Die Mathe-Redaktion - 24.06.2018 13:18 - Registrieren/Login
/TABLE>
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
ListenpunktSchwätz / Top 15
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktAnmeldung MPCT Juli
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 448 Gäste und 17 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
 
Suchwörter   (werden UND-verknüpft)
Keines der folgenden   keine eigenen Beiträge
Name des Autors 
nur die Themen
Forum 
 Suchrichtung  Auf  Ab Suchmethode  Sendezeit Empfehlungbeta [?]
       Die Suche erfolgt nach den angegebenen Worten oder Wortteilen.   [Suchtipps]

Link auf dieses Suchergebnis hier

Forum
Thema Eingetragen
Autor

Strukturen und Algebra
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Saki17
Kommutatives Diagramm für Spurformen  
Beitrag No.5 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2018-06-15 19:52
Triceratops
J
\(\begingroup\)
Ja, aber da bin ich mir jetzt auch unsicher, ob da die Formel für die Spur gilt.

Was hast du denn bisher beim Hinweis probiert?
\(\endgroup\)

Strukturen und Algebra
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Saki17
Kommutatives Diagramm für Spurformen  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2018-06-15 18:27
Triceratops
J
\(\begingroup\)
Die Formel für die Spur gilt für jede endliche separable Erweiterung. Und $\overline{B}/k$ ist separabel, weil $k$ vollkommen ist.
\(\endgroup\)

Topologie
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: nomeal
Projektive Ebene - Wieso?  
Beitrag No.2 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2018-06-15 07:59
Triceratops
 
\(\begingroup\)
Projektive Räume haben im Gegensatz zu euklidischen Räumen einige Vorteile:
- sie sind kompakt
- sie bringen Dualitäten mit sich:
  - en.wikipedia.org/wiki/Duality_(projective_geometry)
  - en.wikipedia.org/wiki/Serre_duality
\(\endgroup\)

Topologie
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Caddarina
Kommutiertes Diagramm fordert Isomorphie?  
Beitrag No.4 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2018-06-14 21:44
Triceratops
 
\(\begingroup\)
2018-06-14 14:12 - Caddarina in Beitrag No. 2 schreibt:

Muss also dann h ein Isomorphsimus sein, f ein Monomorphismus und g ein Epimorphismus, damit h eindeutig und h=gof ist?

Nein.

(Daraus wird ersichtlich, dass dein Verständnisproblem nicht bei kommutativen Diagrammen liegt.)

\(\endgroup\)

Kategorientheorie
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: yann
Zerfallende exakte Folge wird unter Funktoren erhalten  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2018-06-14 21:41
Triceratops
J
\(\begingroup\)
Aus den Gleichungen folgt die Exaktheit.
\(\endgroup\)

Stetigkeit
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Physics
f gleichmäßig stetig auf jedem [x_j,x_ j+1]. Z.z. f gleichmäßig stetig auf [x_0,x_n]  
Beitrag No.7 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2018-06-14 02:26
Triceratops
J
\(\begingroup\)
2018-06-11 22:05 - StrgAltEntf in Beitrag No. 1 schreibt:
Wenn in der Aufgabe "stetig" statt "gleichmäßig stetig" gestanden hätte, wäre die Aufgabe tatsächlich trivial. Denn Stetigkeit ist eine lokale Eigenschaft.

Das "lokal" bezieht sich auf offene Überdeckungen. Hier geht es aber um abgeschlossene Intervalle. Bei den Randpunkten muss dann aufgepasst werden.
\(\endgroup\)

Matrizenrechnung
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Bibi90
Summe von kommutierenden, nilpotenten Matrizen  
Beitrag No.8 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2018-06-13 23:23
Triceratops
 
\(\begingroup\)
Die Aufgabe besteht nicht darin, konkrete Matrizen zu finden, welche die Voraussetzungen erfüllen (was ohnehin trivial ist, man kann $A=B=0$ nehmen). Lies dir bitte die Aufgabenstellung noch einmal durch.

\(\endgroup\)

Kategorientheorie
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: yann
Zerfallende exakte Folge wird unter Funktoren erhalten  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2018-06-13 23:19
Triceratops
J
\(\begingroup\)
Eine Folge $0 \to X \xrightarrow{i} M \xrightarrow{p} Y \to 0$ zerfällt genau dann, wenn es Morphismen $q : M \to X$ und $j : Y \to M$ gibt, welche die Gleichungen

$qi = id$
$pj = id$
$pi = 0$
$qj = 0$
$iq + jp = id$
 
erfüllen. Diese Gleichungen werden von additiven Funktoren erhalten.

Das ganze gilt nicht nur für Modulkategorien, sondern für beliebige additive Kategorien.
\(\endgroup\)

Matrizenrechnung
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Bibi90
Summe von kommutierenden, nilpotenten Matrizen  
Beitrag No.5 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2018-06-13 17:49
Triceratops
 
\(\begingroup\)
So ist es gemeint: beliebige Matrizen, welche die Voraussetzungen erfüllen.

Ist das dein erster Beweis?
\(\endgroup\)

Matrizenrechnung
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Bibi90
Summe von kommutierenden, nilpotenten Matrizen  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2018-06-13 16:17
Triceratops
 
\(\begingroup\)
Mit irgendwelchen. Du kannst $(A+B)^3$ einfach ausrechnen. Benutze den binomischen Lehrsatz dazu. Dieser ist anwendbar, weil $A,B$ kommutieren.

Es geht auch nicht um Matrizen, die Aussage gilt in jedem Ring. Es muss kein Matrixring sein.
\(\endgroup\)

Analysis
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Chaser01
Lineare Hülle abgeschlossen  
Beitrag No.5 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2018-06-13 12:53
Triceratops
J
\(\begingroup\)
Du begründest $\overline{Lin\{x\}} = \{ \lambda x : \lambda \in \overline{\mathbb{K}} \}$ nicht. (Und falls du mit $\overline{\mathbb{K}}$ den Abschluss von $\mathbb{K}$ meinst, in welchem Raum wird der Abschluss gebildet?)

Du kannst übrigens direkt zeigen, dass jeder $1$-dimensionale Unterraum von $X$ (als normierter Raum) zu $\IK$ isomorph ist (es reicht nicht, zu zeigen, dass die Isomorphie als Vektorräume besteht!). Also ist er vollständig, etc.
\(\endgroup\)

Mengentheoretische Topologie
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: nomeal
Quotiententopologie feinste Topologie, sodass Projektion stetig  
Beitrag No.7 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2018-06-13 12:50
Triceratops
 
\(\begingroup\)
Zunächst sollte klar sein, dass $pr$ bez. der Quotiententopologie stetig ist.

Nun sei $\tau$ eine beliebige Topologie, bez. der $pr$ stetig ist. Das bedeutet per Definition ...

Zu zeigen ist, dass $\tau$ gröber ist als die Quotiententopologie, das bedeutet per Definition ...

Fülle diesen Lückentext aus, dann ist der Beweis fertig. Siehe auch: article.php?sid=1805
\(\endgroup\)

Analysis
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Eddie1993
Fubini - Integrationsreihenfolge  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2018-06-13 10:02
Triceratops
 
\(\begingroup\)
Tipp: Jede Permutation ist eine Verkettung aus Nachbartranspositionen, also solchen der Form $(i ~ i{+}1)$.
\(\endgroup\)

Analysis
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Chaser01
Lineare Hülle abgeschlossen  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2018-06-13 10:00
Triceratops
J
\(\begingroup\)
Die Begründung im Startpost ist unzureichend.
\(\endgroup\)

Mengentheoretische Topologie
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: nomeal
Quotiententopologie feinste Topologie, sodass Projektion stetig  
Beitrag No.5 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2018-06-13 09:58
Triceratops
 
\(\begingroup\)
Hier fehlen Informationen. Vermutlich ist eine Äquivalenzrelation auf einem Raum $X$ gegeben, und $[X]$ meint den Raum der Äquivalenzklassen? Die Quotiententopologie bezieht sich also auf $[X]$, nicht auf $X$? Und die habt ihr vermutlich so definiert, dass eine Menge offen ist, wenn es ihr Urbild ist?

[Die Antwort wurde nach Beitrag No.3 begonnen.]
\(\endgroup\)

Topologie
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Chaser01
Adjungierte Abbildungen  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2018-06-13 09:57
Triceratops
J
\(\begingroup\)
Ihr habt zwar vereinbart, dass $f^*$ die zu $f$ adjungierte Abbildung ist, aber man sagt genauso, dass $f$ die zu $f^*$ adjungierte Abbildung ist.

Die zu $g$ adjungierte Abbildung hat also die Form $Y \times X \to Y$. Welche das ist, weißt du vermutlich.
\(\endgroup\)

Lineare Abbildungen
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: steluc10
Darstellungsmatrix 2x2  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2018-06-13 09:00
Triceratops
J
\(\begingroup\)
Diese Schreibweise der Vektormultiplikation ist nur sinnvoll, wenn du $\IR^{2 \times 2}$ mit $\IR^4$ identifizierst.

Ganz allgemein permutiert die Transponierung $f : K^{n \times n} \to K^{n \times n}$ die Standardbasis $(E_{ij})_{1 \leq i,j \leq n}$: Es gilt $f(E_{ij}) = E_{ji}$. Die zugehörige Matrix ist also eine Permutationsmatrix. Für $n=2$ sieht sie z.B. so aus, wenn man die Anordnung $(1,1),(1,2),(2,1),(2,2)$ wählt:

$\begin{pmatrix} 1 & 0 & 0 & 0 \\ 0 & 0 & 1 & 0 \\ 0 & 1 & 0 & 0 \\ 0 & 0 & 0 & 1 \end{pmatrix}$
\(\endgroup\)

Strukturen und Algebra
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Bai
Galoisgruppe einer unendlichen Körpererweiterung  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2018-06-13 00:33
Triceratops
J
\(\begingroup\)
Ja, schau mal in das Algebra-Buch von Bosch. Das ist dort der erste Satz (von Artin) im Kapitel zur Galoistheorie.
\(\endgroup\)

Strukturen und Algebra
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Blume07
Faserprodukt  
Beitrag No.4 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2018-06-12 04:43
Triceratops
 
\(\begingroup\)
Ok, also liegt ein offenes Unterschema vor. Auch hier hat die Aussage nichts mit Aufblasungen zu tun, und ich rate, sie entsprechend allgemein zu formulieren und zu beweisen. Also für jeden Morphismus $f: X' \to X$ und jedes offene Unterschema $U \subseteq X$ gilt $f^{-1}(U) = X' \times_X U$. (Es muss $U$ auch nicht affin sein.) Der einfachste Beweis sieht so aus, dass man einfach zeigt, dass das offene Unterschema $f^{-1}(U) \subseteq X'$ zusammen mit den Morphismen $f^{-1}(U) \hookrightarrow X'$ und $f^{-1}(U) \to U$ (von $f$ induziert) die universelle Eigenschaft des Faserproduktes $X' \times_X U$ erfüllt. (Das kann man sogar zeigen, ohne überhaupt von der allgemeinen Existenz von Faserprodukten von Schemata zu wissen, und ist eigentlich sogar die erste Hilfsaussage, um die Existenz zu zeigen.)

Den von dir genannten Satz kann man nicht anwenden, weil in deiner Situation $X' \to X$ keine offene Immersion ist.
\(\endgroup\)

Strukturen und Algebra
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Saki17
Kommutatives Diagramm für Spurformen  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2018-06-11 22:17
Triceratops
J
\(\begingroup\)
Hast du es schon mit der üblichen Formel $\mathrm{tr}_{L/K} = \sum_{\sigma \in \mathrm{Hom}_K(L,\overline{L})} \sigma$ probiert?
\(\endgroup\)
 

Sie haben sehr viele Suchergebnisse
Bitte verfeinern Sie die Suchkriterien

[Die ersten 20 Suchergebnisse wurden ausgegeben]
Link auf dieses Suchergebnis hier
(noch mehr als 20 weitere Suchergebnisse)

-> [Suche im Forum fortsetzen]
 
 

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2018 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]

used time 0.12512