Antworte auf:  Lineare Unabhängigkeit von Sandrob
Forum:  Lineare Unabhängigkeit, moderiert von: Fabi Dune ligning

[Zur Forum-Gliederung] [Wie man Fragen beantwortet] [Themenstart einblenden]

  Alle registrierten Mitglieder können Mitteilungen schreiben.
Benutzername:
Passwort:
Nachricht-Icon:                   
                  
              
Nachricht:


 

Erledigt J


Input assistance tools (JavaScript): [Link extern intern] [MathML?] [$$?]
[fed-area] [LaTeX-inline] [LaTeX-display] [Tikz] [hide-area][show-area] [Source code [num.]][?]
 Show Preview      Write using fedgeo formula editor or Latex.

Smilies for your message:
😃 😄 😁 🙂 🙃 😉 🤗 🤫 🤔 🙄 😴 🤒 😎 😮 😲 😂
🙁 😖 😒 😐 😡 👌 👍 👎 🤢 🤧 🥵 🥶 😵 🤯 😛 😷
Optionen: Deaktiviere HTML in dieser Nachricht
Deaktiviere MATHML in dieser Nachricht. Wenn Dein Text $-Zeichen enthält, die nicht LaTeX-Formeln begrenzen.
Deaktiviere Smilies in dieser Nachricht
Zeige die Signatur (Kann in 'Mein Profil' editiert werden.)
    [Abbrechen]
 
Beachte bitte die [Forumregeln]


Themenübersicht
Sandrob
Aktiv
Dabei seit: 15.03.2020
Mitteilungen: 112
 Beitrag No.2, eingetragen 2020-10-21 11:46    [Diesen Beitrag zitieren]

Entschuldigung für meine sehr späte Antwort!

Deine Erklärung hat mir nun aber Licht ins Dunkle gebracht und ich verstehe meinen Denkfehler, danke vielmals😄


traveller
Senior
Dabei seit: 08.04.2008
Mitteilungen: 2628
 Beitrag No.1, eingetragen 2020-10-05 18:21    [Diesen Beitrag zitieren]
\(\begingroup\)\(\newcommand{\Test}{\mathbb{Q}}\)
Hallo,

Man nimmt jeden Vektor aus $(v_1,\dots ,v_n)$ genau einmal, um damit die Gleichung
$$\lambda_1 v_1 +\dots \lambda_n v_n=0$$ aufzustellen. Falls jetzt tatsächlich für $i\neq j$ gilt, dass $v_i=v_j$, dann hast du recht und die Familie ist nicht linear unabhängig.

In deinem speziellen Beispiel betrachten wir die Familie $(w_1,w_2)$ und
$$\lambda_1 w_1+\lambda_2 w_2=0\enspace.$$ Wir nehmen also jeden Vektor aus dieser Familie genau einmal. Es kann natürlich aber sein, dass $w_1=w_2$ gilt, und dann ist diese Familie nicht linear unabhängig.

Im Gegensatz zu einer Menge darf in einer Familie dasselbe Element mehrfach vorkommen!
\(\endgroup\)

Sandrob
Aktiv
Dabei seit: 15.03.2020
Mitteilungen: 112
 Themenstart: 2020-10-05 17:45    [Diesen Beitrag zitieren]
\(\begingroup\)\(\newcommand{\Test}{\mathbb{Q}}\)
Guten Abend liebe Forumsmitglieder,

In der linearen Algebra wird der Begriff der linearen Unabhängigkeit ja wie folgt definiert:

Sei $V$ ein $K$-Vektorraum. Eine endliche Familie $(v_1,\dots ,v_n)$ von Vektoren aus $V$ heisst linear unabhängig, falls gilt: Sind $\lambda_1,\dots \lambda_n \in K$ und ist $\lambda_1 v_1 +\dots \lambda_n v_n=0$, so folgt $\lambda_1=\dots \lambda_n=0$.

In einem Beweis für direkte Summen wird der Begriff der linearen Unabhängigkeit benötigt. Konkret geht es um folgendes Lemma:

Ist $V=W_1+W_2$, so sind die folgenden Bedingungen äquivalent:
$(i):W_1\cap W_2 = \{0\}$
$(ii):$Zwei von Null verschiedene Vektoren $w_1\in W_1$ und $w_2\in W_2$ sind linear unabhängig.

Der Beweis $(i)\Rightarrow(ii)$ ist mir klar. Nun aber bei der umgekehrten Richtung wird argumentiert, dass falls $0\neq v\in W_1\cap W_2$, so erhält man einen Widerspruch zu $(ii)$ durch $1v+(-1)v=0$. Nun ist mir hier aber unklar, wieso wir zwei Mal den Vektor $v$ verwenden dürfen, da sonst ja eigentlich jede beliebige Familie linear abhängig wäre, weil man den Nullvektor darstellen könnte als Linearkombination aus einem belieben Vektor der Familie plus minus diesen selben Vektor.

Versteht ihr mein Problem?
\(\endgroup\)

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2021 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]