Forum:  Sonstiges
Thema: Pyramidenmathematik
Themen-Übersicht
Ehemaliges_Mitglied
Neu
Dabei seit: 00.00.0000
Mitteilungen: 0
Aus:
Themenstart: 2019-02-15 15:00

Hier hat der Physiker Hans Jelitto einiges zu den Gizeh-Pyramiden brechnet mit vielen schönen Graphiken:
Teil I
Teil II
Text als PDF.


traveller
Senior
Dabei seit: 08.04.2008
Mitteilungen: 2306
Aus:
Beitrag No.1, eingetragen 2019-02-15 16:48

Grundsätzlich finde ich solche Beziehungen zwar spannend, muss dabei aber immer an diesen Ausschnitt (erster kursiver Text) aus Ecos Foucaultschem Pendel denken.


Ehemaliges_Mitglied
Neu
Dabei seit: 00.00.0000
Mitteilungen: 0
Aus:
Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2019-02-15 19:33

Der Vortrag (Teil I und II) geht um drei Verhältnisgleichungen, die bis auf Fehler wie zehntel oder hunderstel Prozent stimmen.
Im Späteren wird auf die Wahrscheinlichkeit eingegangen, dass sich die Verhältnisse rein zufällig ergeben haben. Und diese Wahrscheinlichkeit wird als sehr gering angegeben.

Das war also kein guter Beitrag:
2019-02-15 16:48 - traveller in Beitrag No. 1 schreibt:
diesen Ausschnitt (erster kursiver Text)


egf
Aktiv
Dabei seit: 25.03.2008
Mitteilungen: 512
Aus:
Beitrag No.3, eingetragen 2019-02-15 20:47

Ich fand die Vorträge auch spannend. Im Gegensatz zu den meisten anderen youtube-Videos zum Thema sind jene von Jelitto ernsthaft.
Ich sehe das aber gleich wie traveller, schlussendlich sind das einfach Zahlenspielereien (sagt Jelitto übriges zu Beginn ja auch selber).
Und wie will man da eine Wahrscheinlichkeiten angeben, das ist schlussendlich doch nichts anderes als eine Schätzung - einigermassen aus der Luft gegriffen.
Was mich auch gestört hat: Er sagt ebenfalls selber, dass eine Theorie "logisch" sein muss. Er geht aber leider nicht darauf ein, was es bedeuted, wenn eine Gesellschaft um die Geschwindigkeit des Lichtes weiss, das ist doch keine triviale Sache. Auch sehe ich den Sinn nicht, diesen enormen Aufwand zu betreiben um ein solches "Planetarium" zu bauen. Das scheint mir ganz und gar nicht verhältnissmässig (nicht logisch).

Viel spannender fand ich da die Geschichte mit den Fugen.

P.S.: Es gibt da übrigens einen witzigen Kommentar zu einem seiner Videos (halte ich aber natürlich auch für Zahlenspielerei): Die Cheops-Pyramide befindet sich auf einem Breitengrad, dessen Ziffern erstaunlich genau mit den Ziffern der Lichtgeschwindigkeit übereinstimmen  wink .


traveller
Senior
Dabei seit: 08.04.2008
Mitteilungen: 2306
Aus:
Beitrag No.4, eingetragen 2019-02-15 21:11

Das alles mag ja sehr durchdacht klingen, aber ab 17:10 beginnt er von "Symmetrien" der Gleichungen zu reden, welche eine absolute Trivialität sind und für jede Art solcher Verhältnisgleichungen gelten. Das lässt etwas an seiner mathematischen Kompetenz zweifeln.

Ausserdem finde ich Abweichungen von 0.1 % doch nicht so wenig für eine Gesellschaft, welche angeblich in der Lage sein soll die Lichtgeschwindigkeit zu messen.


P.S.: Im Startbeitrag ist zweimal auf Teil II verlinkt.


Ehemaliges_Mitglied
Neu
Dabei seit: 00.00.0000
Mitteilungen: 0
Aus:
Beitrag No.5, vom Themenstarter, eingetragen 2019-02-15 21:30

@  egf

Die Wahrscheinlichkeiten sind hier die größte Angriffsfläche dazu hätte ich mir auch mehr gewünscht; zumal auch Abschätzungen eingehen. In seinem Buch geht das Kapitel immerhin 7 Seiten, das kenne ich aber nicht.
Vielleicht finde ich noch mehr dazu.


@ traveller

Dir ist schon klar, dass das ein populärwissenschaftlicher Vortrag ist, für Leute, die das zum 1. Mal hören? Aber es ist schon klar, dass Du derlei Empathien nicht aufweisen kannst, und das für Dich jetzt vielmehr ein gefundenes Fressen in Sachen Miesmacherei ist. Ich verstehe sowieso nicht, warum Du hier reingefunkt hast, wenn Du die Sache eh bescheuert findest. (Ich habe z.B. heute hier "Lottozahlen" gesehen; fand ich erstmal interessant, dann sah ich, dass es zum Jux geworden war. Also habe ich mir meinen Post dort geschenkt.) Du musst nicht überall reinfunken, wo Du eine Chance zum schlechtreden siehst. Das ist nicht bewundernswert oder sowas, falls Du das dachtest.


egf
Aktiv
Dabei seit: 25.03.2008
Mitteilungen: 512
Aus:
Beitrag No.6, eingetragen 2019-02-15 22:17

@ PythonZ
Ich würde auf solche die Person angreiffende Äusserungen (Vorwurf der fehlenden Empathie) verzichten - sonst ist dieser Thread inhaltlich nicht mehr interessant - und, ich sehs ehrlichgesagt schon seit dem Threadstart kommen, auch schwups wieder gesperrt.

Ich denke, man sollte, wenn man an der "Wahrheit" interessiert ist, um Kritik dankbar sein!
Traveller hat ja recht, das ist eine absolute Trivialität.
Ich würde das aber Jelitto - wie du auch - durchgehen lassen, mit dem Verweis auf die zu erwartenden mathematischen Kenntnisse seines Publikums.
Aber sein anderer Einwand ist m.M.n. berechtigt: 0.1% ist gar nicht so wenig für eine Gesellschaft, welche die Lichtgeschwindigkeit derart genau ermitteln kann.

Auch macht mich die genau Längenangabe der Pyramide ehrlichgesagt stutzig. Eine Längenangabe auf cm genau bei dieser Ruine?

Ich will da auch nichts miesmachen, ich möchte aber eine möglichst schlüssige Theorie. Wie gesagt, ein interessanter Ansatz, insbesondere auch als er eine Vorhersage macht. Aber einige Lücken / "Unschönheiten" hat das ganze schon (und Jelitto ist ja selber auch kritisch).


Ehemaliges_Mitglied
Neu
Dabei seit: 00.00.0000
Mitteilungen: 0
Aus:
Beitrag No.7, vom Themenstarter, eingetragen 2019-02-15 22:50

@ egf

Die "Fehler" sind ein weiterer Knackpunkt. Da habe ich mich auch die ganze Zeit gefragt, wie (bzw. mit welchem Hintergrund!) die zustande kommen.

Das muss jetzt nicht die Lösung sein, aber ich habe mir hier etwas überlegt:
Wenn man ägyptische Originalmaße verwendet, misst man in Königsellen. Meines Wissen hat man dann ganzzahlige Kantenlängen für die Pyramiden und entsprechend rationale Verhältnisse von Kantenlängen oder Pyramidenvolumina.

Die Planetenvolumina bzw. ihre Verhältnisse oder auch die Lichtgeschwindigkeit, ob nun in Königsellen ausgedrückt oder nicht, sind aber naturgemäß nicht ganzzahlig.

Das Bauwerk muss also, wenn es solche Verhältnisse aufweisen soll, von Näherungen ausgehen; und so ergibt sich auch ein Fehler.

Ich nehme mal an, das war Hans Jelitto bekannt.


__________________
PS: Wieso ist jetzt eigentlich der Thread in Informatik » Sonstiges?
Also ich war das nicht, bevor jetzt gemeckert wird...


traveller
Senior
Dabei seit: 08.04.2008
Mitteilungen: 2306
Aus:
Beitrag No.8, eingetragen 2019-02-16 18:41

Du:

2019-02-15 21:30 - PythonZ in Beitrag No. 5 schreibt:
Aber es ist schon klar, dass Du derlei Empathien nicht aufweisen kannst, und das für Dich jetzt vielmehr ein gefundenes Fressen in Sachen Miesmacherei ist.

Auch du:

2019-02-10 12:25 - PythonZ in Beitrag No. 60 schreibt:
Inhaltlich oder argumentativ hast Du nichts, also greifst Du die Person an / machst die Person schlecht, geschmückt mit derlei Sparwitz-Kampfbegriffen. Sehr originell und absolutes Novum.

Aber gut.

2019-02-15 21:30 - PythonZ in Beitrag No. 5 schreibt:
Dir ist schon klar, dass das ein populärwissenschaftlicher Vortrag ist, für Leute, die das zum 1. Mal hören?

Er sagt ganz klar: "Es gibt nämlich eine interessante Symmetrie, die war mir anfangs gar nicht aufgefallen".
Und gerade WEIL es ein populärwissenschaftlicher Vortrag ist, sollte man die Gleichungen nicht mit trivialen Symmetrien interessanter machen versuchen.

Aber das ist ein Detail. Viel kritischer sehe ich die Verwendung der Lichtsekunde, völlig abweichend von den anderen beiden Gleichungen, einfach "weil es Sinn macht". Es lassen sich bestimmt genau so "sinnige" Assoziationen wie "Sonne - Licht - Lichtsekunde" zu einem Atomkernradius (etwa: beide sind die Zentren ihrer jeweiligen Systeme), zur Planck-Länge oder zu einer aus irgendeinem Grund besonders ausgezeichneten Wellenlänge finden. Das ist Data dredging.

Ausserdem müssten die Ägypter schon äusserst präzise Zeit- und Geschwindigkeitsmessgeräte besessen haben, um dies alles bewusst so hinzukriegen. Doch etwas erstaunlich für eine Kultur, bei welcher "allerdings die Stunden am Tag etwas länger sind als die Stunden in der Nacht". Wieso muss er übrigens bei ebendieser Stelle so lange überlegen, ob die Ägypter die Tageseinteilung in 24 Stunden schon gekannt haben? Die ganze Argumentation beruht ja darauf!


Ehemaliges_Mitglied
Neu
Dabei seit: 00.00.0000
Mitteilungen: 0
Aus:
Beitrag No.9, vom Themenstarter, eingetragen 2019-02-16 19:16

@  traveller

Bitte schreibe nicht in meinen Threads.
(Begründung: Der toxische Anteil ist zu hoch - das ist es nicht wert.)


Wally
Senior
Dabei seit: 02.11.2004
Mitteilungen: 8470
Aus: Dortmund, Old Europe
Beitrag No.10, eingetragen 2019-02-16 20:21

PythonZ,

dass andere in "deinen" Threads schreiben, ist hier Usus.
Du wirst damit leben müssen.

Wally


Ehemaliges_Mitglied
Neu
Dabei seit: 00.00.0000
Mitteilungen: 0
Aus:
Beitrag No.11, vom Themenstarter, eingetragen 2019-02-16 21:12

2019-02-16 20:21 - Wally in Beitrag No. 10 schreibt:
dass andere in "deinen" Threads schreiben, ist hier Usus.

Es muss aber nicht der Usus sein, rumzulaufen und überall reinzugiften, nur weil sich gerade die Chance bot; auch wenn es natürlich Leute gibt, deren erste Priorität das ist. Gründe, das jetzt mit so allgemeinen Floskeln zu relativieren erschließen sich mir nicht.


egf
Aktiv
Dabei seit: 25.03.2008
Mitteilungen: 512
Aus:
Beitrag No.12, eingetragen 2019-02-16 22:13

2019-02-16 18:41 - traveller in Beitrag No. 8 schreibt:
Viel kritischer sehe ich die Verwendung der Lichtsekunde, völlig abweichend von den anderen beiden Gleichungen, einfach "weil es Sinn macht".
Ja, aber an sich ist das doch eine völlig normale Vorgehensweise. Wir stellen allgemein eine Theorie auf, weil "sie Sinn macht".
Die mehrheitlich akzeptierte Meinung zum Zweck der Pyramide ist ja, dass sie Mausoleen seien: "Dort drin steht eine Steinkiste, ergo Sarkopharg, ergo Mausoleum". Man hat meines Wissens aber nie eine mumifizierte Leiche oder sonst was dazu in einer Pyramide gefunden. Man hat diese Ansicht genau so entwickelt "einfach weil sie Sinn macht" - wobei sie m.M.n. eben noch nicht mal Sinn macht.

Wie siehst du/ihr denn eigentlich die Sache mit den Fugen?


matroid
Senior
Dabei seit: 12.03.2001
Mitteilungen: 13933
Aus: Solingen
Beitrag No.13, eingetragen 2019-02-16 22:23

2019-02-16 19:16 - PythonZ in Beitrag No. 9 schreibt:
@  traveller

Bitte schreibe nicht in meinen Threads.
(Begründung: Der toxische Anteil ist zu hoch - das ist es nicht wert.)

Den Wunsch kann ich Dir nun erfüllen: Ich sperre.

Gruß
Matroid

PS: Was willst Du hier, stören? Aufmischen?
Ich bin dagegen!




Dieses Forumbeitrag kommt von Matroids Matheplanet
https://https://matheplanet.de

Die URL für dieses Forum-Thema ist:
https://https://matheplanet.de/default3.html?topic=240377=4
Druckdatum: 2019-04-26 12:15