Suchwörter   (werden UND-verknüpft)
Keines der folgenden   keine eigenen Beiträge
Name des Autors 
resp. Themenstellers 

nur dessen Startbeiträge
auch in Antworten dazu
Forum 
 Suchrichtung  Auf  Ab Suchmethode  Sendezeit Empfehlungbeta [?]
       Die Suche erfolgt nach den angegebenen Worten oder Wortteilen.   [Suchtipps]

Link auf dieses Suchergebnis hier

Forum
Thema Eingetragen
Autor

Graphentheorie
  
Thema eröffnet von: Nunie
Valenzsequenzen Multigraph  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-06-05 14:44
ligning
 

Zaehlst du Schleifen nur einfach? Die haben auch zwei Endpunkte.

Graphentheorie
  
Thema eröffnet von: Nunie
Valenzsequenzen Multigraph  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-06-05 14:39
ligning
 

Ich weiss nicht, wo der Denkfehler liegt, aber das widerspricht dem Handshakelemma. Jede Kante hat zwei Endpunkte, fuehrt also in der Summe dazu, dass die Summe der Valenzsequenz um 2 steigt. Es kann daher nicht sein, dass diese Summe ungerade ist.

Eigenwerte
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: rusMat
zeige die Diagonalisierbarkeit  
Beitrag No.10 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-06-04 19:19
ligning
 

@tepsi: Woher stammt denn das Zitat? Nicht aus dem Thread. Du scheinst dich aber immerhin auf dieselbe Aufgabe zu beziehen...

Polynome
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: bellaunima
Teilerfremde Polynome  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-06-03 18:08
ligning
J

Hallo und Willkommen auf dem Matheplaneten!

Wieso erscheint dir die Aussage denn "logisch"? Was wäre anders, wenn der Körper nicht algebraisch abgeschlossen wäre? Ich denke, wenn du das beantworten kannst, hast du auch einen Ansatz für den Beweis.

Ringe
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: daenerystargaryen
Beweis bezüglich Ideal  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-06-03 17:21
ligning
 

2020-06-03 16:39 - daenerystargaryen im Themenstart schreibt:
Bis jetzt habe ich nur zu der (1) einen Ansatz. ich wollte zeigen, dass der ggT=1 sein muss und der Schnitt der Elemente aus K[T] dann ∅ entspricht.
Ich verstehe den Ansatz überhaupt nicht. Der ggt von welchen Elementen? Und wenn der 1 wäre? Was ist denn der Schnitt von Polynomen? Das ergibt aus meiner Sicht überhaupt keinen Sinn.

Wieso schlägst du nicht die Definition des Begriffes Ideal nach? Da gibt es zwei Bedingungen, die man einfach überprüfen kann.

(BTW ich nehme an, mit Ia ist Ua gemeint.)

Formale Sprachen & Automaten
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: tripleggg
Grammatik angeben  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-06-01 13:24
ligning
 

Denk mal eine Weile darüber nach, was für eine Sprache die folgende Grammatik erzeugt:

S → 0S0 | ε


Formale Sprachen & Automaten
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: tripleggg
Grammatik angeben  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-05-29 19:07
ligning
 

Du hast die Aufgabenstellung nicht gepostet, man kann dir also gar nicht sagen, wie a "funktioniert".


Notationen, Zeichen, Begriffe
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: daenerystargaryen
Wie ist das "verschiedenen" zu verstehen?  
Beitrag No.5 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-05-26 13:28
ligning
 

Vielleicht ist es eine der Aufgaben vom Typ "Beweisen oder widerlegen Sie". Dann kann die Aussage durchaus so gemeint sein, wie sie dasteht.

Mengenlehre
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: LukasNiessen
Lemma von Zorn immer anwendbar?  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-05-26 10:45
ligning
 

2020-05-26 10:41 - LukasNiessen im Themenstart schreibt:
Denn Zu einer total geordneten Menge ist die Vereinigung der Elemente in der Menge enthalten und eine obere Schranke.
Nein.

Lineare Abbildungen
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Lookingglassk_
Vektorraum-Isomorphismus Beispiel  
Beitrag No.5 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-05-25 20:04
ligning
J

2020-05-25 19:47 - Lookingglassk_ in Beitrag No. 4 schreibt:
hätte vllt. noch jemand ein Beispiel für einen nicht surjektiven Endomorphismus?
$\IR\to\IR$, $x\mapsto 0$.

Vektorräume
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: MePep
Folge von endlichem Träger Vektorraum ?  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-05-25 13:15
ligning
J

Hallo,

du brauchst das alles gar nicht so detailliert auszurechnen. Es genügt, dass der Nullvektor endlichen Träger hat, dass die Summe von zwei Folgen mit endlichem Träger wieder endlichen Träger hat, und dass eine Folge mit endlichem Träger mit einem Skalar multipliziert wieder endlichen Träger hat. Eine äquivalente Formulierung von "mit endlichem Träger" ist, dass es ein $n_0$ gibt, so dass $a_n=0$ für alle $n>n_0$, das könnte evtl. helfen.

(Dann ist das Argument auch für die Folgen mit endlichem Träger aus beliebigen $K^\infty$ gültig.)


[Verschoben aus Forum 'Lineare Algebra' in Forum 'Vektorräume' von ligning]

Folgen und Reihen
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: slayer
Etwas ähnliches wie eine alternierende Folge darstellen..  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-05-24 22:32
ligning
 

$a_n = \sin(n\frac{\pi}2)$

Formale Sprachen & Automaten
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: anagug
Formale Sprache für die Linguistik-Studenten  
Beitrag No.4 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-05-24 20:42
ligning
 

2020-05-24 20:28 - anagug in Beitrag No. 3 schreibt:
Wahrscheinlich habe ich die Sprachdefinition nicht richtig erfasst.
Dann zähle doch mal ein paar Wörter aus $L_\alpha$ auf. Wie lang muss so ein Wort mindestens sein? Kannst du in Worten eine Konstruktionsvorschrift für diese Sprache angeben? Vielleicht einen DEA?

Formale Sprachen & Automaten
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: anagug
Formale Sprache für die Linguistik-Studenten  
Beitrag No.2 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-05-24 20:20
ligning
 

Hallo,

ich hab nur Aufgabe 1 angeguckt. Das ist leider alles falsch, und da du keine Begründung dazugeliefert hast, kann man auch nicht sagen, was du falsch machst.

Bei 1.a) wäre ein Wort in $L_\alpha$ beispielsweise $aab$, das von deinem vorgeschlagenen regulären Ausdruck nicht erzeugt werden kann. Die Frage ist, hast du die Sprachdefinition nicht richtig erfasst (also bist du dir nicht bewusst, dass $aab$ dort enthalten ist) oder glaubst du, $ab(ab)*$ kann $aab$ erzeugen?

[Die Antwort wurde vor Beitrag No.1 begonnen.]

Vektorräume
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: MePep
Nullvektor / Vektorraum Zusammenhang  
Beitrag No.2 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-05-24 13:50
ligning
J

2020-05-24 13:45 - MePep im Themenstart schreibt:
Man erkennt ja das für kein Alpha aus der Summe der Nullvektor entstehen kann. Ist deshalb die Menge als Unterraum schon wiederlegt?
Ja.



Oder ist der Nullvektor doch enthalten weil man ihn vielleicht aus Elementen der Menge kombinieren kann?
Dann würde man die Frage untersuchen, ob der Spann der Menge ein Untervektorraum ist (was natürlich trivial ist.)


Wenn mir so ein angeblicher Untervektorraum in genau dieser Mengenschreibweise gegeben ist, dann sind Elemente dieser Menge eben auch NUR so definiert und ich darf mir nicht einfach noch Linearkombinationen dieser vorstellen, oder?
Genau, die Frage ist einfach nur, ob die gegebene Menge ein Untervektorraum ist.

[Die Antwort wurde vor Beitrag No.1 begonnen.]

Mathematische Software & Apps
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: kuyaykim
Programm in Maxima schreiben  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-05-23 14:11
ligning
 

Ich schätze mal, das integerp gehört nicht in die Bedingung integerp(primep(x)). Der Ausdruck primep(x) ist ein Wahrheitswert und damit vermutlich keine ganze Zahl.

Disclaimer: Ich hab noch nie mit Maxima programmiert.

Körper und Galois-Theorie
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Thanatoi
Kein surjektiver Morphismus von k^n nach k^m mit n<m  
Beitrag No.4 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-05-21 16:20
ligning
 

Die Aussage folgt aus diversen einfachen Sätzen über Vektorräume, die man im ersten Semester behandelt. Offensichtlich bist du definitiv darüber hinaus, also entgeht mir hier wohl irgendwas.

Körper und Galois-Theorie
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Thanatoi
Kein surjektiver Morphismus von k^n nach k^m mit n<m  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-05-21 15:59
ligning
 

Was ist $k$?

Lineare Abbildungen
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Vexo77
Sind R-lineare Abbildungen auch C-linear?  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-05-20 10:08
ligning
 

Hallo und Willkommen auf dem Matheplaneten!

Bei solchen Aufgaben kann man erst eine Reihe von Beispielen untersuchen, um eine Intuition für das Problem zu bekommen. Entweder findet man dabei ein Gegenbeispiel (und ein Verständnis, warum die Aussage nicht gilt), oder man merkt, dass man so nicht weiterkommt. Dann versucht man einen Beweis zu finden.

Also untersuche ein paar Beispiele $\IR$-linearer Abbildungen $\IC\to\IC$. Schreibe dir ggf. zuerst auf, was das konkret bedeutet. Sind die alle auch $\IC$-linear?

Bilinearformen&Skalarprodukte
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: mathebauer97
Äquivalenz von CS-Ungleichung und Dreiecksungleichung für induzierte Normen in Euklidischen Räumen  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-05-20 09:06
ligning
J

Falls $\langle v,w\rangle$ negativ ist, könntest du die ganze Prozedur von vorn wiederholen, wobei du diesmal $-v$ statt $v$ einsetzt.


[Verschoben aus Forum 'Lineare Algebra' in Forum 'Bilinearformen&Skalarprodukte' von ligning]
 

Sie haben sehr viele Suchergebnisse
Bitte verfeinern Sie die Suchkriterien

[Die ersten 20 Suchergebnisse wurden ausgegeben]
Link auf dieses Suchergebnis hier
(noch mehr als 20 weitere Suchergebnisse)

-> [Suche im Forum fortsetzen]
 
 

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2020 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]

used time 0.026448