Buchbesprechung bearbeiten [Änderungshistorie]

Buchtitel
Autor
Beschreibung
 Zeilenumbrüche automatisch
Bewertung
Suchbegriffe:(mehrere durch Komma getrennt)
 

Ich möchte eine Mail an , nachdem mein Vorschlag bearbeitet ist.
  Nachricht zur Änderung:

Input assistance tools (JavaScript): [Link extern intern] [MathML?] [$$?]
[fed-area] [LaTeX-inline] [LaTeX-display] [Tikz] [hide-area][show-area] [Source code [num.]][?]
[Link zurück zur Buchbesprechung]


Vorschau:
Silvestergespräche eines Sechsecks
Buchtitel
Silvestergespräche eines Sechsecks
Autor
Burger, Dionys
Beschreibung
Pünktlich zum 31.12. kommt nun die Buchbesprechnung "Silvestergespräche eines Sechsecks



Genau wie das Buch "Flacherland" (Ian Stewart) ist auch "Silvestergespräche eines Sechsecks" von Dionys Burger eine Fortsetzung von "Flächenland", dem Klassiker, wenn es um mehrdimensionale Räume geht.



Im Buch "Flächenland", 1884 von Edwin Abbott Abbott geschrieben, geht es um ein altes Quadrat, das in der zweidimesionalen Welt Flächenland lebt und Bekanntschaft mit einem Wesen aus der dritten Person macht - einer Kugel.

Square, wie das Quadrat heißt, will zuhause in Flächenland seine Mitbewohner überzeugen, dass es die dritte Dimension gibt, schafft es aber nicht. Weil er dazu "Flächenland" verfasst (d.h. "Flächenland" ist in der Ich-Perspektive geschrieben), muss er den Rest seines Lebens im Gefängnis verbringen.

Genaueres siehe hier.



Es ist jedoch nicht unbedingt notwendig, "Flächenland" gelesen zu haben, wenn man "Silvestergespräche eines Sechsecks" lesen möchte, weil eine nicht allzu kurze Zusammenfassung von "Flächenland" den ersten Teil von "Silvestergespräche eines Sechsecks" bildet.



Der zweite Teil "Silvestergespräche eines Sechsecks" spielt etwa 70 Jahre nach "Flächenland", wie in dem Buch beschrieben wird ("Flächenland" spielt 1999 und 2000 nach flächenländischer Zeirechnung; Flächenlands Zeitrechnung ist unserer um 100 Jahre voraus; näheres siehe hier).



Am Silvesterabend 1999 hatte das Quadrat im Buch "Flächenland" sich mit seinem Enkel, einem Sechseck, unterhalten:

Er erklärte ihm, dass man eine Strecke mit der Länge a erweitern kann, indem man senkrecht zu ihr in einem Endpunkt noch eine Strecke mit der Länge a errichtet und die Figur zum Quadrat mit dem Flächeninhalt a2 vervollständigen kann.

Sein Enkel fragte ihn, was nun passieren würde, wenn man mit diesem Quadrat analog verfahren würde.

Das Quadrat hatte ihm gesagt, dass das Quatsch sei, denn wohin solle man ein zum Ausgangsquadrat senkrecht stehendes Quadrat errichten, um eine Figur mit Volumen a3 zu erhalten? Man hatte schließlich nur 2 Dimensionen.

Doch als das Quadrat in der Nacht der Kugel begegnet war, ändert es seine Meinung.



Dieser Enkel vom alten Quadrat, das Sechseck, sitzt am Silvesterabend 70 Jahre später mit seiner Familie zusammen, als eine Kugel erscheint.

Bald ist er davon überzeugt, dass es die selbe Kugel ist wie die, die seinem Großvater begegnet ist.



Jedes Jahr zu Silvester erscheint nun die Kugel und erklärt dem Sechseck und seiner Familie Eigenarten der 3. Dimension, behauptet aber im ersten Jahr noch, dass es keine 4. Dimension geben kann. Doch schon im 2. Jahr hat sie ihre Meinung geändert, nach einem Besuch von einer Hyperkugel...



Das Sechseck beginnt bald mit Nachforschungen und unterhält sich zu Silvester mit der Kugel über seine Erkenntnisse: dass Flächenland keine euklidische Ebene, sondern eine kugelförmige Ebene ist, dass der Radius dieser Kugel ssich mit der Zeit vergrößert und viel mehr...



Mir hat das Buch sehr gut gefallen, allerdings gebe ich ihm deshalb keine 10, sondern nur 9 Punkte, weil ich finde, dass "Flacherland" von Ian Stewart noch ein kleines bisschen besser und viel witziger geschrieben ist. In "Silvestergespräche eines Sechsecks" werden auch nicht so viele neue Fakten erklärt wie in "Flacherland".



Dennoch kann ich jedem, der sich über Dimensionen und Räume informieren will, nur empfehlen, alle drei Bücher zu lesen:



"Flächenland" von Edwin Abbott Abbott

"Silvestergespräche eines Sechsecks" von Dionys Burger

"Flacherland" von Ian Stewart
Bewertung
9
Suchwörter
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2021 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]