Suchwörter   (werden UND-verknüpft)
Keines der folgenden   keine eigenen Beiträge
Name des Autors 
resp. Themenstellers 

nur dessen Startbeiträge
auch in Antworten dazu
Forum 
 Suchrichtung  Auf  Ab Suchmethode  Sendezeit Empfehlungbeta [?]
       Die Suche erfolgt nach den angegebenen Worten oder Wortteilen.   [Suchtipps]

Link auf dieses Suchergebnis hier

Forum
Thema Eingetragen
Autor

Programmieren
Schule 
Thema eröffnet von: Ehemaliges_Mitglied
C: Einlesen von Zahlen  
Beitrag No.5 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-06-20
matph
J

Hallo,

Wie bereits angedeutet wurde, lies am besten eine Zeile mittels getline ein, dann kannst du deren Inhalt betrachten wie du möchtest, so z.B. via strtol in eine Zahl umwandeln 😄
C
int main(int argc, char **argv){
  char *line=NULL, *end=NULL;
  long t; unsigned bytes=0;
 
  while(1){
    if(getline(&line, &bytes, stdin)==-1)
      return EXIT_FAILURE;
 
    errno=0;
    t = strtol(line, &end, 10);
    if(end!=line && (*end=='\0' || *end=='\n') && errno!=ERANGE && t<128 && t>=0)
      break;
    else
      puts("Repeat");}
 
  puts("Success");
  free(line);
  return EXIT_SUCCESS;}

--
mfg
matph

Matheplanet
  
Thema eröffnet von: matroid
Dank an 5 neue Senioren  
Beitrag No.18 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-06-02
matph
 

Hallo,

Herzlichen Glückwunsch 😄

Matheplanet - Seniorenheim
matroidadvenAkuraAlexanderKielAlgebraxAmateurAndiMathAnimusAnnaKath
arcd3riv4tivearthurartinb_pBaiBajnosBeckxBenBenjaminBerndLiefertBernhard
Berufspennerbetabf_15b35BilboBjoerniBlakkCubeblauklausboothbyBozzoBrummbaer
bstrdbuhBuriCabancalabi-yaucalcCalculusCarmageddonCengoCloudCerebusChandler
chrissschrysocontinuouscow_gone_madCreasyCube_MaxCurufinCyberDevilcyraniacyrix
d_inosda_bounceDaBrainBugDaFluDaiquiriDaMengeDareDevildarkhelmetdavidhighDavidM
Def_SeienDelastelleDerEinfaeltigedidubadapdietmar0609DiffformDiophantDirichlet
DixondogloverDr_Sonnhard_GraubnerDrCarstendromedarDrStupidDULLDuneEckardegndgf
EilikoElMacheteelmioelsaemmi82EndeendyepsilonkugelesddeuklidEvlinoF_Tab
FabiFamilyGuyfejetyfibonacci84FlorianFlorianMflxfnordelFractalAntenna
FragezeichenFrasierfreddchenfreeclimbfrostyfrufryasdfgalexyGalois_1993gaussmath
GelamosGepeGerhardusgilgamashGockelgoebagonzGonzbertGoswinGrafZahlGrandPa
grossergrosserloewegyde_autzenhaerterhalirutanHannoHans-im-PechHans-Juergenharibo
HartmutHasanHellfishHellsKitchenhelmetzerhieronhirngeschwandterholsteinerHomerJay
huepferhugolesHumehumptydumptyHyphyperGIrrlichtisi1isotomioniveLjacha2
JanikjannnajanschneiJockelJohn_MatrixJohnDoeJonas_RistJuergenkamilKampfpudel
KarlKay_SKenrankepzky606KiddycatKidinKKingGeorgeKitaktusKleine_Meerjungfrau
klemmeKnaaxxKobeKofiKollodez777KornkreiskostjaKrugmanKuestenkindkuestenwache
kurtgLacceLaLeLeBtzLewligninglochilrkLukelulaLutzLMad-CMadRav
maigibsmajokaMarco_DmarkusvMartinMartin_InfinitemarviniusMathador111matheben
MatheheftermathehornmathemamathormatphMatthiasStmattiMatzemegamathmehrdennje
MentatMerle23michfmichl1211Milch01mire2mixwellmoepmoggiMonkfish
MontyPythagorasMoonie123MorrismoudiMSSmurmelbaerchenmYthosN-manNaphthalinNelson
NiNaNuNodorskNuramonochenOctopusolivierOllieOmmOOrangenschaleOtisowkpasch
Passadarpendragon302Peregrin_ToocPerlsagopfilz0PhaetonPhi1philippwPhilippWehrli
PhioMegaphrygianPHvLPhysikRabepinkpiquerPlex_InphinitypraeciPrimentus
PrinzessinEinhornProgglordpsychiaterPubliusOvidiusquakieQuantqwertzusernameqzwru
RadixRaitoRealshaggyRebeccaRedfrettchenRene_RreneeeeeRichyrlkrobbe
robertoprophetRodionRoProsalomeMesalzmannsastrasbechtelSchachusSchamschi
SchnabbertSchuBiSchweinebackescorpSebshadowkingshredheadSiahSimon-schlesi
SirJectiveSiteSnowballspacemonkeyspitzwegerichSpockSquireStefan_KStefanVogel
steff123StegosternenstaubstpolsterStrgAltEntfsupermonkeySupertrampsusi0815syngola
tacktactacteilnehmerTetrisTheBearThomasRichardTiggerTirpitzToasterTobiPfanner
ToddTom_95TomSTomTom314toxTRtravellertrektrunxUeliUggaBuggaumlaufsatz
uniQue_valentinvandercluusVercassivelaunosvGvCviertelw-TeilchenwalderichWally
WapiyaWaschtelwasseralmWauziwegnerweirdwenigrafferwernerweseruswessi90
wladimir_1989WrathchildXadraXXenonxiao_shi_tou_xycolonYggdrasil
YvesZahlenteufelzaphodBLNZetavonzweiZetaXzippyZwene89
BibliothekLaborInternetcafeWC mWC wSenioren: 376
L
i
f
t


--
mfg
matph

Kryptologie
  
Thema eröffnet von: heinze
Buchverschluesselung  
Beitrag No.13 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-05-23
matph
 

Hallo,

Wenn der Schlüssel nicht zufällig ist, darf dieser gar nicht verwendet werden.
oder keine Sicherheit ist geben...

Der Schlüssel muss genau so groß sein, wie die Nachricht.
natürlich kann er länger sein, doch dies ist irrelevant

Eine normale Datei ist nicht mit Zufallsdaten gefüllt.

--
mfg
matph

[Die Antwort wurde nach Beitrag No.11 begonnen.]

Kryptologie
  
Thema eröffnet von: heinze
Buchverschluesselung  
Beitrag No.9 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-05-23
matph
 

Hallo,

In diesem Fall handelt sich um einen neuen Schlüssel, da dieser noch nicht verwendet wurde, ungeachtet dessen ob dieser einer Datei oder mehreren liegt, oder in welchem Format du diesen gespeichert hast 😉

--
mfg
matph

Kryptologie
  
Thema eröffnet von: heinze
Buchverschluesselung  
Beitrag No.7 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-05-23
matph
 

Hallo,

Dateien auf deinem Computer sind, es sei denn du füllst diese mit echten zufällig gewählten Zeichen/Bytes, nicht zufällig. Sie sind lediglich in einem Format/Sprache geschrieben, welche dir vielleicht unbekannt ist, was für die Frage der Sicherheit allerdings vollkommen irrelevant ist.

--
mfg
matph

[Die Antwort wurde nach Beitrag No.5 begonnen.]

Kryptologie
  
Thema eröffnet von: heinze
Buchverschluesselung  
Beitrag No.5 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-05-23
matph
 

Hallo,

Wie gesagt, solange der Schlüssel tatsächlich zufällig ist, das heißt natürlich auch es sich nicht um einen Text oder ähnliches handelt, und der Schlüssel zumindest die gleiche Länge hat wie die zu verschlüsselnde Nachricht, ist es sicher. Deutlich einfacher und kürzer dann allerdings mit einem binären xor zu arbeiten, als mit Zeigern innerhalb des Schlüssels 😄

Jegliche Sicherheit ist allerdings dahin, falls der Schlüssel bekannt ist, mit einem realen Buch funktioniert dies daher nicht.

Wenn du nur einen simplen Schlüssel wie eine Hand voll Zufallszahlen wählst, hast du die gleichen Probleme wie bei allen anderen polyalphabetischen Substitutionen aka Vigenère-Verschlüsselung.
Erst wenn der Schlüssel genauso lang ist wie der zu verschlüsselnde Text und dieser nur einmal verwendet wird, erhältst du eine One-Time-Pad, wie bereits beschrieben, dieses - vorausgesetzt zufällig - ist sicher.

--
mfg
matph

[Die Antwort wurde nach Beitrag No.2 begonnen.]

Kryptologie
  
Thema eröffnet von: heinze
Buchverschluesselung  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-05-23
matph
 

Hallo,

Herzlich willkommen am Matheplaneten!

Es ist keine gute Idee ein wie auch immer selbst zusammengezimmertes Verfahren für Verschlüsselungen zu verwenden, wen du irgendeine Form von Sicherheit davon erwartest.

Solange dein Schlüssel tatsächlich zufällig gewählt ist und die gleiche Länge besitzt wie die Daten die es zu verschlüsseln gilt, kannst du allerdings via xor Daten sicher verschlüsseln 😄

Deine Beschreibung klingt allerdings mehr nach einem Vigenère-Chiffre, für eine einfache entschlüsselung siehe z.B. Kasiski-Test.

--
mfg
matph

Sonstiges
Schule 
Thema eröffnet von: Bekell
nochmal: Kringelproblematik  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-05-18
matph
 

Hallo,

Deine Beschreibung ist ein bisschen vage, bitte spezifiziere was genau du machen möchtest und wobei du bei der Umsetzung Probleme hast 😄

--
mfg
matph

Programmieren
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: lissy1234567
Python: Matplotlib/ Plotten  
Beitrag No.9 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-05-11
matph
J

Hallo,

Installiere numpy:
pip install numpy
oder
pip install scipy

--
mfg
matph

Programmieren
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: lissy1234567
Python: Matplotlib/ Plotten  
Beitrag No.6 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-05-09
matph
J

Hallo,

Python findet das Modul nicht, ob bereits an anderer Stelle eine andere Version installiert ist, spielt nicht wirklich eine Rolle, du musst die Bibliothek für den Python Interpreter installieren.

Speichere https://bootstrap.pypa.io/get-pip.py und führe es mit python aus.
(python get-pip.py)

Dann gib
pip install --upgrade setuptools
in der Eingabeaufforderung ein, dann erneut
pip install python-matplotlib

--
mfg
matph

Programmieren
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: lissy1234567
Python: Matplotlib/ Plotten  
Beitrag No.4 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-05-09
matph
J

Hallo,

pip ist keine Python Schlüsselwort, sondern ein Programm um Python Bibliotheken,... zu installieren 😉
Öffne die Eingabeaufforderung: Start <math>\rightarrow</math> Ausführen <math>\rightarrow</math> cmd <Return> und gib die Zeile aus Beitrag No.1 ein.

--
mfg
matph

Programmieren
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: lissy1234567
Python: Matplotlib/ Plotten  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-05-08
matph
J

Hallo,

Installiere die Bibliothek z.B. mit der folgenden Eingabe 😄
pip install python-matplotlib

--
mfg
matph

Angewandte Informatik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: loop_
Neuronales Netzwerk - Backpropagation  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-05-08
matph
 

Hallo,

Deine Notation und Bezeichnungen sind nicht ganz konsistent, so wie es da steht ist es damit nicht komplett korrekt, vermutlich meinst du allerdings das richtige 😄

--
mfg
matph

Angewandte Informatik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: loop_
Neuronales Netzwerk - Backpropagation  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-05-07
matph
 

Hallo,

2019-05-07 11:48 - loop_ im Themenstart schreibt:
Wie genau funktioniert denn jetzt der Backwardpass, bei dem ich nun die Gewichte zwischen den Layern anpasse, um am ende minC anzunähern?

Das wesentliche ist die Ableitung der Fehlerfunktion, siehe hierfür z.B. hier, die Änderung des Gewichts $\eta \dfrac{\partial E}{\partial w_{ij}}$ wird dann vom alten Wert subtrahiert 😄

--
mfg
matph

Programmieren
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Specialagent
Python/Julia: Matrix in ein Array  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-04-24
matph
 

Hallo,

Falls es sich um eine klassische Terminalteingabe handelt, z.B. wie folgt: 😄
import sys
m = []
for x in range(0,2):
    m.append(map(int,sys.stdin.readline().strip().split()))

--
mfg
matph

Programmieren
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: grezebeze
Minimale Tagesstrecke  
Beitrag No.28 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-04-23
matph
J

Hallo,

Das Thema ist zwar nun bereits Optimierung, doch der Vollständigkeit halber noch der mehr oder weniger äquivalente C++ Code zu Beitrag No.17 😄
C++
#include <iostream>
#include <vector>
#include <algorithm>
#include <numeric>
#include <optional>
#include <utility>
using namespace std;
 
bool perm(vector<int> &a){
  auto s = a.size()-1;
  if(s==0){return false;}
  else if(a[s]!=0){
    a[s]-=1;
    a[s-1]+=1;
    return true;}
  else {
    auto p=s-1;
    while(p>0 && a[p]==0){p-=1;}
    if(p==0){return false;}
    else {
      a[p-1]+=1;
      a[s]=a[p]-1;
      a[p]=0;
      return true;}}}
 
int main(){
  vector<int> a{0,0,3};
  vector<int> b{11,16,5,5,12,10};
  optional<pair<vector<int>,int>> r = nullopt;
  do {
    vector<int> v; auto s=b.begin();
    for(const auto &x:a){
      auto t=s; advance(s,x+1);
      v.push_back(accumulate(t,s,0));}
    auto m = *max_element(v.begin(),v.end());
    pair<vector<int>,int> t (v,m);
    if(r.has_value()){if(r.value().second>m) r=optional{t};}
    else r = optional{t};
  } while(perm(a));
  for(const auto &x:r.value().first)
    cout << x << " ";
  cout << "max: " << r.value().second << endl;}

--
mfg
matph

Programmieren
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: grezebeze
Minimale Tagesstrecke  
Beitrag No.19 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-04-23
matph
J

Hallo,

Ich gehe einmal davon aus, dass dies kein Problem darstellt 😄
Es gibt natürlich minimale Unterschiede, so schreibt man statt push in C++ push_back, fold wird zu accumulate, option zu optional und statt max verwendet man max_element 😉

--
mfg
matph

Algorithmen / Datenstrukturen
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: civilengineer
Algebra bzw. Datenstruktur für ein Snake-Game  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-04-22
matph
 

Hallo,

Deutlich einfacher wird es, wenn du statt der Länge der Schlange die Postion des Kopfs und den Schwanzes speicherst, jedes Schlangenfeld muss auch die Richtung des nächsten Feldes dieser beinhalten, andernfalls wird es schwierig die Schlange kriechen zu lassen; es fehlt hierfür auch noch eine Funktion clearSnake oder ähnliches, um ein Feld zu löschen 😄  

--
mfg
matph

Programmieren
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: grezebeze
Minimale Tagesstrecke  
Beitrag No.17 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-04-22
matph
J

Hallo,

Ein Beispiel dafür findet sich in Beitrag No.15, oder für die Ausgabe in der Form: [11, 26, 22] 26 etwas schöner wie folgt: 😄
Rust
fn perm(a: &mut Vec<usize>) -> bool {
    let s = a.len()-1;
    if s==0 {false}
    else if a[s]!=0 {
        a[s]-=1;
        a[s-1]+=1;
        true}
    else {
        let mut p=s-1;
        while p>0 && a[p]==0 {p-=1;}
        if p==0 {false}
        else {
            a[p-1]+=1;
            a[s]=a[p]-1;
            a[p]=0;
            true}}}
 
fn main() {
    let mut a: Vec<usize> = vec![0,0,3];
    let b: Vec<usize> = vec![11,16,5,5,12,10];
    let mut r: Option<(Vec<usize>, usize)> = None;
    while {
        let v: Vec<usize> = a.iter().scan(0, |s,&x| {
            let t=*s; *s=*s+x+1; Some(b[t..*s].iter().sum())}).collect();
        let m = *v.iter().max().unwrap();
        let t = (v,m);
        r = Some(if let Some(x)=r {if x.1>m {t} else {x}} else {t});
        perm(&mut a)} {}
    r.map(|(r1,r2)| println!("{:?} {}", r1, r2));}
Allerdings bin ich mir nicht ganz sicher, woran du gerade hängst...

--
mfg
matph

Programmieren
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: grezebeze
Minimale Tagesstrecke  
Beitrag No.15 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-04-21
matph
J

Hallo,

Hier noch eine einfache Variante ohne Rekursion 😄
Rust
fn perm(a: &mut Vec<usize>) -> bool {
    let s = a.len()-1;
    if s==0 {false}
    else if a[s]!=0 {
        a[s]-=1;
        a[s-1]+=1;
        true}
    else {
        let mut p=s-1;
        while p>0 && a[p]==0 {p-=1;}
        if p==0 {false}
        else {
            a[p-1]+=1;
            a[s]=a[p]-1;
            a[p]=0;
            true}}}
 
fn main() {
    let mut a: Vec<usize> = vec![0,0,3];
    let b: Vec<u32> = vec![11,16,5,5,12,10];
    let mut r: Option<(Vec<usize>, u32)> = None;
    while {
        let mut y: Vec<u32> = vec![];
        a.iter().fold(&*b, |x,t| {let (c,s) = x.split_at(t+1); y.push(c.iter().sum()); s});
        let m = *y.iter().max().unwrap();
        let t = Some((a.clone(),m));
        r = if let Some(x) = r {if x.1>m {t} else {Some(x)}} else {t};
        perm(&mut a)} {}
    r.map(|(r1,r2)| println!("{} {:?}", r2, r1.iter().map(|x|x+1).collect::<Vec<usize>>()));}

--
mfg
matph
 

Sie haben sehr viele Suchergebnisse
Bitte verfeinern Sie die Suchkriterien

[Die ersten 20 Suchergebnisse wurden ausgegeben]
Link auf dieses Suchergebnis hier
(noch mehr als 20 weitere Suchergebnisse)

-> [Suche im Forum fortsetzen]
 
 

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2021 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]

used time 0.345805