Forum:  Theoretische Mechanik
Thema: Zwangskräfte durch Euler-Lagrange (Langrange 2. Art)
Themen-Übersicht
Aralian
Aktiv
Dabei seit: 20.10.2020
Mitteilungen: 44
Themenstart: 2021-02-15 14:41
Hallo, ich bin derzeit etwas verwirrt durch das Thema der Zwangskräfte. Normalerweise berechne ich die Zwangskräfte immer über die Lagrange-Gleichung 1. Art. Ich habe heute jedoch einige Rechnungen gesehen, in denen die Zwangskräfte eines Systems durch die Euler-Lagrange-Gleichung berechnet wurden. Normalerweise sehen die Euler-Lagrange-Gleichungen ja folgendermaßen aus: pdiff(L,q_i) - diff( ,t) pdiff(L,q^*_i) = 0 In meinem Skript unter dem Abschnitt "Verallgemeinerung auf nichtholonome Zwangsbedingungen" finde ich folgendes: https://matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/uploads/b/53663_Euler_Lagrange.PNG Hier ist die Euer-Lagrange-Gleichung ja offensichtlich nicht = 0 sondern es wurden noch einige Terme hinzugefügt. Warum ist das hier so?



Dieses Forumbeitrag kommt von Matroids Matheplanet
https://https://matheplanet.de

Die URL für dieses Forum-Thema ist:
https://https://matheplanet.de/default3.html?topic=252351=80110
Druckdatum: 2021-09-27 01:18