Fedgeo redivivus
Von: Hans-Juergen
Datum: Fr. 16. Januar 2009 14:52:45
Thema: Vermischtes

Fedgeo redivivus Mit diesem sehr kurzen Beitrag, der eigentlich gar kein richtiger Artikel ist, sondern thematisch mit diesem Thread zusammenhängt, möchte ich an den Gebrauch des fedgeo erinnern. Mit ihm wurde vor etlichen Jahren hier, hier und hier sowie an mehreren weiteren Stellen des Matheplaneten kreativ, lehrreich und vergnüglich experimentiert. Was diesen zeichnerischen Teil des Formeleditors betrifft, so scheint er inzwischen ein wenig in den Hintergrund getreten zu sein. Das folgende Bild \geo xy(-30,30) c(blue) param(t,-5,30,1) kurve(t,20*(t+5)/(t+6)) kurve(-t,-20*(t+5)/(t+6)) param(t,5,30,1) kurve(t,20*(t-5)/(t-4)) kurve(-t,-20*(t-5)/(t-4)) \geooff geoprint(,) zeigt eine Hystereseschleife, die aus Kurvenstücken einfacher rationaler Funktionen zusammengesetzt ist, während in dem genannten thread dafür die Arkustangensfunktion verwendet wird. Allen ein gutes Neues Jahr (das ja gerade vor etwas mehr als zwei Wochen angefangen hat) wünscht Hans-Jürgen. (redivivus: wieder lebendig, auferstanden (relig.), aber auch in übertr. Sinne: was wieder hergestellt wird und gleichsam lebt, insbes. von alten Baumaterialien, die von neuem benutzt werden; Quelle: Georges - lateinisch-deutsches Handwörterbuch, Leipzig 1843)
 


Dieser Artikel kommt von Matroids Matheplanet
https://matheplanet.de

Die Url für diesen Artikel ist:
https://matheplanet.de/default3.html?article=1228