Suchwörter   (werden UND-verknüpft)
Keines der folgenden   keine eigenen Beiträge
Name des Autors 
resp. Themenstellers 

nur dessen Startbeiträge
auch in Antworten dazu
Forum 
 Suchrichtung  Auf  Ab Suchmethode  Sendezeit Empfehlungbeta [?]
       Die Suche erfolgt nach den angegebenen Worten oder Wortteilen.   [Suchtipps]

Link auf dieses Suchergebnis hier

Forum
Thema Eingetragen
Autor

Nichtlineare DGL 2. Ordnung
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Won
DGL eines Pendels und Energiefunktion  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2010-10-21
Ben
J

Hallo Won,
die Lösung von (1) brauchst du nicht ausrechnen. Überlege mal, was es heißt, wenn eine Funktion konstant ist, da war nämlich was mit einer der Ableitungen. Von da aus solltest du den ersten Teil der Aufgabe schon recht schnell lösen können.

Gruß,
Ben

Thermodynamik & Statistische Physik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Imp
Übertragen Fluide nur Druckkräfte?  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2010-10-07
Ben
J

Hallo Imp,
in einem Vakuum müssten die Kolbendichtungen eine hohe Reibung mit der Zylinderwand haben, um die Flüssigkeit zu halten. Um deine Frage zu beantworten: wenn der rechte Kolben bewegt wird, müsste sich die Flüssigkeit ausdehnen (Gasblasen bilden sich), während der linke Kolben bleibt, wo er ist. Es sollte auch prinzipiell keinen Unterschied machen, ob die Kolben eine Flüssigkeit oder ein Gas beinhalten.

Schöne Grüße,
Ben

Programmieren
  
Thema eröffnet von: eleftro
Multi Thread Server  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2006-09-15
Ben
 

Hallo Eleftro,
ClassRequestBroker ist wohl kein Teil der Java API, sonst kämen mehr Treffer bei Google. Aber einer der beiden Treffer ist  hier zu finden. Dort wird die Klasse mehr oder weniger definiert (ganz unten), schau es dir an, und wenn dann noch Fragen sind, nur zu.

Gruß
Ben

PS: Hab's mal zu den Programmiersprachen geschoben, hoffe das passt

[Verschoben in Forum 'Programmiersprachen' von Ben]


Matlab
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: JayJay10
line Befehl  
Beitrag No.2 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2006-08-27
Ben
J

Hallo JayJay,
muss die Linie grau sein? Wenn nicht, könntest du sie im XOR Modus zeichnen lassen. Zeichnest du dieselbe Linie nochmal im XOR Modus, hast du wieder das, was vorher dort war (die Linie ist gelöscht).
Line.EraseMode = xor

Müsstest du noch zwischenschieben. Und bevor du die nächste Linie zeichnest, müsstest du die alte löschen (also einfach nochmal zeichnen).

Der Nachteil ist, dass die Farbe der Linie vom Untergrund abhängt, was aber auch als Vorteil gewertet werden kann, denn dadurch ist sie immer sichtbar.

Gruß
Ben

Matlab
Beruf 
Thema eröffnet von: Nummer_7
Aufrunden im Falle von ,5 abrunden...  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2006-08-24
Ben
J

Hallo Nr 7,
floor(x+0.4)
sollte das machen, was du möchtest.

Gruß
Ben


[ Nachricht wurde editiert von Ben am 24.08.2006 13:02:42 ]

Mathematische Physik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: LondonCalling
Quantenmechanik  
Beitrag No.7 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2006-08-01
Ben
J

Nein, Operatoren sind nicht immer Matrizen. Der Ableitungsoperator lässt sich beispielsweise nur in Spezialfällen (z.B. auf dem Raum der Polynome n-ten Grades) als Matrix darstellen.

Um Vektoren zu orthonormalisieren, eignet sich das  Schmidtsche Orthogonalisierungsverfahren.

Mathematische Physik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: LondonCalling
Quantenmechanik  
Beitrag No.5 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2006-08-01
Ben
J

2006-08-01 16:57: LondonCalling schreibt:
Noch was - (eine blöde Frage bestimmt) aber was sind die Eigenvektoren zur Einheitsmatrix ?? Im Prinzip doch jeder beliebige Vektor, oder ?


Blöde Fragen gibt es hier nicht  

Du hast Recht, jeder beliebige Vektor ist ein Eigenvektor der Einheitsmatrix. Aber wenn man ein ganzes System von Eigenvektoren hat, ist es fast immer hilfreich, wenn man sie orthonormiert. Und das sind die Einheitsvektoren offensichtlich schon. Im Grunde bist du mit dieser Frage auf die Nicht-Eindeutigkeit der Einsabbildung gestoßen. Du hast ja vielleicht schon gehört, dass es manchmal hilfreich ist, "eine Eins einzuschieben". Diese Eins(abbildung) kann vielerlei Gestalten haben.

Mathematische Physik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: LondonCalling
Quantenmechanik  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2006-07-28
Ben
J

Hallo London,
zu Anfang ist es noch hilfreich, Kets als die gewohnten Vektoren anzusehen, nur gibt es dann keine "einfache" Entsprechung eines Bras. Man kann sich das Bra dann am besten als Operator vorstellen, der folgendermaßen definiert ist
fed-Code einblenden

Das heißt, wenn von rechts ein Vektor (Ket) dranmultipliziert wird, wirkt der Operator darauf und heraus kommt das Skalarprodukt der beiden Vektoren.

Später im Stoff, wenn sich auch Kets nicht mehr als Spaltenvektoren darstellen lassen (unendlich viele Komponenten aufzuschreiben dauert ein Weilchen), sondern als Zustände eines quantenmechanischen Systems behandelt werden, kann man sich auch (fast) ganz von der Vektorvorstellung verabschieden.

Eine Spektralzerlegung einer Abbildung A ist ja folgendermaßen definiert:
fed-Code einblenden

Was das bringt? Erstmal gar nix. Aber wie bei so vielen speziellen Schreibweisen sehen manche Probleme sehr einfach aus, wenn man sie so hinschreibt. Eins der wohl einfachsten Beispiele für eine Spektralzerlegung ist das folgende:
fed-Code einblenden
Dabei wurde einfach die Einheitsmatrix in die Summe ihrer Eigenwerte mal Eigenprojektoren zerlegt. Wie man auf die Eigenprojektoren kommt? Dafür braucht man die Eigenvektoren. Die zugehörigen Projektoren sind ja Operatoren, die alle Vektoren auf den Eigenvektor projizieren, also
fed-Code einblenden

Der Operator P lässt sich auch als Matrix schreiben. Wenn wir im R^3 arbeiten, geht das so:

fed-Code einblenden

Gruß
Ben

Geometrie
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Daie
Kugelkoordinaten - rechter Winkel  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2006-07-17
Ben
J

Hallo Daie,
dass du da auf keine schlaue Lösung kommst, mag daran liegen, dass es unendlich viele Vektoren gibt, die deine Bedingungen erfüllen. Und damit meine ich nicht, dass man einen Vektor beliebig verlängern/verkürzen kann. "Rechtwinklig auf dem Ursprung" ist auch nicht so wirklich möglich, weil der Ursprung ein Punkt ist, kein Vektor. Man kann ihn als Nullvektor beschreiben, aber auf dem steht ja alles rechtwinklig drauf.

Wenn du Vektoren haben möchtest, die rechtwinklig auf der Verbindungslinie zwischen Ursprung und Kamera stehen, nimm doch einfach die Ableitungen der Kamerakoordinaten nach den Winkeln, also
fed-Code einblenden

Die stehen immer rechtwinklig auf dem Kameravektor.

Gruß
Ben

Integration im IR^n
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: robertgruber
Integral sqrt(x^2+y^2+z^2) in Kugelkoordinaten  
Beitrag No.5 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2006-07-16
Ben
J

fed-Code einblenden

Integration im IR^n
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: robertgruber
Integral sqrt(x^2+y^2+z^2) in Kugelkoordinaten  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2006-07-15
Ben
J

fed-Code einblenden

Matheplanet
  
Thema eröffnet von: matroid
Bewertung von Forumthemen  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2006-07-12
Ben
 

2006-07-12 14:08: matroid schreibt:
Übrigens: wenn man bewerten darf, steht unter der Zielscheibe: 'Hilft Dir dieses Thema?'
[ Nachricht wurde editiert von matroid am 12.07.2006 14:08:40 ]


Ah, ok, das kann ich ja nicht sehen. Schön, schön.  

Matheplanet
  
Thema eröffnet von: matroid
Bewertung von Forumthemen  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2006-07-12
Ben
 

Hallo,
nette Idee, könnte die Suche hier durchaus beschleunigen (genügend seriöse Bewertungen vorausgesetzt). Aber zwei kleine Anmerkungen:

1. Könntest du vielleicht noch dezent auf die Bewrtung hinweisen? Sowas wie "War dieser Thread hilfreich?" über der Zielscheibe?

2. Es mag ja kleinlich klingen, aber dass das "unübersichtlich" unter der Zielscheibe verkehrt herum ist, ist... nunja... unübersichtlich. Oder dreht sich das Bild, wenn die Bewertung in eine dieser Richtungen geht?

Gruß
Ben

Edit: Ah, noch etwas. Eine Legende für den kleinen Balken neben dem Topic bei der Suche wäre hilfreich, besonders, wenn er für Google-Gäste gedacht ist. Ansonsten, wie gesagt, tolle Sache. Man kann ja kaum kurz weggucken, da hat der MP schon wieder ein neues Feature.  

[ Nachricht wurde editiert von Ben am 12.07.2006 12:32:05 ]

Schulphysik
Schule 
Thema eröffnet von: Ehemaliges_Mitglied
Interferenz beim Optischen Gitter (Dorn Bader - Physik S.189 A4)  
Beitrag No.2 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2006-06-21
Ben
J

Hallo Mi-Ca-Sa,
was hast du denn bisher schon gerechnet, bzw. mit welchen Formeln bist du vertraut?

Gruß
Ben

Programmieren
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Fragezeichen
Java: Problem mit der Darstellung einer JTextArea  
Beitrag No.4 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2006-06-07
Ben
J

Seltsamer Fehler. Bevor du aber mit repaint() anfängst, geh deinen Code bitte nochmal durch, ob nicht irgendwo amoklaufende Aufrufe von paint() oder update() sind. Und dass du keine AWT mit Swing Klassen vermischt hast. Denn eigentlich müsste es so funktionieren.

Wie auch immer. Wenn nirgends was zu finden ist, muss die JTextArea halt wirklich ständig neu gezeichnet werden. Die JScrollPane, die du benutzt, hat zwei Datenfelder "horizontalScrollBar" und "verticalScrollBar", jeweils vom Typ JScrollBar. An diese ScrollBars kommst du über ihre Gettermethoden ran.
Bei der Klasse JScrollBar wiederum kann man AdjustmentListener anmelden, die immer dann benachrichtigt werden, wenn eine ScrollBar verändert wurde. AdjustmentListener ist ein Interface, in dem die Methode "adjustmentValueChanged(AdjustmentEvent e)" definiert wird. In dieser Methode kannst du dann der JTextArea sagen, sie soll sich mal neu zeichnen.

Gruß
Ben

Programmieren
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Fragezeichen
Java: Problem mit der Darstellung einer JTextArea  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2006-06-07
Ben
J

Hallo ?,
wie hast du denn den Scrollbalken erstellt? Mit einer JScrollPane müsste es eigentlich funktionieren, zumindest habe ich damit noch nichts derartiges erlebt.
Wenn alles nichts nützt, kannst du auch versuchen, die Events abzufangen, die auftreten, wenn gescrollt wird. Und jedesmal, wenn gescrollt wird, den Inhalt JTextArea löschen und neu setzen. Könnte ein unschönes Flackern geben, aber dürfte der Schlierenbildung entgegenwirken.

Gruß
Ben

Geometrie
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Andy82s
Orientierung eines Vektors im Raum  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2006-04-19
Ben
 

Hallo Andy,
1. was ist mit "senkrecht im Weltkoordinatensystem" gemeint?  Sollen bei der neuen Darstellung des Vektors alle Komponenten bis auf eine Null sein?

2. Hattet ihr schon Drehmatrizen? Wenn ja, wende doch eine Drehmatrix um die y-Achse und dann eine Matrix um die x-Achse an, jeweils mit Variablen als Drehwinkel. Dann hast du eine Gleichungssystem, aus dem du die gesuchten Winkel vielleicht durch geschicktes Auflösen herausfinden kannst.

Gruß
Ben

Arbeit, Energie und Leistung
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: braindead
potenzielle Energie: Hantel auf konzentrischen Kreisen  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2006-03-31
Ben
J

Hallo Braindead,
es stimmt schon, die potentielle Energie kann hier negativ sein. Ob sie es auch ist, hängt vom gewählten Nullpunkt ab. Du kannst ihn ins Unendliche setzen (könnte rechnerisch fies werden), in die Mitte der Kreise, oder, was meiner Meinung nach am besten ist, auf den untersten Punkt des äußeren Kreises. Dann gibt es keine negativen Energien, höchstens mal Null.

Alle Klarheiten beseitigt?  

Gruß
Ben

Schulphysik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Han
Megahertz  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2006-01-27
Ben
J

Hallo Hannes,
du musst noch die 10er Potenz beachten:
fed-Code einblenden

Gruß,
Ben

[ Nachricht wurde editiert von Ben am 27.01.2006 13:38:41 ]
[ Nachricht wurde editiert von fed am 27.01.2006 15:28:02 ]

Spiel & Spaß
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Ex_Mitglied_9682
* Wörter erraten  
Beitrag No.65 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2006-01-19
Ben
 

2006-01-19 12:06: Mathe-Krokodil schreibt:
Ich verstehe den Fahrplan bei stage 5 nicht wirklich.


Schau mal auf die Überschrift... nein, nicht die. Weiter oben. Nein, noch weiter. Ja, genau dort.
 

Sie haben sehr viele Suchergebnisse
Bitte verfeinern Sie die Suchkriterien

[Die ersten 20 Suchergebnisse wurden ausgegeben]
Link auf dieses Suchergebnis hier
(noch mehr als 20 weitere Suchergebnisse)

-> [Suche im Forum fortsetzen]
 
 

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2020 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]

used time 0.040651