Die Mathe-Redaktion - 18.10.2019 16:02 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte / Top 15
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
Listenpunkt? im neuen Schwätz
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 822 Gäste und 19 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
[Zurück zum Index der Buchbesprechungen]

Einführung in die Mengenlehre

Deiser, Oliver

Buchcover
Umschlagtext: Das Buch behandelt die Basis-Resultate der Mengenlehre aus der Zeit Cantors und Zermelos, was etwa den Zeitraum von 1870 - 1930 abdeckt. Die Ideen dieser Zeit bilden das Herz der Disziplin und haben das heutige Bild der Mathematik entscheidend mit geprägt.Ziel ist, die zentralen Konzepte und Probleme der Mengenlehre - Mächtigkeiten, Kardinalzahlen, Kontinuumsproblem, Wohlordnungen, transfinite Zahlen und transfinite Rekursion, mengentheoretische Untersuchungen von R - in ihrem Wesen begreifbar zu machen. Eine Axiomatik wird in Übereinstimmung mit der historischen Entwicklung erst dann eingeführt, wenn die Theorie bereits weit gediehen ist und nach einem stabilen Fundament verlangt. Schließlich wird die Axiomatik in einen formalen Rahmen eingebettet, was Resultate über die Grenzen des Gebäudes ermöglicht (wie z.B. die Unabhängigkeit der Kontinuumshypothese). Das Buch wendet sich an Studenten (Lehramt und Diplom) und Dozenten der Mathematik.


Anmerkung: Ich habe gehört, daß das Buch sogar 'anschaulich' und 'spannend' sei.


Hinzugefügt am: 2003-08-24
Kritiker: matroid
Bewertung Keine Wertung

Zugehöriger Link: Katalog amazon.de
Gelesen: 8726




Durchschnittsbewertung: 13 Bewertungen

Suchbegriffe : Studienanfänger :: Lehrbücher :: Mengenlehre :

Kommentar schreiben   Ein besseres Review schreiben

Weitere Kommentare:
Einführung in die Mengenlehre
Bewertung von Martin_Infinite am 06.09.2003

Martin_Infinite schreibt:

Ich hatte mir das mal in der Uni-Bib. angeschaut
und kann damit deine Anmerkung nur bestätigen!


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Einführung in die Mengenlehre
Bewertung von huseyin am 21.04.2004

huseyin schreibt:

Also ich arbeite jetzt schon bisschen länger damit, und ja, es ist wirklich sehr interessant, inbesonderen die vielen Originalzitate von Cantor un Co., Stretereinen im Unendlichen, sowie sogar phlisophische Textstellen. Auch mathematisch leicht zu erfassen; hier aber ein kleiner Hinweise:

Dieses Buch ist eher für den blutigen Anfänger gedacht, also ein durchschnittlicher Gymnasiast der 9. Klasse könnte problemlos da einsteigen.
Auch für bisschen fortgeschrittenere ist es schön, aber z.T. bisschen langweilig, zu oft wiederholend, und bis ins kleinste Detail erläuternd, da bleibt nichts mehr für den Leser übrig.

Gruß
Huseyin


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Einführung in die Mengenlehre
Bewertung von Yves am 22.12.2004

Yves schreibt:

Ich habe mir dieses Buch auch gekauft. Gelesen habe ich es nicht (lediglich angelesen und in den einzelnen Kapiteln etwas geschmökert). Bei guten Büchern erkennt man jedoch schon beim durchblättern, ob man Freude mit ihnen haben wird oder nicht. Das Buch behandelt viele wichtige Aspekte der Mengenlehre. Ich kenne kein vergleichbares deutschsprachiges Buch zur Einführung in die Mengenlehre.


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Einführung in die Mengenlehre
Bewertung von Rodion am 23.12.2004


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Einführung in die Mengenlehre
Bewertung von Bilbo am 03.01.2005

Bilbo schreibt:

Von allen Mathematik-Büchern, die ich bisher gelesen habe, hat mir Deisers "Einführung in die Mengenlehre" mit Abstand am besten gefallen.
Die Beweise sind gut strukturiert und ausführlich wiedergegeben, es werden historische und allgemeine Anmerkungen gemacht und der ganze Stil ist recht locker, ohne dabei ins Flaspsige abzugleiten.
Eine Empfehlung für jeden Mathestudenten, insbesondere auch für solche, die bisher nicht viel von Mengenlehre wissen!


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Einführung in die Mengenlehre
Bewertung von Moby am 11.06.2005

Moby schreibt:

Ich persönlich bin von diesem Buch sehr begeistert. Spannend ist es in der Tat und was ich sehr gut finde ist, dass auch der historische Hintergrund gerade zu Anfang erklärt wird. Das vermisse ich heutzutage in einigen Büchern. Dazu vielleicht mal ein Hinweis auf Thomas S. Kuhns "Die Struktur wissenschaftlicher Revolutionen".

So long! :)

Sehr zu empfehlen =).


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Einführung in die Mengenlehre
Bewertung von Hank am 08.08.2005

Hank schreibt:

Also ich finde es nicht unbedingt so einfach zu lesen.
Ich höre aber auch keine spezielle Vorlesung zum Thema Mengenlehre oder Logik.
Die ersten Kapitel sind zwar einfach, aber es wird nacher schon
etwas komplizierter und die Aufgaben sind auch nicht immer so einfach.

Die Historischen Ausflüge und Originalbeweise sind aber sehr interessant.

Daher gibt es trotzdem 4 Sterne!



(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Einführung in die Mengenlehre
Bewertung von Morris am 04.01.2006

Morris schreibt:

Ich möchte meinen Vorrednern in vielen Punkten zustimmen. Der Schreibstil gefällt mir gut, und auch die historischen Anmerkungen finde ich sehr interessant.
Aber ein Punkt hat mich entscheidend gestört, der aber, wie im Klappentext zu lesen ist, durchaus gewollt ist, und das ist die Aufteilung des Buches. Ein sehr großer Teil des Stoffes wird zunächst in nicht exakter Form behandelt, bevor dann im zweiten Teil auch die formalen Grundlagen gelegt werden. Ich bin aber auch und gerade an dem axiomatischen Aufbau interessiert. Mir kam es in gewisser Weise als Zeitverschwendung vor, erst alles halb anschaulich durchzukauen. Andererseits konnte ich auch nicht gleich mit dem zweiten Teil beginnen, weil ich mit der Mengenlehre doch nicht so vertraut bin und der erste Teil eben nicht nur eine _kurze_ anschauliche Einführung ist. So habe ich das Buch nach kurzer Zeit wieder weggelegt. Eine kapitelweise Aufteilung oder sogar eine parallele Gegenüberstellung von Anschauung und exakter Darstellung im Text (mit größerem Gewicht auf letzterer) hätten mir besser gefallen.


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Einführung in die Mengenlehre
Bewertung von Phi1 am 17.06.2007

Phi1 schreibt:

In diesem Buch steht alles was man als Nicht-Mengentheoretiker wissen sollte. Ein hervorragendes Buch, das auch den historischen Hintergrund der Mengenlehre umfangreich beleuchtet.


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Einführung in die Mengenlehre
Bewertung von Fragezeichen am 31.08.2008

Fragezeichen schreibt:

Sehr schönes Werk.


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Einführung in die Mengenlehre
Bewertung von DaFlu am 07.01.2009

DaFlu schreibt:

Einerseits finde ich dieses buch interessant um immer mal wieder ein wenig darin zu schmoekern, bei dieser taetigkeit sind die geschichtlichen einlagen natuerlich auch sehr willkommen und bieten so einige spannende hintergrund infos. Andererseits finde ich, dass sich dieses werk nicht als lehrbuch eignet. Studenten welche sich in die mengenlehre vertiefen wollen, sollten eher etwas wie den Jech oder den Kunen lesen. Aber wie geschrieben, das buch ist gut, mann muss nur wissen wozu.

DaFlu


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Einführung in die Mengenlehre
Bewertung von Anonymous am 11.10.2012

Anonymous schreibt:

Dieses Buch ist wirklich hervorragend. Der Schreibstil ist einzigartig fuer Mathematik-Buecher und es ist wirklich spannend. Vorallem, weil immer wieder biografische Einlagen und Originalzitate Einblick in die damalige Welt der Mengentheoretiker geben. Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen. Es macht richtig Lust auf mehr, wenn man an den Grundlagen interessiert ist.


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Einführung in die Mengenlehre
Bewertung von jazzorn am 16.07.2014


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Neuer Kommentar zu:
Einführung in die Mengenlehre


Benutzername: Anonymous [ Mitglied werden ]


Bewertung: 1=schlechteste, 10=beste Bewertung

Kommentar:

Bitte eine Wertung, einen Kommentar oder beides abgeben.

Autoren: A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z    
Themengruppen:
Titelsuche:  
[Schreibe eine Buchbesprechung]
[Ein Buch, das hier besprochen sein sollte]
[Fragen? -> Forum Bücher & Links]

[Zum Index der Buchbesprechungen]

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2019 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]