Latain* für Anfänger
Von: buh
Datum: Mo. 11. Mai 2015 20:49:00
Thema: Bildung

Urlogo für buhs Montagsreport Latain* für Anfänger Berlin probt jahrgangsübergreifendes Abi Berlin. Zunächst einmal: DANKE, matroid. Dank für deine sprach- und denkintensive Laudatio auf meine auf diesem schönen Planeten verlebten** zwei Septennien, in denen hier wohl gezählt wird. Aber zum Thema: Das „Berliner Abitur“, bekannt durch seine gnadenlose Bestehbarkeit selbst bei totaler Unwissenheit, ist in den Ruf geraten, etwas zu schwer zu sein; insbesondere bezüglich der Fremdsprachen. Um den damit verbundenen Gefahren vereinzelter Abi-Durchfaller einen Riegel vorzuschieben (admovere pessulus), wird seitens der SENBWF, ähh SENBJW (Sie wissen schon, die mit der E-Mail-Umbenenneritis) daran gearbeitet, eine Art Ewigkeits-Abitur einzuführen. Klartext: In allen Jahren werden dieselben Aufgaben in allen Fächern gestellt****. Beginnend mit den alten Fremdsprachen über Mathe und NaWi (das neue Wunschfach der SENis) wird sich das in den nächsten zwei Wahlperioden wohl durchziehen lassen. Der Anfang ist bereits stillschweigend gemacht: Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit ist in der schriftlichen Lateinprüfung 2015 eine Aufgabe zur Wahl gestellt worden, die (wortwörtlich) so im Abitur 2014 zur Wahl stand. Und weil z.B. der Stark-Verlag**** …, waren einige Schüler stark im Vorteil: Nicht nur Übung (exercitium), auch Wiederholung (repeat) macht mal den Meister (fortissimus). SOOO wird es gehen, liebe Freunde: Der Jahrgangs-Abiturientenanteil in Berlin wird auf sagenhafte 75% steigen, fürchtet buh2k+15 *: Das beschreibt in etwa meine eigenen Lateinkenntnisse. **: Verlebt im Sinne von freudbetont*** verbracht. ***: Nicht etwa Freud-betont. ****: Das ist natürlich total unrealistisch, weil z.B. der Stark-Verlag in jedem Jahr ein neues Abiturtrainingsbuch mit den aktuellen Aufgaben des vergangenen Jahres verkauft; und das bleibt auch so. Aber man träumt ja gern mal, auch in den Chefetag(er)en.
 


Dieser Artikel kommt von Matroids Matheplanet
https://matheplanet.de

Die Url für diesen Artikel ist:
https://matheplanet.de/default3.html?article=1678