Die Mathe-Redaktion - 22.05.2019 11:24 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
ListenpunktSchwätz / Top 15
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktAnmeldung MPCT Sept.
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 519 Gäste und 19 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
[Zurück zum Index der Buchbesprechungen]

Einsteins Schleier - Die Neue Welt der Quantenphysik

Zeilinger, Anton

Buchcover
Quantenphysik war mir immer sehr unzugänglich - ich hatte zwar formal das ein oder andere verstanden aber irgendwie war mir das alles suspekt und nicht nachvollziehbar.



Das hat sich nach der Lektüre grundlegend geändert. Zum einen liegt das sicher an seiner Begeisterung für die Materie, die Zeilinger zu übertragen weiß aber ganz besonders auch an seiner Fähigkeit, Schritt für Schritt den Leser in die Zusammenhänge einzuführen und ein "quantenphysikalisches Weltbild" nicht nur zu entwerfen sondern auch nachvollziehbar zu machen.



Rudimentäre Grundkenntnisse sind für das Verständnis zwar erforderlich aber seine Art, mit Ergebnissen von relativ einfach zu verstehenden Versuchen diese "Neue Welt der Quantenphysik", in der die Information und nicht die Materie der Grundbaustein ist, zu erklären, kommt völlig ohnen Formeln aus.



Stattdessen erklärt er anschaulich - ausgehend von der Beugung am Spalt - was die Versuchsergebnisse aussagen und bedeuten nach quantentheoretischer Interpretation.(Insoweit man in der Quantenphysik von Anschaulichkeit sprechen kann).



Obwohl man sich von vielem was man eigentlich dem "gesunden Menschenverstand" zurechnet verabschieden muß, baut alles logisch auf und bleibt - ich weiß kein anderes Wort - nachvollziehbar.



Zeilinger ist einer der wohl zur Zeit renommiertesten Physiker, der sich besonders mit seinen spektakulären Teleportationsversuchen einen Namen gemacht hat.



Während man noch vor kurzem auch außerhalb der Fachpresse häufig die Meinung hörte, die Wissenschaft stünde kurz vor dem Durchbruch zur "Weltformel", schreibt Zeilinger: "Das Weltbild steht überhaupt nicht fest - wir haben gerade erst begonnen, darüber nachzudenken."


Hinzugefügt am: 2003-09-15
Kritiker: manfred
Bewertung

Zugehöriger Link: Katalog amazon.de
Gelesen: 5499




Durchschnittsbewertung: 7 Bewertungen

Suchbegriffe : Physik Allgemein :: Quantenphysik :

Kommentar schreiben   Ein besseres Review schreiben

Weitere Kommentare:
Einsteins Schleier - Die Neue Welt der Quantenphysik
Bewertung von Ex_Mitglied_6200 am 03.01.2005

Ex_Mitglied_6200 schreibt:

Ich kann dir wirklich nur zustimmen, ein toll geschriebenes Buch von einem Autor der die Faszination dieses Gebietes rüberbringt


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Einsteins Schleier - Die Neue Welt der Quantenphysik
Bewertung von Anonymous am 16.02.2005

Anonymous schreibt:

Danke für nichts und alles



(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Einsteins Schleier - Die Neue Welt der Quantenphysik
Bewertung von FlorianM am 16.06.2005

FlorianM schreibt:

Interessantes Buch!


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Einsteins Schleier - Die Neue Welt der Quantenphysik
Bewertung von Phi1 am 17.06.2007

Phi1 schreibt:

Wenn man die Quantenphysik anerkennt, dann gibt das Buch einen guten Einblick in die moderne Physik!

Jedoch hat der Autor die Angewohnheit seine Leistungen in der Vordergrund stellt!




(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Einsteins Schleier - Die Neue Welt der Quantenphysik
Bewertung von KlausLange am 22.10.2008

KlausLange schreibt:

Absolute Spitzenklasse. Gerade die Aufarbeitung der Information als weitere Größe in der Natur ist sehr gut erklärt. Unbedingt lesen!


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Einsteins Schleier - Die Neue Welt der Quantenphysik
Bewertung Keine Wertung von Gerhardus am 30.10.2011

Gerhardus schreibt:

Der Autor vertritt ein subjektivistisches anthropisches Weltbild, er will uns verabschieden "von der Auffassung, dass die Wirklichkeit, die wir sehen, unabhängig von uns existiert" (Umschlagtext).
Dazu führt er eigenwillig die Information als naturalistische Größe ein, ohne zu diskutieren, wie andere (z.B. Informatiker) darüber denken. Entscheidend dafür sind die Seiten 44-46: "Die Information, die wir über ein Objekt besitzen, ist nicht anderes als eine Sammlung von Aussagen über dieses Objekt." Aus der Information, die wir über ein Objekt erhalten, schließt er, dass die Objekte Informationsträger sind. Je kleiner die Objekte seien, desto weniger Information hätten sie. Über das Lichtquant am Doppelspalt schreibt er (S. 46): „Grob gesprochen, handelt es sich darum, dass das Lichtquant, das durch den Doppelspalt tritt, nur sehr wenig Information tragen kann. Diese Information kann entweder festlegen, durch welchen der beiden Spalte das Teilchen tritt, oder, dass es ein Interferenzbild gibt. Dieses Detail hängt von der Versuchsanordnung ab. In beiden Fällen ist es aber so, dass das Teilchen nicht auch noch zusätzliche Information tragen kann, wo es auf dem Bildschirm landen wird. Dies muss rein zufällig sein."
Wie bitte? Das Lichtquant "weiß" schon vorher, auf was es in Zukunft trifft? Wenn die Homöopathie oder Esoterik den Dingen eine Information zuschreibt, glaube ich, sie meinen die Wirkung von verborgenen Eigenschaften. Macht ein Physiker Information zur physikalischen Größe, wird es wirklich mystisch. Wie soll das Teilchen die Information mit sich tragen? Was soll diese Information beinhalten, etwa "eine Sammlung von Aussagen"? Information wird schließlich als "Urstoff des Universums" (S. 217) beschrieben. Aber was ist Urstoff? Der Begriff taucht nicht im Register auf.
Bisher habe ich Physik so verstanden, dass ihre Welt nach Regeln funktioniert, die mathematisch beschreibbar sind. Jedes Teilchen hat mehrere Eigenschaften und steht mit seinen Feldern mit anderen Teilchen in Wechselwirkung. Jetzt erzählt uns A. Zeilinger, die Quantenphysik sei eine "Wissenschaft der Information" (S. 46) (ist das banal oder meint er ein Teilgebiet der Informatik?), Formeln seien überflüssig. Kausalität und Zufall hänge davon ab, welche Information die Teilchen tragen. Komischer Weise hat noch niemand nachgewiesen, welche Information ein Photon oder Elektron zweifelsfrei tragen kann.
Diese Methode, Kausalität und Zufall zu erläutern, führt zu nichts. "Einsteins Schleier" wird durch nebulöse Eintopf-Begriffe Wirklichkeit, Information und Urstoff ersetzt. Wozu muss ein Teilchen Information tragen, warum kann es nicht einfach mit den anderen zufälligen Teilchen seiner Umgebung entsprechend den physikalischen Regeln wechselwirken? Was soll das "elementarste System" mit einem Bit Information sein (S. 221), etwa auch „eine Sammlung von Aussagen“ (S. 45)? Nur eine Fiktion als "spezifische Fragestellung" (S.221) oder doch etwas Reales?
Nach so vielen Sternen habe ich mir als Laie mehr versprochen. Aber so leid es mir tut, kann ich für das Buch keinen Stern vergeben.
Zum Vergleich sei erwähnt, wie der langjährige Informatik-Forscher Klaus Fuchs-Kittowski Information beschrieben hat (s. Stufen zur Informationsgesellschaft, Festschrift zum 65. Geburtstag von Klaus Fuchs-Kittowski, Hg. Christiane Floyd, Christian Fuchs, Wolfgang Hofkirchner, Peter Lang Verlag 2002):
"Es konnte herausgearbeitet werden, daß für alle Ebenen der Organisation lebender und sozialer Systeme u.a. folgende Prinzipien für ein tieferes, ja neues, Verständnis des Wesens der Information grundsätzliche Bedeutung haben:
1. Information ist nicht auf ihre syntaktische Struktur reduzierbar.
2. Information ist keine Substanz, sondern ein Verhältnis, eine Trias von Form,
Inhalt und Wirkung.
3. Informationen werden von Lebewesen nicht einfach von Außen aufgenommen.
4. Information entsteht intern in Einheit von Abbildung, Bedeutung und Bewertung.
5. Die Semantik der Information wird syntaktisch nicht vollständig gespeichert.
6. Form, Inhalt und Wirkung der Information bilden einen universellen Zusammenhang.
7. Information ist weder Materie noch Geist allein, sondern die Verbindung zwischen Materiellem und Ideellem.
8. Information als Codierung existiert in Raum und Zeit, die Semantik, das Ideelle, in der Gleichzeitigkeit.
9. Information ist eine organisierende Wirkung, die über Bedeutungen vermittelt wird.
10. Information ermöglicht organisierte Strukturen, die Funktionen realisieren können, wobei die Information erst über die Funktion (Pragmatik) ihre Bedeutung erhält.

Solche allgemeinen Prinzipien können Grundlage bzw. Bausteine einer allgemeinen Theorie der Information sein, die dann im Besonderen jeweils konkret zu untersuchen sind." (vgl. www.wissenschaftsforschung.de/JB00_9-88.pdf S.18)




(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Einsteins Schleier - Die Neue Welt der Quantenphysik
Bewertung von Jingels am 28.12.2011


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Neuer Kommentar zu:
Einsteins Schleier - Die Neue Welt der Quantenphysik


Benutzername: Anonymous [ Mitglied werden ]


Bewertung: 1=schlechteste, 10=beste Bewertung

Kommentar:

Bitte eine Wertung, einen Kommentar oder beides abgeben.

Autoren: A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z    
Themengruppen:
Titelsuche:  
[Schreibe eine Buchbesprechung]
[Ein Buch, das hier besprochen sein sollte]
[Fragen? -> Forum Bücher & Links]

[Zum Index der Buchbesprechungen]

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2019 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]