Die Mathe-Redaktion - 19.08.2019 08:11 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte / Top 15
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
Listenpunkt? im neuen Schwätz
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktAnmeldung MPCT Sept.
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 362 Gäste und 7 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
[Zurück zum Index der Buchbesprechungen]

Das große Buch der Paradoxien

Hemme, Heinrich


Herbert Meschkowski hielt Paradoxien für wichtige Bildungselemente, er zitierte Kierkegaard: „Das Paradoxe ist das eigentliche Pathos des geistigen Lebens.“ und folgte Dürrenmatt: „Wenn Dürrenmatt recht hat mit seiner These, dass im Paradoxen die Wirklichkeit erscheint, muss die Begegnung mit der Paradoxie in allen ihren Formen ein wichtiges Element der Menschenbildung sein.“
Gero von Randow hat es im Vorwort zum Buch „Alles Mathematik“ im Jahr 2000 genauer erläutert: „Die Mathematik hat allerdings noch eine andere Eigenschaft, die dem Journalisten sehr nützlich sein kann: das ist ihre Fähigkeit zu verblüffen. Die mathematische Betrachtung eines Problems kann zu kontraintuitiven Ergebnissen führen. So etwas ist für viele Menschen interessant, selbst wenn sie keinen mathematischen Schimmer haben. Sie finden es auch deshalb interessant, weil sie Humor haben. Und der Humor ist eine Hauptwaffe des Journalismus.“
Heinrich Hemme hat jetzt ein Buch über Paradoxien für jedermann zusammengestellt, das zum Nachdenken und Nachrechnen anregt, in dem die Mathematik sehr vergnüglich wirkt, von der ersten bis zur letzten Seite. Eine unterhaltsame, preiswerte Sommerlektüre.
Leseprobe mit Inhaltsverzeichnis


Hinzugefügt am: 2018-07-13
Kritiker: Gerhardus
Bewertung

Gelesen: 500




Durchschnittsbewertung: 1 Bewertungen

Suchbegriffe : Hilbert Hotel :: Humor :: Paradoxien :

Kommentar schreiben   Ein besseres Review schreiben

Weitere Kommentare:

Neuer Kommentar zu:
Das große Buch der Paradoxien


Benutzername: Anonymous [ Mitglied werden ]


Bewertung: 1=schlechteste, 10=beste Bewertung

Kommentar:

Bitte eine Wertung, einen Kommentar oder beides abgeben.

Autoren: A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z    
Themengruppen:
Titelsuche:  
[Schreibe eine Buchbesprechung]
[Ein Buch, das hier besprochen sein sollte]
[Fragen? -> Forum Bücher & Links]

[Zum Index der Buchbesprechungen]

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2019 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]