Forum:  Textsatz mit LaTeX
Thema: Bachelorarbeit Vorlage für Latex macht Probleme
Themen-Übersicht
Pter87
Aktiv
Dabei seit: 09.11.2018
Mitteilungen: 311
Themenstart: 2020-12-02 17:33

Also ich habe eine Latexvorlage(extra für Mathestudenten von meiner Uni) für meine Bachelorarbeit runtergeladen und paar Dinge laufen anscheinend nicht so rund, wenn ich diese mit Texmaker öffne.

1.Direkt beim Öffnen kommt der Hinweis:
"Diese Datei kann mit der voreingestellten\nKodierung nicht dekodiert werden(UTF-8)." Beim Öffnen habe ich dann ISO-8859-1 gewählt. Wie ich gerade bemerkt habe, werden Umlaute einfach "vergessen".

2.Es werden viele Fehler(20 oder mehr) unten angezeigt, die eigentlich alle mit "!Package inputenc Error: invalid UTF-8 byte..." beginnen.

3.Die PDF Datei wird ja trotz diesen Fehlern ausgegeben und die Seiten sind von Anfang an etwas nach rechts und dann etwas nach links verschoben, abwechselnd, auch die Startseite.

Unter diesem Link ist die Vorlage zu finden:
www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&ved=2ahUKEwiEwKfU3K_tAhXOqqQKHUj4CsoQFjADegQIAhAC&url=http%3A%2F%2Fwww.staff.uni-mainz.de%2Fhogangel%2FBachelorArbeit_Vorlage.tex&usg=AOvVaw3PHwhcNEOdUpLCFhckWS1s

Wie löse ich diese Probleme ?


viertel
Senior
Dabei seit: 04.03.2003
Mitteilungen: 27758
Herkunft: Hessen
Beitrag No.1, eingetragen 2020-12-02 18:18

Hi Pter87

Auf die Kodierung wechseln, in der die Vorlage verfaßt ist.

Diese Verschiebung ist kein Fehler.
Wenn du genau hinschaust, dann sind auch die Seitenzahlen mal links und mal rechts – sofern sie nicht zentriert sind.
Beim doppelseitigen Drucken wirst du feststellen, daß die Verschiebung auf Vorder- und Rückseite übereinstimmt. Der breitere Rand kommt dann beim Binden als Buch nach innen.

Gruß vom ¼


Pter87
Aktiv
Dabei seit: 09.11.2018
Mitteilungen: 311
Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2020-12-02 18:36

Also bei mir ist Texmaker standardmäßig auf UTF-8 eingestellt. Die Vorlage anscheinend auch. Weiß nicht wo ich jetzt was ändern muss.

In der Latexvorlage steht:
\usepackage{inputenc}%[utf8]

Muss ich das vielleicht zu \usepackage[utf8]{inputenc} umändern ?

Achso, dass ist also wegen dem Drucken so gemacht, sinnvoll. Wieso verschiebt man aber das Deckblatt ?



piquer
Senior
Dabei seit: 01.06.2013
Mitteilungen: 478
Beitrag No.3, eingetragen 2020-12-02 19:15

Hallo zusammen,

2020-12-02 18:36 - Pter87 in Beitrag No. 2 schreibt:
In der Latexvorlage steht:
\usepackage{inputenc}%[utf8]
Lass die Zeile mit inputenc weg. Bei jeder modernen LaTeX-Installation ist UTF-8 die Standardkodierung.

2020-12-02 18:36 - Pter87 in Beitrag No. 2 schreibt:
Wieso verschiebt man aber das Deckblatt ?
Weil maketitle nicht das Deckblatt, sondern den sog. Schmutztitel erzeugt:

KOMA-Script -- The Guide schreibt:
A common misconception concerns the function of the full title page. It is often erroneously assumed to be the cover or dust jacket. Therefore, it is frequently expected that the title page will not follow the normal layout for two-sided typesetting but will have equally large left and right
margins.
But if you pick up a book and open it, you will quickly find at least one title page inside the cover, within the so-called book block. Precisely these title pages are produced by \maketitle. As is the case with the half-title, the full title page belongs to the book block, and therefore
should have the same page layout as the rest of the document. A cover is actually something that you should create in a separate document. After all, it often has a very distinct format. It can also be designed with the help of a graphics or DTP program. A separate document should also
be used because the cover will be printed on a different medium, such as cardboard, and possibly with another printer.


markusv
Senior
Dabei seit: 24.01.2017
Mitteilungen: 311
Herkunft: Leipzig
Beitrag No.4, eingetragen 2020-12-03 08:25

2020-12-02 18:18 - viertel in Beitrag No. 1 schreibt:
Der breitere Rand kommt dann beim Binden als Buch nach innen.
Der breitere Rand kommt nach außen. Mit dem beidseitigen Druck ergibt sich in der Mitte der doppelte kleinere Rand, der in Summe dem großen Rand nahekommt und so ein gutes Gesamtbild ergibt. Rechte Seiten sind immer ungerade, linke seiten gerade.

Meine Empfehlung zur "Vorlage": schmeiß sie weg und bau Dir was eigenes. Die Vorlage bietet keinerlei Mehrwert sondern produziert nur Fehlerquellen. Die paar Einstellungen, die das Layout betreffen, kannst du mit Anpassungen übernehemen. Anbei der gekürzte Code mit ein paar Anmerkungen:
LaTeX
\documentclass[
%paper=a4, %entspricht der Voreinstellung
%fontsize=11pt, %entspricht der Voreinstellung
DIV=8,
BCOR=5mm,
twoside,
%pdftex, %jedes Paket kann selbst herausfinden, welche Engine zum Einsatz kommt, diese Option liefert nur Fehlerquellen
%bibtotocnumbered %Option veraltet
bibliography=totocnumbered %aktuelle Option
]{scrreprt}
 
%\usepackage[pdftitle={Titel der Bachelorarbeit},
%pdfsubject={Bachelorarbeit in Mathematik},
%pdfauthor={Maria Musterfrau},
%pdfkeywords={Mathematisches Gebiet, usw},
%pdfborder={0 0 0}]{hyperref}
% hyperref sollte außer bei dokumentierten Ausnahmen immer als letztes Paket geladen werden
 
\usepackage[ngerman]{babel}
% ngerman kann global geladen werden
 
\usepackage{amsmath, amssymb, amsthm}
\usepackage{lmodern}
 
%\usepackage{inputenc} %wird bei aktuellem LaTeX nicht mehr benötigt
 
\usepackage{graphicx}
\usepackage{microtype}
\usepackage[onehalfspacing]{setspace}
 
%\usepackage{float} %die hier beschriebene Nutzung kann auch mit Mitteln der Klasse besser erreicht werden
 
\usepackage{tikz}
\usetikzlibrary{shapes,arrows}
 
%\usepackage{chngcntr} %das Paket ist für den nachfolgenden Befehl nicht mehr notwendig
\counterwithout{figure}{chapter} % Was ist mit Tabellen?
 
\usepackage{hyperref} %an dieser Stelle wird hyperref korrekt geladen
 
\begin{document}
\tableofcontents
%\setcounter{page}{1}
% Diese Option führt an dieser Stelle bei Inhaltsverzeichnissen, die über eine Seite hinaus gehen, zu nicht gewünschten Seitenzahlen (Inhaltsverzeichnis 1,2,1 Einleitung 2,3 etc. ...)
 
\end{document}


Pter87
Aktiv
Dabei seit: 09.11.2018
Mitteilungen: 311
Beitrag No.5, vom Themenstarter, eingetragen 2020-12-05 18:10

Vielen Dank für die Hilfe vorallem an @markusv für die Vorlage. Ich habe es tatsächlich hinbekommen die Vorlage "zum laufen" zu bringen. Es hat einfach nur ausgereicht, die ganze Vorlage zu kopieren und in ein neues Latex-Dokument zu speichern. Alle Fehler waren weg(bis auf die, wo die entsprechenden Bilder nicht gefunden wurden, was ja aber kein Problem ist).





Dieses Forumbeitrag kommt von Matroids Matheplanet
https://https://matheplanet.de

Die URL für dieses Forum-Thema ist:
https://https://matheplanet.de/default3.html?topic=250821=409
Druckdatum: 2021-02-27 13:35