Suchwörter   (werden UND-verknüpft)
Keines der folgenden   keine eigenen Beiträge
Name des Autors 
resp. Themenstellers 

nur dessen Startbeiträge
auch in Antworten dazu
Forum 
 Suchrichtung  Auf  Ab Suchmethode  Sendezeit Empfehlungbeta [?]
       Die Suche erfolgt nach den angegebenen Worten oder Wortteilen.   [Suchtipps]

Link auf dieses Suchergebnis hier

Forum
Thema Eingetragen
Autor

Topologie
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: levin_chich
Abschluss von M in A, wenn M ⊆ A  
Beitrag No.4 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2021-01-21 17:13
Buri
 
\(\begingroup\)\(\newcommand{\ba}{\begin{aligned}} \newcommand{\ea}{\end{aligned}} \newcommand{\bpm}{\begin{pmatrix}} \newcommand{\epm}{\end{pmatrix}} \newcommand{\bc}{\begin{cases}} \newcommand{\ec}{\end{cases}} \newcommand{\on}{\operatorname} \newcommand{\ds}{\displaystyle}\)
2021-01-21 17:00 - Diophant in Beitrag No. 1 schreibt:
\(x\in A\wedge B_r(x)\cap A=\emptyset\) ist doch der Widerspruch.
Hi Diophant,
aber x∈A ist nicht vorausgesetzt, es gilt x∉A.
Gruß Buri

[Die Antwort wurde nach Beitrag No.1 begonnen.]
\(\endgroup\)

Konvergenz
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Gast123
Unterschied Konvergenz im p-ten Mittel zu punktweiser Konvergenz fast überall  
Beitrag No.6 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2021-01-19 18:03
Buri
 

2021-01-19 17:00 - Gast123 in Beitrag No. 5 schreibt:
... wenn du genau diese grundsätzlichen Unterschiede vielleicht etwas genauer erklären könntest, ...
Hi Gast123,
da gibt es nichts genauer zu erklären.
Mit der Feststellung, dass die Begriffe "Konvergenz im p-ten Mittel" und "Konvergenz fast überall" nicht übereinstimmen, ist schon alles gesagt.
Ergänzt wird diese Feststellung durch die Bemerkung, dass es zu einer im p-ten Mittel konvergenten Folge eine fast überall konvergente Teilfolge gibt.
Gruß Buri

Formale Sprachen & Automaten
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Rapha00
Schnitt nicht entscheidbarer Sprachen  
Beitrag No.20 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2021-01-19 16:12
Buri
 

2021-01-19 16:05 - Rapha00 in Beitrag No. 19 schreibt:
Der Widerspruch liegt ja bereits in den beiden Aussagen.
Hi Rapha00,
nicht ganz. Ein Widerspruch kommt nur zustande, wenn man außerdem noch weiß, dass es eine unentscheidbare Sprache gibt.
Gruß Buri

Konvergenz
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Gast123
Unterschied Konvergenz im p-ten Mittel zu punktweiser Konvergenz fast überall  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2021-01-19 15:44
Buri
 

2021-01-19 15:26 - Gast123 in Beitrag No. 2 schreibt:
Eine Konvergenz ist doch immer bzgl einer Norm.
Hi Gast123,
nein, die Konvergenz fast überall ist nicht bezüglich einer Norm.
Bei der Konvergenz im p-ten Mittel und der Konvergenz fast überall handelt es sich um grundsätzlich verschiedene Konvergenzbegriffe.
Gruß Buri

Formale Sprachen & Automaten
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Rapha00
Schnitt nicht entscheidbarer Sprachen  
Beitrag No.14 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2021-01-19 12:50
Buri
 

2021-01-19 12:43 - Rapha00 in Beitrag No. 13 schreibt:
... dann ist die Sprache unentscheidbar, oder?
Hi Rapha00,
nein.
Der niemals akzeptierende Automat entscheidet richtig.
Er akzeptiert genau die Wörter in der leeren Sprache, nämlich keine.
Gruß Buri

Formale Sprachen & Automaten
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Rapha00
Schnitt nicht entscheidbarer Sprachen  
Beitrag No.12 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2021-01-19 12:30
Buri
 

2021-01-19 12:00 - Rapha00 in Beitrag No. 11 schreibt:
Ja, man könnte einen Automaten konstruieren, der entscheidet, ob ein Wort in der leeren Sprache liegt.
Hi Rapha00,
die leere Sprache wird von einem Automaten erkannt, der nie akzeptiert.
Gruß Buri

Zahlentheoretische Funktionen
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: MalcomY
Zeige: ggT ist bis auf Einheiten eindeutig bestimmt  
Beitrag No.4 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2021-01-17 12:59
Buri
 

Hi MalcomY,
ein Element a ist bis auf Einheiten gleich b, wenn es eine Einheit e gibt mit b=ae.
Gruß Buri

[Die Antwort wurde nach Beitrag No.2 begonnen.]

Lineare DGL höherer Ordnung
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Phoensie
lineare Differenzialgleichung 3. Ordnung herausfinden  
Beitrag No.4 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2021-01-16 15:43
Buri
 

Hi Phoensie,
in der Aufgabe ist ein Fehler.
e2t+et-sin t ist nicht Lösung einer DGL 3. Ordnung, sondern man muss eine DGL 4. Ordnung nehmen.
Gruß Buri

[Die Antwort wurde nach Beitrag No.2 begonnen.]

Gruppen
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Bruce94
Welche Primzahlen teilen die Ordnung einer endlichen Gruppe?  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2021-01-15 17:11
Buri
 

2021-01-15 17:00 - Bruce94 im Themenstart schreibt:
Da $12$ teilt $\vert G \vert$, folgt mit Cauchy, dass es ein $g \in G$ gibt mit $o(g)=12$.
Hi Bruce94,
das ist nicht richtig. Beim Satz von Cauchy wird gefordert, dass p Primzahl ist.
Gruß Buri

Eigenwerte
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: juergenX
Änderung des charakteristischen Polynoms  
Beitrag No.10 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2021-01-14 21:45
Buri
J

Hi juergenX,
das kann nicht stimmen, weil 2,3,4 keine Eigenwerte von A sind.
Gruß Buri

Eigenwerte
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: juergenX
Änderung des charakteristischen Polynoms  
Beitrag No.8 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2021-01-14 21:01
Buri
J

2021-01-14 20:36 - juergenX in Beitrag No. 6 schreibt:
was genaus ist falsch? alles? :(
Hi juergenX,
das charakteristische Polynom und die Eigenwerte sind richtig.
Die Diagonalform B ist falsch.
Ein Zeilentausch ist keine Ähnlichkeitstransformation.
Gruß Buri

[Die Antwort wurde nach Beitrag No.6 begonnen.]

Eigenwerte
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: juergenX
Änderung des charakteristischen Polynoms  
Beitrag No.5 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2021-01-14 20:09
Buri
J

2021-01-14 19:39 - juergenX in Beitrag No. 4 schreibt:
Mit Gauss Umformungen erzeugen wir ähnliche Matrizen, das war der Begriff den ich suchte.
Hi juergenX,
das ist falsch.
Gruß Buri

Eigenwerte
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: juergenX
Änderung des charakteristischen Polynoms  
Beitrag No.2 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2021-01-14 15:29
Buri
J

Hi juergenX,
bei der Umstellung in eine Linksdreiecksmatrix bleiben die Eigenwerte der Matrix nicht erhalten. Das charakteristische Polynom von L hat keine tiefere Bedeutung, es ist sinnlos, wenn man es bildet.
Gruß Buri

Strukturen und Algebra
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Nutzer1
Punkte einer Kurve bestimmen  
Beitrag No.5 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2021-01-12 20:14
Buri
 

2021-01-12 19:35 - Nutzer1 in Beitrag No. 4 schreibt:
Leider seh ich meinen Fehler nicht... 😖
Hi Nutzer1,
du gehst dem weit verbreiteten Irrtum nach, dass der Körper F4 mit 4 Elementen identisch mit dem Restklassenring Z4 = {0,1,2,3} ist, das stimmt aber nicht, denn Z4 ist ein Ring und kein Körper.
Gruß Buri

Geometrie
Schule 
Thema eröffnet von: WinnerAusB
Umkreisradius  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2021-01-10 17:28
Buri
J

Hi WinnerAusB,
die Wurzel im Nenner ist gleich dem vierfachen Flächeninhalt des Dreiecks, das folgt aus der heronischen Formel für den Flächeninhalt des Dreiecks durch Umformung.
Die Formel selbst folgt durch Kombination der Flächenformel
fed-Code einblenden
Gruß Buri

[Die Antwort wurde vor Beitrag No.1 begonnen.]

Funktionen
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: LenaM
Gerade komplexe Polynome  
Beitrag No.2 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2021-01-06 12:32
Buri
 

Hi LenaM,
man kann n=1 und g=f nehmen.
Aber so ist die Aufgabe nicht gedacht.
Man müsste sie anders formulieren.
Gruß Buri

Polynome
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: sina1357
Nullpolynomabbildung  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2021-01-04 17:38
Buri
 

2021-01-04 17:32 - sina1357 im Themenstart schreibt:
Stimmt mein Ansatz?
Hi sina1357,
nein. Es ist f(1)=1.
Gruß Buri

Maßtheorie
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Dual
Lebesgue-Nullmenge  
Beitrag No.19 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2021-01-04 12:42
Buri
 

Hi,
wie lautet eigentlich die Definition 4.5.1 bzw. wo gibt es einen Link dazu?
Gruß Buri

Funktionen
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: kalli50
Berechnung der Variation komplexwertiger Funktionen  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2021-01-04 11:37
Buri
 

Hi kalli50,
die Intervalle deiner Unterteilung T sind viel zu lang - sie müssen ja in das Intervall (0,2pi) hineinpassen.
Gruß Buri

Matrizenrechnung
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Pter87
Schur-Zerlegung  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2021-01-03 17:16
Buri
J

Hi Pter87,
ja, weil die Eigenwerte bei unitären Ähnlichkeitstransformationen unverändert bleiben und weil T' ebenfalls eine Dreiecksmatrix ist.
Gruß Buri
 

Sie haben sehr viele Suchergebnisse
Bitte verfeinern Sie die Suchkriterien

[Die ersten 20 Suchergebnisse wurden ausgegeben]
Link auf dieses Suchergebnis hier
(noch mehr als 20 weitere Suchergebnisse)

-> [Suche im Forum fortsetzen]
 
 

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2021 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]

used time 0.075209