Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von matroid
Matroids Matheplanet Forum Index » Matheplanet » Neue Unterforen braucht das Land
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Kein bestimmter Bereich Neue Unterforen braucht das Land
Ex_Mitglied_28361
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2011-01-25


Hallo zusammen,

ich hoffe, dass dies die richtige Stelle für so einen Vorschlag ist: mir ist praktisch seit Tag 1 meiner Anwesenheit hier aufgefallen, dass es an gewissen Unterforen mangelt. Ich möchte daher hier folgende Vorschläge unterbreiten und zur Diskussion stellen:
- die Mathematik benötigt ein Forum für Darstellungstheorie und dort insbesondere die Darstellungstheorie von Liegruppen und -algebren
- die Physik benötigt ein Forum für "statistische Physik" und eine weitere Differenzierung von "Atom-, Kern- und Quantenphysik", zumindest einen Unterpunkt "Quantenfeldtheorie".

Und als Running Gag sind natürlich auch "mathematischen Melonen(Methoden) der Physik" erforderlich, um die "mathematische Physik" nicht über Gebühr zu strapazieren  wink



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Gockel
Senior Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 22.12.2003
Mitteilungen: 25545
Aus: Jena
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2011-01-25


Hi Daniel.

Ein Darstellungstheorieforum könnte ich einrichten. Ich bin mir nicht sicher, ob da tatsächlich Bedarf besteht. Nur weil ein paar Threads existieren, muss man ja kein eigenes Unterforum einrichten. Es sollte sich schon mengenmäßig lohnen.
Ich habe aber ehrlich gesagt keine genaue Vorstellung davon, wieviele solcher Threads hier so rumlungern.

mfg Gockel.
[ Nachricht wurde editiert von Gockel am 25.01.2011 19:14:18 ]



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Spock
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.04.2002
Mitteilungen: 8107
Aus: Schi'Kahr/Vulkan
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, eingetragen 2011-01-25


Hallo Daniel,

Ina Deter, 1982:

"Ich sprüh's auf jede Häuserwand
Ich such den schönsten Mann im Land,
ein Zettel an das schwarze Brett,
Er muß nett sein, auch im Bett,

kratze es in Birkenrinden,
Wo kann ich was liebes finden,
schreib's in Gold auf die Altäre,
Ich komme nicht mit der Schere,

...

Ich sprüh's auf jede Wand,
Neue Männer braucht das Land"

Gerne befürworte ich Unterforen wie Darstellungstheorie, Gruppentheorie und Lie-Algebren innerhalb der TM, der ED, oder der QT im Physikforum, :-)

Das Forum "Thermodynamik" sollte eigentlich ein Synonym auch für den größten Teil der Statistischen Physik sein, Du wünscht Dir dafür ein eigenes Forum, warum?

Unter "Quantentheorie" würdest Du neben der QFT, auch die QED, und die QCD einordnen, oder jeweils ein eigenständiges Forum einrichten, wo würde die Statistische Kernphysik stehen?

"Physikalische Methoden der Mathematik" als zusätzliches, entlastendes Forum zur Mathematischen Physik wäre natürlich immer eine Überlegung wert, :-)

Nun hat Johannes (Gockel) Deinen Vorschlag hinter die offenen Türen verschoben, was ich begrüße, warten wir einfach mal die Reaktion der Physiker und Mathematiker hier ab, :-)

Gruß
Juergen    





[ Nachricht wurde editiert von Spock am 25.01.2011 20:15:06 ]



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
owk
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 10.01.2007
Mitteilungen: 6957
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2011-01-26


Kann man zwischen Lie-Algebren und ihrer Darstellungstheorie überhaupt eine Trennlinie ziehen? Wie wäre es mit "Lie-Gruppen, -Algebren und ihre Darstellungstheorie" in einem aufgewerteten Differentialgeometrie-Forum, das dann auch die Mannigfaltigkeits-Fragen aus Analysis/Differentiation/Mehrdim.Differentialrechnung aufnehmen könnte? owk



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
TomS
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 18.10.2008
Mitteilungen: 2819
Aus: Nürnberg
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, eingetragen 2011-01-26


In der Physik befürworte ich das Forum "Thermodynamik + statistische Physik" - in der Hoffnung, dass die entsprechenden Diskussionen dann auch da stattfinden (Dichtematrix?)

Ein eigenes Forum zur "Quantenfeldtheorie" fände ich auch interessant, obwohl es da nicht so viele Beiträge geben dürfte.

Was "Physikalische Methoden der Mathematik" sind, weiß ich ehrlich gesagt nicht ...



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Ex_Mitglied_28361
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.5, vom Themenstarter, eingetragen 2011-01-26


2011-01-26 01:36 - owk in Beitrag No. 3 schreibt:
Wie wäre es mit "Lie-Gruppen, -Algebren und ihre Darstellungstheorie"

Ja, genau so etwas meinte ich. Ich wollte da gar keine künstliche Trennung.

Und zu Thermodynamik vs. statistische Physik: Thermodynamik halte ich für eine unmotivierte aber technisch erfolgreiche Disziplin der klassischen Physik, zu der Fragen wie "Wie berechne ich den Wirkungsgrad meines Kühlschranks" gehören, die statistische Physik ist ein rein aus der QM begründeter Zweig der "modernen" Physik, der nebenbei die klassische Thermodynamik abwirft. Aber Diskussionen über Dichteoperatoren und Zustandssummen sind für mich keine Thermodynamik.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Kitaktus
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 11.09.2008
Mitteilungen: 6598
Aus: Niedersachsen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.6, eingetragen 2011-01-26


Wenn wir schon bei "Wünsch' Dir was" sind, ich habe nie so recht verstanden, warum Numerik und Optimierung in einem Forum gelandet sind. Mal davon abgesehen, dass ich nicht immer die Zeit dafür hätte, könnte ich mir vorstellen, ein Optimierungs-Forum zu moderieren, wenn ich da nicht die Numerik mit am Hals hätte.

Ansonsten schaue ich überhaupt nur in Unterforen hinein, wenn ich sehen will, ob es vielleicht (ältere) Fragen gibt, für die gerade ich Experte bin.

Kitaktus


[Die Antwort wurde nach Beitrag No.4 begonnen.]



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
TomS
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 18.10.2008
Mitteilungen: 2819
Aus: Nürnberg
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.7, eingetragen 2011-01-26


2011-01-26 09:19 - DanielW in Beitrag No. 5 schreibt:
... Aber Diskussionen über Dichteoperatoren und Zustandssummen sind für mich keine Thermodynamik.
Nein, für mich auch nicht - aber insbs. in Spezialfällen eben auch nicht Atom- Kern- und Quantenphysik, sondern statistische Mechanik.
Daher plädiere ich ja auch für "Thermodynamik und statistische Mechanik".

In der Praxis entstehen Fragen z.B. im Rahmen von Vorlesungen, und da wird eben die Bose-Einstein-Verteilung sowie in diesem Kontext interessante thermodynamische Zustandsgrößen in "Thermodynamik und statistische Mechanik" diskutiert, nicht in "Quantenmechanik".



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
gaussmath
Senior Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 16.06.2007
Mitteilungen: 9044
Aus: Hannover
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.8, eingetragen 2011-01-26


@Kitaktus: Wie will man das thematisch trennen?



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Martin_Infinite
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 15.12.2002
Mitteilungen: 39133
Aus: Münster
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.9, eingetragen 2011-01-26


Ich finde das Forum "Strukturen und Algebra" auch viel zu allgemein. wink



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
mire2
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 29.08.2006
Mitteilungen: 4139
Aus: Köln-Koblenz
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.10, eingetragen 2011-01-26


Hallo zusammen!  smile

Wenn wir schon bei Strukturen sind, dann kann man auch überlegen, ob das Logik-Forum nicht umstrukturiert werden sollte/könnte/müsste.

Höchstwahrscheinlich ist die Aufteilung in Induktion - Mengenlehre - Relationen und Abbildungen der Historie geschuldet.

Ich hatte mal mit Thorsten darüber gesprochen, dass es evtl. mehr Sinn ergeben würde, das Forum in (Formale) Logik - Mengenlehre - Modelltheorie aufzuteilen und die Threads mit den Themen "vollständige Induktion" und den "-jektiv-Fragen" dort zu belassen, wo diese Fragen i.A. auch gestellt werden, nämlich in der Schulmathematik bzw. Analysis und der (linearen) Algebra.

Die Mengenlehre würde dann komplett erhalten bleiben, Induktion würde dann zu (Formaler) Logik werden und aus den "Relationen und Abbildungen" würden wir dann ein Modelltheorie-Forum machen.

Leider bin ich ja inzwischen soooo schlecht bei den Themen geworden und bedauerlicherweise haben wir hier nicht die qualitative Dichte wie im Algebra-Bereich, aber ich würde dann halt den Peano-Gläubigen Helmut, Thorsten, DaFlu und noch das ein oder andere der Kompetenz verdächtige Mitglied nötigen, zu antworten.
Bei Johannes und Martin brauch ich ja Gott sei Dank nicht allzu großen Druck ausüben.  smile

Im Übrigen hat es sich meiner Meinung nach als ZWINGEND NOTWENDIG erwiesen, ein Heim- und Handwerker-Forum einzuführen, welches ja bedauerlicherweise nicht allzu lange am Leben blieb.
Ich glaub, die zu theoretische Umgebung ist ihm nicht wirklich gut bekommen, aber das ließe sich ja passend verorten.

Ich mein, schließlich tragen wir ja auch ein stückweit Verantwortung für die Hobbybastler auf dem MP, die sich vertrauenswürdig an den MP wenden und wer will schon den Tod von Mitgliedern verantworten, die leider nicht mehr unter uns weilen, nur weil sie für Fragen ähnlich wie diese hier kein passendes Forum gefunden haben.  cool

Außerdem wissen wir ja alle: Strom is jefäärlisch!

Mir würden noch weitere WIRKLICH SINNVOLLE Foren einfallen, aber die haben noch nicht den Charakter des Lebensnotwendigen.  wink

Grüße

Michael



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
gaussmath
Senior Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 16.06.2007
Mitteilungen: 9044
Aus: Hannover
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.11, eingetragen 2011-01-26


REVOLUTION!!!



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Kitaktus
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 11.09.2008
Mitteilungen: 6598
Aus: Niedersachsen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.12, eingetragen 2011-01-26


2011-01-26 10:44 - gaussmath in Beitrag No. 8 schreibt:
@Kitaktus: Wie will man das thematisch trennen?

Du fragst, wie man das (Numerik und Optimierung) trennen will. Ich frage, wie man das zusammenbringen kann. So verschieden sind halt Menschen.

In meinen Augen gibt es da eine klare Trennung. Richtig, wenn man Optimierung praktisch betreibt, treten ab und an auch numerische Probleme zu Tage (Z.B. die Frage "Ist A gleich B?" ist u.U. nur schwer zu beantworten, wenn man beide Werte auf unterschiedlichen Wegen mit nur endlicher Genauigkeit berechnet hat), aber die sind in allen Fällen die mir gerade einfallen nicht mit dem eigentlichen Optimierungsproblem verknüpft.

Es würde mich interessieren, wo Du (oder jemand anderes) die enge Verbindung siehst.

Kitaktus



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Meren-Adven
Ehemals Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 26.05.2005
Mitteilungen: 2389
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.13, eingetragen 2011-01-26


Ich schließe mich Kitaktus an, Numerik und Optimierung gehören getrennt. Nicht zuletzt deswegen, weil ich die Optimierung nicht mehr am Hals haben möchte, mit der ich ohnehin nichts anfangen kann.

Gruß
Hannes



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
nokdofid
Ehemals Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 29.09.2003
Mitteilungen: 133
Aus: BAY, Deutschland
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.14, eingetragen 2011-01-26


Ok, ich bin nur alle paar Monate mal wieder auf dem MP, gebe aber trotzdem mal meinen Senf dazu.

Ich persönlich finde und fand die zahlreichen Unterforen immer eher unübersichtlich. Vielleicht sind sie auch Ausdruck einer ganz besonderen Ordnungsliebe von Mathematikern, die sich mir nicht so recht erschließt.

Vielleicht ist die ganze Forum-Unterforum-UnterUnterForum-.... Struktur auch völlig überholt. Diese baumartige Sortierung hat was von "vom Hölzchen aufs Stöckchen" kommen und ist so wie man auch ganz reale Gegenstände sortieren würde: Löffel in das Löffelfach in der Besteckschublade in der Küche. Niemand käme auf die Idee die Löffel (auch) neben das Gefrierfach zu legen obwohl da die Eiscreme drin ist. Oder wahlweise neben das Nutella-Glas  wink .

Wie wäre es denn mit einer Art Mindmap-Struktur. Man klickt auf ein Themengebiet und sieht was da alles dranhängt. So hätte man statt Foren und Unterforen nur noch Knotenpunkte. Letztlich hängt ja vieles doch irgendwie zusammen. Das ganze könnte sehr dynamisch sein, es also erlauben sich von beliebigen Stichworten aus durchzuhangeln. Z.B. könnte man von "Magnetismus" sowohl zu "Schwingungen und Wellen" wie auch zu "Elektrodynamik" und "Physik" gelangen. Statt strikter Abgrenzungen nach Themengebieten ein dynamisches Geflecht.

Topics könnte man dann auch einfach eröffnen und ihnen Tags zuweisen anstatt sie einem festen Unterforum zuzuordnen. Sie würden dann halt ggf mit mehreren Themenbereichen verknüpft und man könnte von "was ist ein ikosaeder" gelangen zu "wie plotte ich einen ikosaeder in matlab", was gegenwärtig nicht geht.

Ist nur so ne Schnapsidee von mir, da ich gerade mal wieder auf meine numerische Simulation warten muss. Und sicher aufwändig zu realisieren.

Gruß
nok



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
huepfer
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 19.11.2003
Mitteilungen: 6882
Aus: Münster/ eigentl. Allgäu
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.15, eingetragen 2011-01-26


Hat nicht Apple vor kurzem ein solches Ordnungssystem für die Ordnerstruktur in seinem neuen Betriebssystem vorgestellt?

Gruß,
   Felix



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Dixon
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 07.10.2006
Mitteilungen: 5631
Aus: wir können alles, außer Flughafen, S-Bahn und Hauptbahnhof
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.16, eingetragen 2011-01-26


Hallo zusammen,
 
die diversen Themengebiete stehen in den Untertiteln zu den Foren.
Unter "Thermodynamik" z.B. "Wärmelehre und Statistische Physik".
Eigentlich sollte das als Zuordnung genügen. Ich kann trotzdem TomS
in #4 zustimmen, man sollte den Forumtitel um "und statistische
Physik" ergänzen. So lauten selbst Buchtitel.
QFT & Co verteilen sich auf math.Phys. und AK&QP, es wäre ganz gut,
wenn die sich bündelten in einem eigenen Unterforum der AK&QP. Das
könnte sich ganz allgemein mit Elementarteilchenphysik beschäftigen,
also auch mit der experimentellen Seite. Atomp. und QP vertragen sich
ganz gut, und zur Kernp. kommen nur wenig Fragen. Die drei weiter
auszudifferenzieren ist nicht sinnvoll.
Die "math.Phys." ist laut Untertitel auch für die math. Methoden
zuständig. Das ist so ein etwas weites Feld. Hier ist eine
Unterteilung in Unterforen sinnvoll. Es gibt schon ein Unterforum für
Distributionen, warum nicht eins für math. Methoden (soweit sie nicht
im passenden Mathe-Forum landen) und eins für "echte" mathematische
Physik.
Das Heimwerkerforum könnte mehrere Plätze einnehmen. Zum einen gibt
es kein wirkliches Forum "Experimentalphysik", weil sich das über
die Spezialgebiete verteilt. Als Unterforum zum "Physikalischen
Praktikum" läge es zumindest handlungstechnisch gut. Oder man nennt
es cis-Forum und hängts an die Chemie.*
Ich weiß manchmal auch nicht, wo eine bestimmte Frage einzuordnen
ist, Unsicherheiten wird es immer geben.
 
Grüße
Dixon
 
 
* Na, wer hat in Chemie aufgepaßt?



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Bernhard
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 01.10.2005
Mitteilungen: 6325
Aus: Merzhausen, Deutschland
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.17, eingetragen 2011-01-27


2011-01-26 12:44 - mire2 in Beitrag No. 10 schreibt:
Im Übrigen hat es sich meiner Meinung nach als ZWINGEND NOTWENDIG erwiesen, ein Heim- und Handwerker-Forum einzuführen, welches ja bedauerlicherweise nicht allzu lange am Leben blieb.
(...)
Mir würden noch weitere WIRKLICH SINNVOLLE Foren einfallen, aber die haben noch nicht den Charakter des Lebensnotwendigen.  wink

Grüße

Michael

Hallo an alle hier!

Das ist aber im Gegensatz zu michaels Beitrag ernst gemeint:

Ihr wißt, daß xycolon und ich schon seit einem Jahr ein Forum "Sonstige Computerfragen" propagieren?!
Und daß sich bereits (genügend) Leute gefunden haben, die dort mitmachen würden?
Daß ich mich bereit erklärt habe, das zu moderieren?
Daß wir (mit Diophant) bereits - um wenigstens die interessantesten Posts zu retten - eine offene Arbeitsgruppe mit einem Notizbuch eingerichtet haben? Siehe Allgemeine PC-Fragen
So ein Notizbuch läßt sich allerdings nicht leicht erweitern, weshalb wir uns hier auf den Bereich um Computer, Hardware, Software, Peripherie, Internet beschränkt haben. Aber Rohrreinigung und Pferdeäppel* würden auch in ein solches Forum nicht reinpassen. Das bliebe bei "Sonstiges".

Viele Grüße, Bernhard

*Wer 2009 bereits da war, weiß, was ich meine biggrin



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Gockel
Senior Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 22.12.2003
Mitteilungen: 25545
Aus: Jena
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.18, eingetragen 2011-01-27


Ja und das Gegenargument ist immer noch dasselbe: Wir sind der Matheplanet und nicht der Wie-kann-ich-in-Word-Text-einrücken-Planet oder der Wie-schließe-ich-am-besten-Herd-Geschirrspüler-und-Waschmaschine-an-dieselbe-unisolierte-und-leicht-feuchte-Steckdose-an-Planet.
Physik war schon immer hier vertreten und gehört nun einmal einfach zur Mathematik dazu. Informatik ergibt sich auch halbwegs natürlich, aber für alles, was darüber hinausgeht, gibt es tausend andere, tausendmal bessere Orte, um solche Fragen zu stellen.

Lasst uns bitte wieder auf das ursprüngliche Thema zurückkommen. Brauchen wir neue Mathe- und/oder Physikunterforen wie "Darstellungstheorie" und/oder sollten vorhandene Foren neugegliedert werden?

mfg Gockel.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
rlk
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 16.03.2007
Mitteilungen: 10903
Aus: Wien
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.19, eingetragen 2011-01-27


Hallo,
wenn das neue Forum "statistische Physik" einen Maxwell-Dämon mitbringt, der die Fragen einordnet, dann bin ich dafür wink

Im Ernst: gibt es eine ausreichende Anzahl von Fragen, um eine weitere Unterteilung zu rechtfertigen? Es passiert mir öfters, dass eine Frage zu mehreren existierenden Unterforen passt (z.B. Thermodynamik und Kontinua, oder Elektrizitätslehre, Optik, Schwingungen und Wellen), bei einer feineren Unterteilung wird das wahrscheinlich öfter passieren.

Die Idee einer nicht (nur) hierarchischen Struktur von nokdofid könnte man ja vielleicht mit den Suchbegriffen verwirklichen, nur wäre dazu eine Liste von Begriffen hilfreich.

Im Mathematik-Bereich ist mir die Abwesenheit eines Unterforums für Fouriertransformation aufgefallen, ich verschiebe dann zu den uneigentlichen Integralen oder für anwendungsorientierte Fragen zur Elektrizitätslehre, in der ja auch Regelungstechnik und andere Fragen, die nicht zur Elektrizität im engeren Sinne passen, behandelt werden. Entsprechende Unterforen habe ich noch nicht vermisst, ich habe auch nicht den Eindruck, dass sie jemandem anderen abgehen.

Gute Nacht,
Roland




Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
TomS
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 18.10.2008
Mitteilungen: 2819
Aus: Nürnberg
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.20, eingetragen 2011-01-27


Die Idee der Stichworte, Tags ist zunächst vernünftig, jedoch schwierig umzusetzen, insbs. für alte Themen. Vorstellen könnte ich mir, dass jeder Beitrag mit einem Tag versehene werden MUSS und bei Bedarf mit weiteren Tags versehen werden KANN. Die Tags wären (wie heute die Unterforen) aus einer Liste auswählbar (also nicht frei definierbar). In der Praxis müsste man also
- beim Erstellen eines Thread diesem einen Tag zuweisen (Häkchen setzen)
- bei der späteren Diskussion die Möglichkeit haben, weiter Tags zu setzen

Allerdings würde das natürlich einiges an Umbauaufwand erfordern.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
huepfer
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 19.11.2003
Mitteilungen: 6882
Aus: Münster/ eigentl. Allgäu
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.21, eingetragen 2011-01-27


Hi Leute,

also ursprünglich waren die Unterforen ja mal dazu gedacht, dass dort besonders schöne Threads gelagert und wieder auffindbar sein sollten. Der Rest sollte soweit in den allgemeineren Foren liegen bleiben. Mittlerweile hat sich das weitgehend geändert, weil deutlich mehr Threads in die Unterforen gelangen, als diesem Kriterium entsprechen würden. Ich sehe darin auch kein weiteres Problem.
Was das Suchen angeht glaube ich jedoch kaum, dass ein Fragesteller mit einer konkreten Frage aus dem Bereich der Thermodynamik hergehen würde und die Forumsansicht des Unterforums Thermodynamik öffnet und solange durchscrollt, bis er was passendes gefunden hat. Wenn überhaupt nutzt der die Forumssuche.
Was das Verteilen von Tags angeht, so gibt es dafür doch längst ein System, das auch einigermaßen funktioniert, wenn es denn genutzt wird. Scrollt einfach mal ans Ende des Threads, dort steht eine Eingabemaske mit einem Text der Form: wenn jemand nach diesem Wort sucht, sollte er diesen Thread finden. Ich habe allerdings den Eindruck, dass das kaum genutzt wird. Aber zugegeben, ich mache das auch nicht. Einen Zwang. solche Tags zu setzen, kann man aber auch gleich vergessen, das macht es für jemanden, der neu auf die Plattform kommt nur wieder ein Stück komplizierter und das will Matro ja eigentlich zu Recht nicht.

Gruß,
   Felix



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
TomS
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 18.10.2008
Mitteilungen: 2819
Aus: Nürnberg
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.22, eingetragen 2011-01-27


Die von mir genannten neuen Tags sollten ja die Unterforen ersetzen. Wenn man jedem Thread genau einen Tag zuordnet, dann hat man genau wieder die Struktur wie jett; wenn man aber z.B. zwei (vordefinierte) Tags setzt, wie z.B. "Quantenmechanik" und "mathematische Physik", dann wäre das so, wie wenn das Thema eben in zwei Unterforen auftaucht (physikalisch aber nur einmal existiert).

Natürlich wird dadurch gar nichts komplizierter, denn bereits heute MUSS man für ein neues Thema ein Forum definieren.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Gockel
Senior Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 22.12.2003
Mitteilungen: 25545
Aus: Jena
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.23, eingetragen 2011-01-27


Ich finde TomSs Idee gar nicht schlecht. Man könnte die bisherige Forenstruktur 1:1 auf eine Tag-Struktur anwenden und sogar die Darstellung beibehalten. Man braucht nichts rückwirkend ändern, wenn man jedem Thread einfach sein bisheriges Unterforum als Tag zuordnet.
Zusätzlich gäbe es dann in Zukunft jedoch die Möglichkeit, ein Unterforum logisch unter mehrere Haupt-Forum zu hängen. Ich denke da z.B. an ein Forum für elementare topologische Fragen und Fragen über metrische Räume. Im Moment existiert ein solches unter Analysis - Topologie und eins unter Topologie - mengentheoretische Topologie. Das hat mich schon bei Einrichtung des Zweigs Ana - Topo gestört, solch eine Dopplung könnte behoben werden. Ähnliches passiert mit Fragen zur Ring-Theorie und Körpertheorie, die ab und zu in Zahlentheorie - algebraische Zahlentheorie und Algebra - Ringe bzw. Algebra - Körper gleichermaßen passend sein würden und daher zu gleichen Teilen auf beide Einordnungsmöglichkeiten verteilt sind. Mit der Tag-Lösung könnte beides zusammengeführt sein. (Zufällig gab es passenderweise gerade gestern einen Thread, den jemand in Algebra und Zahlentheorie doppelt gepostet hatte, um die Aufmerksamkeit sowohl von Algebraikern als auch Zahlentheoretikern auf sich zu ziehen...)

Eine psychologische Komponente: Ich persönlich - ich kann natürlich nicht für andere sprechen - hätte weniger Probleme damit, mal eben einen neuen Tag zu definieren als ein neues Unterforum anzulegen. Unterforen sind bei unserer momentanen Struktur immer irgendwie ausschließlich. Jeder Thread kann nur in einem Unterforum sein und man hat daher das Bedürfnis, jeden Thread auch ins "richtige" Forum zu schicken. Ein neues Unterforum bedeutet daher Arbeit.
Natürlich sollten auch in einer Tag-basierten Ordnung jedem Thread die richtigen Tags zugeordnet werden, aber es ist irgendwie ein anderes Niveau, ob ich irgendwo einen Thread jetzt noch mit einem fünften Tag markiere oder ob ich ihn ins falsche Forum einordne...

Ein Problem, das sich ergibt, ist natürlich, dass dann die Moderation anders geregelt werden muss. Wenn die Tags nicht mehr rein hierarchisch sind, dann kann auch die Moderatorenzuordnung nicht mehr rein hierarchisch funktionieren. Angesichts der Tatsache, das im Moment aber sowieso nur sehr wenig Unterschiede zwischen einem Algebra- und einem Analysis-Moderator herrschen, finde ich das nicht schlimm. Die Frage ist vielleicht, ob wir die etwas striktere Trennung zwischen Mathe-, Physik- und sonstigen Moderatoren beibehalten wollen.

Kurz: Ich bin für TomSs Vorschlag.

mfg Gockel.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
TomS
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 18.10.2008
Mitteilungen: 2819
Aus: Nürnberg
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.24, eingetragen 2011-01-27


2011-01-27 15:26 - Gockel in Beitrag No. 23 schreibt:
Ein Problem, das sich ergibt, ist natürlich, dass dann die Moderation anders geregelt werden muss.

Kurz: Ich bin für TomSs Vorschlag.
Danke für die Zustimmung.

Das Problem mit der Moderation liese sich lösen, wenn man sich auf einen "primären Tag" einigen könnte, der zuerst vergeben werden muss und der auch die Moderation regelt. In vielen Fällen wird sowieso nur einer vergeben werden (z.B. aus Faulheit) und das Problem stellt sich gar nicht.




Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Gockel
Senior Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 22.12.2003
Mitteilungen: 25545
Aus: Jena
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.25, eingetragen 2011-01-27


@TomS: Ich denke, dass eher der andere Fall da sein wird. Wenn ich mir überlege, wie oft Fragesteller hier doppelposten in der Absicht, möglichst viele Leute zum Lesen ihrer Frage zu bewegen, dann stelle ich mir vor, dass mit so einem Tag-System Threads häufig sein werden, die viele (und manchmal auch falsche) Tags haben.
Nicht zuletzt, weil ja eben der Zwang, sich auf eine einzige Einordnung festzulegen, entfällt, denke ich mir, dass auf lange Sicht sogar ein Großteil der (neu dazukommenden) Fragen mit mehreren Tags versehen sein wird, sodass alle Apsekte der Frage oder des sich entwickelnden Threads in den Tags erfasst werden.

mfg Gockel.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
TomS
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 18.10.2008
Mitteilungen: 2819
Aus: Nürnberg
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.26, eingetragen 2011-01-27


OK, freies Spiel der Kräfte; die Moderation wird dann wirklich schwieriger zu regeln sein.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
moggi
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 12.02.2007
Mitteilungen: 229
Aus: Karlsruhe
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.27, eingetragen 2011-01-27


Hi,

ich finde die Idee auch gut.
Eine schöne Umsetzung der idee findet man bei  Stackoverflow.
So kann man ein thema mehreren Tags zuordnen und Moderatoren und evtl Senioren könnten, die Tags notfalls ändern bzw weitere hinzufügen.(entspricht ungefähr dem Verschieben)

Ich finde auch, dass sich das mit den Moderatoren nicht so schlimm gestalten würde, wenn zB nur die Moderatoren als Moderatoren agieren, die einem Tag zugeordnet sind.

Gruß moggi

[EDIT]Link korrigiert

[ Nachricht wurde editiert von moggi am 27.01.2011 18:00:30 ]



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Ex_Senior
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.28, eingetragen 2011-01-27


Hi,

wenn ich das richtig verstehe, laufen aber die bisherigen Vorschläge zur Organisation des Forums mit diesen Tags darauf hinaus, dass es keine verschachtelte Struktur mehr gibt?


Gruß, Diophant

[ Nachricht wurde editiert von Diophant am 27.01.2011 18:57:56 ]



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Gockel
Senior Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 22.12.2003
Mitteilungen: 25545
Aus: Jena
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.29, eingetragen 2011-01-27


Nicht zwangsläufig. Das ist eine Möglichkeit, aber sicher nicht die einzige. Auch den Tags könnte man ja eine Struktur geben. Die könnte baumartig sein, aber in so fern geändert, dass man z.B. ein Untergebiet auch mehreren Obergebieten zuordnen kann (Tagstruktur = azkylischer, gerichteter Graph). Wir haben aber natürlich die freie Auswahl, ob und wie wir die Tags strukturieren, wenn wir so ein System einführen.

Das Stackoverflow-System (welches auch von vielen anderen Webseiten genutzt wird) arbeitet z.B. mit einer unstrukturierten Tag-Wolke.

mfg Gockel.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Ex_Senior
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.30, eingetragen 2011-01-27


Hi,

das fände ich schon wichtig (mit der Möglichkeit der Verschachtelung). Ich kann mir das jetzt noch nicht so ganz vorstellen, aber den Bedenkenträger will ich jetzt mal auch nicht geben. Man muss nur IMO darauf achten: ein immer weiter wachsendes Forum benötigt sicherlich die Möglichkeit, dass die Komplexität der Organisationsstruktur mitwächst. Aber das ganze sollte dennoch so ausgestaltet sein, dass es für die Benutzer überschaubar und handlebar bleibt, sowohl für die schreibenden als auch für die lesenden User.

Vielleicht wäre es an dem Punkt der Diskussion auch einmal gut, wenn irgendjemand (der Chef  smile ?) das Verhältnis von Nutzen und Aufwand skizzieren könnte (da kann ich nicht mitreden, was den Aufwand angeht).


Gruß, Diophant



[ Nachricht wurde editiert von Diophant am 27.01.2011 19:06:02 ]



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Buri
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 02.08.2003
Mitteilungen: 46233
Aus: Dresden
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.31, eingetragen 2011-01-27


2011-01-26 11:01 - Martin_Infinite in Beitrag No. 9 schreibt:
Ich finde das Forum "Strukturen und Algebra" auch viel zu allgemein. wink
Hi Martin,
hmm, Ringe und Körper und Moduln genügen also nicht.
OK, ich nehme eine entsprechende Erweiterung vor und spüre geeignete verschiebungsfähige Themen auf, eine Mammut-Arbeit, aber ich mache es.
Gruß Buri
[ Nachricht wurde editiert von Buri am 28.01.2011 08:04:29 ]



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Wally
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 02.11.2004
Mitteilungen: 8915
Aus: Dortmund, Old Europe
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.32, eingetragen 2011-01-27


Ich finde schon Unterforen unnötig.

Wenn ich was suche, nehme ich die Suche-Funktion, und wenn ich die Liste der neuen Beiträge ansehe, hilft mir in Zweifelsfällen die Angabe des Forums, um das Thema einzuordnen.

Wally



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Gockel
Senior Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 22.12.2003
Mitteilungen: 25545
Aus: Jena
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.33, eingetragen 2011-01-27


@Wally: Ich finde nicht, dass eine feine Unterteilung (z.B. durch Unterforen) unnötig ist. Gerade, wenn man die Suchfunktion benutzt, ist das von Vorteil in den Situationen, wo man etwas spezielles sucht ("Da war doch dieser Thread, wo Buri schon einmal so etwas ähnliches bewiesen hatte... wie ging das nochmal?"). Da verkürzt jede zusätzliche Information die Suchzeit für mich.

mfg Gockel.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Wally
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 02.11.2004
Mitteilungen: 8915
Aus: Dortmund, Old Europe
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.34, eingetragen 2011-01-27


Hallo, Gockel,

vielleicht bin ich zu dumm - wie sucht man denn in Unterforen? Ich sehe nur "Forum" als Auswahl.

Wally



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Gockel
Senior Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 22.12.2003
Mitteilungen: 25545
Aus: Jena
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.35, eingetragen 2011-01-27


Ah, okay, jetzt sehe ich, was du meinst. Man kann zwar in Unterforen suchen, aber das Suchformular hat dafür keine Auswahloption. (Es gibt die Hintertür, dass man die Foren-ID direkt in die URL der Suchanfrage schreibt. So ist das aber sicher nicht beabsichtigt.)
Das ist kein echtes Problem. Dafür muss man ja nur die Eingabeoberfläche der Suchfunktion ändern. Das könnte unabhängig von der Foren-vs-Tags-Diskussion eigentlich mal geändert werden...

mfg Gockel.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Buri
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 02.08.2003
Mitteilungen: 46233
Aus: Dresden
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.36, eingetragen 2011-01-27


2011-01-27 19:05 - Buri in Beitrag No. 31 schreibt:
... ich nehme eine entsprechende Erweiterung vor ... eine Mammut-Arbeit, aber ich mache es.
Hi,
so schlimm war es nun auch wieder nicht, es hat ca. 3 Stunden gedauert, und im neuen Unterforum "Darstellungen" findet man jetzt 58 Themen.
Gruß Buri



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
huepfer
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 19.11.2003
Mitteilungen: 6882
Aus: Münster/ eigentl. Allgäu
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.37, eingetragen 2011-01-27


Ok, ich glaube, dass ich TomSs Vorstellungen von einer Tag-Struktur nun verstandne habe und möchte all meine Bedenken zurückziehen und fortan das Gegenteil behaupten. Der Vorschlag gefällt mir jetzt sehr gut. Vor allem für die Moderationszuständigkeiten kann man die hierarchische Struktur ja beibehalten, für jeden, der sich nicht umstellen möchte kann denke ich diese Struktur problemlos mittels Unterforen erhalten bleiben, das einzige, was sich ändern würde, wäre die Tatsache, dass man, wenn man die einzelnen Unterforen durchgeht manchen Thread mehrfach angezeigt bekäme.
Wahrscheinlich wäre es auch wirklich nicht so schwierig, hier den Übergang zu schaffen, weil die Einsortierung ja bereits besteht und man müsste letztlich die Namen der Unterforen auslesen und durch ein Tag ersetzen.
Ob es wirklich mehr Aufwand für die Moderatoren wird, wenn manche Fragensteller nun zu viele Tags setzen im Gegensatz dazu, dass sie nun Mehrfach-Posts absetzen bliebe abzuwarten. Ich glaube das nichtmal.

Gruß,
   Felix



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
John_Matrix
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 18.04.2005
Mitteilungen: 1368
Aus: da wo der Westen beginnt ;)
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.38, eingetragen 2011-02-05


Hallo,

Ich wollte nur noch einflechten, dass es den Vorschlag zur Umbenennung in "Thermodynamik und Statistische Physik" schon einmal gab. Es hat sich herausgestellt, dass dieser Titel ein paar Zeichen zu lang ist. Darum haben wir dann den Untertitel "Wärmelehre und Statistische Physik" eingefuehrt. Marc (Nodorsk) wollte es lieber beim alten Titel belassen, da "Statistische Physik" alleine seiner Meinung nach zu viele Schueler abschrecken koennte.

Ich finde auch, dass  "Thermodynamik und Statistische Physik" der ideale Titel waere, wenn es machbar ist.




Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Ex_Mitglied_28361 hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2020 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]