Die Mathe-Redaktion - 23.01.2020 04:01 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte / Top 15
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
Listenpunkt? im neuen Schwätz
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktAward-Abstimmung ab 1.1.
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 118 Gäste und 3 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
 
Suchwörter   (werden UND-verknüpft)
Keines der folgenden   keine eigenen Beiträge
Name des Autors 
resp. Themenstellers 

nur dessen Startbeiträge
auch in Antworten dazu
Forum 
 Suchrichtung  Auf  Ab Suchmethode  Sendezeit Empfehlungbeta [?]
       Die Suche erfolgt nach den angegebenen Worten oder Wortteilen.   [Suchtipps]

Link auf dieses Suchergebnis hier

Forum
Thema Eingetragen
Autor

Thermodynamik & Statistische Physik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: wuli
Dichtheitsprüfung von Kunststoffbauteilen  
Beitrag No.5 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2016-03-25
wuli
J

Herzlichen Dank jacha2!

Du hast mir wirklich sehr geholfen.
Nun ergeben die Zusammenhänge mehr Sinn :)

Gibts wo nen Danke-Button :)

Spiel & Spaß
  
Thema eröffnet von: mire2
MP-Stilblüten etc. sammeln  
Beitrag No.912 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2016-03-24
wuli
 

(2016-03-24 14:16 - Trumpf in <a href=viewtopic.php?

Du kannst dich schon einmal auf das freuen, was man im Grammatik- und Rechtschreib-Thread mit dir machen wird ...

Sehr schön smile

Ich kann mir auch fast nichts schlimmeres vorstellen als von Grammar-Nazis auseinander genommen zu werden  biggrin  biggrin  biggrin



[Die Antwort wurde nach Beitrag No.910 begonnen.]

Spiel & Spaß
  
Thema eröffnet von: mire2
MP-Stilblüten etc. sammeln  
Beitrag No.909 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2016-03-24
wuli
 

2016-03-22 10:07 - rlk in Beitrag No. 907 schreibt:
2016-03-22 09:03 - wuli im Themenstart schreibt:
Da ich niemanden auf einen falschen Lösungsweg bringen möchte schreibe ich meine bisherigen Ansätze vorerst nicht rein.

2016-03-22 12:55 - Radix in Beitrag No. 908 schreibt:
So wie beim Jauch: Lieber nichts sagen, bevor man den Publikumsjoker nimmt. Geniale Ausrede.  biggrin

War ja fast klar, dass solche Aussagen von zwei Wienern kommen  biggrin

Vermutlich könnte man auch zu einem Thema antworten anstatt von jemanden die Aussagen zu zitieren...

Den Rechenweg habe ich so gut wie fertig, wollte nur nachfragen wie es jemand anders lösen würde bzw. ob meine Rechnung stimmen kann bevor ich den Versuch empirisch nachvollziehe. Aber hab's schon gemerkt, hier sind echt humorvolle Typen unterwegs!

Thermodynamik & Statistische Physik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: wuli
Dichtheitsprüfung von Kunststoffbauteilen  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2016-03-23
wuli
J

Hallo, danke für die Antwort smile

Also muß man "rückwärts" rechnen bzw. denken. Welches Volumen nähmen die auf 41°C befindlichen 2,5 l ein, wären sie polytrop/adiabatisch (?) auf 20°C expandiert? Der das Volumen von 2,5 l übersteigende Anteil muß dann aus der Druckluftleitung stammen - mit dem hier noch nicht bekannten Druck px (und vermutlich der Temperatur 20°C)

meine Rechnung für die Volumenzunahme sieht so aus:
T1=41°C
T2=20°C
V1=2,5 l
k=1,4
 
fed-Code einblenden

Formel auf V2 umgeformt und ich erhalte ca. 3l mit Druckluftleitung-Inhalt. Also einer Erhöhung um 0,5l.

meine Rechnung für den Druck in der Leitung sieht so aus:
p1=1,013bar
V1=2,5l
V2=0,5l

fed-Code einblenden

Formel auf p2 umgeformt und ich erhalte 9,64bar für die Leitung.

Nun habe ich gerechnet:
T1=20°C
V1=3l
V2=2,5l

fed-Code einblenden

Als Ergebnis bekomme ich ca. 42°C....also sehr nahe an der Lösung..??

Sind meine Rechnung halbwegs richtig? Leider habe ich nur die Grundlagen der Thermodynamik gelernt bis jetzt. Thermodynamik2 erwartet mich erst gegen nächstes Jahr.

Danke und lg

Thermodynamik & Statistische Physik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: wuli
Dichtheitsprüfung von Kunststoffbauteilen  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2016-03-22
wuli
J

Oder versteht bei folgender Angabe jemand wie man zur Lösung (41°C) kommt?

Wird ein Prüfling mit einem Totvolumen von 2.5 L von atmosphärischen Druck (1013 mbar) auf einen
Überdruck von 2,5 bar mit Druckluft befüllt, ergibt sich eine Temperaturänderung der zusammenströmenden
Gase ( Atmosphäre + Füllmenge) von 20°C auf ca. 41°C.

mit den Formeln

p*V=n*R*T

T2/T1 = (P2/P1)^((k-1)/k)

(p1*V1)/T1 = (p2*V2)/T2

hatte ich bis jetzt keinen Erfolg die Aufgabe zu lösen.

Vlt. kann mir jemand auf die Sprünge helfen smile

Lg

Thermodynamik & Statistische Physik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: wuli
Dichtheitsprüfung von Kunststoffbauteilen  
Themenstart
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2016-03-22
wuli
J

Hallo liebe MP-Community smile
Da ich mich bereits seit mehreren Wochen mit dem Thema beschäftige und ich auf keinen vernünftigen Lösungsweg komme frage ich nun euch um Rat.

Folgende Ausgangslage:
Das Thema beschäftigt sich mit der Dichtheitsprüfung von Kunststoffbauteilen.
Der Prüfablauf geschieht folgender Maßen: Das Bauteil wird gefüllt (0,3 bar rel. Druck). Danach wird der Druck gesenkt (0,25 bar rel.). Anschließend wird der Druck für eine gewisse Zeit gehalten und zu guter Letzt wird der Druckabfall nach der Zeit bestimmt. Als Ergebnis erhält man somit ml/min. Dabei kann es zu Dehnungen im Bauteil kommen durch Druckbeanspruchung.

Ich habe schon sehr viel verschiedene Ansätze probiert und durchgerechnet (Gasgesetze, verschiedene Zustandsänderungen betrachtet).

Meine bisherige Denkweise sieht so aus: Bei der Befüllung des Bauteils erfolgt eine Gewichtszunahme, die Luft wird komprimiert und das Volumen sinkt. Da der Druck steigt erfolgt auch eine Temperaturerhöhung. Herrscht also eine zu hohe Temperatur im Bauteil führt dies zu einem Druckanstieg während der Messphase -> das Ergebnis wäre somit verfälscht.

Nun meine Frage: hat jemand eine Idee wie der Grundansatz für eine aussagkräftige Berechnung von T2 und V2 aussieht?

Da ich niemanden auf einen falschen Lösungsweg bringen möchte schreibe ich meine bisherigen Ansätze vorerst nicht rein.
Über einen Tipp zur Bewältigung des Problems wäre ich sehr dankbar!

LG

Gegebene Werte:
pu = 1 bar
p1 = 1,3 bar abs.
p2 = 1,25 bar abs.
V1 = 7,5 l
T1 = 20 °C
adiabatische Zustandsänderung (meiner Meinung nach)
Luft als ideales Gas (meiner Meinung nach)
normale Druckluftprüfung, Leitungslängen sind vorerst unrelevant

Gesuchte Werte:
V2 = ?
T2 = ?

 [Anzahl der Suchergebnisse: 6]
Link auf dieses Suchergebnis hier

 
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2019 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]

used time 0.037773