Suchwörter   (werden UND-verknüpft)
Keines der folgenden   keine eigenen Beiträge
Name des Autors 
resp. Themenstellers 

nur dessen Startbeiträge
auch in Antworten dazu
Forum 
 Suchrichtung  Auf  Ab Suchmethode  Sendezeit Empfehlungbeta [?]
       Die Suche erfolgt nach den angegebenen Worten oder Wortteilen.   [Suchtipps]

Link auf dieses Suchergebnis hier

Forum
Thema Eingetragen
Autor

Elektrodynamik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: katharina82
E-Feld (kontinuierliche Ladungsverteilung): Lösen des Integrals  
Beitrag No.16 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2008-10-27
katharina82
J

ich hatte R gewählt als Maximum von r´. Das Ganze hatte ich mir als Kugel vorgestellt oder kann ich diese Vereinfachung nicht treffen?

Elektrodynamik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: katharina82
E-Feld (kontinuierliche Ladungsverteilung): Lösen des Integrals  
Beitrag No.14 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2008-10-27
katharina82
J

Hallo Spock,
ja, ich hatte das r´ einfach dazu genommen.
Wenn r>R ist R meine pbere Grenze,
falls R>r muss ich in 2 Integrale aufteilen.
Ich bin gerade noch dabei die Integrale für beide Fälle zu lösen

Elektrodynamik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: katharina82
E-Feld (kontinuierliche Ladungsverteilung): Lösen des Integrals  
Beitrag No.12 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2008-10-27
katharina82
J

oh mensch. manchmal steht man echt auf dem schlauch!!!
vielen dank euch allen!!!
ich habe 2rr´ für r´>r
und 2r´² für r>r´

Elektrodynamik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: katharina82
E-Feld (kontinuierliche Ladungsverteilung): Lösen des Integrals  
Beitrag No.10 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2008-10-27
katharina82
J

hallo,
auf die idee bin ich auch schon gekommen. aber ich weiss leider nicht, wie ich dann weiterkomme.
vielen dank für deine mithilfe;)

Elektrodynamik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: katharina82
E-Feld (kontinuierliche Ladungsverteilung): Lösen des Integrals  
Beitrag No.8 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2008-10-27
katharina82
J

fed-Code einblenden
[ Nachricht wurde editiert von katharina82 am 27.10.2008 17:14:55 ]

Elektrodynamik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: katharina82
E-Feld (kontinuierliche Ladungsverteilung): Lösen des Integrals  
Beitrag No.6 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2008-10-27
katharina82
J

fed-Code einblenden

Ist das soweit richtig? Mit Fallunterscheidung meinst du wahrscheinlich, dass ich unterscheiden muss, wann r>r´ bzw. umgekehrt...
Im Fall, dass r=r´ fällt der 2te term weg.

Elektrodynamik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: katharina82
E-Feld (kontinuierliche Ladungsverteilung): Lösen des Integrals  
Beitrag No.4 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2008-10-27
katharina82
J

fed-Code einblenden
fed-Code einblenden

Elektrodynamik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: katharina82
E-Feld (kontinuierliche Ladungsverteilung): Lösen des Integrals  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2008-10-27
katharina82
J

danke juergen. ich versuche das jetzt mal und schreibe dann hier mein ergebnis.

Elektrodynamik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: katharina82
E-Feld (kontinuierliche Ladungsverteilung): Lösen des Integrals  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2008-10-27
katharina82
J

mir fällt gerade auf, dass ich den Vorfaktor fed-Code einblenden

Elektrodynamik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: katharina82
E-Feld (kontinuierliche Ladungsverteilung): Lösen des Integrals  
Themenstart
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2008-10-27
katharina82
J

Hallo ihr Lieben,
ich hänge gerade an einer Aufgabe für theoretische Elektrodynamik
Die Aufgabe war:
Es ist eine Ladungsdichte gegeben
fed-Code einblenden
wobei das r ein Vektor ist. Das habe ich mit dem Formeleditor nicht erzeugen können.
Nun soll man das E-Feld berechnen.
Ich habe nun zuerst das Potential berechnet und dafür die Formel
fed-Code einblenden

ich bin dann in Kugelkoordinaten übergegangen und habe den Betrag vom Abstand durch den Cosinussatz ersetzt.
Dann sieht mein Integral so aus:
fed-Code einblenden
Aber wie kann ich dieses Integral jetzt lösen? Gibt es da irgendwelche Tricks?
Würde mich sehr über Hilfe freuen
Katharina

Theoretische Mechanik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: katharina82
Lagrange: zyklische Koordinaten  
Beitrag No.2 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2008-06-23
katharina82
J

hallo und herzlichen dank.  du hast mir sehr geholfen

Theoretische Mechanik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: katharina82
Lagrange: zyklische Koordinaten  
Themenstart
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2008-06-23
katharina82
J

Ich habe mal eine Verständnisfrage.
Aus dem Nolting: " Jede zyklische Koordinate führt automatisch auf einen Erhaltungssatz. Deswegen sollte man generalisierte Koordinaten stets so wählen, dass möglichst viele zyklisch sind"
leider ist dort kein wort verloren, was zyklisch überhaupt bedeutet.
kann mir jemand helfen?


Schwingungen und Wellen
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: katharina82
Serienschwingkreis Halbwertsbreite und Phasenverschiebung bestimmen  
Themenstart
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2008-06-03
katharina82
J

fed-Code einblenden

[ Nachricht wurde editiert von fru am 05.06.2008 02:47:11 ]

Mathematische Physik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: katharina82
Gravitationspotential eines Zylinders  
Beitrag No.6 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2008-04-27
katharina82
J

super! danke für deine hilfe!!!! jetzt muss ich es nur noch richtig umsetzen ;)
also, der abstand müsste ja dann
fed-Code einblenden
die grenzen sind für z von -L bis L, für phi wohl 0 bis 2 pi, für r von 0 bis R
dV kann ich durch r dz dphi dr ausdrücken.
stimmt das soweit?

Mathematische Physik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: katharina82
Gravitationspotential eines Zylinders  
Beitrag No.4 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2008-04-27
katharina82
J

hier noch mal die genaue aufgabenstellung.
gegeben sei ein zylinder mit radius R und dicke 2L mit konstanter massendiche rho_0. berechnen sie das gravitationspotential entlang der z-achse, d.h. für x=y=0, z >L, indem sie die rechnung in zylinderkoordinaten durchführen

Mathematische Physik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: katharina82
Gravitationspotential eines Zylinders  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2008-04-27
katharina82
J

hallo tom, danke für deine antwort.
man soll das gravitationspotential eines zylinders mit radius R und Dicke 2L ausrechnen.


[Die Antwort wurde nach Beitrag No.1 begonnen.]

Mathematische Physik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: katharina82
Gravitationspotential eines Zylinders  
Themenstart
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2008-04-27
katharina82
J

hallo,
ich komme bei einer aufgabe leider so gar nicht weiter.
ich soll das graviationspotential in zylinderkoordinaten ausrechnen. zylinder Radius R, Länge 2L
Mein Ansatz
fed-Code einblenden

wie löst man dieses integral nun? hab noch nicht so viel mit zylinderkoordinaten gerechnet
viele grüße, katharina

Physikalisches Praktikum
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: katharina82
Federkonstante graphisch bestimmen  
Beitrag No.2 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2008-02-16
katharina82
J

danke!
ich wollte gerade schon die frage löschen. war eben ein denkfehler von mir ;)

Physikalisches Praktikum
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: katharina82
Federkonstante graphisch bestimmen  
Themenstart
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2008-02-16
katharina82
J

hallo,
ich habe letzte Woche einen Versuch mit Federn gemacht. Auf einer Luftkissenbahn wurde ein Wagen mit einer Feder befestigt.Über eine Seilrolle hing eine Schale, auf dieich verschiedene Gewichte gelegt habe und die Auslenkung notiert habe.
nun sollte man die auslenkung x als funktion der kraft (F=m*g) auftragen. das habe ich gerade getan. die federkonstante k soll ich nun graphisch ermitteln. k= 1/ steigung.
doch stehe ich jetzt vor dem problem, dass ich die y-achse mit mm aufgeteilt habe maßstab 1:1.
je nachdem, welche aufteilung ich für F nehme, habe ich ja unterschiedliche steigungen. wie muss ich da vorgehen?
momentan habe ich für 0,1 N= 40mm
kann mir jemand helfen?

Vektorräume
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: katharina82
Körper und Vektorraum: Erklärung  
Beitrag No.4 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2008-01-20
katharina82
J

Luke,
ich war mir im Klaren, dass Körper und Vektorraum nicht das Selbe sind, sondern kann es mir nur nicht vorstellen, was wohl daran liegt, wie Buri schon schrieb, dass es sehr abstrakt ist...
 

Sie haben sehr viele Suchergebnisse
Bitte verfeinern Sie die Suchkriterien

[Die ersten 20 Suchergebnisse wurden ausgegeben]
Link auf dieses Suchergebnis hier
(noch mehr als 20 weitere Suchergebnisse)

-> [Suche im Forum fortsetzen]
 
 

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2021 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]

used time 0.029363