Forum:  Konvergenz
Thema: Gleichmässige Konvergenz Funktionenreihe
Themen-Übersicht
raede
Aktiv
Dabei seit: 13.10.2019
Mitteilungen: 133
Aus:
Themenstart: 2020-03-16 12:26

Hallo zusammen

Ich versuche zu zeigen, dass folgende Funktionenreihe nicht gleichmässig konvergiert.

\(\sum \limits_{n=1}^{\infty}\frac{x^2}{(1+x^2)^n}\).

Ich betrachte zunächst den punktweisen Limes der Folge \(f_N = \sum \limits_{n=1}^{N}\frac{x^2}{(1+x^2)^n}\).

Nun:

\(\lim \limits_{N \to \infty} f_N(x) = \sum \limits_{n=1}^{\infty}\frac{x^2}{(1+x^2)^n}= f(x)\).

Nun überprüfe ich \(f_N(x)\) auf gleichmässige Konvergenz bzw. will ich zeigen, dass:

\(\lim \limits_{N \to \infty} sup |f_N(x) - f(x)| \neq 0 \), was dann die nicht-gleichmässige Konvergenz beweisen würde.

Das heisst, ich berechne zuerst das Supremum:

\(sup |f_N(x) - f(x)| = sup |\sum \limits_{n=1}^{N}\frac{x^2}{(1+x^2)^n} - \sum \limits_{n=1}^{\infty}\frac{x^2}{(1+x^2)^n}|\)

Das entspricht:

\(sup |\sum \limits_{n=N+1}^{\infty}\frac{x^2}{(1+x^2)^n}| = sup x^2 |\sum \limits_{n=N+1}^{\infty}(\frac{1}{1+x^2})^n|\).

Stimmen meine Schritte bisher? Weil bei weiterer Umformung und dem Gebrauch der geometrischen Reihe komme ich darauf, dass der lim sup der Funktionenreihe 0 ist, was ja heissen würde, dass dies gleichmässig konvergiert. Gem. Aufgabenstellung dürfte sie das nicht.


Vercassivelaunos
Senior
Dabei seit: 28.02.2019
Mitteilungen: 1115
Aus:
Beitrag No.1, eingetragen 2020-03-16 13:08
\(\begingroup\)\(\newcommand{\N}{\mathbb{N}} \newcommand{\Z}{\mathbb{Z}} \newcommand{\Q}{\mathbb{Q}} \newcommand{\R}{\mathbb{R}} \newcommand{\C}{\mathbb{C}} \newcommand{\F}{\mathbb{F}} \newcommand{\K}{\mathbb{K}} \newcommand{\E}{\mathbb{E}} \newcommand{\D}{\mathrm{D}} \newcommand{\d}{\mathrm{d}} \newcommand{\i}{\mathrm{i}} \newcommand{\e}{\mathrm{e}} \newcommand{\diag}{\operatorname{diag}} \newcommand{\span}{\operatorname{span}} \newcommand{\im}{\operatorname{im}} \newcommand{\zyk}[1]{\Z/#1\Z} \newcommand{\matrix}[1]{\left(\begin{matrix}#1\end{matrix}\right)} \newcommand{\vector}[1]{\left(\begin{array}{c}#1\end{array}\right)} \newcommand{\align}[1]{\begin{align*}#1\end{align*}} \newcommand{\ket}[1]{\left\vert#1\right>} \newcommand{\bra}[1]{\left<#1\right\vert} \newcommand{\braket}[2]{\left<#1\middle\vert#2\right>} \newcommand{\braketop}[3]{\left<#1\middle\vert#2\middle\vert#3\right>} \newcommand{\mean}[1]{\left<#1\right>} \newcommand{\lvert}{\left\vert} \newcommand{\rvert}{\right\vert} \newcommand{\lVert}{\left\Vert} \newcommand{\rVert}{\right\Vert}\)
Hallo raede,

nehmen wir uns deinen letzten Ausdruck vor, $\sup \left\vert x^2\sum_{k=N+1}^\infty \left(\frac{1}{1+x^2}\right)^n\right\vert$. Den können wir umschreiben zu

\[\sup\left\vert\frac{x^2}{(1+x^2)^{N+1}}\sum_{k=0}^\infty\frac{1}{(1+x^2)^k}\right\vert=\sup\left\vert\frac{x^2}{(1+x^2)^{N+1}}\frac{1}{1-\frac{1}{1+x^2}}\right\vert=\sup\left\vert\frac{1}{(1+x^2)^N}\right\vert=1\]
Dabei ist zwar zu beachten, dass diese Umformung nur für $x\neq0$ gilt, da die darin auftauchende geometrische Reihe für $x=0$ divergiert, aber das Supremum bleibt davon unberührt. Jedenfalls ist das gesuchte Supremum 1, konvergiert also nicht gegen 0.

Viele Grüße
Vercassivelaunos
\(\endgroup\)

raede
Aktiv
Dabei seit: 13.10.2019
Mitteilungen: 133
Aus:
Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2020-03-16 15:20

Ich habe meinen Fehler gefunden, kann aber noch nicht nachvollziehen, warum das Supremum 1 bleibt. Bzw. ist es ja 1 nur wenn x=0 ist, jedoch darf ich x=0 nicht nehmen.

Warum wird das nicht beinflusst?


Vercassivelaunos
Senior
Dabei seit: 28.02.2019
Mitteilungen: 1115
Aus:
Beitrag No.3, eingetragen 2020-03-16 16:47
\(\begingroup\)\(\newcommand{\N}{\mathbb{N}} \newcommand{\Z}{\mathbb{Z}} \newcommand{\Q}{\mathbb{Q}} \newcommand{\R}{\mathbb{R}} \newcommand{\C}{\mathbb{C}} \newcommand{\F}{\mathbb{F}} \newcommand{\K}{\mathbb{K}} \newcommand{\E}{\mathbb{E}} \newcommand{\D}{\mathrm{D}} \newcommand{\d}{\mathrm{d}} \newcommand{\i}{\mathrm{i}} \newcommand{\e}{\mathrm{e}} \newcommand{\diag}{\operatorname{diag}} \newcommand{\span}{\operatorname{span}} \newcommand{\im}{\operatorname{im}} \newcommand{\zyk}[1]{\Z/#1\Z} \newcommand{\matrix}[1]{\left(\begin{matrix}#1\end{matrix}\right)} \newcommand{\vector}[1]{\left(\begin{array}{c}#1\end{array}\right)} \newcommand{\align}[1]{\begin{align*}#1\end{align*}} \newcommand{\ket}[1]{\left\vert#1\right>} \newcommand{\bra}[1]{\left<#1\right\vert} \newcommand{\braket}[2]{\left<#1\middle\vert#2\right>} \newcommand{\braketop}[3]{\left<#1\middle\vert#2\middle\vert#3\right>} \newcommand{\mean}[1]{\left<#1\right>} \newcommand{\lvert}{\left\vert} \newcommand{\rvert}{\right\vert} \newcommand{\lVert}{\left\Vert} \newcommand{\rVert}{\right\Vert}\)
Es handelt sich ja um ein Supremum, nicht um ein Maximum. Ein Supremum muss nicht tatsächlich angenommen werden. Jeder Wert in $(0,1)$ wird angenommen, das Supremum ist dann 1.
\(\endgroup\)



Dieses Forumbeitrag kommt von Matroids Matheplanet
https://https://matheplanet.de

Die URL für dieses Forum-Thema ist:
https://https://matheplanet.de/default3.html?topic=246262=402010
Druckdatum: 2020-11-26 21:48