Die Mathe-Redaktion - 26.02.2020 05:48 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte / Top 15
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
Listenpunkt? im neuen Schwätz
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 115 Gäste und 3 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
 
Suchwörter   (werden UND-verknüpft)
Keines der folgenden   keine eigenen Beiträge
Name des Autors 
resp. Themenstellers 

nur dessen Startbeiträge
auch in Antworten dazu
Forum 
 Suchrichtung  Auf  Ab Suchmethode  Sendezeit Empfehlungbeta [?]
       Die Suche erfolgt nach den angegebenen Worten oder Wortteilen.   [Suchtipps]

Link auf dieses Suchergebnis hier

Forum
Thema Eingetragen
Autor

Wärmelehre und Fluidmechanik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: ge0rg
Funktion der Temperatur einer Flüssigkeit nach Änderung der Außentemperatur  
Beitrag No.5 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2016-06-23
ge0rg
 

Hey, danke für deine Antwort. Ja, mir ist bewusst, dass vielleicht nicht alle diese Variablen wichtig sind, aber ich habe es eben noch nicht ausgerechnet und auch z.B. nie Thermodynamik gehört ;).

Soweit ich sehen kann, ist freefem++ ein Differentialgleichungslöser - sollte der notwendig werden, kriege ich das schon hin. Bin da eigentlich ganz fit.

Transformation nach Zylinderkoordinaten iust auch kein Problem, aber wo finde ich die Differentialgleichung, die solche räumlichen Überlegungen explizit miteinbezieht?

EDIT: Ach, sorry, habe den Link nicht bemerkt. Werde mich da mal mit auseinandersetzen.

Wärmelehre und Fluidmechanik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: ge0rg
Funktion der Temperatur einer Flüssigkeit nach Änderung der Außentemperatur  
Beitrag No.2 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2016-06-20
ge0rg
 

Nee,
habe es aber gerade rausgesucht.
Aber ich finde hier nur:
<math>
-\frac{dT}{dt} = k(T-T_U)
</math>
Also muss k folgende Eigenschaften enthalten: Wärmeleitfähigkeit der Luft bzw. des Glases, Dicke und Fläche des Glases. Gibt es da was detallierteres, womit ich das ausrechnen kann?

Wärmelehre und Fluidmechanik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: ge0rg
Funktion der Temperatur einer Flüssigkeit nach Änderung der Außentemperatur  
Themenstart
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2016-06-19
ge0rg
 

Hallo,

ich würde gerne (einfach so zum Spaß) folgendes Problem lösen:
Ich habe ein Bier (sagen wir, 95% Wasser und 5% Alkohol) im Kühlschrank, in dem eine Temperatur von n Grad herrscht. Wir nehmen an, das Bier ist lange genug im Kühlschrank war, so dass sowohl Bier, als auch Flasche ebenfalls eine Temperatur von n hat.
Wir nhemen das Bier nun raus, im Raum herrscht eine Temperatur von m Grad.

Ich würde nun gerne die Funktion ausrechnen, die mir die Temperatur des Biers in Abhängig von m, n und A (Fläche des Glases) und d (Glasdicke) und t(Zeit) angibt. Leider hab ich keine Ahnung von Thermodynamik, könnte mir also jemand vielleicht sagen, wo ich nachsehen muss, um die entsprechenden Formeln zu finden. Also sicher wird es eine Differentialgleichung geben, die mir sagt, wie sich die Temperatur des Glases und danach die Temperatur des Biers ändert?

Algebraische Topologie
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: ge0rg
Decktransformationen  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2014-09-09
ge0rg
 

Vielen Dank nochmal, wir haben die Aufgabe jetzt gelöst:
Man darf den Kreis um den Winkel (k/n)*pi drehen, also ist die Gruppe Z/nZ.

Algebraische Topologie
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: ge0rg
Decktransformationen  
Beitrag No.2 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2014-09-09
ge0rg
 

Hi, danke für die Antwort.
Also Sätze hatten wir bis zu diesem Punkt noch keine. Wir sollten, für diese Aufgabe, mit den Definitionen auskommen.

Wir dachten: Ein Automorphismus a muss ja dafür sorgen, dass
fed-Code einblenden
Was hilft es da, dass fed-Code einblenden

Algebraische Topologie
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: ge0rg
Decktransformationen  
Themenstart
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2014-09-08
ge0rg
 

fed-Code einblenden

Das ist einfach gezeigt durch den Isomorphismus z->z^(-1)

fed-Code einblenden

Uns ist jetzt nicht ganz klar, welche Auswirkungen der oben genannte Isomorphismus auf diese Gruppe hat. Unserer Meinung nach ist neben der Identität auch z->z^(-1) drin, aber wir können nicht so recht sagen, warum. Das entsprechende Diagramm kommutiert mit diesem Isomorphismus ja nicht wirklich.

Mengentheoretische Topologie
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: ge0rg
Beweis, dass Zusammensetung von Wegen ein Homöomorphismus ist  
Themenstart
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2014-08-06
ge0rg
 

Hallo,
wir haben gestern vergeblich versucht den folgenden Beweis zu verstehen.
Bewiesen werden soll folgendes:
fed-Code einblenden


Wir verstehen, um was für Räume es sich da handelt, vom darunterstehenden Text aber relativ wenig.
Uns war schon nicht klar, warum die Adjungierte stetig ist und warum dehalb die Ursprüngliche Funktion stetig sein muss. Die Argumentation für die Inverse ebensowenig.

Es wäre schön, wenn hier jemand uns diesen Beweis verständlich machen kann, auch wenn es vielleicht andere/einfachere gibt.

Mengentheoretische Topologie
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: ge0rg
Gibt es eine Metrik, die diese Mengen erzeugt?  
Beitrag No.9 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2014-04-24
ge0rg
 

Achso, na klar!
Vielen Dank, jetzt kann ich bruhigt Heia machen.

Mengentheoretische Topologie
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: ge0rg
Gibt es eine Metrik, die diese Mengen erzeugt?  
Beitrag No.7 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2014-04-24
ge0rg
 

Aber wir wissen doch, dass jede Umgebung eine offene Menge enthält, und offene Mengen haben nach Vorraussetzung doch diese Form. Und diese wiederrum enthalten -x und x für jedes x aus R.

Mengentheoretische Topologie
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: ge0rg
Gibt es eine Metrik, die diese Mengen erzeugt?  
Beitrag No.5 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2014-04-24
ge0rg
 

Hallo,
danke euch beiden. In eine ähnliche Richtung habe ich in der Zwischenzeit auch gedacht. Meine Überlegung war, dass ich mir die Epsilon-Umbgebung eines Punktes (z.B 1) nehmen und Epsilon gegen 0 laufen lassen, sie also immer enger um die 1 werden lasse.

fed-Code einblenden

Mengentheoretische Topologie
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: ge0rg
Gibt es eine Metrik, die diese Mengen erzeugt?  
Beitrag No.2 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2014-04-24
ge0rg
 

Sorry, mein Fehler. Ich meinte die Mengen der Topologie, die durch diese Abbildung induziert werden, also fed-Code einblenden
fed-Code einblenden

EDIT: Also mit anderen Worten die gröbste topologie, so dass f stetig ist.

Mengentheoretische Topologie
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: ge0rg
Gibt es eine Metrik, die diese Mengen erzeugt?  
Themenstart
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2014-04-24
ge0rg
 

Hallo, ich laboriere gerade an folgender Aufgabe:
fed-Code einblenden

Stochastik und Statistik
  
Thema eröffnet von: ge0rg
Erzeugende Funktion  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2014-03-31
ge0rg
 

Achso und - ich hatte noch kurz Zeit, hab das aber auf die Schnelle jetzt nicht so ganz verstanden.
Aber ja - ich meinte erzeugende Funktionen, es war wohl so gedacht, dass wir das mithilfe dieser lösen.

Stochastik und Statistik
  
Thema eröffnet von: ge0rg
Erzeugende Funktion  
Beitrag No.2 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2014-03-31
ge0rg
 

Toll, vielen Dank! ich hab jetzt keine Zeit mehr, aber wenn ich nachher wiederkomme, schau ich mir das in Ruhe an.

Stochastik und Statistik
  
Thema eröffnet von: ge0rg
Bedingte Verteilung mit Summe  
Beitrag No.17 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2014-03-31
ge0rg
J

Hm, sieht mir nach einer Multinomialverteilung aus, also den Multinomialkoeffinzienten hab ich da auf jedenfall stehen:
fed-Code einblenden

Stochastik und Statistik
  
Thema eröffnet von: ge0rg
Erzeugende Funktion  
Themenstart
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2014-03-31
ge0rg
 

Hi, ich habe mal wieder Schwierigkeiten bei einer Aufgabe, und bald ist Klausur :o .
Das ist eine Aufgabe vom Übungsblatt zu erzeugenden Funktionen.

fed-Code einblenden

Stochastik und Statistik
  
Thema eröffnet von: ge0rg
Bedingte Verteilung mit Summe  
Beitrag No.15 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2014-03-31
ge0rg
J

Danke, habe es jetzt verstanden.

Logik, Mengen & Beweistechnik
  
Thema eröffnet von: ge0rg
Beweis, dass eine Formel kontingent ist  
Beitrag No.2 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2014-03-27
ge0rg
 

Danke! Also ist tatsächlich, der einzige Weg, Kontingenz zu zeigen die gute alte Wahrheitstabelle?

Logik, Mengen & Beweistechnik
  
Thema eröffnet von: ge0rg
Beweis, dass eine Formel kontingent ist  
Themenstart
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2014-03-27
ge0rg
 

Hallo,
gibt es ein Kalkül, mit dem ich beweisen kann, dass es ein Modell gibt, in dem eine Formel falsch ist?
Zum Beispiel für das Szenario, dass ich mit keinem Kalkül zeigen kann, dass es sich um eine Tautologie oder Kontradiktion handelt.
Wäre das überhaupt möglich? Ein Hilbertkalkül arbeitet ja mit der Axiomatisierung, ein Sequenzenkalkül mit Schlussregeln, das ist ja alles nicht geeignet, um Wahrheit/Falschheit in EINEM Modell zu belegen.

Stochastik und Statistik
  
Thema eröffnet von: ge0rg
Bedingte Verteilung mit Summe  
Beitrag No.13 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2014-03-27
ge0rg
J

fed-Code einblenden
 

Sie haben sehr viele Suchergebnisse
Bitte verfeinern Sie die Suchkriterien

[Die ersten 20 Suchergebnisse wurden ausgegeben]
Link auf dieses Suchergebnis hier
(noch mehr als 20 weitere Suchergebnisse)

-> [Suche im Forum fortsetzen]
 
 

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2019 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]

used time 0.038401