Die Mathe-Redaktion - 14.10.2019 15:41 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte / Top 15
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
Listenpunkt? im neuen Schwätz
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 431 Gäste und 12 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
[Zurück zum Index der Buchbesprechungen]

Die C++ Programmiersprache

Stroustrup, Bjarne

Buchcover
Diese Rezension bezieht sich auf die vierte Auflage aus dem Jahr 2000. Bjarne Stroustrup ist der Erfinder der Programmiersprache C++, und vermutlich aus diesem Grund genießt das vorliegende Buch den Ruf eines Standardwerkes - meiner Meinung nach völlig zu Unrecht.

Ich habe auf verschiedene Weise versucht, mich dem Buch zu nähern. Zunächst habe ich angefangen, es von vorne zu lesen. Das ging mir nicht schnell genug. Der Autor verliert sich in vielen grundlegenden bis philosophischen Bemerkungen, aber ich wollte C++ lernen, und zwar schnell. Programmieren konnte ich schon, auch mit objektorientierter Programmierung war ich vertraut, es ging mir ganz konkret um C++. Aber auch wenn man nicht programmieren kann, erleichtert Stroustrups Zugang meiner Meinung nach nicht den Einstieg. Ich will aber erwähnen, daß mir der Aufbau der Kapitel zur Standardbibliothek, die ich später teilweise durchgearbeitet habe, besser gefallen hat.

Ich habe auch versucht, das Buch als Nachschlagewerk einzusetzen, aber hier fällt mein Urteil mindestens so negativ aus wie zuvor. Ich habe nun schon einige Dokumentationen zu Programmiersprachen gelesen, und inzwischen erwarte ich eine gewisse Struktur. Ein Nachschlagewerk ist meiner Meinung nach nicht der Ort, um sich als Autor in einem innovativen und ganz eigenen Aufbau zu verwirklichen. Wenn ich nachschlagen möchte, was für Schleifen es in C++ gibt und wie ihre Syntax ist, dann möchte ich nicht einmal das Register aufschlagen. Ich möchte in höchstens leichter Abwandlung im Inhaltsverzeichnis ein Kapitel "Kontrollstrukturen" und darin ein Unterkapitel "Schleifen" finden. Hier jedoch schlage ich nach erfolglosem Suchen schon leicht genervt doch das Register auf. Das Stichwort "Schleifen" verweist lediglich in die "Rundreise durch C++" (das kann doch wohl nicht alles sein?). Das Stichwort "for" verweist fettgedruckt als erstes in das Taschenrechnerbeispiel, das für mich mit der Zeit bei dem Versuch, den Stroustrup als Nachschlagewerk zu benutzen, zum roten Tuch geworden ist.

Meiner Meinung nach ist dieses Werk zum Einstieg in C++ nicht geeignet. Als Nachschlagewerk ist es absolut nicht zu gebrauchen. Ist es überhaupt zu etwas gut? Nun, ich bestreite nicht, daß Bjarne Stroustrup sich natürlich mit C++, aber auch mit Programmieren im Allgemeinen sehr gut auskennt. Man kann vermutlich durchaus etwas aus dem Buch lernen, aber nicht unbedingt sehr zielgerichtet. Als Gute-Nacht-Lektüre für den erfahrenene Programmierer, den es interessiert, was Stroustrup zum Programmieren und zum Design von Programmiersprachen zu sagen hat, ist das Buch vermutlich geeignet.

Nachdem ich meine Erfahrungen mit dem Buch gemacht habe, kann ich so etwas sogar im Vorwort wiederfinden: "Das Hauptziel dieses Buches besteht darin, dem Leser zu vermitteln, wie die von C++ gebotenen Möglichkeiten grundlegende Programmiertechniken unterstützen. [...] Zusammen mit einer Dokumentation für die Implementierung, mit der gerade gearbeitet wird, reichen die von diesem Buch gelieferten Informationen aus, um bedeutende Projekte zu realisieren." Dieses Buch soll also gar keine Dokumentation der Programmiersprache sein, diese braucht man noch zusätzlich! Das müßte meiner Meinung nach aber sehr viel deutlicher gemacht werden, das fängt schon beim Titel des Buches an.

Die Kapitel:
Einführung
1 Vorbemerkungen
2 Eine Rundreise durch C++
3 Eine Rundreise durch die Standardbibliothek

Teil I: Basistechniken
4 Typen und Deklarationen
5 Zeiger, Felder und Strukturen
6 Ausdrücke und Anweisungen
7 Funktionen
8 Namensbereiche und Ausnahmen
9 Quelldateien und Programme

Teil II: Abstraktionsmechanismen
10 Klassen
11 Überladen von Operatoren
12 Abgeleitete Klassen
13 Templates
14 Ausnahmebehandlung
15 Klassenhierarchien

Teil III: Die Standardbibliothek
16 Organisation der Bibliothek und Container
17 Standardcontainer
18 Algorithmen und Funktionsobjekte
19 Iteratoren und Allokatoren
20 Strings
21 Streams
22 Numerik

Teil IV: Designaspekte
23 Entwicklung und Design
24 Design und Programmierung
25 Die Rolle von Klassen

Teil V: Anhang und Index
A Grammatik
B Kompatibilität
C Technische Aspekte
D Locales
E Ausnahmefestigkeit der Standardbibliothek


Hinzugefügt am: 2008-07-14
Kritiker: Morris
Bewertung

Zugehöriger Link: Katalog amazon.de
Gelesen: 3800




Durchschnittsbewertung: 4 Bewertungen

Suchbegriffe : C++ :: Informatik :: Lehrbuch :: Lehrbücher :: Nachschlagewerke :: Programmiersprachen :

Kommentar schreiben   Ein besseres Review schreiben

Weitere Kommentare:
Die C++ Programmiersprache
Bewertung von orpheus am 22.07.2008

orpheus schreibt:

Ganz so schlimm finde ich den Stroustrup nicht mehr. Ich habe mir damls auch die 4. Auflage von 2000 zugelegt. Da ich zu diedem Zeitpunkt kein C++ konnte habe ich das Buch entnervt in die Ecke gestellt und dort gelassen.

Als Lehrbuch ist es absolut nicht geeignet und auch nicht als Nachschalgewerk für die Sprache.

Ich benutze es, wenn ich mal absolut nicht weiter komme und mir bestimmte Ideen fehlen, um ein Problem "schön" zu lösen. Nach der Leküre der entsprechenden Kaptitel oder Seiten habe ich oft eine Idee. Man findet im Buch auch einen guten Überblick über die Standardbibliothek, diese Zusammenfassung ist machmal recht nützlich, wenn man nicht mit anderen Frameworks arbeitet.

Ich habe einen Freund einmal geraten, sich das Buch aus der Bibo zu leihen aber er ist damit nicht klar gekommen. Ich finde für den (sehr) erfahrenen Programmierer und Leute welche tief in die Sprache einsteigen wollen, ist es eine Bereicherung, aber jeder anderer sollte die Finger davon lassen.


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Die C Programmiersprache
Bewertung Keine Wertung von Anonymous am 03.08.2008

Anonymous schreibt:

Nachdem ich zufällig diesen Kommentar gelesen habe, kann ich mir eine
Rückmeldung nicht verkneifen.

Da bemerkst du am Schluss selbst, dass dieses Buch nicht für Einsteiger oder leicht fortgeschrittene Programmierer geschrieben ist, gibst dann aber eine schlechte Bewertung aufgrund einer anscheinend nicht ausreichenden Ausweisung des Buches "für Profis geschrieben" ?

Dies festzustellen (Stichpunkt Buch vorher in Bib. oder Bücherladen angucken, diverse Rezensionen lesen) ist ja wohl deine Aufgabe und kann nicht bewertungsmaßgebend sein.

Ich kann das ganz ehrlich nicht nachvollziehen. Herr Stroustrup war
selbst langjähriger Programmierer auch für verschiedene kommerzielle
Softwareprojekte und hat eben aus Anwendungsgründen (also sehr praxis
orientiert) ein C mit Klassen (oder so ähnlich) entwickelt.

Das jemand mit der Erfahrung einen Kompiler zu schreiben oder mit den
entsprechenden Tools zu entwickeln von dir als Leser erwartet, wenn
er dir sein Lebenswerk präsentiert einfache Dinge wie for-Schleifen
oder C++ Grundlagen (Stichpunkt: C++ Algorithmen und die Standardbibliothek) in einer "professionelleren" Art und Weise zu beherrschen voraussetzt ist ja wohl klar.

Dass das Buch überhaupt gar nicht zum Erlernen von C++ auch nur
annähernd gedacht ist, ist ja von vorneherein auch klar!

Und wenn du nicht gerade massiv in der Softwareentwicklung (meist auch kommerziell und somit strikten Kriterien unterworfen) tätig bist wird dir das Buch womöglich auch nie etwas sagen.

Du erwartest ja schließlich auch kein Einsteigerbuch zur Algebra
wenn du dir "Algebra" von Serge Lang zulegst. Deartige Kommentare zu
diesem Buch (oder anderen Standardwerken) würden dich genauso disqualifizieren.

Du solltest dir also klar darüber werden, was für Erwartungshaltungen
du an welche Art von Literatur hast und dich ggf. besser informieren, dann passieren auch solche Patzer nicht.

Ich wollte dich jetzt nicht persönlich angreifen (hoffe das kam jetzt
nicht so rüber). Aber irgendwie muss dir doch klar sein, dass deine Bewertung (mangels Kenntnissen) schon mehr als daneben ist.




Für qualifizierte Meinungen zu diesem Buch empfehle ich Rezensionen
von amazon oder ähnlichen Buchanbietern. Auch die Seite des Autors selbst ist sehr hilfreich:

research.att.com/~bs/




(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Die C Programmiersprache
Bewertung Keine Wertung von Anonymous am 03.08.2008

Anonymous schreibt:

War missverständlich:
Der zweite Kommentar soll sich nicht auf den ersten von orpheus beziehen
sondern auf den Artikel von morris.


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Die C Programmiersprache
Bewertung von matph am 12.09.2008

matph schreibt:

Tatsächlich nicht unbedingt für Anfänger gedacht, doch ein tolles Buch über C++ :)


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Die C Programmiersprache
Bewertung von goeba am 25.09.2008

goeba schreibt:

Hallo,

ich finde das Buch auch sehr gut. Ich hatte die (recht elementaren) Einführungen in C und C++ vom Rechenzentrum der Uni Hannover und den Stroustroup und habe damit C++ gelernt. Ich hatte davor schon langjährige Erfahrung mit anderen Programmiersprachen.

Erstens ist der "Rundgang" am Anfang noch recht einfach, und zweitens werden später weiterführende Themen wie z.B. Templates und das Design von Klassenbibliotheken sehr gut erklärt, was das Buch für mich wertvoll macht.


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Neuer Kommentar zu:
Die C++ Programmiersprache


Benutzername: Anonymous [ Mitglied werden ]


Bewertung: 1=schlechteste, 10=beste Bewertung

Kommentar:

Bitte eine Wertung, einen Kommentar oder beides abgeben.

Autoren: A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z    
Themengruppen:
Titelsuche:  
[Schreibe eine Buchbesprechung]
[Ein Buch, das hier besprochen sein sollte]
[Fragen? -> Forum Bücher & Links]

[Zum Index der Buchbesprechungen]

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2019 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]