Suchwörter   (werden UND-verknüpft)
Keines der folgenden   keine eigenen Beiträge
Name des Autors 
resp. Themenstellers 

nur dessen Startbeiträge
auch in Antworten dazu
Forum 
 Suchrichtung  Auf  Ab Suchmethode  Sendezeit Empfehlungbeta [?]
       Die Suche erfolgt nach den angegebenen Worten oder Wortteilen.   [Suchtipps]

Link auf dieses Suchergebnis hier

Forum
Thema Eingetragen
Autor

Technische Mechanik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: serkut
Loslager mit montiertem Stab  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-12-05
ASBaustatik
 

Hallo Serkut,

Dein System ist instabil. Das untere Lager kann keine Horizontalkräfte aufnehmen. Deshalb kannst Du keine Kräfte berechnen.

Gruß AS

Technische Mechanik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Methroid
Unbestimmtes System  
Beitrag No.7 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-10-06
ASBaustatik
 

Dann weiß ich auch nicht weiter.
Gruß AS

Technische Mechanik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Methroid
Unbestimmtes System  
Beitrag No.5 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-10-06
ASBaustatik
 

Hallo Methroid,

egal ob Du ein stat. bestimmtes oder unbestimmtes System hast, kannst Du die Schnittkräfte für jede Lage neu rechnen. Mit Hilfe von Einflusslinien kannst Du das Ganze etwas vereinfachen.

Gruß AS

Technische Mechanik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Methroid
Unbestimmtes System  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-10-03
ASBaustatik
 

Hallo Ihr Beiden,

für die Aufgabe gibt unendlich viele stat. Systeme. Für einen Stockwerksrahmen z.B.: h= 5m und L=10m; Lager links fest; Lager rechts eingespannt ;gibt es nur eine Lösung für die Schnittkräfte, aber verschiedene Rechenwege.
Durch Berechnung der Verformung am stat. Bestimmten System kannst Du die Schnittkräfte ermitteln.
Gruß AS

Technische Mechanik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: damian89
Statisch unbestimmtes System  
Beitrag No.10 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-06-07
ASBaustatik
 

Hallo Damian,
Deine Berechnung wird richtig sein. Wenn ich die Formel im Beitrag 7 anwende, erhalte ich für Bl=Br=(1-0,25)*1,5*F/2=0,562 F.
B=2*0,562=1,125 F
Stefan Vogel hat in seinem ersten Beitrag die Berechnung kurz und gut erklärt.
Gruß AS

Technische Mechanik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: damian89
Statisch unbestimmtes System  
Beitrag No.7 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-05-31
ASBaustatik
 

Hallo Damian,
für den symmetrieschen Fall rechnest Du Bl=Br=(1-0,5²)*1,5*M/2*l=
(Einfeldträger mit einseitiger Einspannung)
Für die anderen Fälle musst Du einen 2-Feldträger rechnen. Hierfür gibt es viele Verfahren. Du rechnest das wohl nach dem Arbeitssatz oder mit
Hilfe von Elastizitätsgleichungen. Dein 1-Feldträger hat die Spannweite 4*l. Die Durchbiegung berechnest Du für die Stelle 2*l.(Feldmitte) Für M2
hast Du auch einen 1-Feldträger mit dem Moment M2. Anschließend musst
Du B als Einzellast rechnen. Aber welches Rechenverfahren kennst Du?
Deine Formeln mit den Klammern habe ich nicht überprüft.
Gruß As

Technische Mechanik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: damian89
Statisch unbestimmtes System  
Beitrag No.5 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-05-31
ASBaustatik
 

Hallo Damian,

da Dein Träger + die Belastung symmetrisch ist, kannst Du auch verkürzt
einen 1-Feldträger mit einseitiger Einspannung rechnen. Der Drehwinkel bei B ist 0.

Gruß AS

Technische Mechanik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: damian89
Statisch unbestimmtes System  
Beitrag No.4 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-05-31
ASBaustatik
 

Hallo Damian,
entschuldige ich habe mich vertan. Wenn die Momente in gleicher Richtung wirken ist B=0. Hier sind sie entgegengesetzt. Hier musst Du Deine Berechnung mit M2 fortsetzen.
Gruß As

Technische Mechanik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: damian89
Statisch unbestimmtes System  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-05-31
ASBaustatik
 

Hallo Damian,
Dein Rechenweg ist richtig. Aber überlege doch, ob am Auflager B eine Zugkraft oder eine Druckkraft ist. Die Aufgabe kannst Du einfach im " Kopf" rechnen. Zeichne Dir auch zur Hilfe die Durchbiegungslinie auf.
Gruß As

Technische Mechanik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: user13052020
Verschiebung Rahmen  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-05-19
ASBaustatik
 

Hallo User,
mit Hilfe des Arbeitssatzes könntest Du die Verformungen berechnen. Zuerst musst Du die M-Flächen zeichnen.
Gruß AS

Statik des starren Körpers
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Vido
Kippen  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-05-17
ASBaustatik
J

Hallo Vido,
zuerst musst Du Bv berechnen.Über den Reibungswert erhälst Du Bh. Wenn die Kiste bei jeder Breite das gleiche Gewicht hat, kannst Du schnell min b ausrechnen. Bei Deiner Aufgabe sehe ich nicht, was alles gegeben ist.
Gruß AS

Technische Mechanik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: user13052020
Flächenträgheitsmomente Stegblech und 4 ungleichschenkligen Winkelstähle  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-05-14
ASBaustatik
 

Hallo user,
Du musst zuerst den Schwerpunkt berechnen. Anschließend die Summe der Flächen * e² vom Schwerpunkt aus berechnen + Io.
Gruß AS

Technische Mechanik
  
Thema eröffnet von: Neo1900
einfach statisch unbestimmtes Fachwerk - Kraftgrößenverfahren  
Beitrag No.11 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-03-25
ASBaustatik
 

Hallo Neo,
wenn sich der Punkt D um 4 cm durchbiegen soll, müsste der Stab 1 länger und der Stab 3 kürzer um jeweils 2 bis 3 cm werden. Die Normalspannung beträgt für Stab 1 1,28 KN/qcm (Zug) und Stab 3 1,37 KN/qcm (Druck). Bei den geringen Spannungen kann sich der Träger doch nicht um mehrere cm dehnen.
Die komplette Formel für die Durchbiegung lautet: M*M Strich/E*J+ N*N Strich/E*F +Q*Q Srich/G*F.
Gruß AS

Technische Mechanik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Neo1900
Prinzip der virtuellen Kräfte, vertikale Verschiebung berechnen  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-03-07
ASBaustatik
J

Hallo Neo,
abgezogen wird aber die quadratische Parabel Zeile 11. Hier ist der Faktor 1/3.
In meiner Berechnung habe ich die 160 mit dem Faktor 1/4 gerechnet.(Habe alles addiert)
Gruß AS

Technische Mechanik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Neo1900
Prinzip der virtuellen Kräfte, vertikale Verschiebung berechnen  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-03-05
ASBaustatik
J

Hallo Neo,
ich berechne die Durchbiegung durch Addition, also Dreieck * Dreieck und Dreieck * Parabel (Gleichlast + Einzellast). In Deiner Gleichung wird Dreieck * Dreieck groß (100 KNm) - Parabel * Dreieck gerechnet. Beides ergibt die gleichen Werte: E*I*f=160+320=480  bzw. 533.3-53,3=480

Gruß AS

Technische Mechanik
  
Thema eröffnet von: Neo1900
einfach statisch unbestimmtes Fachwerk - Kraftgrößenverfahren  
Beitrag No.9 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-03-02
ASBaustatik
 

Hallo Neo,
ich komme auf eine Durchbiegung von 0,04 cm.(Weder 4 noch 1,9 mm)
Um die Durchbiegung zu berechnen, muss ich M Strich *M rechnen. Last 1 an die Stelle setzen, wo ich die Durchbiegung haben will.
Gruß As

Technische Mechanik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Neo1900
Kraftgrößenverfahren Flexibilitätszahlen  
Beitrag No.11 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-02-25
ASBaustatik
 

Hallo Neo,
in Deinen Skizzen sieht es so aus, als möchtest Du die Drehwinkel berechnen. In der Berechnung sehe ich nur Delta, also Wegstrecken (horiozontal). Delta 1,0 +2,0 ist gleich. Durch q=20 ist die Verschiebung =0; Durch F=15 verschieben sich die Punkte infoge Stab3 + Feder
delta1,0= 60*4/3*E*I Stab  Feder 60*4/800.000=0,000.3m =0,3 mm
Gruß AS

Technische Mechanik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Neo1900
Kraftgrößenverfahren Flexibilitätszahlen  
Beitrag No.10 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-02-25
ASBaustatik
 

Hallo Neo,
ob delta * Kraft oder Drehwinkel * Moment ist immer Kraft*Weg = Arbeit, Energie. Du kannst die Systeme über den Drehwinkel oder die Auflagerverschiebung lösen. Die folgenden Gleichungen für 2-fach unbestimmte Systeme musst Du nicht auswendig lernern, sondern richtig verstehen. Dies ist auch nicht schwer. Bei dem Dach ist einmal die Stelle 1 im Riegel und am Auflager B für die Horizontalverschiebung. Stelle 2 ist der Drehwinkel C.

Ihr sollt sicher das Ganze mit 2 Gleichungen und 2 Variabelen rechnen. Ich habe im Lastfall q für das Eingespannte System nur 1 Variabele bei C-
Gruß AS

Technische Mechanik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Neo1900
Kraftgrößenverfahren Flexibilitätszahlen  
Beitrag No.7 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-02-24
ASBaustatik
 

Hallo Neo,

Dein Kollege wird nur den Lastfall q=10 gerechnet haben.  Delta 1.1 ist immer die Verformung aus der Last 1. Ich kann die einzelnen Lastfälle nur getrennt rechnen und anschließend alles überlagern. Durch die Symmetrie weiß ich sofort, dass bei q=10KN/m  Md=Me= 10*1,5*1,5/8 ist. Du rechnest erst mit der Last 1 im Kehlriegel das System durch und kommst dann auch auf q*l*l/8.

Gruß AS

Technische Mechanik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Neo1900
Kraftgrößenverfahren Flexibilitätszahlen  
Beitrag No.5 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-02-23
ASBaustatik
 

Hallo Neo,
die Ansätze für die Gleichlast und die Temperatur werden richtig sein. Warum berücksichtigst Du nicht die Symmetrie zur Erleichterung?
Für die Lagerverschiebung meine ich, musst Du ein neues System rechnen:
Dach mit Kehlriegel, Auflager A fest und B horizontal verschieblich für Bh=1.Besser finde ich es, jeden Lastfall extra zu rechnen.In anderen Berechnungen finde ich mich auch schlecht zurecht.
Gruß AS
 

Sie haben sehr viele Suchergebnisse
Bitte verfeinern Sie die Suchkriterien

[Die ersten 20 Suchergebnisse wurden ausgegeben]
Link auf dieses Suchergebnis hier
(noch mehr als 20 weitere Suchergebnisse)

-> [Suche im Forum fortsetzen]
 
 

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2021 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]

used time 0.026674