed-area] [LaTeX-inline] [LaTeX-display] [Tikz] [hide-area][show-area] [Source code [num.]][?]
[Link zurück zum Artikelabschnitt]

Vorschau:
Neuer Abschnitt in kleine mathematische Hilfe für potenti


Zunächst möchten wir zwei kleine Einschränkungen treffen:

Wir wollen annehmen, dass nur potentielle Schwiegermütter aus Dörfern diesen Artikel wirklich interessiert lesen.
Wir wollen annehmen, dass jeweils das zukünftige Schwiegerkind aus dem gleichen Dorf kommt.

Dies sind natürlich keine wirklichen Einschränkungen, denn: Wie man weiß, ist die Stadt ein Sündenpfuhl. Hurerei, Drogen und die Spaßgesellschaft führen in der Stadt zu einem Werteverlust, dem auch die Ehe zum Opfer gefallen ist. Die städtische Gesellschaft ist eine Singlegesellschaft, die städtische Schwiegermutter stirbt aus! Und vernünftigerweise kann das zukünftige Schwiegerkind nur aus dem gleichen Dorf kommen, denn wie alle Dörfler wissen, ist aus dem Nachbardorf (geschweige von noch weiter weg) noch nie etwas Gutes gekommen. Eine Ehe, in die das Schwiegerkind neue Sitten und Bräuche einführt, ist zum Scheitern verurteilt! Die Frage lautet nun, wie finden Sie, werte potentielle Schwiegermutter, aus den Unverheirateten Ihres Dorfes den zufriedenstellendsten Partner für Ihr Kind? Aus einer subjektiven Sicht ist diese Frage oftmals leicht zu beantworten. Natürlich ist der ledige Dorfarzt dem Trinkerhannes vorzuziehen; die Müller Edith mit ihrer hohen Austeuer allen anderen Jungfern. Leider bringt eine Ehe, die nach solch subjektiven Kriterien gestiftet wurde, oftmals Neid und Gerede im Dorf mit sich. Die positiven Eigenschaften des Schwiegerkindes werden dann mit jahrelangem Nachbarschaftsstreit aufgewogen. Das ist natürlich nicht wünschenswert. Uns stellt sich also die Aufgabe: Wie findet man das optimale Schwiegerkind und erhält gleichzeitig den Dorffrieden? Zur Lösung dieser heiklen Aufgabe schlagen wir vor, regelmäßig eine Konferenz der potentiellen Schwiegermütter des Dorfes (kurz: Koschwi) abzuhalten. Die Beratungen der Koschwi legen die Grundlage, um anschließend mit ein paar mathematischen Tricks festlegen zu können, wer mit wem zu verheiraten ist, um alle relativ glücklich zu machen und so den Dorffrieden zu wahren. Die Koschwi hat die Aufgabe alle denkbaren potentiellen Paarungen zwischen einem unverheirateten Mann und einer unverheirateten Frau des Dorfes zu bewerten. Die Bewertung sollte objektiv erfolgen. Um dies zu gewährleisten ist zu Sitzungsbeginn ein Punktekatalog zu verabschieden. Die Bewertung jeder Paarung erfolgt nach diesem Katalog. Beispielsweise könnten für soziale Stellung, eingebrachtes Vermögen, erlernte Berufe, Ausbildung, Kochkünste, ... Pluspunkte; für zu großen Altersunterschied, zu nahen Verwandtschaftsgrad usw. Minuspunkte vergeben werden. Eine progressive Dorfgemeinschaft könnte vielleicht auch "Liebe" bepunkten und Paarungen in Betracht ziehen, in denen die Frau älter als der Mann ist. Machen wir es an einem Beispiel fest. Nach der Bewertung der Koschwi kann das Ergebnis in einer Tabelle festgehalten beispielsweise so aussehen:
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2023 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]