Forum:  Algebraische Geometrie
Thema: Assoziierte Vektorbündel eines Hauptfaserbündels
Themen-Übersicht
FibreBundle
Aktiv
Dabei seit: 02.01.2020
Mitteilungen: 22
Aus:
Themenstart: 2020-09-23 14:15

Hallo! Hier eine neue Frage!

Wenn ich nun ein Hauptfaserbündel (genauer das Rahmenbündel) $\pi:P\rightarrow M$ mit Strukturgruppe $G=GL(n,R)$ habe, wie kann ich dann daraus ein assoziiertes komplexwertiges Linienbündel $\pi_E:E\rightarrow M$ mit Fasertyp $\mathbb{C}$ machen?

Ich hab mir dazu folgendes überlegt:

$E:=P\times_G\mathbb{C}:= (P\times \mathbb{C})/G$

Soweit die Definition. Dann muss allerdings auch $G$ auf $\mathbb{C}$ glatt von links wirken, wie bekomme ich das zu Stande?

$(p,\lambda) g := (pg,g^{-1}\lambda)$ mit $g^{-1}\in G$ und $\lambda\in \mathbb{C}$.

Das kommt in der 26 Video-Lektion der Serie "Lectures on Geometrical Anatomy of Theoretical Physics" auf Youtube von Frederic Schuller vor.

Danke im voraus und LG!


Triceratops
Aktiv
Dabei seit: 28.04.2016
Mitteilungen: 4989
Aus: Berlin
Beitrag No.1, eingetragen 2020-09-23 18:25

Das scheint mir nicht ganz zu passen. Welches Video meinst du genau? Das hier?
www.youtube.com/watch?v=C93KzJ7-Es4
Bei welcher Minute?


FibreBundle
Aktiv
Dabei seit: 02.01.2020
Mitteilungen: 22
Aus:
Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2020-09-23 22:40

Ja, genau dieses Video!

Ab Minute 30 beginnt er darüber zu reden, dass das Vektorbündel als assoziiertes Bündel des Rahmenbündels zu sehen ist.

 


Triceratops
Aktiv
Dabei seit: 28.04.2016
Mitteilungen: 4989
Aus: Berlin
Beitrag No.3, eingetragen 2020-09-24 08:32

Ok ich weiß es ehrlich gesagt auch nicht, aber rate einfach einmal, dass die Wirkung $G = GL(n,\IR) \to \IC^*$ die Determinante ist. Etwas natürlicher wäre es dann, $GL(n,\IC)$ zu betrachten.


FibreBundle
Aktiv
Dabei seit: 02.01.2020
Mitteilungen: 22
Aus:
Beitrag No.4, vom Themenstarter, eingetragen 2020-09-24 14:59

Bedeutet $\mathbb{C}^*$ den Dualraum, oder $\mathbb{C}\setminus\{0\}$?

Hmmm ...

ich habe bei der Englisch-Wikipedia (en.wikipedia.org/wiki/Associated_bundle) die folgende Konstruktion für assoziierte Faserbündel gefunden:

$(P,\pi,M,G)$ ist das Hauptfaserbündel und $F$ die Faser, die man statt $G$ haben möchte (bei mir wäre dann $F=\mathbb{C}$). Anstatt der obigen Definition des assoziierten Faserbündels $(E,\pi_E,M,F)$ steht dort:

$E:=P\times_{\rho}F:=P\times F/G$

mit $(p,f)g:=(pg,\rho(g^{-1})g)$,

was bedeuten würde, dass man eine Funktion $\rho: G\rightarrow Abbildungen(F\rightarrow F)$ zur Verfügung hat.

Das würde bedeuten, dass ich ein $\rho(g):\mathbb{C}\rightarrow\mathbb{C}$ finden muss.

Dann könnte ich auch die Determinanten-Abbildung verwenden:

$\rho(g): \lambda\mapsto \det{g}\lambda$ mit $\lambda\in\mathbb{C}$.

Ergibt das Sinn?




Dieses Forumbeitrag kommt von Matroids Matheplanet
https://https://matheplanet.de

Die URL für dieses Forum-Thema ist:
https://https://matheplanet.de/default3.html?topic=249530=2005
Druckdatum: 2020-12-03 23:58