Forum:  Ringe
Thema: Beweis bezüglich Ideal
Themen-Übersicht
daenerystargaryen
Aktiv
Dabei seit: 14.01.2020
Mitteilungen: 179
Aus:
Themenstart: 2020-06-03 16:39

Hi,
ich bin gerade dabei, diese Aufgaben zu lösen aber habe da irgendwie keinen richtigen Einstieg zu gefunden.
Sei K ein Körper und U ein Untervektorraum U⊆K[T] Für a∈K[T] sei
Ua:={b∈K[T];a teilt b}

Zu zeigen:
(1) Für jedes a aus K[T] ist Ia ein Ideal.
(2) Für alle a, b aus K[T]  gilt: a teilt b⇔Ib⊆Ia
(3) Ist I⊆K[T] ein Ideal, somit es ein a∈K[T] mit Ua=U

Bis jetzt habe ich nur zu der (1) einen Ansatz. ich wollte zeigen, dass der ggT=1 sein muss und der Schnitt der Elemente aus K[T] dann ∅ entspricht.
Bin ich damit auf der richtigen Fährte?
LG:)


ligning
Senior
Dabei seit: 07.12.2014
Mitteilungen: 3186
Aus: Berlin
Beitrag No.1, eingetragen 2020-06-03 17:21

2020-06-03 16:39 - daenerystargaryen im Themenstart schreibt:
Bis jetzt habe ich nur zu der (1) einen Ansatz. ich wollte zeigen, dass der ggT=1 sein muss und der Schnitt der Elemente aus K[T] dann ∅ entspricht.
Ich verstehe den Ansatz überhaupt nicht. Der ggt von welchen Elementen? Und wenn der 1 wäre? Was ist denn der Schnitt von Polynomen? Das ergibt aus meiner Sicht überhaupt keinen Sinn.

Wieso schlägst du nicht die Definition des Begriffes Ideal nach? Da gibt es zwei Bedingungen, die man einfach überprüfen kann.

(BTW ich nehme an, mit Ia ist Ua gemeint.)




Dieses Forumbeitrag kommt von Matroids Matheplanet
https://https://matheplanet.de

Die URL für dieses Forum-Thema ist:
https://https://matheplanet.de/default3.html?topic=247853=2001
Druckdatum: 2020-11-26 21:34