Die Mathe-Redaktion - 16.10.2019 17:18 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte / Top 15
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
Listenpunkt? im neuen Schwätz
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 606 Gäste und 15 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
[Zurück zum Index der Buchbesprechungen]

The Book of Numbers

Conway, John H. und Guy, Richard K.

Buchcover
Ich möchte als erstes darauf hinweisen, das diese Rezension auf die englische Originalausgabe bezieht.

Während eines Aufenthalts in London 1998 habe ich, wie ich das immer mache, auch Buchhandlungen nach Themen die mich interessieren, darunter auch Mathematik, durchstöbert, und bin auf dieses Kleinod gestoßen. John H. Conway, der Erfinder der Simulation Game of Life hat ein Mathematikbuch mit dem Titel Book of Numbers geschrieben, das durchaus nicht nur ein zahlentheoretisches Buch ist, auch wenn Primzahlen, Dreieckszahlen und andere natürliche Zahlen behandelt werden. Auch die gebrochenen Zahlen, die tranzendenten Zahlen, die imaginären Zahlen usw. kommen nicht zu Kurz. Auch über die Bennenung von Zahlen gibt es ein Kapitel. Was sehr positiv herauskommt ist, daß das Buch zweifarbig (rote Überschriften und schwarz-weiß-rote Zeichnungen) auf ein paar wenigen Seiten sogar richtig bunt (zweites Kapitel Figures from Figures doing Arithmetic and Algebra by Geometry) ist.

Wenn die deutschen Schulkinder (alle) solche schönen und guten Mathematikbücher hätten, wäre schon viel getan.


Hinzugefügt am: 2005-11-21
Kritiker: arbol01
Bewertung

Zugehöriger Link: Amazon.de
Gelesen: 2592




Durchschnittsbewertung: 2 Bewertungen

Suchbegriffe : Mathematik :: Zahlen :

Kommentar schreiben   Ein besseres Review schreiben

Weitere Kommentare:
The Book of Numbers
Bewertung von Pavement am 13.06.2016

Pavement schreibt:

Sehr schönes Buch, dass sich um Anschauung müht. Da wird zum Beispiel das Rechnen mit Ordinalzahlen mit Telegraphenmasten verbildlicht. Alles wirkt auch nicht überladen, mehr spielerisch. Sehr schöne Bettlektüre.


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Neuer Kommentar zu:
The Book of Numbers


Benutzername: Anonymous [ Mitglied werden ]


Bewertung: 1=schlechteste, 10=beste Bewertung

Kommentar:

Bitte eine Wertung, einen Kommentar oder beides abgeben.

Autoren: A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z    
Themengruppen:
Titelsuche:  
[Schreibe eine Buchbesprechung]
[Ein Buch, das hier besprochen sein sollte]
[Fragen? -> Forum Bücher & Links]

[Zum Index der Buchbesprechungen]

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2019 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]